Home >Documents >Killing Saudade Concept

Killing Saudade Concept

Date post:04-Jan-2016
Category:
View:212 times
Download:0 times
Share this document with a friend
Description:
Concept for the animation "Killing Saudade", by Camilla Saloto.You can see the final work on Vimeo
Transcript:
  • A SaudadeStudentin: Camilla Saloto N. da Gama

    Studiengang: M.A. Medienkunst/MediengestaltungMatikelnr.: 110136

    Fachmodul: erzhlen

    Prof. Walter Bauer-WabneggAline Helmcke M.A.

    Wintersemester 2012/13

    - Arbeitsdokumentation

  • Inhalt:

    Kurze Anmerkungen

    Dokumentation

  • Die erste drei Seite der Arbeit sind Kopie des Text, der mit Schreibmaschine geschrie-ben wurde. Das passt gt mit dem Thema, da Saudade fast als Vintage-Gefhl beschrieben werden knnte. In dieser Dokumentation wird der Begriff erklrt, aber wie schon er-whnt, ist Saudade ein Gefhl der portugiesi-schen Sprache, mit einen sehr nostalgischen Ton, aber gleichzeitig voller Hoffnung und Wnsche. Der Text, der hier ist, ist schon der Text frs voice-over. Die Arbeit besteht in mehrheit aus Collage, mit einigen Zeichnungen. Die meiste Collage wurden nicht zusammengeklebt, sondern miteienander platziert.

    Kurze Anmerkungen

  • Dokumentation

  • Nach Wrterbchern wird Saudade mit Sehn-sucht aber auch mit wehmtige Erinnerung, Nostalgie und mit dem Verb vermissen bersetzt.

  • Die Saudade ist ein Wort der portugiesi-schen Sprache, ein weibliches Substantiv. Es beschreibt ein Gefhl, und wie bei allen Gefhlen ist es schwierig, dieses in Worte zu fassen. Dieses Gefhl mit allen Sinnen zu bersetzen scheint fast unmglich, so facettenreich das Wort und das Gefhl ist.

  • Saudade de Casa tut weh. Vielleicht nennt man es im Deutschen deshalb Heimweh. Im Englischen wird man sogar krank we-gen Saudade, so heit es in der englischen Sprache Homesick. Im Portugiesischen sagt man einfach Saudade. Obwohl es weh tut und man, tja, krank von Saudade werden kann, knnen die schnen Erinnerungen von zu Hause in unseren Gesichtern ein Lcheln skizzieren.

    Alle Bienen werden auf seinem Kopf sein.

  • Man hat Saudade von dort, wo man her-kommt, seine Geschichte hat, oder auch von dort, wo man sich zu Hause fhlt.

  • Aber auch Fernweh ist eine Art Saudade. Saudade von dort, wo man sich fr mehr oder weniger Zeit aufhielt und sich so gut gefhlt hat, dass man gern sogar zurckkeh-ren wrde.

    Immer mehr Googlemaps Buchstaben und die Namen der Stdten, bis es sehr viel wird.

  • Saudade kann so stark sein, dass man sie nicht mehr abstrakt behandelt. Man betrachtet sie manchmal sogar als Feind.

  • Man kmpft gegen sie wie ein Gladiator in der Arena. Es geht ums Leben und Tod.

  • Wenn die Saudade sehr schwer auf dem Herz lastet, versucht man etwas zu erledigen, um sie zu tten: matar a Saudade.

  • In Brasilien ist Saudade das einzige Gefhl, dass man tten mchte. Bei anderen Gefhlen stirbt man einfach! Man stirbt vor Neid, vor Zorn, vor Scham.

    Die Gefhle werden live ge-schrieben, wh-rend sie gespro-chen werden.

  • So passiv ist man gegenber diesen Gefhlen.Jedoch nicht gegenber Saudade.

  • Denn Saudade teilt dieselbe Ebene wie Hun-ger und Durst.

  • Wenn man starken Hunger hat, sagt man ich bin tot vor Hunger. Wenn man starken Durst hat, sagt man ich bin tot vor Durst. Dann unternimmt man etwas, um Hunger und Durst zu tten.

  • So ist es auch mit Saudade. Aber Saudade ist nicht immer einfach zu tten. Oft steht Saudade mit Distanz in Verbindung. Und normalerweise ist Distanz nicht einfach zu berwinden. Distanz zu berwinden hngt von Zeit, Geld und sogar Gesundheit ab.

  • Saudade enthlt auch Freude, deshalb viel-leicht nutzt man die Ai que Saudade-Be-grung, wenn man jemanden trifft, den man lange nicht gesehen hat.

    Ai que Saudade!

  • Saudade ist auch Trauer. Man ist traurig, wenn man Saudade von jemandem hat, der schon tot ist. Diese Saudade ist mit der Tat-sache verbunden, dass man nicht in der Zeit zurck gehen kann, um diese Person wieder zu sehen. Eine hoffnungslose Saudade.

  • Ausnahme sind religise Leute, die an das Leben nach dem Tod glauben. Dann hoffen sie, dass sie und die tote Person sich wieder treffen knnen.

  • wichtig hier ist die Idee eines Laby-rinth und Symbole der Religionen, die da laufen.

  • Hoffnung, eine anderes Gesicht der Sauda-de. Man hat Saudade von Orten, von Essen, Getrnken, Gerchen, am Strand zu laufen und Sand unter die Fen zu fhlen. Dann hofft man, diese Saudade irgendwann zu befriedigen. Man hat Saudade von Schnee und freut sich mit den ersten Schneeflck-chen. Dann hat man Saudade von der Son-ne und ist glcklich, wenn die ersten war-men Sonnenstrahlen die Haut berhren.

  • Saudade kann auch ein Produkt der Vorstel-lung sein. Manche haben Saudade von einer Zeit, die sie berhaupt nicht erlebt haben. Andere haben Saudade von dem, was sie nicht erleben werden knnen.

  • Saudade ist ein Gefhl, das Zugehrig-keit zeigt. Eine unsichtbare Bindung, die uns mit etwas oder jemandem verbindet. Vielleicht heit diese Bindung Liebe. Denn man fhlt nur Saudade, wenn man etwas liebt.

Embed Size (px)
Recommended