Home >Documents >UFA-Revue 04/2013

UFA-Revue 04/2013

Date post:10-Mar-2016
Category:
View:297 times
Download:8 times
Share this document with a friend
Description:
UFA-Revue 04/2013
Transcript:
  • der fenaco-LANDI Gruppe www.ufarevue.ch 4 /2013

    Italienisch-schnittiges DesignSeite 20

    Regionalprodukteim FokusSeite 10

    Getreide: Herausfor-derung am MarktSeite 34

    Latente KetoseerkennenSeite 70

    Sonderheft Raufutter-Konservierung

  • Serco Landtechnik AGNiedermattstrasse 254538 OberbippTelefon 058 434 07 07info@sercolandtechnik.ch www.sercolandtechnik.ch

    Scannen Sie den Code, um weitere /

    Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.

    Roger Fuchs, Zentralschweiz 079 652 14 12Manuel Frei, Ostschweiz 079 239 93 23Hausgebiet Oberbipp 058 434 07 07

    Mit CMOTION alle &'

    &^ 100 Jahre CLAAS! ^: bis zu CHF 11500.00 beim Kauf eines Traktors./^/>^W D

  • 20

    12

    34

    72

    EDITORIAL

    www.lely.com

    LELY CENTER SUISSEDairy Solution GmbH

    For a professionalmilk production.

    Melkroboter

    suisse@sui.lelycenter.comTel. 0848 11 33 77

    Wann ist der Zenit erreicht?Kriterien fr die Sauenselektion 86

    Kurzmeldungen 63Bio-Seite: Minex jetzt auch fr Bio-Betriebe 64UFA aktuell: Die Seiten fr den Tierhalter 65Ketose: Versteckt ist doppelt gefhrlich 70Steigerung der Weideeffizienz 72Trend zu Raufutterwrfeln 74Folgestrungen bei Mineralstoffmangel 76Plus 1000kg Milch dank TMR und Laufstall 78Wann lohnt sich Kuhwohl? 80UFA Toro-Tagung: W-FOS fr Munimast 82Nach PRRS: Hygiene im Schweinestall bleibt wichtig 84Bio-Seite: Einfache Mglichkeiten zur Ertragsoptimierung 88

    Intakte BodenstrukturKrmelbildung frdern 42

    Kurzmeldungen 32Brotgetreide-Ernte 2012: Herausforderungen am Markt 34Schweizer lsaaten bleiben gefragt 36Verbesserung der Stickstoff-Effizienz 38Massnahmen gegen den Maisznsler 40

    Kultur und Tradition im WeinhandelCaves Garnier SA feiert 150-jhriges Bestehen 4

    Verwaltungsentscheide 4Auf ein Wort von Urs Feuz 5

    Schnittiger ItalienerDie Multione Hoflader verbindendie Vorzge eines Teleskop- und eines Knickladers in derselben Maschine.

    Weichen gestellt1973 wurde die Vorsorgestiftung(VSTL) gegrndet. Erster Ge schfts- fhrer war Fritz Scho ber. Nun geht er in Pension.

    Brotgetreide-Ernte 2012fenaco zahlt den Maxi-Sammel-stellen gemss Schlussabrechnunghhere Preise frs Getreideals im Vorjahr aus.

    Bis zur letzten FaserFtterungseffizienz bedeutet, dass man die Nhrstoffe im Grundfutter mglichst nutzen soll.

    UFA-REVUE 4 2013 3

    LANDLEBEN

    NUTZTIERE

    PFLANZENBAU

    LANDTECHNIK

    MANAGEMENT

    FENACO AKTUELL

    Die beiden BretonenJohann Goudal undGwilhelm Mancelabsolvierten aufeinem SchweizerLandwirtschafts -betrieb ein Praktikum.Bild: Anna Steindl

    info@ufarevue.ch

    Meteorologisch beginnt derFrhling bekanntlich am 1. Mrz,astronomisch zum Zeitpunkt derTag-und-Nacht-Gleiche, was jeweilszwischen dem 19. und 21. Mrz derFall ist. Der Frhling Ausgabe2013 hielt sich an keine dieserRegeln. Noch Ende Mrz durftendie Wetterstatistiker selbst imFlachland Eistage in ihre Tabelleneintragen, im Radio berhuftensich glatteisbedingte Unfallmeldun-gen und die sonst beginnendeBerichterstattung ber die Pollenbe-lastung musste dem Lawinenbulle-tin den Vorzug geben.

    Die Redaktion der UFA-Revue istaber guten Mutes, dass dasFrhlingserwachen doch nocheinsetzt und der Winter sptestensdann, wenn Sie die aktuelleAusgabe unserer Zeitschrift in denHnden halten, definitiv vorbei ist.Denn thematisch setzen sich einigeBeitrge mit dem Vegetationsbeginnauseinander, beispielsweise dasSonderthema rund im die Konser-vierung von Raufutter. Zu dieserspeziell fr die schweizerischeViehhaltung wichtigen Futterpro-duktion geben wir Ihnen ab Seite45 wertvolle Tipps.

    Mit einem Merkblatt in derHeftmitte mchten wir ganz ohneDrohfinger notabene daraufhinweisen, der Lagerung vonSiloballen auch eine gewissesthetische Aufmerksamkeit zuschenken, damit einerseits derGoodwill in der Bevlkerung nichtverloren geht und anderseits nichturpltzlich unbequeme undpraxisfremde Vorschriften in dieWelt gesetzt werden. Bei einemFotowettbewerb zu diesem Thema(Seite 54) knnen Sie brigens tollePreise gewinnen!

    RomanEngeler

    INHALTSVERZEICHNIS

    SONDERTHEMARaufutter-Konservierung ab Seite 45

    Hofbergabe bei BetriebsgemeinschaftenBuerliches Bodenrecht, Steuern, Ehe- und Erbrecht 14

    Kurzmeldungen 8Wettbewerb der Regionalprodukte: Jetzt anmelden! 10Ein unermdlicher Kmpfer geht in Pension 12

    Motiviert durch Praxis Lernende aus der Bretagne in der Schweiz 90

    Kurzmeldungen 89Rckblick UFA-Revue-Leserreise nach Vietnam 92Ein Bauer am Herd: Rezepte von Arthur Rsli 95Jodeln fr eine gute Laune 96Gartenseite: Mais machen? 101Olivier Haefliger ist gerne Bauer 102

    Flach aber grndlichDie Kurzscheiben-Egge Terradisc pro 300 von Vogel&Noot im Test 18

    Kurzmeldungen 16Multione SL 835 DT: Schnittiger Hoflader 20Ein neuer Hrlimann mit Wettbewerb 23Agrar Mistzetter Mistral 8002 D im Praxistest 24Optimat von Delaval optimiert die Ftterung 26Futterbau in Hanglagen: Mechanisierung und Arbeitszeit 28Produktneuheiten 30

  • FENACO

    VERWALTUNG FENACO CONSEIL DADMINISTRATION

    4 4 2013 UFA-REVUE

    Trotz der heutigenautomatisierten

    Anla gen ist Wein -herstellung Handwerkvom Feinsten. Blick in

    die moderne Abfll -anlage der Caves

    Garnier SA in Mnchenbuchsee.

    Bilder: Caves Garnier SA

    Moudon, ergibt sich fr die LANDI NordVaudois-Venoge SA die Mglichkeit, diedringend notwendige Erweiterung desLANDI-Ladens in Yverdon in den exis-tierenden Gebuden zu realisieren. DieVerwaltung fenacohat den dafr nti-gen Kre dit bewilligt.Der voraussichtlicheBaubeginn findet imJuni statt, die Erff-nung ist fr Dezem-ber 2013 geplant.

    AKTUELL

    Die Firma Caves Garnier SA wurde1863 von der Familie Garnier inBern gegrndet. Als erstes Ge-schftslokal fungierte der Kfigturm

    in Bern und die ersten Kellereien befan-den sich in einem Patrizierhaus an derJunkerngasse. Nach dem 2. Weltkriegverkaufte die Eigentmerfamilie ihre

    chen Hut fr Kontinuitt und Tradition.Erst rund 120 Jahre nach ihrer Grndungzgelte Garnier ihre Kellerei und auchdie Brogebude nach Mnchenbuch-see. Dort ist sie seither im Herzen derSchweiz ansssig und bernimmt eineDrehscheibenfunktion zwischen denWestschweizer Weinproduzenten undden Deutschschweizer Konsumenten,wie es Daniel Schaub, Geschftsfhrerder Caves Garnier SA, ausdrckt.

    Beste Sensorik fr edle TropfenDie Caves Garnier SA ist fr die West-schweizer Winzer und Traubenprodu-zenten ein sicherer und zuverlssigerGrossabnehmer ihrer Weine und ihresTraubensafts. Letzterer wird alljhrlichim Herbst angeliefert, in Edelstahltankseingelagert und zu erstklassigen Weinenverarbeitet. Dafr sorgen geschulte Gar-nier-Kellermeister, die mit Passion derWeinherstellung nachgehen. Trotz derheutigen automatisierten Anlagen ist

    CAVES GARNIER SA FEIERT 150-JHRIGES BESTEHEN. Die Weinhandels -firma Caves Garnier SA, die schwergewichtig mit Schweizer Weinen handelt, ist eine Tochtergesellschaft der fenaco und eine Schwestergesellschaft der VOLG Wein-kellereien. Caves Garnier SA kauft im Herbst Traubensaft direkt von WestschweizerWeinbauern und vinifiziert an ihrem Firmensitz feine Tropfen.

    Kultur und Tradition im Weinhandel

    Weinhandelsfirma dem damaligen Ver-band landwirtschaftlicher Genossen-schaften von Bern und Umgebung(VLG). Im Zuge der Fusion der Genos-senschaftsverbnde zur fenaco 1993wurde Caves Garnier SA eine Tochterge-sellschaft der fenaco. Die Firma stehtaber auch unter dem genossenschaftli-

    Neues Behlterlager Die Ver-waltung hat anfangs Mrz 2013 einenKredit fr den Einbau eines automati-schen Behlterlagers fr Kleinteile inder LANDI Schweiz AG in Dotzigen

    genehmigt. Dasvorgesehene Be-hlterlager soll in das heutigeHochregallagerintegriert und andie bestehendeFrdertechnik

    angeschlossen werden. Das Behlterla-ger umfasst ber 12000 Behlter in derGrsse von 60x80cm fr das Handlingvon bis zu 4000 Artikeln und erlaubt ei-nen raschen Zugriff auf die Sortiments-artikel. Pro Stunde knnen 1050 Behl-ter ein- und ausgelagert werden. DieRealisierung ist in Planung mit vorgese-hener Inbetriebnahme im Februar 2014.

    Erweiterung des LANDI-Ladensin Yverdon Mit dem Umzug derVerteilzentrale fr Pflanzenbau nach

  • TERMINE AGENDA

    FENACOBILD DE

    S MONATS

    PHOTO DU MOIS

    AUF EIN WORTEN UN MOT

    UFA-REVUE 4 2013 5

    Regionalversammlungen Zentralschweiz: 3. Mai 2013 Mittelland: 6. Mai 2013 Westschweiz: 7. Mai 2013 Ostschweiz: 7. Mai 2013

    Jahresmedienkonferenz der fenaco22. Mai 2013

    Delegiertenversammlung der fenaco18. Juni 2013

    AKTUELL

    Weinherstellung Handwerk vom Feins-ten. Es braucht ausgeprgte sensorischeFhigkeiten, hochprofessionelles Fach-wissen, aber auch Intuition und ein

    Gspri fr den edlen Rebsaft. Quali-ttskontrollen gibt es bei Caves GarnierSA an allen Schnittstellen. Die voll automatisierte Abfllanlage

    fertigt die verschiedensten Formate undverarbeitet sowohl Nassklebe- als auchSelbstklebe-Etiketten. Verarbeitet wer-den Flaschen mit Kork, Drehverschlussoder Kronkork. Alle Abfllungen wer-den mit Einweg-Neuglas gettigt, diesum hchsten Qualittsanforderungen zuentsprechen. Die klimatisierten Lagerhallen befin-

    den sich unter demselben Dach und aufderselben Etage wie die Abfllanlage,was das Handling vereinfacht. Fr teureCrus besteht mit konstanter Temperaturund Luftfeuchtigkeit ein separater Kel-ler, der so genannte Bordeauxkeller.Nebst eigenem Zisternenlastwagen, imtraditionellen Garnier-Rot gekennzeich-net, fahren fr Garnier SA Lastwagen derfenaco-Tochterfirma Traveco. Sie fhren

    Flurbegehungen im FrhjahrDie regionalen LANDI organisieren die Flurbegehungen

    und Fachleute aus Pflanzenschutz, Dngung und Futterbau aus den Geschfts-bereichen der fenaco (UFA Samen, Landor, fenaco Pflanzenschutz) sind vor Ort und

    bestreiten den Pflan

of 104

Embed Size (px)
Recommended