Home >Documents >SEMESTERBLICK - rewi.hu- · PDF fileSEMESTERBLICK SOMMER 2018 Humboldts Juristischer...

SEMESTERBLICK - rewi.hu- · PDF fileSEMESTERBLICK SOMMER 2018 Humboldts Juristischer...

Date post:06-Aug-2019
Category:
View:214 times
Download:0 times
Share this document with a friend
Transcript:
  • SemeSterblickSOMMER 2018

    Humboldts Juristischer Freundeskreis

    NeuigkeiteN aus der JuristischeN Fakultt

    Bildgestaltung: Janina Kusterka

    herzlich willkommen zum Sommersemester 2018!Frhling und Sommer riechen nach Aufbruch, ste-cken voller Verheiungen und verlangen geradezu, die Welt zu erobern. Die Fotos auf dem Titelbild sind Einladungen fr akademische Abenteuerreisen! Sie zeigen eine Auswahl aus dem groen Netzwerk aus-lndischer Partneruniversitten, an denen die Mit-glieder unserer Fakultt lernen, lehren und forschen knnen. Take your pick! Die Fotos illustrieren zu-gleich eindrucksvoll die Internationalitt unserer Fa-kultt. Etwa ein Drittel der Studierenden verbringt zumindest ein Semester im Ausland und ber hun-dert Studierende kommen jhrlich aus dem Ausland zu uns, so dass wir die bundesweit hchste Inter-nationalisierungsquote aller juristischen Fakultten

    mit erheblichem Abstand zu den nachfolgenden Pltzen haben. Fast alle Lehrenden sind auch inter-national ttig, zahlreiche Gastwissenschaftler_innen aus dem Ausland bereichern fortlaufend unser Fa-kulttsleben, unsere Moot-court Teams bespielen die Weltbhnen (Jessup (Prof. Nolte, L. Majetschak, J. Craven, S. 31) und herausragende Programme in Forschung und Lehre bilden feste Kristallisations-punkte internationaler Forschungsgesprche und vergleichender Studien. In der Kollegforschergrup-pe The International Rule of Law Rise or Dec-line? (Prof. Nolte) untersuchen hochrangige inter-nationale Wissenschaftler die Rolle des Vlkerrechts im globalen Wandel und ermglichen allen ber Vortragsreihen und Workshops daran teilzuhaben

    Liebe Studierende, liebe Fakulttsmitglieder, liebe alle,

    die sich der Juristischen Fakultt verbunden fhlen,

    Gre unserer weltweitenPartnerunis

  • Impressum:

    Herausgeber:

    Humboldts Juristischer Freundeskreis e.V.Juristische FakulttHumboldt-Universitt zu BerlinUnter den Linden 610099 Berlin

    http://bg.rewi.hu-berlin.dehttp://[email protected]

    Verantwortlich fr den Inhalt:Prof. Dr. Martin EifertDekan der Juristischen FakulttRedaktion: Monika Becker

    Print & Layout:Monika Beckerhttp://www.rewi.hu-berlin.de/pm/sb/

    Der Semesterblick erscheint halbjhrlich, jeweils zu Semesterbeginn.

    Auflagenhhe: 1000 Exemplare

    4-Farb-Druck auf Bilderdruckpapier: 135g/m2, glnzend.

    Der Semesterblick ist kostenlos und wird an Erst-semestler, Absolventen, Studenten, Mitarbeiter und Gste der Juristischen Fakultt verteilt. Er ist zudem online auf der Fakulttshomepage zum Download verfgbar. Eine Versendung erfolgt an Newsletter-Abonnenten und Mitglieder des Alumnivereins der Fakultt, teilweise Rechtanwaltskanzleien; auerdem an die Dekanate der Universitt sowie die juristischen Dekanate in Deutschland.

    Urhebernachweise fr das Titelbild:

    University of Latvia: picture made by Toms Grinbergs

    University of Padova: Massimo Pistore - University of Padova

    Universit Paris 2 Panthon-Assas: Cline Kopp, Panthon-Assas Photographer

    Universit Paris 1 Panthon-Sorbonne: Pascal Levy / Panthon-Sorbonne

    Umea University, Sweden: Photograph: Mattias Pettersson

    University of Zurich: Photograph Frank Bruederli

    http://bg.rewi.hu-berlin.dehttp://rewi.hu-berlin.dehttp://www.rewi.hu-berlin.de/pm/sb/http://www.rewi.hu-berlin.de/pm/sb/
  • Semesterblick Sommer 2018 3

    (S.8). In den Humboldt-Reden (Prof. Ruffert) haben in- und auslndische Verfassungsrichter_innen die nicht mehr selbstverstndliche Rolle der Gerichte fr den Rechtsstaat und die Verteidigung der Men-schenrechte reflektiert und der italienische Minis-terprsident zur Strkung Europas aufgerufen (S.6). Die European Law School (Profs. Grundmann, Eifert, Heger; Vilain) hat ein glanzvolles 10-jhriges Beste-hen mit der Graduierung in der Basilika des Bode-Museums in Berlin gefeiert und den Prsidenten des Deutschen Bundestages a.D. Norbert Lammert als Festredner gewonnen (S.10). Der Alumni-Ausflug des Doppelmaster-Programms Rechtsvergleichen-de Studien zum deutschen, europischen und chine-sischen Recht (Prof. Singer, S.15) verweist ebenfalls darauf, dass viele dieser internationalen Aktivitten schon eine betrchtliche Tradition haben. Internati-onal und interdisziplinr zugleich waren der Work-shop des Law&Society Institute ber Migration and the Transformation of Public Law (Prof. Kaiser, S.24), die Konferenz blockchain, law, blockchain-law (Prof. Paulus, S.22) und das Seminar mit der University Princeton (Prof. Kaiser) zu Democratic Decay in America?(S.14). Schon immer internati-onal orientiert ist auch die Vortragsreihe Recht im Kontext (Profs. Mllers, Hrnle, Wagner), die sich gegenwrtig der Digitalisierung widmet (S.43). Auch das Netzwerk Ost-West (Prof. Heger) ist startklar fr 2018 (S.18) und die Refugee Law Clinic (Eibelhuser et al.) konnte sich bei der UN Together Conference prsentieren (S.16). Neben der Interdisziplinaritt und dem Grundlagen-bezug bildet die internationale Orientierung die drit-te Profillinie der Juristischen Fakultt und wir sind gleichermaen froh darber und stolz darauf, dass sie so intensiv gelebt wird. Der vorliegende Semesterblick mit seiner traditi-onell semesterweise erscheinenden Momentauf-nahme des Lebens unserer Fakultt zeigt, dass wir uns in den internationalen Kontakten und darber hinaus auch weiterhin den gesellschaftlich rele-vanten Fragen zuwenden, in rechtspolitischen De-batten und wichtigen Institutionen engagieren und dies auch in Lehrformaten einben und ausbauen. Das vom BMBF finanzierte Weizenbaum-Institut, an dem Prof. Metzger Mitglied des Grndungsdirektori-ums ist, wird in breiter und interdisziplinrer Weise nach Sicherungen einer Selbstbestimmung in der vernetzten Gesellschaft suchen und wir sind sehr froh, dass der juristische Direktoriumsposten nach-haltig mit einem Lehrstuhl an unserer Fakultt fr das Recht der Informationsgesellschaft verbunden sein wird (S.20). In einer Podiumsdiskussion u.a. mit dem Kabinettchef des Prsidenten der Europischen Kommission, Prof. Martin Selmayr, wurden die An-stze zu Europas digitaler Selbstbehauptung dis-kutiert (Prof. Eifert; Schiff, S. 21), die Humboldt Consumer Law Clinic (Profs Augenhofer, Singer) nimmt wieder Flle an (S.28), das Q-Team des LSI widmet sich dem Thema Diskriminierung oder Di-

    versity? (S.24) und die Law Clinic Grund- und Men-schenrechte (Prof. Baer et al.) hatte zum Themen-tag Inter*geschlechtlichkeit eingeladen (S.26).Der produktive Austausch mit der Praxis erfolgt nachhaltig im Notarinstitut (Prof. Bachmann), in dem ber Notare als Schiedsrichter?! diskutiert wurde (S.27) und am Anwaltsinstitut (Prof. Sin-ger), das dem Beruf des Rechtsanwalts im 21. Jahr-hundert nachsprte (S.29). Die anwaltliche Praxis wird im Soldan Moot Court (Hoh, Preetz, Klawitter, Ackermann, S.32) ebenso intensiv eingebt wie das Arbeiten in internationalen Organisationen in der Model European Union Conference (Prof. Ruffert, Dr. Peuker, S.38).Last but not least, dokumentieren Preise und Aus-zeichnungen das Gelingen unserer Anstrengungen und die groe Anerkennung, die wir dafr in der rechtswissenschaftlichen Community und in ver-schiedenen Foren der Gesellschaft und der Politik erhalten. Die Aufnahme von Frau Prof. Tatjana Hrn-le in die Leopoldina Nationale Akademie der Wis-senschaften ist eine besonders ehrenvolle wissen-schaftliche Auszeichnung, zu der wir ganz herzlich gratulieren. Stolz sind wir auch auf Prof. Katharina de la Durantaye, die Wg-Professorin in Frankfurt/O. wird, unseren neuen Privatdozenten Dr. Florian Mei-nel (S.39), die erfolgreichen doctores (S.41) und die Absolvent_innen der ersten juristischen Staatspr-fung mit ihren wieder einmal herausragenden Ergeb-nissen (S.34). Der Kollege Hans-Peter Schwintowski wurde mit einem Symposium und einer Festschrift zu seinem 70. Geburtstag geehrt (S.36). Fr den Zusammenhalt der mit so prallem Leben gefllten Fakultt sind ihre Institutionen unverzicht-bar. Ein Bericht der Fachschaft findet sich auf S.37.Das Sommersemester wird auch alltgliche kleine Reisen an der Fakultt bereit halten. Die Ziele hier-fr sind PH13-HSZ, 001 und H 3010. PH13-HSZ, 001 steht fr Hrsaalzelt, das auf dem Campus Nord den temporren Ersatz fr unser im Umbau befindliches Audimax bildet und H 3010 ist der Hrsaal 3010 in der Technischen Universitt, der als Ersatz fr den ebenfalls im Umbau befindlichen Ki-nosaal dient. Diese Kurzreisen sind lstig. Als Trost verbleibt nur, dass anschlieend alles schner sein soll.Ein ganz herzlicher Dank gebhrt schlielich Frau Monika Becker und Frau Petra Krause! Von ihrem groen Engagement lebt der Semesterblick und ohne sie wre auch diese Ausgabe nie zustande ge-kommen.

    Auf ein lebendiges, vielfltiges und ertragreiches Semester!

    Prof. Martin Eifert, Dekan,fr das gesamte Dekanat

    Vorwort

  • JURISTISCHE MEDIENfr

    y Bcher und Loseblattwerke

    y Lehrbcher und Skripten

    y Ausbildungszeitschriften

    y Online-Datenbanken

    y E-Books und E-Journals

    y Kompetente Beratung

    y Kommentar-Verleih zum Examen

    y Gnstige Angebote

    y E-Learning

    Nhe HU: Franzsische Strae 1410117 Berlin Tel. 254083-115Fax 254083-140

    Studium, Referendariat, Praxis und Lehre

    ffnungszeiten:Montag bis Freitag 10.00 bis 18.00 UhrSamstag 10.00 bis 14.00 [email protected]

    2x in Berlin, 1x in Potsdam Web-Shopwww.schweitzer-online.de

    Anzeige Potsdam 12.09.2017 11:02 Uhr Seite 6

  • Inhalt

    Humboldt-Reden von Susanne Baer, Ineta Ziemele und Paolo Gentiloni ............................................... 6

    DFG Kolleg-Forschergruppe ......................................................................................................... 8

    The International Rule of Law Rise or Decline? .......................................................................... 8

    10 Jahre Europ