Home >Documents >Ringvorlesung WS 2007/2008 Friedel Bolle

Ringvorlesung WS 2007/2008 Friedel Bolle

Date post:21-Jan-2016
Category:
View:29 times
Download:0 times
Share this document with a friend
Description:
Ringvorlesung WS 2007/2008 Friedel Bolle. Themen: Der Lehrstuhl für Mikroökonomie Macht und Verantwortung. Personen. Marion Elsner (Sekretärin) Prof. Dr. Friedel Bolle Dr. Yves Breitmoser Diplom Volkswirtin Claudia Vogel Dr. Philipp Otto Studentische Hilfskräfte Externe Doktoranden. - PowerPoint PPT Presentation
Transcript:
  • Ringvorlesung WS 2007/2008

    Friedel BolleThemen:

    Der Lehrstuhl fr Mikrokonomie

    Macht und Verantwortung

    LS fr Volkswirtschaftslehre, insb. Wirtschaftstheorie

  • PersonenMarion Elsner (Sekretrin)Prof. Dr. Friedel BolleDr. Yves BreitmoserDiplom Volkswirtin Claudia VogelDr. Philipp OttoStudentische HilfskrfteExterne Doktoranden

    LS fr Volkswirtschaftslehre, insb. Wirtschaftstheorie

  • Lehre: MikrokonomieMathematik

    IndustriekonomieAllokationstheorieEnergiewirtschaft

    Behavioural EconomicsWechselnde SeminareOrientierungs-phaseErweiterung derMikrokonomie(normative Theorie)Theorie, Empirie,Institutionen, PolitikVerhalten undVerhaltens-theorien

    LS fr Volkswirtschaftslehre, insb. Wirtschaftstheorie

  • ForschungIndustriekonomieEnergiewirtschaftAllgemeine soziale Interaktionen

    Experimentelle Wirtschaftsforschung(normative)TheorieEmpirie+ deskriptiveTheorien

    LS fr Volkswirtschaftslehre, insb. Wirtschaftstheorie

  • Laufend DFG-ProjekteKoalitionsbildung (politische Parteien, Anteilseigner in Firmen, )

    Zuordungsmrkte (Arbeiter Jobs,Wohnungen Mieter,Frauen Mnner,..)

    LS fr Volkswirtschaftslehre, insb. Wirtschaftstheorie

  • Informationen ber Lehre und ForschungHomepage: http://www.wiwi.euv-frankfurt-o.de/de/lehrstuhl/fine/mikro/index.htmlPublikationen, VorlesungsskripteDieser VortragAusgewhlte Diplomarbeiten

    Besonderer Einblick in die Forschung:Machen Sie als Versuchsperson mit!Anmeldung ber [email protected]

    LS fr Volkswirtschaftslehre, insb. Wirtschaftstheorie

  • Jetzt ein Experiment mit Ihnen als Versuchspersonen!ffentliches Gut (Public Good):Keine Rivalitt im KonsumNiemand kann von der Nutzung ausgeschlossen werdenBeispiele:Landesverteidigung, Rundfunk/Fernsehen ohne VerschlsselungSauberkeit in der WGErfolg von Teams (Fuball, Forschung, Arbeit)

    LS fr Volkswirtschaftslehre, insb. Wirtschaftstheorie

  • Beschreibung:Person j stellt xj (gemessen in Geld) von ihren Ressourcen Rj zur Verfgung

    Insgesamtan ffentlichem Gut

    Einkommen jedes einzelnen i:

    Falls, dann ist dies fr alle besser als

    keine Beitrge, d.h. xj = 0, j = 1, , n.

    Wenn < 1, dann ist xi = 0 fr den einzelnen besser (gleich wie viel die anderen beitragen).

    LS fr Volkswirtschaftslehre, insb. Wirtschaftstheorie

  • Beispiel: n = 3 Personen = 0.5Jeder hat 40 EuroWenn jeder 10 Euro gibt jeder hat ein Einkommen von 40-10+ 0.5 (10 + 10 + 10) = 45Wenn 1 nichts gibt und 2 und 3 geben 10 Euro, dann hat 1 ein Einkommen von40 - 0 + 0.5(0 + 10 + 10) = 50 Euro;2 und 3 haben ein Einkommen von 40-10+0.5(0 + 10 + 10)= 40 Euro.

    LS fr Volkswirtschaftslehre, insb. Wirtschaftstheorie

  • Wie werden ffentliche Gter zur Verfgung gestellt?Steuern, Gebhren (Landesverteidigung, Rundfunk)Freiwillig (WG)Auf Kommando (Arbeitszeit in Teams mit Vorgesetztem)Wie wrden Sie handeln?In WG?Als Leiter einer Arbeitsgruppe?

    LS fr Volkswirtschaftslehre, insb. Wirtschaftstheorie

  • Experiment 1 (freiwilliger Beitrag)

    Sie haben 40 Euro. Ihr Team/WG besteht aus3 Personen. = 0.5, d. h. fr jeden Euro, den Sie investieren, bekommt jeder (auch Sie) 0.50 Euro.

    Wie viel stellen Sie freiwillig zur Verfgung?

    Bitte fllen Sie das Blatt (Seite 1) aus!

    3 aus der Vorlesung werden zufllig ausgewhlt und Sie erhalten das Geld!

    LS fr Volkswirtschaftslehre, insb. Wirtschaftstheorie

  • Experiment 2:

    Sie sind der Vorgesetzte einer 3er Gruppe (Person 1), und Sie knnen Ihren und den Beitrag Ihrer zwei Untergebenen bestimmen.

    Wieder ist = 0.5. Wieder hat jeder 40 Euro.

    Wieder werden am Ende 3 aus der Vorlesung zuflligausgewhlt, einer als Vorgesetzter, die beiden anderenals Untergebene.

    Auszahlung gem der Entscheidung des Vorgesetzten.

    LS fr Volkswirtschaftslehre, insb. Wirtschaftstheorie

  • Jetzt zum 2. ThemaMacht und Verantwortung

    Beide Begriffe sind schwierig zu definieren.Auf den ersten Blick scheinen Sie intuitiv eindeutigBei genauer Betrachtung Probleme

    LS fr Volkswirtschaftslehre, insb. Wirtschaftstheorie

  • Intuitiv:Macht bedeutet, dass man die Situation eines anderen beeinflussen kannVerantwortung bedeutet in solch einer Situation .? Was?Das Wohl aller im Auge zu haben?Das Wohl aller, wenn es fr einen selbst nicht zu teuer ist?

    LS fr Volkswirtschaftslehre, insb. Wirtschaftstheorie

  • Verantwortung hat oft Adressaten: Wem gegenber ist man verantwortlich?- Dem, der einem die Macht gegeben hat (das Volk oder die eigenen Whler bei Politikern, die Aktionre bei Managern, die Landesregierung bei Professoren )?- Oder auch anderen (Entwicklungslnder, Arbeiter, Studenten)?

    LS fr Volkswirtschaftslehre, insb. Wirtschaftstheorie

  • Gibt uns die Religion, die ffentliche Moral, das Gesetz, die Philosophie einen Leitfaden?

    Gesetz formuliert Minimum! Sonst ?

    Beispiel 1: Ich sehe ein Kind in einem ein Meter tiefen Bach ertrinken.

    Beispiel 2: Ich sitze neben einem offensichtlichbetrunkenen Fremden in einer Kneipe. Muss ichihm gewaltsam den Autoschlssel abnehmen?

    LS fr Volkswirtschaftslehre, insb. Wirtschaftstheorie

  • Beispiel 3: KreditmarktkriseIn jeder Talkshow dazu fllt einmal pro Minute das Wort Verantwortung Wer ist verantwortlich, und wofr ist er es?Banker? Politiker? Kleine und groe Investoren? Auf jeden Fall: die anderen!

    LS fr Volkswirtschaftslehre, insb. Wirtschaftstheorie

  • Im Blog des PhilosophieprofessorsHartmut Kliemt http://wirtschaftlichefreiheit.de/wordpress/?p=109finden wir:Es ist daher auerhalb von Recht und festen Konventionen berhaupt nicht klar, worin das viel beschworene verantwortliche Handeln besteht .

    LS fr Volkswirtschaftslehre, insb. Wirtschaftstheorie

  • Allgemeine Forderungen verantwortlichen Verhaltens werden immer umstritten bleiben!

    Handeln Menschen wenigstens verantwortlich,wenn die Forderung in speziellen Situationen(beinahe) unumstritten ist?

    LS fr Volkswirtschaftslehre, insb. Wirtschaftstheorie

  • Wie verhalten sich Leute in Situationen, indenen sie Macht (und Verantwortung?) bekommen?

    Nutzen sie diese Macht, um das Wohlergehen aller zu verbessern?

    Oder nur zum eigenen Vorteil?

    Serbisches Sprichwort: Wenn du einen Menschen kennen lernen willst, gib ihm Macht.

    LS fr Volkswirtschaftslehre, insb. Wirtschaftstheorie

  • Power Comes with Responsibility Or does it?

    Friedel Bolle and Claudia VogelEuropa-Universitt Viadrina Frankfurt (Oder)

    LS fr Volkswirtschaftslehre, insb. Wirtschaftstheorie

  • Experiment an der Viadrina 2007/2008: 120 Studenten der OrientierungsphaseFr jedes Teilexperiment 40 Gruppen von 3 Studenten.12 Gruppen mit zuflligem Boss, 28 Gruppen mit selbst gewhltem Boss

    LS fr Volkswirtschaftslehre, insb. Wirtschaftstheorie

  • Experiment:

    1. Stufe (Public Good game): 10 Runden Public Good-Experiment mit freiwilligen Beitrgen. (Genau wie Ihr erstes Experiment).2. Stufe (Allocation game): Ein Boss wird bestimmt, der seinen Beitrag und die Beitrge der zwei anderen Gruppenmitglieder festlegen kann. Der Boss wird per Zufallswahl bestimmt (wie in Ihrem zweiten Experiment).In der Variante zuflliger Boss werden diese beiden Stufen noch zweimal mit neu zusammengesetzten Gruppen wiederholt (Phasen 2 und 3).In der Variante gewhlter Boss wird in den Phasen 2 und 3 der Boss gewhlt.

    LS fr Volkswirtschaftslehre, insb. Wirtschaftstheorie

  • Random treatmentElection treatmentFigure 1: Results of the Public Good Game stages in the random and the election treatment.

    LS fr Volkswirtschaftslehre, insb. Wirtschaftstheorie

  • Random Treatment Election treatment Phase 1

    LS fr Volkswirtschaftslehre, insb. Wirtschaftstheorie

  • Random Treatment Election treatment Phase 2

    LS fr Volkswirtschaftslehre, insb. Wirtschaftstheorie

  • Random Treatment Election treatment Phase 3 Figure 2: Frequency distribution of Allocators own contribution (left to right) vs. average contribution of the other group members (front to back).

    LS fr Volkswirtschaftslehre, insb. Wirtschaftstheorie

  • Table 3: Testing Hypothesis 1 and the dynamics of allocator behavior. #Significant difference between (1) and (2) or between (3) and (4) or between (5) and (6)Hypothesis 1: The transfer of responsibility activates social preferences..

    Random TreatmentElection TreatmentPhase 1Phase 2Phase 3Phase 1Phase 2Phase 3(1) contribution (%) by the allocator in stage 1 25.67#26.8336.5037.46#32.36#30.25#(2) contribution (%) by the allocator in stage 244.6746.1728.0065.1555.8942.57(3) contribution (%) by non-allocators in stage 1 30.25#29.71#34.58#33.68#28.46#30.02#(4) forced contribution (%) by non-allocators in stage 263.1376.1784.1380.37+86.6891.61(5) = (1) (3) -4.58-2.881.923.79#3.89#0.23#(6) = (2) (4)-18.46-30.00-56.13-15.22*+-30.79-49.04

    LS fr Volkswirtschaftslehre, insb. Wirtschaftstheorie

  • Table : Average income (percentage of endowment). Konsequenz? - Dem Boss geht es am besten.Besser als freiwillige Beitrge zu leisten, ist es, einen Boss zu haben.Von Phase zu Phase schwindet der letztere Vorteil.Letzte Zeile: Auf jeden Fall ist es besser, einen Boss zu bestimmen!

    phase 1phase 2phase 3Average Income in the Public Good game116.2114.5115.8Non-allocators income in the Allocator game129.5126.7119.1Allocators income in the Allocator game142.7156.9170.3Average income in the Allocator game133.9136.8136.2

    LS fr Volkswirtschaftslehre, insb. Wirtschaftstheorie

  • Table 5: Regression analysis of allocators and forced non-allocators contributions with all variables and after an elimination procedure[1] . p-values are given

Click here to load reader

Embed Size (px)
Recommended