Home >Documents >Johannes-Turmair-Gymnasium Straubing OStRin Sabine Rumpler OStR Markus Sabinsky Information für...

Johannes-Turmair-Gymnasium Straubing OStRin Sabine Rumpler OStR Markus Sabinsky Information für...

Date post:06-Apr-2016
Category:
View:225 times
Download:1 times
Share this document with a friend
Transcript:
PowerPoint Presentation5. März 2013
Fach bzw. Fächergruppe
2
2
3
3
4
4
3/4
Projektseminar
2
2/0
Std.zahl ist abhängig von der Fächerwahl:
3-std.: Sps (dann aber auch in 12 zu belegen – als Profil; Einbringungspflicht: 3 Hj.), Nw, fortgef. Informatik
4-std.: fortgeführte Fs
Johannes-Turmair-Gymnasium Straubing
max. 600 Punkte = 40 x (max. 15 Punkte)
* wenn nicht Nw2 belegt wird: 4 Halbjahresleistungen in Nw1
je 1 Streichresultat
2
Summe
für Sport (falls nicht Abiturfach: max. 3)
Summe
10
Abweichend von der Grundregel (mind. drei Einbringungen) kann jeder Schüler in zwei der über vier Ausbildungs-abschnitte hinweg belegten Fächern je eine Pflichteinbringung durch die Einbringung von zwei „freien“ Halbjahresleistungen aus anderen Fächern ersetzen. Ausnahme: einzige NW!
Die Entscheidung darüber fällt in 12/2.
Die Regelung für die Abiturfächer (je vier Pflichteinbringungen) bleibt davon unberührt!
„Joker“ - Einbringung
Johannes-Turmair-Gymnasium Straubing
Neue Abiturprüfung
* in den modernen Fremdsprachen: schriftl. Prüfung wird durch mdl. Prüfungsteil ergänzt;
spät beginnende Fremdsprache: nur mdl. Abitur möglich
Ku oder Mu kann am JTG nur mdl. Abiturfach sein
Spo kann schr. und mdl. Abiturfach sein; in beiden Fällen: bes. Fachprüfung mit fachprakt. Teil (+ Additum)
Deutsch
schriftlich
Mathematik
schriftlich
nach Wahl des Schülers 1 schriftlich 2 mündlich
*
Das ISB arbeitet derzeit an Musteraufgaben, die ab Juni/Juli 08 veröffentlicht werden
Johannes-Turmair-Gymnasium Straubing
Naturwissenschaft (B, Ch, Ph) bzw. fortgeführte Informatik
2. Fremdsprache (neu einsetzend spät beginnend: nur mündlich!)
Kunst, Musik (nur mdl.) oder Sport (ggf. mit praktischen Anteilen)
4. Fach (mündlich oder schriftlich)
Geschichte (3 Teilaufgaben) oder Geschichte+Sozialkunde (2 + 1)
- Geographie oder Wirtschaft und Recht
Religionslehre bzw. Ethik
(Wahl-)Pflicht - Einbringung: 30 HJL
Profil - Einbringung: 10 HJL
max. 900 Punkte
5 Abiturprüfungsfächer
*
+ mind. 2 kleine Leistungsnachweise, davon 1 mündlich
Gewichtung: schriftlich : „mündlich“ = 1 : 1
Sonderfälle:
Seminare: W-Seminar: 4 kleine LN in 2 Hj. + Seminararbeit P-Seminar: angemessene Zahl (mind. 2 kleine LN, insbesondere indiv. Projektbeiträge)
mod. Fremdsprache: 1 Schulaufgabe (von 4) in mündl. Form
G / Sk: 1 kombinierte Schulaufgabe pro Hj.
Sonderregelungen für Ku, Mu, Spo
Leistungsnachweise
Rahmenthema
Projekt-Titel
- Studiengänge und Berufsfelder
- besondere Kompetenzen, auch weitere Sozialkompetenzen und Selbstkompetenzen
*
Um zur Abiturprüfung zugelassen zu werden, müssen folgende Bedingungen erfüllt sein:
In den 5 Abiturfächern sind mindestens 100 Punkte während der Qualifikationsphase erreicht worden, darunter in Deutsch, Mathematik und einer fortgeführten Fremdsprache mindestens 48 Punkte.
Während der Qualifikationsphase sind insgesamt mindestens 200 Punkte erreicht worden, dabei in mindestens 32 der 40 einzubringenden Halbjahresleistungen je mindestens 5 Punkte.
Also: maximal 8 „Unterpunktungen“!
In den Seminaren einschließlich der Seminararbeit (entspricht 6 Halbjahresleistungen) sind mindestens 24 Punkte erreicht worden.
Die Seminararbeit ist abgeliefert und weder die schriftliche Arbeit noch die Präsentation sind mit 0 Punkten bewertet worden.
Abitur-Zulassungsvoraussetzungen
Jede einzubringende Halbjahresleistung und das Projekt-Seminar zur Studien- und Berufsorientierung wurde mit mindestens 1 Punkt bewertet („0-Punkte-Hürde“).
Der Nachweis wurde erbracht, dass der Unterricht in einer zweiten Fremdsprache im geforderten Umfang besucht wurde.
Erfüllt ein Schüler diese Zulassungsvoraussetzungen nicht oder tritt er im Ausbildungsabschnitt 12/2
von der Abiturprüfung zurück,
Abitur-Zulassungsvoraussetzungen

in mindestens drei der fünf Abiturprüfungsfächer, darunter eines der Fächer Deutsch, Mathematik und fortgeführte Fremdsprache, in den nach § 83 ermittelten Prüfungsergebnissen mindestens 20 Punkte (einfache Wertung: 05) und zudem in einem weiteren Abiturprüfungsfach aus den Fächern Deutsch, Mathematik und fortgeführte Fremdsprache mindestens 16 Punkte (einfach: 04) erreicht wurden …
WICHTIGE „HÜRDE“: GSO § 85 (1) 5
Johannes-Turmair-Gymnasium Straubing
insgesamt mindestens 3 x 05 Punkte,
davon mindestens 1 x 05 Punkte aus D, M, 1. Fs
und zusätzlich mindestens 1 x 04 Punkte
aus D, M, 1. Fs
UND:
of 16/16
Johannes-Turmair-Gymnasium Straubing Johannes-Turmair-Gymnasium Straubing OStRin Sabine Rumpler OStR Markus Sabinsky Information für Eltern (Q11 – Q12) 5. März 2013
Embed Size (px)
Recommended