Home >Documents >Meine Professionalisierung in KiP

Meine Professionalisierung in KiP

Date post:24-Feb-2016
Category:
View:29 times
Download:0 times
Share this document with a friend
Description:
Meine Professionalisierung in KiP. Wenzl Ilse BRG 18 Schopenhauerstrasse. Professionalisierung...?. Autonome berufliche Weiterentwicklung durch das Studium meiner Arbeit. Beforschung des Unterrichts. Kommunikation. Reflexion. Aktionsforschung. - PowerPoint PPT Presentation
Transcript:

Meine Professionalisierung in KiP

Meine Professionalisierung in KiP

Wenzl IlseBRG 18 Schopenhauerstrasse

Professionalisierung...?Autonome berufliche Weiterentwicklung durch das Studium meiner ArbeitReflexionBeforschung des UnterrichtsAktionsforschungKommunikationKonstitutive Elemente :2

Konkrete Schritte fr KIP 2 aufbauend auf Erkenntnissen aus KIP1

Intensive Planungsgesprche - neue Planungskultur - mit der Fachdidaktikerin und dem Wissenschafter

Ich habe schon im KIP 1 Projekt mitgearbeitetauthentische Rolle des WIch habe die Kompetenz abgegeben, doch eher eine ungewohnte SituationAber dadurch Expertise hereingeholt

3Konkrete Schritte fr KIP 2 aufbauend auf Erkenntnissen aus KIP1 Schler und Schlerinnen entwickeln keine eigenstndigen Forschungsfragensondern sind eingebunden in einen Forschungs-zyklus eines Projektes an der Universitt

an der Uni und haben eine Fragestellung bearbeitet, die sich aus einer laufenden Diplomarbeit ergeben hat4

Konkrete Schritte in KIP 2Portfolio, Vortrag des Wissenschafters, Experiment an der Universitt durchgefhrt, Artikel wird erstellt

Authentischer Lernort5ErfahrungenBetreuung durch den Wissenschafter und die Dipolandin ermglicht es mir die Verantwortung fr die fachlichen Aspekte im Projekt abzugeben Expertise wird hereingeholtCoaching durch die einzelnen Arbeitsschritte ist notwendigmoderierte Lernsituationen z.B. Kontakte zur Fachdidaktik und WissenschaftIch bin Beobachterin

Nicht nur jene S/S die in der Schule auch aktiv sind bringen sich einKompetenzabgabe ungewohnte SituationAuthentische Lernumgebungen regen zur Mitarbeit anHabe Zeit Fotos zu machen, kann S/S Verhalten beobachten

6Erkenntnis zur Nature of ScienceEin hoher Theorieanteil steht hinter jedem Experiment, hinter jeder wissenschaftlichen Arbeit.Dies muss den Lernenden einmal bewusst werden, da sich sonst das Verstndnis fr die wissenschaftliche Arbeit nicht entwickeln kann.

Erkenntnis zur Lehr- Lernmethode Inquiry LearningMein Wissen dazu entsteht prozesshaft. Konstruktion von Wissen ber Inquiry Learning lsst sich nicht nur anlesen, sondern ist am ehesten in Prozessen des eigenen Tuns und Reflektierens zu lernen und dies braucht Zeit.

Gesprche fhrenLerninhalte der S/S mitgestaltenCoaching von LernsituationenModeration bei Kontakten8Herausforderung fr mich als Lehrerin Das Interesse mglichst vieler Schler und Schlerinnen zu einem komplexen Thema ber Inquiry Learning zu wecken. Das Schler und Schlerinnen das Projekt als IHRES sehen. Umsetzung einer anderen Lernkultur im Curriculum der Schule unter Vorgabe von auerschulischen zeitlichen Bedingungen.

Umgang mit einem lebenden Tier - Spinne

Resmee mit Blick auf ProfessionalisierungProfessionalisierung durch die Aneignung neuer Unterrichtspraxis (Authentisches Inquiry Learning) zur Vermittlung von naturwissenschaftlichen Denk- und Arbeitsweisen

AusblickUmsetzung meiner Erfahrungen im Austausch mit anderen Kollegen und Kolleginnen - Kommunikation - im Rahmen von Fortbildungen am AECC Biologie

Verknpfung mit anderen Inquiry Learning Projekten, wie z.B. dem EU Projekt PROFILES dadurch ist ein Austausch auf internationaler Ebene mglich11Herzlichen Dank an das NEURO-KiP Team!Christine HeidingerWerner AuerMilan BozinovicSandra BuczolichThomas DeiserMaximilian FortinAndreas FrhlichStefan GillerIsabella GruberVerena HaiderKlemens HartnerJuliane HennenbergerMaximilian HoufMarkus KonradMarion LehKaltrina MaliqiMichael NagelNicoletta NeufeldAleksandar RadovanovicVanessa RoulaSonja RuzicicLuise SammZoran StankovicBartosz StoklosaSamuel TheilLukas TrojanIlse WenzlAxel SchmidAlexandra LehnertKiP2 Finissage, 4. Mai 2012

Click here to load reader

Embed Size (px)
Recommended