Home >Documents >Use Insights Use Insights - mcu-gmbh.de .se Use Insights se Use Insights User Insights Made by MCU

Use Insights Use Insights - mcu-gmbh.de .se Use Insights se Use Insights User Insights Made by MCU

Date post:30-May-2019
Category:
View:214 times
Download:0 times
Share this document with a friend
Transcript:

Ausgabe 02/2016

User Insights

Ausgabe 02/2016

User Insights

User Insights Made by MCUG m b H & C o . K G

n Digitale Vernetzung fr transparente Empfehlungen

Ausgabe 02/2016

Sptestens mit Industrie 4.0 ist die Datennutzung bzw. Daten- auswertung auch in die Werkzeugmaschine eingezogen. Aber nach wie vor gilt, eine Wertschpfung lsst sich nur dann erzielen, wenn Prozesse ganzheitlich mit all ihren Daten bercksichtigt werden. Dazu bentigt man Energiedaten, Strungsmeldungen oder Werk-zeugdaten aus der Maschine. Deshalb arbeitet MCU kontinuierlich an prozessspezifischen Erweiterungen, gezielten Analysen und

daraus ableitend, an Prozessoptimierungen. In der MZA Analyse werden beispielsweise Beschleunigungswerte und Geschwindig-keiten von Maschinen in drei Achsen aufgenommen und verarbei-tet. MCU wird mit diesen Erweiterungen bzw. der digitalen Ver- netzung von Daten und konkreten Empfehlungen den Anforder- ungen von Industrie 4.0 gerecht. Lesen Sie aber mehr dazu auf den folgenden Seiten.

Wir sind umgezogen. Die Vertriebsniederlassung in Winnenden ist umgezogen.Das neue Gebude ist grer und bietet uns fr die wachsenden Aufgaben mehr Raum.

MCU GmbH & Co. KGHeadquarterAm Gehrenbach 8D-88167 MaierhfenTel.: +49 (0) 8383 - 922 19 - 76Email: info@mcu-gmbh.de

CZ.TECH CELKOVICE, a.s.Stankovskho 1200/46CZ - 250 88 CELKOVICETel.: +420 (326) 993 844Email: cztech@cztech.cz

MCU North AmericaTechnical Sales419 The Parkway # 224SC 29650 GreerTel.: +1 (864) 331 97 90Email: t.koechli@mcu-gmbh.de

Shanghai NUOSUN Enterprise Development Co.,Ltd.Add.: Room 506, Block B, No.1439 Wuzhong Road Shanghai,201611 Shanghai, ChinaTel.: +86 186 016 294 00Email: alexshi@nuosun.com

MCU Vertriebsbro WestIWW-Weber IndustrievertretungenHerr Weber45470 Mlheim an der RuhrTel.: +49 (0) 208 - 438 383Email: wolfgang.weber@iww-weber.de

Global sales officeBerglenstrae 11 D-71364 Winnenden Tel.: +49 (0) 7195 - 137 538 www.mcu-gmbh.deEmail: vertrieb@mcu-gmbh.de

Bereich Bayern TKarisch GmbH Technologieberatung und Vertrieb D-71364 Winnenden Tel.: +49 (0) 7195 - 139 71 32 Email: thomas.karisch@tkarisch-gmbh.de

Kadigo Prozessberwachung & Handel GmbH Technologieberatung und VertriebPasettistr. 64A-1200 WienTel.: +43 (1) 332 - 11 21 Email: office@kadigo.at

MCU Vertriebsbro NordLorenscheit Automatisierungs-Technik GmbH 21368 Dahlenburg Tel.: +49 (0) 5851 - 979 42 80 Email: info@moving-production.com

n MCU in Deutschland / MCU weltweit n Mehr Raum fr neue Herausforderungen

n Wir stellen aus

AMB Halle 3, Stand C8

IMTS West Building W-154

MSVHalle P, Stand 130

MSV 2016

EINLADUNG FR AUSSTELLER

16. Internationale Gieereifachmesse

10. Internationale Messe fr Metallbearbeitung

6. Internationale Fachmesse fr

Oberflchentechnik

58. Internationale Maschinenbaumesse

23. Internationale Fachmesse fr Schweitechnik

5. Internationale Fachmesse fr Kunststoffe, Kautschuk und Verbundwerkstoffe

MSV 2016

MSV 2016

IMT 2016

3.7. 10. 2016Brnn Tschechische Republik

Ausgabe 02/2016

User Insights

Ausgabe 02/2016 Ausgabe 02/2016

User Insights User Insights

n Werkzeugbruchkontrolle eliminiert Nacharbeit

Uwe Schrter, Christian Bienen und Siegfried Hlle (v.l.n.r.): Es geht nicht um das gnstigste Angebot sondern um das Gleichgewicht zwischen Qualitt und Preis sowie um eine vernnftige Schnittstelle.

Mit den ersten Tests nach der Automatisierung von zwei Stan-dard-Bearbeitungszentren STAMA MC 334 Twin wurde den Ver-antwortlichen bei GKN Walterscheid in Lohmar schnell klar, dass damit ein Bruch bei kleineren Bohrern nicht mehr feststellbar war. Deshalb war es fr die Verantwortlichen eine notwendige Konsequenz, eine Werkzeugbruchberwachung einzusetzen. So hat man sich zunchst nach einer Werkzeugbruchberwachung auf dem Markt umgesehen und sich mit Toolinspect fr das quali- tative und preisliche Gleichgewicht entschieden. Siegfried Hlle, Leiter Projektierung bei STAMA sieht Toolinspect als effiziente und prozesssichere Lsung: Wir liefern bis zu 80 Prozent Turnkey- Lsungen inklusive Vorrichtungen und Automation. Mittler- weile sind zirka 350 unserer Maschinen mit Toolinspect ausge-

rstet. Ich denke, das spricht fr sich. Toolinspect berwacht die Anlagen in Lohmar seit ber sechs Monaten als Standard- lsung. Welch enormen Vorteile die integrierten Funktionalit-ten dieses Standards bei GKN Walterscheid aktuell aber brin-gen, macht zum Beispiel die Anbindung an die STAMA Werk-zeugverwaltung deutlich. Toolinspect erhlt hiervon die Daten, Werkzeuge mssen bei einem Wechsel so nicht neu angelernt werden. ber die Toolinspect Prozessberwachung sieht man wie ein Werkzeug arbeitet, es lassen sich Drehzahlen und Vorschbe optimieren und auch die Qualitten von Werkzeugen vergleichen. Derartige Werkzeugoptimierungen werden bei GKN regelmig durchgefhrt.

Eine intelligente VerbindungDas besondere Highlight drfte allerdings die dynamische Kurven-formberwachung sein. Eine Funktionalitt, die fr Uwe Schrter, Geschftsfhrer von MCU allerdings eine Herausforderung darstell-te: Bedingt durch die Toleranzen im Schmiederohling kommt es im konkreten Fall zu starken Materialschwankungen, die wiede-rum zu einer starken Gratbildung fhren knnen. Das beeinfluss-te das nachfolgende Werkzeug sehr negativ. Obwohl hier in der Anlage kein Werkzeugverschlei integriert ist, konnten wir das mit der Standardversion von Toolinspect abbilden, denn damit ist eine

dynamische Kurvenformberwachung mglich. Nun gelten Werkzeugberwachungssysteme bislang als derart komplexe Systeme, fr deren Verstndnis und Bedienung meist berdurchschnittliche Qualifikationen erforderlich sind. Das ist in Lohmar bzw. mit Toolinspect nicht so. Demnach stehen Mitarbeiter an den Stama-Maschinen, die angelernt wurden. Selbst fr diese war Toolinspect kein Problem, man hatte sich innerhalb kurzer Zeit daran gewhnt.

STAMA weist darauf hin, wie eine prozesssichere Werkzeugberwachung aussehen sollte. Mittlerweile bietet man hier nahezu ausschlielich Toolinspect an.

Die Software ToolAnalyzer ermglicht die Auswertung von exportierten Daten der Toolinspect Werkzeugberwachung und eine Alarm-, Prozess-, Verschlei so-wie MZA Analyse. Mit der Alarmanalyse lassen sich zustz-lich zu Toolinspect Alarmmeldungen, auch aus der Steuerung, analysieren. Sollen dagegen Prozesskrfte unterschiedli-cher Werkzeuge und Hersteller analysiert werden, ist das ber die Prozessanalyse im ToolAnalyzer mglich. Damit werden

problematische Bearbeitungspositionen, Schwankungsbreiten oder Schnittpara-meter untersucht und miteinander ver-glichen. Einen Schritt weiter geht MCU bei der eigentlichen Werkzeugberwa-chung, denn mit Toolinspect wird nun in einem eigenstndigen Modul mit einer Anbindung an die Werkzeugverwaltung selbst Werkzeugverschlei erkannt. Dazu lassen sich die Krfte bearbeitungsspe-zifisch ber die Anzahl der gefertigten Werkstcke auftragen. Schwankungen,

die beispielsweise aus einer fehlerhaften Werkzeugbeschichtung, schlechtem An-schliff, unzureichender Khl-Schmiermittel-zufuhr entstehen, sind so sofort erkennbar. Auerdem ist ersichtlich ober ein Werk-zeug gewechselt oder auch neu einge-stellt wurde. Fr den Anwender ist so ber einen lngeren Teilezyklus immer ersicht-lich, wie das Werkzeug seinen Zustand verndert. Interessant dabei ist, dass die Verschleiberwachung unabhngig von der Werkzeugverwaltung arbeitet.

MCU hat eine modulare Methode geschaffen, um den Zu-stand sowie die Historie einer Werkzeugmaschine darzustel-len und beinhaltet drei Module. Das neu entwickelte System greift dabei direkt auf Daten und Betriebszustnde der NC-Steu-erung zu und wertet diese aus. So werden bei Modul 1 Sensor- Antriebs- und Steuerungsdaten abhngig von der Maschinen-nutzung und Ereignisse mit Detailinformationen gespeichert. Im Falle einer Kollision speichert ein Recorder alle zu diesem Zeit-punkt anstehenden Daten und Betriebszustnde, wie Achsstrme, Achspositionen, NC-Programm, NC-Satz oder Beschleunigungs-werte. Diese Daten lassen sich auf zwei unabhngigen Spei-chermedien sichern und werden auf bergeordneten Systemen (Server, Cloud) zur Verfgung gestellt. Bei Modul 2 Wartungshin-weise und Instandhaltungsplanung werden die einzelnen Maschi-nenkomponenten nach dem Wartungsplan geprft und nur dann gewechselt, wenn das tatschliche Ende ihrer Nutzungsdauer

bzw. der berprfungsintervall ansteht. Die einzelnen Wartungs-merkmale lassen sich dabei beispielsweise mit SPS-Signalen oder Sensorwerten verknpfen. Modul drei (optional) dient mit der Definition von Grenzwerten oder mit Sofort Stopp der Maschine bei berschreitung von Gren-zwerten dem Maschinenschutz.In der Summe erbringt das den Nachweis der tatschlichen Ma-schinen_nutzung. Garantieansprche lassen sich daraus ableitend unabhngig beurteilen und der tatschliche Maschinenstatus bei zum Beispiel Leih- oder Leasingmaschinen bewerten. Die Visuali- sierung kann auf Plattformen wie Windows, Linux oder auch Android ausgefhrt werden.

Integrierte Toolinspect Visualisierung:

Werkzeugberwachungsvisualisierung Bedienung und Prozessanalyse

Manueller Datenexport ber die USB Schnittstelle fr die Analyse mit dem Toolanalyzer

Optionale Online Datenbertragung zu einem Netzwerklaufwerk fr - MZA Daten (Condition Monitoring) - Prozessanalyse von Produktionsdaten

Toolinspect Box:

berwachung Werkzeugbruch- und fehlt

Werkzeug Verschleiberwachung

Adaptive Regelung (Adaptive Control)

Datenspeicherung von MZA Daten

Datenspeicherung von Produktionsdaten

Interner Speicher fr 200 Dateien bzw. Messungen / Kanal

Interner Speicher fr m

Use Insights Use Insights - mcu-gmbh.de .se Use Insights se Use Insights User Insights Made by MCU - Page 2
Use Insights Use Insights - mcu-gmbh.de .se Use Insights se Use Insights User Insights Made by MCU - Page 3
Embed Size (px)
Recommended