Home >Documents >Katalog Grisverd, nachhaltiges städtisches Mobiliar

Katalog Grisverd, nachhaltiges städtisches Mobiliar

Date post:07-Apr-2016
Category:
View:217 times
Download:2 times
Share this document with a friend
Description:
Innovative lösungen für die raumausstattung im freien
Transcript:
  • KATALOG

    InnovatIveLsungen fr dIe

    raumausstattung Im freIen

  • Wir bei GRISVERD halten die Zusammenarbeit und die Innovation fr entscheidende Faktoren, welche den heutigen und zuknftigen Erfolgs unseres Unternehmens sicherstellen knnen.

  • GRISVERD, die Linie fr nachhaltiges std-tisches Mobiliar, wurde 2009 aus einer strategischen berlegung heraus als neuer Geschftszweig von Alazor SL gegrndet, einem Unternehmen mit solider Laufbahn in der Metallbranche. Wir glauben, das die Nachhaltigkeit der Weg ist, den wir ein-schlagen mssen, damit den zuknftigen

    Generationen mindestens die gleichen natr-lichen Ressourcen zur Verfgung stehen wie uns selbst. Aus diesem Gedanken heraus ha-ben wir eine Linie stdtisches Mobiliar desi-gnt und produziert, die umweltvertrglich ist und auf Werten wie Nachhaltigkeit, Design, Mehrzweck, Schutz vor Vandalismus und In-standhaltungsfreiheit der Produkte basiert. Die Qualitt ist einer der Grundpfeiler unserer Organisation. Wir arbeiten mit einem Quali-ttsverwaltungssystem gem der Norm ISO 2001:2008. Das Design ist eine weitere strate-gische Achse des Unternehmens, ein Faktor, durch den sich unsere Produkte von anderen unterschieden. Dafr zhlen wir auf die Mitar-beit namhafter Fachkrfte. Wir wurden vom Arbeitsministerium der katalanischen Regi-onalregierung im Rahmen des Programms Verbesserung der Arbeitsbedingungen in den Jahren 2009 und 2010 ausgezeichnet. Der Unternehmerverband der Provinz Tarra-gona verlieh uns den Unternehmerpreis in der 10. Nacht der Unternehmer CEPTA. Wir wur-den mit dem INNOVATIONSPREIS (Indust-riebranche) der Kammerpreise 2010 (Indus-trie-, Handels- und Schifffahrtskammer von Tortosa) ausgezeichnet. Erster und zweiter Preis in der Produktkategorie bei den II. PREI-SEN Ebreambient NACHHALTIGKEIT. Unsere Bank Nuu erhielt die Preise DELTA ADI-FAD 2011, und wir wurden bei der Preisverleihung DESIGN FR RECYCLING 2013, ausgeschrie-ben von der Mllagentur von Katalonien und ADI-FAD, ehrenhaft erwhnt.

    wir

  • 5Josep Oriol ist Geschftsfhrer und Leiter der Produktionsabteilung. Aufgrund seiner Berufsausbildung und vor allem seiner Er-fahrung in verschiedenen Zweigen der Me-tallbranche spielt er mit den Teilen, die er fertigt. Seine Arbeit macht ihm Spa, und das ist dem fertigen Objekt anzusehen. Er bemht sich fortlaufend, sein Arbeitsteam mit einzubinden.

    Josep orIoLAsun ist fr Verwaltung, Qualitt und Marke-ting zustndig. Sie hat einen Hochschulab-schluss in Tourismus und Wirtschaftswissen-schaften. Sie glaubt daran, dass die Bildung das beste Input fr ein Unternehmen ist. In-novation und stndige Anpassung sind viel-leicht nicht das einzige, aber das beste Mittel. Sie ist uerst umweltbewusst und glaubt, dass eine andere Welt noch mglich ist. Sie wendet die Methode Plan-Do-Check-Act auf allen Ebenen an.

    asun CoLom

  • 1865 begann die Saga der Eisenarbeiter und Kunsthandwerker in Gandesa (Provinz Tarra-gona), die sich den typischen Arbeiten ihrer Zeit widmeten. Santiago Oriol y Sabat, gebo-ren im Jahr 1897, kam nach Barcelona, um in der Werkstatt von Buenaventura Batlle zu arbei-ten, wo er persnlich mit dem berhmten Ar-chitekten Antoni Gaud an der Kunstschmiede zusammenarbeitete und knstlerische Zeug-nisse im Park Gell, vor allem aber auch in der Casa Vicen in Barcelona hinterlie. Jahre sp-ter grndete sein Sohn, Hermenegildo Oriol, die Industriegesellschaft Alazor, CB, mit der die Schlosserei um die Fertigung von Strukturen fr Industriefahrzeuge erweitert wird. Im Jahr 2003 erhielt sie eine Auszeichnung des Gremi-ums der Schlosser von Katalonien. Jahre sp-ter kanalisierte Josep Oriol Costal die gesamte Geschftsttigkeit in die Fertigung von Karros-serien fr Industriefahrzeuge und die Montage von Krnen, Schwenkkrnen und Hebebhnen. 1999 wurde Carroceras Alazor, S.L. gegrndet, und alle Anteile gingen in Familienbesitz ber. Mit dem Einstieg von Asuncin Colom in die Abteilungen Verwaltung und Qualitt wurde eine Unternehmensdiagnose erstellt, das Pro-duktionswerk umstrukturiert und die Zertifizie-rung fr die Qualittsmanagementnorm ISO 9001:2008 erworben. 2009 wurde eine neue Produktionslinie identifiziert und mit der Mar-ke GRISVERD geschtzt, die sich dem Design und der Herstellung von nachhaltigem stdti-schen Mobiliar widmet.

    Unsere GeschichTe

    6

  • Unsere werTe

    7

    Wir setzen auf ein Modell der nachhaltigen Entwicklung mit Verantwortung, Legitimi-tt und sozialem Zusammenhalt in unserer wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Um-gebung und der Umwelt. Wir schtzen ein gutes Verhltnis zu Kunden und Lieferanten als wesentlichen Bestandteil der geschftli-chen Beziehungen. Dank des Einsatzes und der stndigen Anpassung unseres Teams an die Markterfordernisse verbessern wir unsere Produkte und Dienstleistungen fortlaufend. Wir sind stolz auf unsere Arbeit, wir lieben unseren Beruf, wir arbeiten ehrlich, seris und grndlich.

  • Die Branche fr stdtisches Mobiliar bt einen un-bersehbaren Einfluss auf Gesellschaft und Umge-bung aus. Stdtische Ausstattungsgegenstnde die-nen dazu, gemeinschaftliche Bedrfnisse zu erfllen, und werden von den lokalen Verwaltungen erwor-ben und verwaltet. Traditionell werden zwei Anspr-che an Elemente des stdtischen Mobiliars gestellt: Sie sollen unter widrigen Bedingungen (Klima und Vandalismus) sehr haltbar und widerstandsfhig sein, und sie sollen mglichst wenig Instandhaltung erfordern. Diese Kriterien gelten hauptschlich fr die Nutzungsphase dieser Elemente und haben im Wesentlichen finanzielle Einsparungen zum Ziel. Die Designphase ist aber der Zeitpunkt, zu dem die-se Mngel bedacht und minimiert werden knnen, ebenso wie ihre Auswirkung auf die Umwelt. Hin-sichtlich der Umwelt kann die bessere Umgebungs-integration des stdtischen Mobiliars nur im Rahmen einer globalen Vision der Material- und Energieflsse fr diese Produkte in allen Phasen ihres Lebenszyk-lus gelingen (von der Gewinnung der Rohmaterialien ber Fertigung, Vertrieb, Installation, Instandhaltung und Abbau bis hin zur Entsorgung). Die Produkte wirken sich in allen Phasen ihres Lebenszyklus auf die Umwelt aus. Der einzige Zeitpunkt, in dem alle diese Etappen bercksichtigt werden knnen, ist aber die Designphase. Um also eine echte Umwelt-verbesserung bezglich des stdtischen Mobiliars zu erzielen, mssen alle Phasen des Lebenszyklus zum Zeitpunkt des Designs bedacht werden.

    PrOzess fr nAchhALTiG-KeiT Und QUALiTT

  • Whrend des Kreativprozesses kombiniert Grisverd die funktionalen Erfordernisse mit der Produktion eines rein emotionalen, plas-tischen Ergebnisses, das sich in der Ausar-beitung von Formen, Linien, Flchen usw. uert. Das Plastische wird beim Design ei-nes vollstndigen, funktionellen und sthe-tisch ansprechenden Produkts wichtig. Das visuelle Konzept und die formale Ausge-wogenheit sind Werkzeuge, die der Indust-riedesigner von Grisverd kombiniert, um im Design die beste Lsung fr ein aufgeworfe-nes Problem zu finden. Diese Lust am Schaf-fen ist in jedem der Produkte von Grisverd zu spren. Grisverd glaubt an das Design als einen der entscheidenden Faktoren fr das Unternehmenswachstum. Im Mobiliar von Grisverd versteht sich das Industriedesign nicht mehr als im Grund berflssiges Ele-ment, das bereits fertigen Objekten zur Ver-schnerung hinzugefgt wird, sondern als Disziplin, die eng in den Schaffensprozess integriert ist. Zu diesem Zweck arbeitet Gris-verd mit externen Industriedesignern und mit namhaften Designerschulen zusammen. Gleichzeitig werden durch das eigene tech-nische Team designte Produkte entwickelt.

    Grisverd hat das Produktionssystem Lean Produktion als das effizienteste und inno-vativste System eingefhrt, da es die Ver-schwendung durch berproduktion, Warte-zeiten, Transporte, Bestnde, nicht konforme Produkte und mangelnde Personalauslas-tung vermeidet und eine sehr hohe Produkti-vitt erzielt. Folgende Aktionen sind auf eine fortlaufende Verbesserung der Produkte und Dienstleistungen ausgerichtet: Erhaltung der Anlagen in optimalem Zustand, stndi-ges Streben nach einem guten Arbeitsklima, fortlaufende Bewertung von Materialien und Lieferanten, vorbeugende Instandhaltung der Maschinen, Festlegung eines Schulungs-plans fr die Mitarbeiter, Fertigungsablufe, welche die Ansprche des Kunden an den Produktivprozess erfllen und mangelhafte Arbeiten verhindern, sowie fortlaufende In-novation bei Prozessen und Produkten.

    10

  • TOTemDie wichtigsten Merkmale der Totem sind die Leuchtkapazitt

    (LED-Technologie) ohne Netzanschluss und ihre Mehrzweckfunk-

    tionen. Sie bieten die Mglichkeit, Bnke, Papierkrbe und Pflan-

    zenkbel daran zu befestigen und eignen sich ausgezeichnet als

    Werbetrger. Sie wurden fr Bereiche konzipiert, in denen sie sich

    architektonisch ausdrcken knnen. Sie sind aus Cortenstahl ge-

    fertigt und bentigen keine Instandhaltung.

    Die wichtigsten Merkmale der Totem sind die Leuchtkapa-zitt (LED-Technologie) ohne Netzanschluss und ihre Mehr-zweckfunktionen. Sie bieten die Mglichkeit, Bnke, Papier-krbe und Pflanzenkbel daran zu befestigen und eignen sich ausgezeichnet als Werbetrger. Sie wurden fr Bereiche konzipiert, in denen sie sich architektonisch ausdrcken kn-nen. Sie sind aus Cortenstahl gefertigt und bentigen keine Instandhaltung.

    A1 A2 B1 B2 C

    5100

    746

    solarstraenlampe TOT-A1

    TOT-A2

    TOT-B1

    TOT-B2

    TOT-C

    TYP REF.

    designed von grIsverd

    13

  • Vom Stromnetz unabhngige MehrzwecksulenTOTEM in Gandesa (Katalonien, Spanien)

  • menhirDie Menhir sind an der Form und Robustheit megali-

    thischer Konstruktionen inspiriert. Es handelt sich um

    Hinweis- und Informationssulen, auf denen Logos,

    Zeichen und Texte eingeprgt werden knnen. Bei Tag

    sind sie durch Kontrast und bei Nacht durch Hinter-

    grundbeleuchtung sichtbar. Sie produzieren die Ener-

Click here to load reader

Reader Image
Embed Size (px)
Recommended