Home >Documents >Integrationskritische Perspektiven f¼r ... Professionalisierung f¼r das...

Integrationskritische Perspektiven f¼r ... Professionalisierung f¼r das...

Date post:13-Aug-2019
Category:
View:212 times
Download:0 times
Share this document with a friend
Transcript:
  • Prof. Dr. Astrid Messerschmidt Fakultät für Human- und Sozialwissenschaften Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Geschlecht und Diversität

    Integrationskritische Perspektiven für migrationsgesellschaftliche Bildungsarbeit

    •  Eine verspätete Migrationsgesellschaft •  Alltagsrassismus und Rassismuskritische Bildung •  Extremismus und Populismus •  Wessen Integration? •  Antimuslimischer Rassismus und Islamfeindlichkeit •  Migrationsgesellschaftliche Bildung •  Aktuelle Herausforderungen

  • Prof. Dr. Astrid Messerschmidt Fakultät für Human- und Sozialwissenschaften Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Geschlecht und Diversität

    Eine verspätete Migrationsgesellschaft

    •  Arbeitsmigration mit Rückkehroption und die Reduktion der ‚Gastarbeiter‘ auf ihre Arbeitskraft

    •  Faktische Einwanderung bei gleichzeitiger politischer Nichtanerkennung

    •  Pluralität zwischen Idealisierung und Diffamierung – „Multikulturelle Gesellschaft“

    •  Generationendynamik und das Festhalten am „Migrationshintergrund“

    •  Unzeitgemäßheit der nationalen Rechtsordnung – „das Recht, Rechte zu haben“ in einer Welt der Migrationen (Benhabib 2008)

  • Prof. Dr. Astrid Messerschmidt Fakultät für Human- und Sozialwissenschaften Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Geschlecht und Diversität

    Alltagsrassismus und Rassismuskritische Bildung

    •  Unterscheidung von doktrinärem Verfolgungsrassismus und demokratischem Alltagsrassismus

    •  Alltagsrassismus im demokratischen Gemeinwesen wahrnehmen und Rassismuserfahrungen anerkennen

    •  Institutionellen Rassismus thematisieren, bspw. in der Polizei und in der Schule (Quehl 2009) – Bewusstseinsbildung des pädagogischen Personals

    •  Normalisierter Rassismus in der gegenwärtigen Gesellschaft (Mecheril 2007) •  Rassismusignoranz in der demokratischen Öffentlichkeit •  Strukturelle und interaktionelle Diskriminierung als Problem des

    bundesdeutschen Bildungssystems anerkennen (Gomolla 2011; Hormel 2011) •  Mehrebenenanalyse verflochtener Diskriminierungspraktiken: „intersections

    of oppression“ (Crenshaw 1989; Collins 1993) •  Pädagogik und ihre Institutionen als Teil des Problems erkennen:

    „Rassismus bildet“ (Broden/Mecheril 2010) – Pädagogisches Fremdmachen

  • Prof. Dr. Astrid Messerschmidt Fakultät für Human- und Sozialwissenschaften Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Geschlecht und Diversität

  • Prof. Dr. Astrid Messerschmidt Fakultät für Human- und Sozialwissenschaften Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Geschlecht und Diversität

  • Prof. Dr. Astrid Messerschmidt Fakultät für Human- und Sozialwissenschaften Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Geschlecht und Diversität

    Extremismus und Populismus

    •  Extremismusbegriff als Distanzierungsformel •  Eingrenzung auf organisierten nationalistischen

    Rechtsextremismus •  Populismus als bürgerlicher Extremismus •  Wohlstandsverteidigung und nationale Kulturgemeinschaft •  Herkunftsthematisierungen und Zugehörigkeitsordnungen •  Feindseligkeiten gegenüber fremd gemachten Anderen

  • Prof. Dr. Astrid Messerschmidt Fakultät für Human- und Sozialwissenschaften Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Geschlecht und Diversität

    Antimuslimischer Rassismus und Islamfeindlichkeit

    •  antimuslimische Ressentiments: Abwehr eigener konservativer, frauenfeindlicher, antimoderner Denkmuster (Leiprecht/Lutz 2009; Rommelspacher 2009))

    •  den Islam und die Muslime in Europa fremd machen – Nichtzugehörigkeit hervorheben – Feindseligkeit gegen einen „Anderen im Inneren“ (Shooman 2012)

    •  Mangel an Kontextualisierung des politischen Islamismus – Kulturalisierung des Islamismus statt Politisierung – Vernachlässigung des politischen Denkens

    •  Verdrängung eigener Gewaltgeschichte und Projektion der Gewaltproblematik auf Muslime

    •  Ähnlichkeiten von Islamfeindlichkeit und Islamismus: Vereindeutigung von Zugehörigkeit (national oder religiös begründet); Vorstellung eines Gegensatzes von Islam und Moderne bzw. Islam und Europa; Wunsch nach kulturell-religiöser Homogenität; Abwehr innergesellschaftlicher Pluralität

  • Prof. Dr. Astrid Messerschmidt Fakultät für Human- und Sozialwissenschaften Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Geschlecht und Diversität

    Wessen Integration?

    •  Versprechen, Drohung und Norm •  „Mit den Widersprüchen wächst die Perfektion, sie zu

    integrieren“ (Heydorn 1969) •  Integration als dominanzgesellschaftliches Leitbild und „Bindung an

    das Bestehende durch bessere Anpassung“ (Koneffke 1969) •  Integration als gewaltlose Einordnung im Modus der fürsorglichen

    Führung •  Integration als Dienstleistung eines aktivierenden Staates •  Reflexion der Geschichte der Assimilation •  Auseinandersetzung mit der Struktur der Institutionen •  Integration in normalisierte Diskriminierungsverhältnisse

    unterbrechen

  • Prof. Dr. Astrid Messerschmidt Fakultät für Human- und Sozialwissenschaften Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Geschlecht und Diversität

    Migrationsgesellschaftliche Bildung

    •  Ressourcen für Orte des Nachdenkens und der kritischen Professionalisierung für das (sozial-)pädagogische Personal

    •  Zugehörigkeitsordnungen hinterfragen •  Kritische Auseinandersetzung mit der Illegitimierung von Migration •  Spaltungen einer Gesellschaft auf einem Territorium wahrnehmen

    (Terkessidis 2004) – Spaltungen im Sprechen über Migrant_innen verweigern •  Angstthesen zurückweisen – Wessen Ängste werden beachtet? •  Gegenwärtigen migrationsfeindlichen Rassismus, Antiziganismus /Anti-

    Romaismus, Islamfeindlichkeit und Antisemitismus thematisieren •  Bildungsbeteiligung mit Verschiedenheit ermöglichen –

    diversitätsreflexive Partizipation statt Integration •  Transformationen für eine solidarische Bildung in globalen

    Ungleichheitsverhältnissen www.aufruf-fuer-solidarische-bildung.de

  • Prof. Dr. Astrid Messerschmidt Fakultät für Human- und Sozialwissenschaften Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Geschlecht und Diversität

    Aktuelle Herausforderungen

    •  Auseinandersetzung mit dem verbreiteten „antipluralistischen Ressentiment“ (Bielefeldt 2007)

    •  Rechtspopulismus und autoritäre Bedürfnisse (Nachtwey 2015) •  Antimuslimischer Rassismus: Muslime als homogene und

    nichtzugehörige Gruppe •  Besetzungen von Religion als identitärer Kategorie •  Sehnsucht nach einer heilen nationalen Identität •  Anerkennungskämpfe aufgrund institutioneller

    Diskriminierungserfahrungen •  Eliten- und Institutionenfeindlichkeit •  autoritär-identitäre Bewegungen: Djihadismus/Salafismus, Neo-

    Nationalismus, Kulturrassismus, europäischer Rechtspopulismus •  Akzeptierte Feindseligkeiten (Zick/Klein 2014)

Embed Size (px)
Recommended