Home >Leadership & Management >Kanban Fitnessprogramm für das Unternehmen
Kanban Fitnessprogramm für das Unternehmen
Date post:05-Dec-2014
Category:Leadership & Management
View:510 times
Download:4 times
Share this document with a friend
Description:
Eine kurze Einfhrung in Kanban. Vorgetragen auf dem Barcamp Hannover 2014.
Transcript:
<ul><li> 1. Die Kanban Methode Fitnessprogramm fr das Unternehmen wolfgang.wiedenroth@it-agile.de @wwiedenroth </li> <li> 2. aktueller Zustand Zielzustand change Selten so! Wie funktioniert Change?Leisutung Zeit </li> <li> 3. Change ist eine Kurve!Leisutung Zeit J-Curve </li> <li> 4. Leisutung Zeit Kanban macht viele kleine J-Curves </li> <li> 5. Pizza Fitness Kriterien Changes werden anhand von Fitnesskriterien evaluiert. Fitnesskriterien sind Metriken, die messen was Kunden oder Stake- holder als wertvoll erachten, wie Lieferzeit Qualitt Vorhersagbarkeit Sicherheit oder Metriken die tatschliche Ergebnisse qualitativ bewerten wie, Kundenzufriedenheit Mitarbeiterzufriedenheit </li> <li> 6. Leisutung Zeit berprfen der Fitness Regelmiges Review Rollback neues Experiment </li> <li> 7. Beginne dort wo Du dich momentan bendest Einige Dich mit Anderen auf evolutionrenVernderung Respektiere initial Prozesse, Rollen, Job-Titel, Verantwortlichkeiten Sorge fr Leadership Kanban Prinzipien </li> <li> 8. Lerne das was Du momentan tust als eine Reihe von Services zu sehen (die verbessert werden knnen): Ausschau halten nach Kreative Arbeit is Service-Orientiert Service Leistungen bedingen einen Workow Ein Workow beinhaltet eine Reihe von Knowledge Discovery Aktivitten The Kanban Lens Was tun Visualisiere den Knowledge Discovery Workow Achte darauf wie und warum Arbeit ankommt Folge der ieenden Arbeit durch den Service </li> <li> 9. 1.Visualisiere 2. Limitiere WiP 3. Messe und Manage den Flow 4. Mache Policies explizit 5. Implementiere Feedbackloops 6.Verwende Modelle Kanban Praktiken </li> <li> 10. 1.Visualisierung </li> <li> 11. 2.WiP Limits WiP = Work in Progress </li> <li> 12. Multitasking reduzieren alphaspirit / fotolia.com </li> <li> 13. Geschwindigkeit storm / fotolia.com </li> <li> 14. Littles Law Durchlaufzeit = WiP Durchsatz </li> <li> 15. Projekt(A( Projekt(B( Projekt(C( Projekt(A( Projekt(B( Projekt(C( Frher beim Kunden/imTest Sptere Entscheidung </li> <li> 16. Pull Kovalenko Inna / fotolia.com </li> <li> 17. selbsregulierendes System MaFiFo / fotolia.com </li> <li> 18. Slack schafft Zeit fr Verbesserungen </li> <li> 19. Serviceklassen Kapazittsvergabe Messung von Fitnesskriterien 3. Messe und Manage den Flow </li> <li> 20. Was ist Flow? Anforderungen Leistungsfhigkeit Flow = Die Balance zwischen Anforderungen und Leistungsfhigkeit </li> <li> 21. Realitt Anforderungen Leistungsfhigkeit 1. erhhen 2. formen 3. Fehleranforderungen reduzieren </li> <li> 22. Standup Zeiten? Wer testet wann? Was passiert bei Slack? Denition of Done/Ready Sprints? Lnge? Wie gehen wir Bugs um? 4. Mache Policies explizit </li> <li> 23. Standup Operations Review Service Delivery Review / System Capability Review Review Retrospektiven 5. Feedbackzyklen installieren </li> <li> 24. 6.Verwende Modelle und die wissenschaftliche Methode um Verbesserungen zu erreichen Karramba Production / fotolia.com </li> <li> 25. Kostenloser Cartoon: www.it-agile.de/justin Kostenloser Cartoon: www.it-agile.de/justin </li> <li> 26. PRESENTED BY </li> <li> 27. Wolfgang Wiedenroth wolfgang.wiedenroth@it-agile.de http://agilemanic.com @wwiedenroth Vielen Dank! Fotos von Fo </li> </ul>
Embed Size (px)
Recommended