Home >Documents >GW Tutorial d

GW Tutorial d

Date post:05-Aug-2015
Category:
View:72 times
Download:1 times
Share this document with a friend
Transcript:

Tutorial

TutorialEinfhrungNEPLAN dient der Analyse, Planung, Optimierung und Verwaltung von elektrischen Energieversorgungsnetzen, sowie von Gas- und Wasser- und Fernwrmenetzen. Alle Menoptionen und die Berechnungsmodulen sind in den folgenden Kapiteln beschrieben. Dieses Tutorial gibt eine schnelle und einfache Einfhrung in NEPLAN. Das Programm wird anhand von Beispielen erklrt. Es wird gezeigt, wie ein neues Projekt geffnet und ein kleines Netz berechnet wird. Im Weiteren wird die Dateneingabe, die Anwendung von Bibliotheken, die Berechnungen Darstellung von Ergebnisseen behandelt. Das Lesen des Tutorials soll der erste Schritt sein bei der Einarbeitung in die NEPLAN Software. Detaillierte Informationen ber Netzmodelle, Dateneingabe oder Berechnungsparameter sind in den entsprechenden Kapiteln des Handbuches oder in der kontext-sensitiven Online-Hilfe gegeben.

NEPLAN User's Guide V5

1

Tutorial

Die grafische Oberflche1 3

2

5 4

6

7 8

Fig. 1.1 Die Fenster der grafischen Oberflche

Mit Nummern sind die verschiedenen Fenstern gekennzeichnet: 1. Titelleiste 2. Menleiste 3. Symbolleiste 4. Arbeits- oder Zeichnungsfenster 5. Varianten-Manager 6. Symbol-Fenster 7. Hinweis-Fenster 8. Status-Zeile

SymbolleisteDie Beschreibung des entsprechenden Symbols bzw. der Option wird angezeigt, wenn der Mauszeiger auf das Symbol zeigt.

2

NEPLAN User's Guide V5

Tutorial

Die meisten Optionen der Symbolleiste sind auch ber ein Men aufrufbar, einige sind jedoch nur hier verfgbar.

ArbeitsfensterIm Arbeitsfenster werden geffnete Plne, mit Netzen oder Regelkreisen, dargestellt. PlanPlan

Varianten-ManagerIm Variantenmanager sind alle geffneten Projekte und Varianten ersichtlich. Sie knnen aktiviert oder deaktiviert werden, neu hinzugefgt oder wieder gelscht werden. Der Anwender kann vom Varianten-Manager zum Plne-Manager wechseln. Dieser verwaltet die Plne und die Grafikebenen eines Projekt bzw. einer Variante.

Symbol-FensterDas Symbol-Fenster beinhaltet die Symbole smtlicher Netzelemente und Hilfsgrafiken. Fr jedes Netzelement ist ein Standard Symbol definiert. Neue Symbole bzw. benutzer-definierte Symbole knnen mit Hilfe der Symbol-Bibliothek (Bibliotheken Symbol-Bibliothek) erstellt werden. Mit einem Klick der rechten Maustaste in das Symbol-Fenster knnen ber ein Menu nur die Standard-Symbole oder alle Symbole angezeigt werden.

Hinweis-FensterIm Hinweis-Fenster werden Informationen angezeigt. Hinweise, Fehlermeldungen oder Berechnungs-

NEPLAN User's Guide V5

3

Tutorial

Die Online Hilfe

2

1

Fig. 1.2 Aufruf der Online Hilfe

Die Figur oben zeigt, wie die Online Hilfe aufgerufen werden kann. Das Symbol 1) ruft die kontext-sensitive Hilfe auf. Nach Aufruf dieser Option kann eine Funktion oder ein Dialog angeklickt werden fr welche mehr Information gewnscht wird. Durch Auswahl der Hilfethemen oder durch Drcken von F1 erscheint die Online Hilfe mit Inhaltverzeichnis und Suchfunktion.

4

NEPLAN User's Guide V5

Tutorial

Daten Organisation

Fig. 1.3 Daten Organisation in NEPLAN

Die obige Figur zeigt die Daten Organisation in NEPLAN. Die NEPLAN Verzeichnisse enthalten die folgenden Unterverzeichnisse: Bin: Dat: Hardlock: HTML Help: Lib: Manuals: Ramses: temp: user: enthlt ausfhrbare Programme und Kontrolldateien enthlt Beispiele und NEPLAN-Projekte enthlt ausfhrbare Programme fr den Hardlock Treiber (Kopierschutz) enthlt die HTML Hilfe Dateien enthlt NEPLAN-Bibliotheken enthlt die Handbcher als PDF-Dateien enthlt das Modul Ramses enthlt temporre Dateien enthlt anwender-spezifische Dateien

Whrend der Installation trgt NEPLAN die Verzeichnisse in das Register des Betriebssystems ein. Dies ist fr das Programm wichtig, um zu wissen, wo Informationen gelesen und geschrieben werden knnen.

NEPLAN User's Guide V5

5

Tutorial

NEPLAN BegriffserluterungenUm das Verstndnis fr die Arbeitsweise von NEPLAN zu erhhen, ist es sinnvoll die nachstehenden Begriffe zu erlutern:

Station Knoten mit Verbruacher Einspeisung / Reservoir Knoten Knoten Leitung

Logische Schalter (geschlossen und offen)

Fig. 2.1 Diagram mit Netzelementen

Fr die Berechnung besteht ein Rohrnetz aus Knoten und Elementen (z.B. Leitung oder Reservoir).

KnotenEin Knoten ist entweder der Verbindungsort zweier Elemente oder ein Ort an welchem Gas bzw. Wasser dem Netz zugefhrt oder entnommen wird (Erzeuger, Verbraucher). Ein Knoten wird beschrieben durch seinen Namen (Identifikation aus 17 Zeichen), seine geodtische Hhe in m, die Beschreibung (31 Zeichen), die Netzgruppe oder Region, die Entnahmen bzw. Zuflsse am Knoten, den Kontentyp.

ElementeEin Element stellt eine Netzkomponente, wie z.B. eine Rohrleitung oder ein Reservoir dar. Ein Element wird topologisch durch einen Anfangs- und Endknoten beschrieben. Physikalisch werden die Elemente durch ihre Kenndaten, wie Durchmesser, k-Wert6 NEPLAN User's Guide V5

Tutorial

usw. beschrieben. In NEPLAN werden diese Daten mit Hilfe von Masken eingegeben. Die Verbraucher knnen auch entlang einer Leitung eingegeben werden ohne Knoten zu definieren (Streckenlasten).

SymbolJedes Element hat ein Standardsymbol. Das Symbol kann vor Eingabe des Elementes von der Bibliothek ausgewhlt werden. Eine Symbolbibliothek ist in NEPLAN enthalten. Wenn Sie ein anderes oder zustzliches Symbol in die Symbolbibliothek eingeben mchten, so knnen Sie den mitgelieferten Symboleditor dazu verwenden (siehe auch "Symboleditor"). Das Symbol und der Symbolwinkel kann auch nachtrglich noch gendert werden (siehe auch "Bearbeiten - Element - Symbol").

SchieberIn NEPLAN werden logische Schieber zur nderung der Netztopologie (Ein- und Ausschalten von Elementen) verwendet. Es gibt zwei verschiedene Typen von Schiebern: physikalische Schieber (Schieberelemente) logische Schieber Schieber werden als Netzelement einer Leitung zugeordnet und haben keinen Einfluss auf die Berechnung. Sie knnen nur zur nderung der Netztopologie verwendet werden, wenn die Option "Logische Schieber und Schieberelemente gleichzeitig auf/zu" im Menu "Einfgen Einfge Optionen" aktiviert ist. Logische Schieber sind fiktive Schieber, die vom System jedem Element zugeordnet werden. Eine Leitung besitzt zum Beispiel am Anfangs- und Endknoten einen logischen Schieber.

HydrantenHydranten werden einem Element (z.B. Rohrleitung) zugeordnet. Sie haben keinen Einfluss auf die Berechnung und werden ausschliesslich zur Dokumentation des Netzes verwendet.

StationEine Station kann ein oder mehrere Knoten enthalten. Die Stationen haben auf die Berechnung keinen Einfluss. Sie werden in Verbindung mit der Datenbank und zum einfachen wechseln der Planebene verwendet.

NEPLAN User's Guide V5

7

Tutorial

Zonen/AreasZonen und Areas sind Teile eines Netzes (Regionen), welche vom Anwender definiert und benannt werden knnen. Jeder Knoten und jedes Element ist einer Zone und einer Area zugeteilt. Zonen und Areas sind grundstzlich unabhngig voneinander. Fr die Darstellung der verschiedenen Zonen und Areas im Netzplan, knnen verschiedene Farben verwendet werden.

TeilnetzEin Teilnetz ist im Gegensatz zur Zone/Area ein unabhngiges Netz. Ein Teilnetz hat keine Verbindungen zu einem anderen Teilnetz. Teilnetze knnen gebildet werden durch ffnen von logischen Schaltern. Jedes Teilnetz kann verschieden eingefrbt werden.

8

NEPLAN User's Guide V5

Tutorial

Schritt 1 ffnen eines neuen ProjektesUm ein neues Projekt zu ffnen, ist die Men-Option Datei Neu auszuwhlen. 1. Eingabe des Verzeichnisses, wo die Datei gespeichert werden. Drcke Schaltflche "" um das Verzeichnis auszuwhlen. 2. Eingabe des Projektnamens. 3. Whle den Typ des Netzes aus: Elektrisch, Wasser oder Gas. 4. Optional kann eine Beschreibung definiert werden. 5. Eingabe der Grsse und Ausrichtung des Planes 6. Drcke OK.

1 2

3

4

5 6

Fig. 1.4 ffnen eines neuen Projektes

Die unten sichtbare Figur zeigt den Bildschirm nach dem ffnen eines neuen Projektes. a. Die Titelzeile zeigt den Namen des aktiven Projektes. b. Ein Plan ist fr das Basisnetz (Rootnet) geffnet. c. Der Varianten-Manager zeigt den Projekt-Baum, der zur Zeit nur aus dem Basisnetz (Rootnet) besteht.

NEPLAN User's Guide V5

9

Tutorial

a

b c

Fig. 1.5 Nach ffnen eines neuen Projektes

10

NEPLAN User's Guide V5

Tutorial

Schritt 2 Eingabe eines kleinen BeispielsIn diesem Schritt wird gezeigt, wie durch Eingabe von Knoten und Elementen ein kleines Netz entsteht. Das Symbol-Fenster erlaubt eine einfache Auswahl eines Elementes. Es kann mit einem beliebigen Element begonnen werden. Die Knoten und Elemente werden erst nachtrglich mit dem Element Verbindung verbunden. Nur Leitungen knnen nicht unabhngig eingegeben werden. Sie bentigen Verbindungspunkte, die Knoten oder andere Elemente darstellen. Es wird empfohlen stets einen Knoten zwischen zwei Elemente zu setzen, damit entsprechende Ergebnisse an dieser Stelle angezeigt werden knnen.

EingabedatenDas folgende Netz ist zu zeichnen:

Fig. 1.6 Einzugebendes Netz in NEPLAN

Die notwendigen Netzdaten sind unten angegeben: Knoten:

NEPLAN User's Guide V5

11

Tutorial

Name K1 K2 K3 K4 K5 K7 K6 K9 K8 K11 K12 K13

Geod. Hhe m 220 185 175 175 175 175 175 187 194 175 175 175

Q 0 0 3.4 3.4 3.4 3.4 3.4 3.8 20 3.4 3.4 3.4

Einheit Q l/sec l/sec l/sec l/sec l/sec l/sec l/sec l/sec l/sec l/sec l/sec l/sec

Gleichzeit. Fakt. 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1

Knoten Type Type 1 Type 1 Type 1 Type 1 Type 1 Type 1 Type 1 Type 1 Type 1 T

Embed Size (px)
Recommended