Home >Documents >MediaService Dezember 2014: Neuigkeiten aus dem industriellen

MediaService Dezember 2014: Neuigkeiten aus dem industriellen

Date post:13-Feb-2017
Category:
View:219 times
Download:3 times
Share this document with a friend
Transcript:
  • MediaServiceDezember 2014

    www.siemens.com

    Siemens MediaServiceDezember 2014 Neuigkeiten aus dem industriellen Umfeld

    Auch die letzte Ausgabe des Media-Service in diesem Jahr bndelt noch einmal eine Vielzahl neuer Themen aus dem industriellen Umfeld. Zwei neue Kommunikationsprozessoren fr Telecontrol werden in Fernwartung, -diagnose und -steuerung eingesetzt, und Version 3.12. des Scada-Systems Simatic WinCC Open Architecture wurde bei Analyse, Diagnose und En-gineering sowie in den Optionen Vi-deo und Ultralight Client erweitert. Um Effizienz und Sicherheit in gefhrlicher Umgebung geht es bei den neuen In-tegrated Drives Systems fr den Ex-Bereich. Zudem berichten wir ber Auszeichnungen fr die Siemens-Werke in Congleton und Erlangen. Die Rubrik Anwendungen beschreibt eine Salatschleuder, die mit Siemens-Technik Salatkpfe wscht und schleudert, sowie das Prozessleitsys-tem Braumat bei der Augustiner Bru, der ltesten Brauerei Mnchens. Zu-dem geht es um Siemens-Software: Darauf setzen MAN Diesel & Turbo,

    weltweit fhrender Hersteller groer Dieselmotoren fr Schiffe und Kraft-werke, der Schiffzertifizierer Bureau Veritas und der schwbische Kompo-nentenhersteller Liebherr-Compo-nents. Den Abschluss bilden eine Ko-operation zwecks Lsungen zur Emissionsberwachung mit der Durag Group und der weltweit grte Truck, der von vier elektrischen Siemens-Motoren angetrieben wird. Kurz und bndig berichtet der MediaService ber das neue Simulation Tool for Soft Starters, den Oscar der Normung, den Wettbewerb Formel 1 in der Schule, ein Jubilum von Cemat, dem Prozessleitsystem fr die Ze-ment- und Bergbauindustrie sowie verwandte Branchen, und die neuen Ausgaben der Kundenzeitschriften Industry Journal und advance. Wichtige Termine rund um die Hanno-ver Messe 2015 sowie die Veranstal-tungen der IBS AG A Siemens Busi-ness runden die Dezember-Ausgabe ab.

    InhaltPRODUKTE

    02 Kommunikationsprozessoren fr Telecontrol

    03 Schon gewusst ?

    05 IDS fr Ex-Anwendungen

    06 Auszeichnungen fr Siemens-Werke

    ANWENDUNGEN07 Salatschleuder

    08 Schon gewusst ?

    09 Volle Kraft voraus

    10 Rundum regelkonform

    11 Qualitt im Fokus

    12 Schon gewusst ?

    13 Schon gewusst ?

    BLICKPUNKTE14 kurz und bndig Presseinformationen

    15 Pressetermine

  • MediaService Dezember 2014 2

    Die neuen CPs bieten zahl-reiche Einsatzmglichkeiten

    Nrnberg. CP 1243-7 und CP 1242-7 Version 2 sind zwei neue Kommunika-tionsprozessoren fr Telecontrol-An-wendungen mit Simatic S7-1200-Con-trollern. Die neuen CPs von Siemens bieten zahlreiche Einsatzmglichkei-ten in der Fernwartung, -diagnose und -steuerung.

    Jetzt neu

    Beide Varianten bieten die zyklische und ereignisgesteuerte bertragung von Mess- und Sollwerten sowie Alar-men zu einer Leitstation. Zum Beispiel

    werden Messwerte von Auenberei-chen zu einer zentralen Leitstelle bermittelt oder auch automatisch E-Mails an das Wartungspersonal versendet. Ohne aufwendige Pro-grammierung whlt der Anwender in der Engineering Software Step7 Pro-fessional des TIA Portals einfach die von der Simatic-S7-1200-CPU zu bertragenden Daten aus und gibt die gewnschten Kommunikations-parameter vor.

    Die CPs knnen Werte lckenlos mit Zeitstempel zwischenspeichern, um

    Datenverluste bei Ausfall einer Ver-bindung zu verhindern. Bei neuem Verbindungsaufbau werden die ge-pufferten Werte automatisch in histo-risch korrekter Reihenfolge zur Leit-stelle bertragen. Umfassende Diagnosemglichkeiten, lokal ber LEDs oder im Engineeringtool Step 7, bieten dem Anwender eine schnelle und aussagekrftige Analyse zum Stationsstatus. Die sicheren Verbin-dungen der neuen Baugruppen wer-den per Datenpunktprojektierung in Step 7 schnell und einfach projek-tiert. Zudem sind die CPs mit Securi-ty-Funktionen wie Firewall (Stateful

    Inspection) und VPN-Protokoll (IPSec) ausgestattet.

    Der Anschluss an die Leitstelle mit der Leitstel-lensoftware TeleControl

    Server Basic V3 erfolgt ber Mobilfunknetze. CP 1243-7 wird in schnellen Mo-bilfunknetzen der 4.Generati-on (LTE) sowie in UMTS- und GPRS-Netzen eingesetzt, CP 1242-7 Version 2 in GSM- und GPRS- Netzen.

    Kommunikationsprozessoren fr TelecontrolFernwartung, -diagnose und -steuerung mit Simatic S7-1200

    Industrielle Kommunikation

    www.siemens.de/industrielle-kommunikation

    www.siemens.de/industrielle-kommunikation

  • MediaService Dezember 2014 3

    Produktbild Simatic WinCC Open Architecture Version 3.13

    Effiziente Tools fr Analyse, Diagnose und Engineering

    Reporting ist eine wichtige Aufgabe in jedem Scada-System. Deswegen wur-de bei der Entwicklung der neuen Ver-sion des Scada-Systems Simatic WinCC Open Architecture ein beson-deres Augenmerk auf diese Funktion gelegt. Es wurde ein webbasierendes Reporting mit der standardisierten Re-porting-Schnittstelle SOAP (Simple Object Access Protocol) implemen-tiert. Reportingtools von Drittanbietern knnen somit auch ohne zustzlichen Aufwand verwendet werden. Die neu-en Reporting-Funktionen bieten dem Anwender mehr Flexibilitt und eine verbesserte Bedienbarkeit. Die zu-stzlich zur Verfgung gestellten BIRT Vorlagen und die bereits vordefinier-

    ten Reporting-Daten vereinfachen das Reporting weiter.

    Eine neue Struktur des Datenmana-gements ermglicht die Verarbeitung grerer Datenmengen. Der Anwen-der profitiert durch eine hhere Per-formance und schnellere historische Abfragen und somit von einem schnelleren Reporting. Um benutzer-definierte Daten von Simatic WinCC Open Architecture in externe Daten-banken exportieren zu knnen, wur-de ein DB Logger implementiert. Damit kann der Anwender den Infor-mationsfluss vom Scada-System zu Datenbanken wie MySQL oder RDB selbst definieren und steuern. Das gestattet eine Trennung der klassi-schen Steuerzentrale von der Infor-mationsplattform. Um Datenpunkte in

    der Scada Umgebung hierarchisch flexibler darstellen zu knnen, wurde ein flexibles Anlagenmodell realisiert. Das erlaubt dem Anwender die Defi-nition mehrerer Hierarchien und eine Mehrfachverwendung von Anlagen-modellen in Projekten. Mit dem eige-nen Editor ist das Engineering sehr einfach und flexibel.

    Einfach skalierbar um alle Anforderungen zu erfllen

    Mit Simatic WinCC Open Architec-ture Version 3.13 wird nun auch der kleinste Industrie-PC von Siemens, der Nanobox PC Simatic IPC 227D / 277D, WinCC OA-fhig. Der Nano-box PC ist ein besonders kompakter und flexibler embedded Industrie-PC, in Kombination mit Simatic

    Schon gewusst ? dass Version 3.13 des Scada-Systems Simatic WinCC Open Architecture effiziente Tools fr Analyse, Diagnose und Engineering sowie Funktions-erweiterungen fr die Optionen Video und Ultralight Client bietet?

    Scada SystemSimatic Win CC Open Architecture

    ETM

    pro

    fess

    iona

    l con

    trol

    Gm

    bH -

    A S

    iem

    ens

    Com

    pany

    20

    14

  • MediaService Dezember 2014 4

    WinCC Open Architecture beson-ders als Datensammler geeignet. Dafr werden eigene Lizenzpakete zur Verfgung gestellt.

    Stand der Technik durch innovative Lsungen

    Die App Simatic WinCC OA Opera-tor wurde einem umfangreichen Facelifting unterzogen. Das Design wurde komplett berarbeitet und vollstndig an iOS 7 angepasst. Eine eigene iPad Version mit zu-stzlicher Alarmzeile am Home-screen bietet einen hohen Bedien-komfort am Tablet. Um die Benutzerfreundlichkeit weiter zu verbessern, wurden einige Zusatz-funktionen implementiert. In der De-taildarstellung der einzelnen Werte wird der zugehrige Alarm ange-zeigt, der somit direkt quittiert wer-den kann. Damit kann der Anlagen-zustand schneller erfasst werden. Als weitere Funktion wurde eine Kontaktliste in die App integriert. Damit knnen andere User direkt aus der App heraus kontaktiert wer-den. Die gewohnte Mehrsprachig-keit aus Simatic WinCC Open Ar-chitecture wurde auch in die App bernommen. Die Sprache kann whrend der Laufzeit gendert und fr jedes einzelne Projekt eingestellt werden. Als Abrundung des Facelif-tings wurde die Stabilitt und Perfor-mance der App weiter verbessert.

    Mit dem Ultralight Client ist eine Dar-stellung von Anlagenbildern auf web-basierenden Gerten ohne zustzli-ches Engineering mglich. In Version 3.13 gibt es einige Erweiterungen, wie Verbesserungen im Alarmschirm und bei der Trenddarstellung, ein au-tomatischer Logout und eine auto-matische Skalierung des Bild-schirms. Durch die Integration der aktuellen Version QT5 wurde die Be-nutzerschnittstelle modernisiert. Un-ter anderem wurden neue Widgets fr 3D Balken, Trends und Tabellen hinzugefgt.

    Flexibel durch offene Schnitt-stellen und Standards

    Durch die neuen Treiber IEC 61850 und IEC 61400 ist Simatic WinCC Open Architecture V3.13 noch direk-ter in den Bereichen Energie und Wind einsetzbar. Es wird die Anbin-dung von IEC 61850 und IEC 61400 Gerten inklusive Browsen einer gesamten Anlage untersttzt. Die Option Video ermglicht eine native Integration von Videomanagement-funktionen in Simatic WinCC Open Architecture und wurde mit Version 3.13 um einige wichtige Funktionen erweitert. So ist nun eine digitale Aufzeichnung von Videos auf Stan-dard-Hardwarekomponenten mg-lich. Die Videostreams knnen konti-nuierlich in einem Ringspeicher oder bei einem Ereignis mit einer Vor-

    und Nachlaufzeit gespeichert werden. Aufzeichnungen mehrerer Kameras knnen zeitsynchron ab-gespielt werden. Aufgezeichnete Videostreams knnen mit den zu-gehrigen Zeitinformationen expor-tiert werden, wobei das von der Kamera gelieferte Format des Vi-deostreams erhalten bleibt. Ab so-fort knnen auch analoge Be-standsanlagen, wie analoge Kreuzschienen und deren Kame-ras, in Simatic WinCC Open Ar-chitecture integriert werden. Eine Poolverwaltung verschaltet dabei die Ein- und Ausgnge der Kreuz-schiene. ber intuitiv bedienb

Embed Size (px)
Recommended