Home >Documents >Neues aus der Region - · PDF fileAnmeldungen bei Heidi Amon (Tel.: 0650-9125884 bzw....

Neues aus der Region - · PDF fileAnmeldungen bei Heidi Amon (Tel.: 0650-9125884 bzw....

Date post:17-Sep-2018
Category:
View:219 times
Download:0 times
Share this document with a friend
Transcript:
  • Spruch: Besser ist es hinkend aufdem rechten Weg zu gehen, als mitfestem Schritt abseits.

    ...des Jahres sind nun vorbei. Mit den Trommelweibern, Flinserln, Pless und nicht zhlbaren Maschkera ging die fnfte Jahreszeit imAusseerland zu Ende.

    Die drei schnsten Tage...

    Bad Mitterndorf:

    Anonymer Postwurf ist nun Fall fr dieStaatsanwaltschaft

    Im November letzten Jahres sorgte ein anonymer Postwurf in der Grimminggemeinde frEmprung. In diesem Flugblatt wurden haarstrubende Unwahrheiten ber einige Mitglieder desGrimmingdialoges verbreitet. Nun hat sich die Staatsanwaltschaft der Causa angenommen undist schnell zu einem Ergebnis gekommen.

    Neues ausder Region:

    n Neues vom LKH-Neubaun Faschings-Rckblickn Erffnung der Alpenstadt 2010n Almbauern droht Rckzahlungn Jugendgstehaus Altaussee

    Nheres im Blattinneren!

    Ausgabe Nr. 4 18. Februar 2010

    34. Jahrgang GZ 02Z031189 WErscheinungsweise : 14tgig Preis: EUR 1,40

    E-Mail: [email protected]: Bad Aussee, Kurhauspl.298, Tel. 03622/53118, Fax: 03622/53118-577Verlagspostamt: 8990 Bad Aussee

    Der Grimmingdialog hat aufgrundder diffamierenden Aussagen desSchreibens Anzeige erstattet, undunabhngig von zivilrechtlichen An -sprchen wurde nun auch ein straf-rechtliches Verfahren wegen Ver -leum dung eingeleitet. Die Staatsanwaltschaft Wels wurdedamit beauftragt, den Fall zu ber-prfen, da das Schreiben in BadIschl aufgegeben worden war. Somitwurde auch der Zu gang zu einemberwachungsvideo des Postamtesin Bad Ischl geffnet, ber welchesdie Person ausfindig gemacht wer-

    den konnte, die das Schriftstck amPost amt aufgegeben hat.Nach einem kurzen Zwischenstopbei der Staatsanwaltschaft Leobenwurden der Polizeibericht sowie dasVideoband nun wieder an dieStaatsanwaltschaft Wels rckabge-treten, da der Tatort Bad Ischl war. Laut Dr. Gunter Kirschenhofer vonder Staatsanwaltschaft Leobenwurde nach Auswertung des Videosaus der berwachungskamera einePerson im Zuge des Abschluss -berichtes wegen Verdachtes aufVerleumdung zur Anzeige gebracht.

    Der Strafrahmen fr Verleumdungist nach dem Strafgesetzbuch miteiner Freiheitsstrafe von sechsMonaten bis fnf Jahren zu ahnden,so derJurist auf Anfrage. In Bad Mitterndorf hofft man nun aufeine rasche Aufklrung darber, wel-che Person hinter dem anonymenFlugblatt steckt. Smtliche politischeGruppierungen haben sich in ver-schiedensten Statements entschie-den davon distanziert, ein derartigesSchriftstck verfasst zu haben.

    Krankenhaus aktuellAuch wenn schon viele Men -schen das Vertrauen in die Politikverloren haben, glauben sie dochimmer noch gerne an guteNachrichten. So auch an die voreinigen Monaten in Bad Ausseeverkndete Botschaft der frGesundheit in der Steiermarkzustndigen Landesrtin Dr.Bettina Vollath, die Beschlssedes Stmk. Landtages zur Auf -recht erhaltung eines vollwertigenKrankenhauses mit Neubau undSpezialisierung rasch umzuset-zen. Auch die auf selber Augen-hhe geplante Kooperation mitdem LKH Rottenmann gehrte zudiesem Ankndigungspaket. Wieman jetzt aber sieht, haben dasmanche wohl anders verstanden.Nach und nach wurden die ver-schiedensten Fhrungs funktio -nen des LKH Bad Aussee nachRottenmann verlegt. Wer immernoch die Eigenstndigkeit desLKH Bad Aussee torpetiert, han-delt gegen die Beschlsse desLandtages. Die Ausseer werdensich das nie gefallen lassen, ganzgleich, wer die Akteure sind!

    EGO

    8990 Bad Aussee Kurhausplatz 298Andreas Zach, Tel. 03622/52551-562

    www.badaussee.volksbank.at [email protected]

    WIR SUCHEN dringend fr unsere Kunden

    EINFAMILIENHUSER im gesam-ten Ausseerland.ALTE HUSER, die im Ausseerstilgebaut sind.MEHRFAMILIENHUSERVILLEN oder traditionsreicheObjekte in jeder Preisklasse.

    Nr. 4/2010

    Altes Wissen neu entdecken

    Am Samstag, 27. Februar, ab 15Uhr, wird unter dem Titel AltesWissen neu entdecken - die gesund-heitliche und energetische Wirkungvon Krutern zum zweiten Teil einesFachvortrages von Manuela Enne inden Gasthof Veit in Gl geladen. Anmeldungen bei Heidi Amon (Tel.:0650-9125884 bzw. 03622-8436).Kostenbeitrag:EUR 15,-

  • So verkndete LR Dr. Bettina Vollathim Rahmen der Pressekonferenz,dass ab sofort der chirurgischeFachschwerpunkt Orthopdie amLKHBad Aussee angeboten werdenwrde. Diese Zusammenarbeit mitden Spezialisten der Stolzalpewurde jedoch relativ bald auf MitteJnner, danach auf Mrz ver-schoben. Aus Kreisen des LKH BadAussee war sogar von Frhsommerdie Rede. An der Umsetzung desOrthopdie-Schwerpunkts und derdamit verbundenen Kooperation mitdem LKH Stolzalpe wird auf Hoch -

    touren, vor allem durch das En gage -ment der Herren Prim. Graf, Prim.Kohlhauser und Prim. Mioci novic,gearbeitet. Mitte Februar werdenMitarbeiterInnen des LKH BadAussee ihre Fortbildung auf derStolzalpe erhalten. Die erste ortho -pdische Operation im Rahmen desbereits abgestimmten Spektrumsknnte bereits im Mrz/April erfol-gen, wobei Prof. Graf als medi-zinisch Letztverantwortlicher fr dieOrthopdie den Zeitpunkt festlegenwird, erklrt Vollath, die die von derAlpenpost gestellten Fragen bri-gens augenblicklich beantwortet hat.Sie sieht in den Landtags be -schlssen und dem damit verbun-denen Ge neral versammlungs be -schluss eine klare Zielsetzung unddas Projekt voll auf Schiene.

    Kooperation Bad Aussee - Rottenmann

    Das Forum Pro LKH stt sichnicht nur an den langen Vorbe -reitungsarbeiten, sondern auch ander Tatsache, dass der Lwenanteilder Entscheidungen knftig inRottenmann getroffen werden soll.So ist es fr das Forum unverstnd -lich, dass neben der Verwaltungs -direktorin auch die Pflegedirektorinmit einem Schlssel von 80:20(Rottenmann : Bad Aussee) ange -stellt und somit vier Tage in derWoche in Rotten mann ttig ist undeinen Tag in Bad Aussee. Von einerKooperation in Augenhhe kanndabei keine Rede sein, erklrtSprecher Dir. Herbert Angerer, derhinzufgt, dass auch die Ansthesie,die Hygiene-Fachkraft sowie dasQuali ttsmanagement zentralisiertaus Rottenmann diktiert werden.Bettina Vollath argumentiert indieser Hinsicht damit, dass es diewirtschaftlich knappen Zeiten er -fordern, dass das Angebot beiderHuser besser aufeinander abge -stimmt werden muss. Voraus -setzung dafr ist natrlich gegen-seitiges Vertrauen und der Wille zurZu sammenarbeit von beidenSeiten, ergnzt Vollath. Der Vorstandsvorsitzende der

    KAGes, DI Dr. Werner Leodolterkann dieses Ungleichgewicht nichtbesttigen und sieht darin ein sub-jektives Empfinden: Da mittlerweileauch an entsprechenden Referenz -beispielen der brigen Bundes -lnder sich Syner gien beiVerbundlsungen gezeigt haben,gehen wir davon aus, dass auch beider Begrndung des Kranken-anstaltenverbundes LKH BadAussee Rottenmann ent -sprechende Synergien in der Zu -sammen arbeit im medizinischenBereich (Fachverbnde) als auch imwirtschaftlichen Bereich gefundenwerden knnen. Im BereichVerwaltung, Wirtschaft und Versor -gung beispielsweise gibt es derzeitdrei hausbergreifende Referats -leiter, die fr beide LKHs zustndigsind, und spricht damit den tech -nischen Leiter, die EDV-Lei tung (jemit Stammhaus Rotten mann) sowiedie Leiterin der Material wirtschaft(Stammhaus Bad Aussee) an. Dieszeigt deutlich das be mhen umAusgewogenheit, so Leodolter.Forums-Sprecher Herbert Angererverwundert es, dass Vollath dabeiimmer von einer Kooperation aufAugenhhe gesprochen hat, nunaber von einem Verbund spricht.

    Ein Primariat mit Ablaufdatum?Wurde Prim. Dr. Savo Miocinovicvon Vollath whrend der Presse -konferenz damit vorgestellt, dass ereine bedeutende Rolle in der weit-eren Entwicklung der chirurgischenAbteilung mit dem FachschwerpunktOrthopdie sei, ist sein Vertrag mitder KAGes, der im Juni diesesJahres ausluft, aus bisher unerfind-lichen Grnden noch nicht ver-lngert worden. Zwar seien derzeitGesprche zwischen dem KAGes-Vorstand und Prim. Miocinovic imLaufen, das nchste Gesprch sollaber erst ein paar Tage nach derGemeinderatswahl (!) stattfinden.

    Vollath sieht darin kein Kalkl undhat eindeutige Signale vom Vorstandder KAGes erhalten, dass die unbe-fristete Verlngerung des Vertragesdes Primars unbestritten ist. Gesundheitszentrum Bad AusseeObgleich sterreichs Gesundheits -ex perten noch keine Ahnung haben,was ein Gesundheitszentrum ei -gent lich darstellen bzw. sein soll, istlaut der Beschlsse des Landtagesvom 7. Juli 2009 vorgesehen, in BadAussee und Mrzzuschlag ein sol-ches zu installieren. Der praktischeArzt, Dr. Hans Petritsch aus Alt -aussee, hat sich aus der Sicht einesPraktikers die Mhe gemacht undein Konzept ausgearbeitet, was frihn bei einem derartigen ZentrumSinn machen wrde. Das Konzept

    2

    von

    Florian

    Seiberl

    Aktuelle

    Reportage

    In rund sieben Monaten soll der lange ersehnte Spatenstich fr das neue LKHBadAussee am Lerchenreither-Plateau gefeiert werden. Seit der Pressekonferenz MitteNovember 2009, bei der Landesrtin Dr. Bettina Vollath einerseits den Neubau, denchirurgischen Fachschwerpunkt Orthopdie sowie das Pilot-Projekt Gesund -heitszentrum Bad Aussee verkndet hat, sind drei Monate vergangen. Entgegenvieler Beteuerungen, dass im Hintergrund mit Hochdruck an der Umsetzung dieserZusagen gearbeitet werden wrde, vermehrten sich aus Sicht des Forums Pro LKHBad Aussee die Signale, dass von Seiten der KAGes der Fu auf der Bremse ist,und die vorbereitenden Ttigkeiten zur Umsetzung der genannten Punkte dochnicht so arbeitseifrig angegangen wrden wie erwnscht.

    Die Planungen fr denNeubau werden in direktemund engem Kontakt mit denFhrungskrften des LKH BadAussee durchgefhrt. Am 18.Februar wird die endgltigeFreigabe der Plne erfolgen.

    Vorstandsvorsitzender der KAGes,DI Dr. Werner Leodolter

    Die aktuellen Entwick -lungen zeigen das Engagementaller Beteiligten, sich an dieZielvorgabe des Eigentmersund den avisierten Zeitplan zuhalten, natrlich sind Grund vor -aus setzungen fr den ErfolgZusammenarbeit und Ver trauen.

    Landesrtin Dr. Bettina Vollath

    LK

Click here to load reader

Reader Image
Embed Size (px)
Recommended