Home >Documents >Storytelling Konferenz 2012 - Mark Riklin - Partizipatives Storytelling

Storytelling Konferenz 2012 - Mark Riklin - Partizipatives Storytelling

Date post:08-Dec-2014
Category:
View:2,975 times
Download:4 times
Share this document with a friend
Description:
 
Transcript:
  • 1. Von Glcksmomenten,Vtergeschichten und SchatzsuchernEin visueller Einblick in drei ausgewhlte ProjekteMark Riklin, GeschichtensammlerPartizipatives Storytelling mit Social Media & Co Dienstag, 12. Juni 2012

2. Drei persnliche Schlsselfragen Wie komme ich zu Geschichten? Wie bringe ich die Geschichten zurck?Wie erreiche ich breite Bevlkerungsschichten? 3. Drei ausgewhlte Feldversuche1. Meldestelle fr Glcksmomente2. Vtergeschichten 3. Stadt als Bhne 4. Meldestelle fr Glcksmomente Versuch 1 LangzeitprojektSeit 2003 5. Defizitorientierte Gesellschaft Klagemauer & der rote Stiftonly bad news are news Fehlende Anlaufstelle 6. Anflligkeit fr MissverstndnisseKlrung 1:Das kleine GlckKlrung 2: Vom Schnen reden statt schnredenKlrung 3: Das kleine Glck aufsuchen 7. Aktualitt: Stand der Dinge2003 Meldestelle in St.Gallen2007 Meldestelle in Wien 2012 Meldestelle in HollandMeldpunt voor Gluecksmomenten 8. VtergeschichtenVersuch 2 Pilotprojekt 2012 9. Erste Erkenntnisse I Vtergeschichten sind privatWer mal sitzt, will nicht mehr aufstehen Die erzhlten Geschichten sindszenisch, dramatisch, schlssig, druckreif. 10. Erste Erkenntnisse IIEpisodenfilm: Variationen eines ThemasKnotenpunkte des Geschichtenteppichs Wandernde Geschichten 11. Stadt als Bhne Versuch 3Szenische Eingriffe in einen Stadtkrper2005-2009 12. Stadt als Bhne ist eine Fortsetzungsgeschichte aus neun KapitelnThema: Identitt einer StadtVariationen des Themas: 9 szenische Eingriffe 13. Variationen eines ThemasVariation 1 Eine Stadt verzaubernVariation 2 Lob der SiestaVariation 3 Szenen einer StadtVariation 4 Nachbarschaft auf 14 EtagenVariation 5 Schatz am BodenseeVariation 6 Fragen an eine StadtVariation 7 Stammtisch-GepolterVariation 8 PrimaveraVariation 9 Stadt der Sinne 14. Nachbarschaft auf 14 EtagenAusgangslage Anonymitt im Hochhaus LsungsansatzRadio Elevatore & Caf Terrasse 15. Ein Hochhaus 16. Schatz am Bodensee Ausgangslage Negative StadtrhetorikLsungsansatzInventarliste der Stadt-Schtze 17. Fragen an eine Stadt AusgangslageGeschichtenstauLsungsansatzSofastunde auf dem Marktplatz 18. Bibliographische AngabenMark Riklin & Selina Ingold:Stadt als BhneSzenische Eingriffe in einen Stadtkrper280 Seiten, Rorschach, Schwan-Verlag 2010 Tagungspreis: CHF 30 statt 36www.stadt-als-buehne.ch 19. Drei Schlsselfragen Wie komme ich zu Geschichten? Wie bringe ich die Geschichten zurck?Wie erreiche ich breite Bevlkerungsschichten?

Embed Size (px)
Recommended