Home >Documents >kompackt 01/2012

kompackt 01/2012

Date post:29-Mar-2016
Category:
View:224 times
Download:1 times
Share this document with a friend
Description:
kompackt - das Kundenmagazin von Mepack
Transcript:
  • WsTeNperLe mArOKKOmeypACK repOrTAGe Ber mArOKKO, DAs mAGHreBINIsCHe

    KNIGreICH Im NOrDWesTeN AFrIKAs

    2814

    Kleines Korn ganz groFr die reismhle Brunnen liefert meypack eine kombinierte endverpackungsanlage

    AusGABe 1 | 2012

    DAS KUNDENMAG A ZIN VON ME YPACK

    WW

    W.m

    eypA

    CK.

    De

    AnugaFoodTec 2012meypack prsentiert neue Tray/Deckel-Kartonverpackungsanlage in Kln

    30

    Wachstums-marktmeypack hat sich mit individuellen Lsungen in der Food-Industrie etabliert

  • kompackt 1/2012

  • Liebe Leserinnen und Leser,

    Meypack ist vor rund 50 Jahren als Maschinenbauunternehmen gestartet. Und der Fokus war ausschlielich auf die Getrnke- und Konservenindustrie aus-gerichtet. Fr diesen Markt wurde auch das Maschinenprogramm entwickelt und Innovationen vorangetrieben. Es ging darum, Flaschen, Glser und Dosen mglichst schnell und wirtschaftlich zu verpacken. Doch schon bald entwickelteder Markt eine grere Produktvielfalt. Andere Produktformen, -formationen und -materialien kamen hinzu. Produktdiversifikation mit dem Ziel, den Kunden eine mglichst groe Vielfalt fr ihre individuellen Bedrfnisse zu geben ist das Stichwort.

    In diesem Kontext bewhrt es sich, dass Meypack schon seit Langem in der Lage ist, neben den bekannten Standards auch Sonderlsungen zu planen, zu kon-struieren und zu bauen und somit sehr kundenindividuelle Anforderungen zu bedienen. So war der Schritt nur logisch, auch die Food-Industrie als Kundensegment fr Meypack aufzunehmen und konsequent zu bearbeiten. Neben der Getrnkeindustrie bedienen wir immer mehr Kunden aus der Food-Industrie und das in den unterschiedlichsten Bereichen. Unsere Anlagen eignen sich dabei insbesondere fr Kunden mit einer groen Produktviel-falt. Die Entwicklung der Kompetenzen fr die Food-Industrie war eine sehr umfangreiche Aufgabe, der wir uns mit sehr viel Engagement gestellt haben und bis heute stellen. Der bisher erzielte Erfolg motiviert uns umso mehr, den eingeschlagenen Weg weiterzugehen. Heute ist Meypack annhernd zu glei-chen Teilen in der Getrnke-, Konserven- und Food-Industrie aktiv weltweit. Wir freuen uns auf weitere, anspruchsvolle Aufgaben, denen wir uns stellen und die wir umsetzen mchten. ber einige Highlights unserer Aktivitten knnen Sie in der aktuellen Ausgabe der kompackt lesen. Und gute Ideen fr die Food-Industrie mchten wir auf dem Meypack Messestand auf der dies-jhrigen Anuga FoodTec in Kln prsentieren und mit Ihnen diskutieren.

    Ich wnsche Ihnen viel Spa und neue Anregungen mit der aktuellen Ausgabe der kompackt.

    Peter Bckenholt,geschftsfhrender Gesellschafter derMeypack Verpackungssystemtechnik GmbH

    eD I TOr I A L 3

    kompackt 1/2012

  • Impressum Herausgeber:meypack Verpackungssystemtechnik GmbHIndustriestrae 3D-48301 Nottuln-AppelhlsenTel.: +49 (0) 2509 - 940Fax: +49 (0) 2509 - 948190info@meypack.dewww.meypack.de

    Konzeption, Redaktion, Gestaltung:FBKB Agentur fr KommunikationLinus-pauling-Weg 8D-48155 mnsterTel.: +49 (0) 251 - 9811990Fax: +49 (0) 251 - 98119910post@fbkb.comwww.fbkb.com

    Geschftsfhrender Gesellschafter: peter Bckenholt

    Fotos/Illustrationen:meypack, Cosumar, reismhle Brunnen, Caf Ligeois, unilever Hungary, Csm Deutschland, Koelnmesse, istockphoto.com, dreamstime.com

    Gesamtauflage:3.000 exemplare

    Erscheinungsweise:2 x im Jahr

    2014 18Technik: Meypack entwickelt neue Fcherkette, die einen zuverlssigen Transport der Produkte in der Verpackungsanlage garantiert

    Erfolgsstorys: Bei der Reismhle Brunnen (RMB) werden die Produkte mittels einer Fcherkette zugefhrt und anschlieend in einer Produktreihe ausgeschoben

    Erfolgsstorys: Mit seiner ber fnfzigjhrigen Tradition ist Caf Ligeois heute als Qualittsrsterei international bekannt und hat sich dabei die Liebe zum Kaffee bewahrt

    CSM DeutschlandFr das unternehmen installiert meypack zwei Vp 451 zum Verpacken von marga-rinestangen und -platten

    26

    Unilever HungaryIm ungarischen Werk in rszke geht bereits die fnfte meypack Anlage in Betrieb

    22

    CosumarFr den marokkanischen Her- steller von Zuckerprodukten liefert mey-pack drei weitere Verpackungsanlagen sowie einen palettierer vom Typ pK 110

    12

    Wachstums- markt Food- Industriemeypack stellt sich den anspruchs-vollen Herausforderungen in diesem marktsegment

    30

    4 I N H A LT

    kompackt 1/2012

  • Copyright: 2012 meypackVerpackungssystemtechnik GmbH

    Nachdruck nur mit Genehmigung.Der Inhalt gibt nicht in jedem Fall die meinung des Herausgebers wieder.

    Fragen zu Versand oder Bestellungen:Tel.: +49 (0) 2509 - 940kompackt@meypack.de

    Diese Ausgabe des kompackt-magazins finden sie auch online unter www.meypack.de

    klimaneutralnatureOffice.com | DE-260-892426

    gedruckt

    3 Editorial

    6 Wstenperle Marokko meypack reportage ber marokko, das maghrebinische Knigreich im Nordwesten Afrikas

    12 Beim Zucker den Hut auf meypack liefert drei weitere Verpackungsanlagen sowie einen palettierer nach marokko14 Kleines Korn ganz gro Die reismhle Brunnen (rmB) erhlt eine kombinierte meypack Verpackungsanlage vom Typ Vp 451 K sW 60 D

    18 Kaffeeliebe Das belgische unternehmen Caf Ligeois setzt wiederholt auf meypack Technologie

    20 Multifunktional genial Die neue Fcherkette von meypack garantiert einen zuverlssigen Transport der produkte auch bei sehr hohen Durchlaufgeschwindigkeiten

    22 Gut eingettet Fr unilever Hungary liefert meypack die bereits fnfte Anlage26 Des Bckers liebste Zutat Csm Deutschland erhlt zwei meypack endverpackungsanlagen

    28 Anuga FoodTec 2012 meypack prsentiert neue Tray/Deckel-Kartonverpackungsanlage

    30 Food-Industrie meypack berichtet ber hochkomplexe Anwendungen und die hochgradige Diversifikation der produkte in einem anspruchsvollen markt und wie es sich diesen Herausforderungen stellt

    31 Auf den letzten Blick

    31

    31Auf den letzten BlickInsgesamt sechs neue mitarbeiter starten im Frhjahr bei meypack

    QR-Codes

    ab jetzt auch

    in derkompackt

    I N H A LT 5

    kompackt 1/2012

  • marokko heit auf Arabisch al-mamlaka al-maghribya, das maghrebinische Knigreich. es liegt im Nordwesten Afrikas und grenzt sowohl an das mit-telmeer als auch an den Atlantik. Das Wort maghreb bedeutet ursprnglich Westen. Die Bezeichnung marokko wurde erst im 16. Jahrhundert vom Namen der einstigen Hauptstadt marrakesch abgeleitet.

    WstenperleMarokko

    6 L A N D & L eu T e

    kompackt 1/2012

  • Wenngleich das Land fl-chenmig recht klein ist im Vergleich mit anderen afrikanischen Staaten, so zeigt es doch ein wechsel-volles Bild in seiner Oberflchenform. Die Mittel-meerkste ist berwiegend steil und felsig und weist viele Kaps und Buchten auf. Im Westen luft der gebirgige Kstenabschnitt in der sichelfrmig nach Europa gerichteten Nordwestspitze Afrikas aus. Die Atlantikkste dagegen ist eine flache, kaum geglie-derte Ausgleichskste mit starkem Sandtransport und deshalb nur schlecht fr Hfen geeignet. Land-einwrts folgen hier breitere Kstenebenen wie die Niederung des Sebou bei Kenitra und die weitlufige Kstenmeseta von Casablanca. Weiter zum Innern steigt das Gelnde auf etwa 450 m . M. zum zentra-

    len Teil der Marokkanischen Meseta an, einer weiten Tafellandschaft, die auch als Binnenmeseta oder Hochebene von Marrakesch bezeichnet wird.Im Sden und Osten wird die Meseta von den mar-kanten Gebirgszgen des Hohen und Mittleren Atlas umrahmt. Als wichtige Klimascheide trennt der Gebirgswall das atlantisch-mediterrane Marokko vom saharisch geprgten Landesteil. Der hchste Berg Nord-afrikas ist mit 4.167 m der Jbel Toubkal. Im Sden davon erstrecken sich Randlandschaften der Sahara, zu denen auch die Beckenregion des Tafilalt und die Senke des Draa gehren. Im Gebiet der Westsahara folgen auf eine breitere Kstenebene bis ber 350 m ansteigende, von Wadis, sogenannten trocken liegenden Flussbetten, zerschnittene und mit Dnen berzogene Sandstein-plateaus, die gleichfalls der Sahara zuzurechnen sind.

    L A N D & L eu T e 7

    kompackt 1/2012

  • herrscht: In Marrakesch knnen im Sommer 45 C erreicht werden, whrend im Winter die Tempe-raturen um den Gefrierpunkt liegen knnen und in den Gebirgsregionen sogar Schnee fllt. In den sdlich des Atlas gelegenen Sahara-Randgebieten herrscht extrem trockenheies Wstenklima. Es fallen nur unregelmig Niederschlge, sodassAckerbau lediglich in Oasen mit Bewsserung betrieben werden kann. Whrend der Sommer-monate weht zeitweise der Schirokko, ein heier, staubbeladener Wind aus der Sahara.

    ein Volk von Berbern und Nomaden?

    Berber und Araber bilden die Bevlkerung von Marokko. Etwa 80 % der Bevlkerung sind Berber und heute zumeist sesshafte Bauern, nur eine Min-derheit lebt noch als Nomaden oder halbnomadisch in abgelegenen Gebieten des Mittleren Atlas oder auf den Hochplateaus im Osten des Landes. Die grten Berberethnien sind die Chleuh (Sprache: Taschelhit), die Beraber (Sprache: Tamazight) und die Rifkabylen (Sprache: Tarifit). Die Haratin, die marokkanischen Juden sowie die im Land leben-den Europer stellen die wichtigste Bevlkerungs-minderheit dar.Generell lsst sich sagen, dass die Berber eher Land-, die Araber eher Stadtbewohner sind; die einzige marokkanische Grostadt mit einer berbe-rischen Bevlkerungsmehrheit ist Marrakesch.Die Bevlkerungsverteilung Marokkos ist insge-samt sehr ungleich. Zwei Drittel der Einwohner

    leben auf etwa einem Zehntel der Landes-flche im Nordwes-ten oder Westen.

    Klima der extreme

    Das Klima Marokkos zeigt einen bergang vom mediterran beeinflussten Nordwesten des

    Landes zum saharisch-kontinentalen Sdos-ten und Sden. Der nordwestliche Landes-

    teil hat trockenheie Sommer, die Winter sind mit rund 12 C mild und regenreic

Embed Size (px)
Recommended