Home >Documents >St¤dtisches Lindengymnasium - Schulinternes .¾ erl¤utern mathematische...

St¤dtisches Lindengymnasium - Schulinternes .¾ erl¤utern mathematische...

Date post:17-Sep-2018
Category:
View:212 times
Download:0 times
Share this document with a friend
Transcript:
  • Stdtisches Lindengymnasium - Schulinternes Curriculum Mathematik - Klasse 5

    Inhaltsbezogene Kompetenzen Prozessbezogene Kompetenzen Kontexte / unverbindliche Beispielaufgaben

    Arithmetik / Algebra

    Die SuS stellen natrliche Zahlen als Ziffernfolge, in der

    Stellenwerttafel und auf dem Zahlenstrahl dar

    lesen und schreiben groe Zahlen in Wortform, ordnen, vergleichen und runden Zahlen

    fhren mit natrlichen Zahlen die Grundrechen-arten schriftlich und im Kopf aus

    messen und schtzen Gren

    knnen Anzahlen auf systematische Weise bestimmen

    fhren einfache Umrechnungen von Gren-angaben (Lngen, Gewichten, Zeitdauern) in andere Einheiten durch

    knnen Gren in Sachsituationen mit geeigneten Einheiten darstellen

    verwenden die Fachterminologie

    erweitern ihre Zahlbereichskenntnisse auf ganze Zahlen (Zahlengerade)

    fhren mit ganzen Zahlen die Grundrechenarten schriftlich und im Kopf aus

    wenden ihre Kenntnisse der Rechengesetze an, um mehrgliedrige Terme zu berechnen

    nutzen Rechenvorteile

    fhren berschlagsrechnungen aus (auch zur Probe als Ergebniskontrolle)

    Die SuS

    Argumentieren / Kommunizieren erlutern mathematische Sachverhalte, Begriffe,

    Regeln und Verfahren mit eigenen Worten und geeigneten Fachbegriffen

    Problemlsen

    geben inner- und auermathematische Problem-stellungen in eigenen Worten wieder und entnehmen ihnen die relevanten Gren

    finden in einfachen Problemsituationen mgliche mathematische Fragestellungen

    ermitteln Nherungswerte fr erwartete Ergebnisse durch Schtzen und berschlagen

    nutzen elementare mathematische Regeln und Verfahren zum Lsen von anschaulichen Alltagsproblemen

    wenden Problemlsestrategien an ( berprfen durch Probieren, Beispiele finden)

    deuten Ergebnisse in Bezug auf die ursprngliche Problemstellung

    bersetzen Situationen aus Sachaufgaben in mathematische Modelle (Terme, Figuren, Dia-gramme) und umgekehrt

    Themen (Lambacher Schweizer 5)

    Natrliche Zahlen

    Rechnen mit natrlichen Zahlen

    Ganze Zahlen

    Aufgaben (Lambacher Schweizer 5)

    S. 105 Nr. 3

    Umrechnen Stunden in Minuten (Anhang 5.1) S. 105 Nr. 8

    Einkauf (Anhang 5.2) S. 110 Nr. 12

    berschlag (Anhang 5.3) S. 204 Nr. 2, S. 207 Nr. 7

    Rechenbume (Anhang 5.4) S. 205 Nr. 5, 6

    Hier fehlen Klammern (Anhang 5.5) S. 211 Nr. 5, S. 206 Nr. 14

    Vorfahrtsregeln (Anhang 5.6)

    Geometrie

    Die SuS

    Die SuS

    Argumentieren / Kommunizieren

    Themen (Lambacher Schweizer 5)

  • Stdtisches Lindengymnasium - Schulinternes Curriculum Mathematik - Klasse 5

    verwenden die Grundbegriffe Punkt, Gerade,

    Strecke, Seite, Diagonale, Abstand, Radius, parallel, orthogonal, achsensymmetrisch und punktsymmetrisch zur Beschreibung ebener Figuren

    prfen Eigenschaften der Parallelitt und Orthogonalitt mit dem Geo-Dreieck

    benennen und charakterisieren grundlegende ebene Figuren: Rechteck, Quadrat, Parallelo-gramm, Raute, Trapez, Kreis, Dreieck und identifizieren sie

    zeichnen grundlegende ebene Figuren: parallele und orthogonale Geraden, achsensymmetrische und punktsymmetrische ebene Figuren, Rechtecke, Quadrate, Parallelogramme und Kreise im zwei-dimensionalen Koordinaten-systems

    knnen einfache ebene Figuren zeichnerisch spiegeln

    benennen und charakterisieren die Grundkrper: Quader, Wrfel und identifizieren sie

    skizzieren Schrgbilder von Quadern

    prfen und entwerfen Netze von Wrfeln und Quadern und stellen die Krper her

    schtzen und bestimmen Flcheninhalte von Rechtecken, Parallelogrammen, Dreiecken und daraus zusammengesetzten Figuren sowie deren Umfang

    schtzen und bestimmen Volumina und Oberflchen von Quadern und Wrfeln im Sachzusammenhang

    stellen sie in geeigneten Einheiten dar und wandeln die Einheiten entsprechend um

    setzen Begriffe an Beispielen miteinander in Beziehung (Produkt und Rechtecksflche, Quadrat und Rechteck, Quadrat und Wrfel, Rechteck und Quader)

    sprechen ber eigene Lsungswege, finden und korrigieren Fehler

    nutzen verschiedene Arten des Begrndens intuitiv: Beschreiben von Beobachtungen, Plausibilittsberlegungen

    prsentieren Ideen und Lsungen in kurzen Beitrgen und knnen Beispiele oder Gegen-beispiele anbringen

    Werkzeuge

    nutzen Geodreieck und Zirkel

    nutzen Prsentationsmedien (Folie, Plakat, Tafel)

    dokumentieren ihre Arbeit / ihre Lernergebnisse im Merksatzheft

    nutzen das Merksatzheft und das Schulbuch zum Nachschlagen

    Symmetrie

    Flchen

    Krper

    Aufgaben (Lambacher Schweizer 5)

    S. 68 Nr. 1 Fnfeckspiegelung (Anhang 5.7) S. 66 Nr. 5 Punktspiegelung (Anhang 5.8) S. 69 Nr. 9 Symmetrieachsen (Anhang 5.9) S. 68 Nr. 10 Strecken (Anhang 5.10) S. 139 Nr. 3 Dreiecke und Parallelogramme

    (Anhang 5.11) S. 126 Nr. 18, 19 Flcheninhalte umrechnen

    (Anhang 5.12) S. 172 Nr. 9 Neues Zimmer (Anhang 5.13) S. 167 Nr. 7 Streichhlzer (Anhang 5.14) S. 169 Nr. 17 Schornsteine (Anhang 5.15) S. 168 Nr. 12 Quader (S.168 Nr.12, Anhang

    5.16)

  • Stdtisches Lindengymnasium - Schulinternes Curriculum Mathematik - Klasse 5

    Frdern/Fordern:

    Die Hauptfcher M, D, E erhalten eine Stunde zustzlich, um die SuS gezielt zu frdern und / oder zu fordern. Diese Plus-Stunden werden im

    Stundenplan auch als solche aufgefhrt, da sie Ergnzungen des Fachunterrichts sind, in denen die Fachlehrkrfte im Sinne einer inneren

    Differenzierung bei der Sicherung und Vertiefung des Stoffes helfen. Dort werden auch fachspezifische Methoden und selbststndiges Arbeiten

    vermittelt.

    Stochastik

    Die SuS lesen und interpretieren statistische Tabellen und

    Diagramme

    erheben Daten und fassen sie als Ur- bzw. Strichliste zusammen

    erstellen Hufigkeitstabellen

    veranschaulichen Hufigkeiten in Sulen- diagrammen

    Die SuS

    Argumentieren / Kommunizieren geben Informationen aus einfachen

    mathematikhaltigen Darstellungen (Text, Bild und Tabelle) wieder

    arbeiten bei der Lsung von Problemen im Team, sprechen ber eigene und vorgegebene Lsungswege, Ergebnisse und Darstellungen, finden Fehler, erklren und korrigieren

    prsentieren Ergebnisse

    Modellieren bersetzen Situationen aus Sachaufgaben in

    mathematische Modelle

    berprfen die im mathematischen Modell gewonnenen Lsungen an der Realsituation

    ordnen einem mathematischen Modell (Dia-gramm) eine passende Realsituation zu

    Themen (Lambacher Schweizer 5)

    Natrliche Zahlen (Zhlen und Darstellen)

    Aufgaben (Lambacher Schweizer 5)

    S. 14 Nr. 1

    So alt knnen Tiere werden (Anhang 5.17) S. 25 Nr. 24

    Streit vor dem Abendessen (Anhang 5.18)

  • Stdtisches Lindengymnasium - Schulinternes Curriculum Mathematik - Klasse 6

    Inhaltsbezogene Kompetenzen Prozessbezogene Kompetenzen Kontexte / unverbindliche Beispielaufgaben

    Arithmetik /Algebra

    Die SuS stellen endliche (positive und negative)

    Dezimalzahlen an der Zahlengerade dar, runden sie und fhren Grundrechenarten aus

    stellen Brche auf verschiedene Weise dar (auch gemischte Schreibweise), ordnen und vergleichen sie, deuten sie als Gren, Verhltnisse und Anteile und fhren Grundrechenarten aus

    nutzen das Grundprinzip des Krzens und Erweiterns von Brchen als Vergrbern bzw. Verfeinern der Einteilung

    knnen Bruchzahlen der Gre nach ordnen

    bestimmen Teiler und Vielfache natrlicher Zahlen

    Die SuS

    Argumentieren / Kommunizieren nutzen intuitiv verschiedene Arten des Begrn-

    dens (Beschreiben von Beobachtungen, Plausibilittsberlegungen, Angeben von Beispie-len oder Gegenbeispielen)

    sprechen ber eigene und vorgegebene Lsungswege, Ergebnisse und Darstellungen, finden, erklren und korrigieren Fehler

    erlutern mathematische Sachverhalte, Begriffe, Regeln und Verfahren mit eigenen Worten und Fachbegriffen

    wenden ihre arithmetischen Kenntnisse von Zahlen und Gren an, nutzen Strategien fr Rechenvorteile, Techniken des berschlagens und die Probe als Rechenkontrolle

    arbeiten bei der Lsung von Problemen im Team

    Themen (Lambacher Schweizer 6)

    Rationale Zahlen

    Addition und Subtraktion

    Multiplikation und Division

    Lsungsstrategien entwickeln

  • Stdtisches Lindengymnasium - Schulinternes Curriculum Mathematik - Klasse 6

    wenden Teilbarkeitsregeln fr 2, 3, 5, 9 und 10 an

    deuten Dezimalzahlen und Prozentzahlen als andere Darstellungsform der Brche

    fhren Umwandlungen zwischen Dezimal-, Bruch- und Prozentzahlen durch

    fhren die Grundrechenarten mit rationalen Zahlen aus

    ordnen, vergleichen und runden Dezimalbrche

    wenden arithmetische Kenntnisse von Zahlen und Gren an, nutzen Strategien fr Rechenvorteile, die Techniken des berschlagens und die Probe als Rechenkontrolle

    stellen Gren in Sachsituationen mit geeigneten Einheiten dar

    Problemlsen

    wenden die Problemlsestrategien Beispiele finden" und berprfen durch Probieren"

    ermitteln Nherungswerte fr erwartete Ergebnisse durch Schtzen und berschlagen

    nutzen elementare mathematische Regeln und Verfahren (Messen, Rechnen, Schlieen) zum Lsen von anschaulichen Alltagsproblemen

    deuten Ergebnisse in Be

Click here to load reader

Embed Size (px)
Recommended