Home >Documents >KMU-innovativ: Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT)
KMU-innovativ: Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT)
Date post:28-Nov-2014
Category:Documents
View:2,182 times
Download:0 times
Share this document with a friend
Description:
AK-Finanzierung 14.09.2010 Autoren: Michael Beichert, Roland Mader, Dr. Jens Totz
Transcript:
  • 1. Michael Beichert, Roland Mader, Dr. Jens Totz Projekttrger im DLR Softwaresysteme und Wissenstechnologien KMU-innovativ: Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) Michael Beichert Roland Mader Dr. Jens Totz
  • 2. Michael Beichert, Roland Mader, Dr. Jens Totz Projekttrger im DLR Softwaresysteme und Wissenstechnologien KMU-innovativ Vorfahrt fr Spitzenforschung im Mittelstand Informations- und Kommunikationstechnologie Produktionsforschung Ressourcen- und Energieeffizienz Biotechnologie Nanotechnologie Optische Technologien Forschung fr die zivile Sicherheit 2
  • 3. Michael Beichert, Roland Mader, Dr. Jens Totz Projekttrger im DLR Softwaresysteme und Wissenstechnologien Gefrdert werden innerhalb der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) Forschungs- und Entwicklungsvorhaben in den Anwendungsfeldern: Elektroniksysteme, Elektromobilitt und Entwurfsautomatisierung Softwaresysteme und Wissensverarbeitung Kommunikationstechnik und Netze (Funk- und Festnetze) Mikrosystemtechnik (Sensorik, Aktorik, Miniaturisierung) Anwendungsfelder / Branchen sind: Automobil und Mobilitt Maschinenbau und Automatisierung Gesundheit und Medizintechnik Logistik und Dienstleistungen Energie und Umwelt IKT-Wirtschaft 3
  • 4. Michael Beichert, Roland Mader, Dr. Jens Totz Projekttrger im DLR Softwaresysteme und Wissenstechnologien Gegenstand der BMBF-Frderung risikoreiche industrielle Forschungs- und vorwettbewerbliche Entwicklungsvorha- ben, die technologiebergreifend und anwendungsbezogen sind Wesentliches Ziel der Frderung Strkung der KMU-Position beim beschleunigten Technologietransfer aus dem vorwettbewerblichen Bereich in die praktische Anwendung 4
  • 5. Michael Beichert, Roland Mader, Dr. Jens Totz Projekttrger im DLR Softwaresysteme und Wissenstechnologien Antragsberechtigte kleine und mittlere IKT-herstellende und -anwendende Unternehmen (KMU), im Rahmen von Verbundprojekten auch Hochschulen, aueruniversitre Forschungseinrichtungen und Unternehmen, die nicht die KMU- Kriterien erfllen. Es muss jedoch der Nutzen des Vorhabens in erster Linie den beteiligten KMU (Hersteller/ Anwender) zugute kommen. 5
  • 6. Michael Beichert, Roland Mader, Dr. Jens Totz Projekttrger im DLR Softwaresysteme und Wissenstechnologien Summe aller Skizzen: 7 Stichtage der BMBF-Bekanntmachung "KMU-innovativ: IKT" FM GM FM GM erst. FM GM Skizzen Partner KMU (Mio) (Mio) (Mio) (Mio) KMU (Mio) (Mio) Elektronik und 119 333 84,6 132,6 182 47,4 88,2 90 22,4 41,0 Mikrosysteme Kommunikations- 128 384 91,4 146,6 219 55,5 108,0 114 27,8 55,7 technik und Netze Softwaresysteme, 743 2090 456,4 745,1 1294 286,9 552,1 678 127,9 243,4 Wissensverarbeitung Summe 990 2807 632,4 1024,3 1695 389,8 748,4 882 178,1 340,1 1. Stichtag 26.08.2010 Mikrosystemtechnik 34 133 32,4 51,0 81 18,4 32,9 34 7,3 14,3 FM: Frdermittel GM: Gesamtmittel 6
  • 7. Michael Beichert, Roland Mader, Dr. Jens Totz Projekttrger im DLR Softwaresysteme und Wissenstechnologien Summe der Projekte (gefrdert bzw. in Bewilligung): 6 Stichtage (SWS) FM GM Partner Projekte Partner KMU HS F/E GU (Mio) (Mio) NBL Softwaresysteme, Wissensverarbeitung 103 278 165 69 31 7 56,0 90,7 54 Summe aller Skizzen: 7 Stichtage (SWS) GM FM GM FM GM erst. FM Skizzen Partner KMU (Mio (Mio) (Mio) (Mio) (Mio) KMU (Mio) ) Softwaresysteme, 243, 743 2090 456,4 745,1 1294 286,9 552,1 678 127,9 Wissensverarbeitung 4 62% aller Partner sind KMU 52% aller KMU sind Ersteinreicher (auf Basis der Skizzenzahlen) FM: Frdermittel F/E: Forschungseinrichtungen GM: Gesamtmittel GU: Grounternehmen HS: Hochschule NBL: Neue Bundeslnder 7
  • 8. Michael Beichert, Roland Mader, Dr. Jens Totz Projekttrger im DLR Softwaresysteme und Wissenstechnologien Gefrderte KMU: 6 Stichtage (Softwaresysteme und Wissenstechnologien) Gefrderte KMU nach Beschftigtenzahl 79 80 70 60 48 Anzahl der KMU 50 38 40 30 20 10 0 kleinst (< 10) klein (10 - 49) mittel (50 - 250) (Unternehmensgre nach aktueller EU-Definition) 8
  • 9. Michael Beichert, Roland Mader, Dr. Jens Totz Projekttrger im DLR Softwaresysteme und Wissenstechnologien Gefrderte KMU: 6 Stichtage (Softwaresysteme und Wissenstechnologien) Gefrderte KMU nach Bundesland 40 36 35 30 27 Anzahl der KMU 25 25 20 15 15 13 10 9 8 7 5 4 4 4 5 4 2
Embed Size (px)
Recommended