Home >Documents >HANSA TREUHAND beschäftigt sich bereits seit dem Jahr 2000 mit Private Equity Gemeinsam mit zwei...

HANSA TREUHAND beschäftigt sich bereits seit dem Jahr 2000 mit Private Equity Gemeinsam mit zwei...

Date post:05-Apr-2015
Category:
View:105 times
Download:3 times
Share this document with a friend
Transcript:
  • Folie 1
  • Folie 2
  • HANSA TREUHAND beschftigt sich bereits seit dem Jahr 2000 mit Private Equity Gemeinsam mit zwei starken Partnern kann nun der Zugang zu internationalen Spitzenfonds gesichert werden Feri als unabhngiger Fondsmanager mit detaillierter - Datenbank gesttzter Due Dilligence und hervorragenden Track Record Berenberg Bank mit Erfahrung aus erstem Fonds und institutionellen Bankenhintergrund Gliederung: - warum Private Equity? - warum Private Equity Dachfonds? - warum Private Equity Partners I Vergleich was wir wollten mit dem Markt
  • Folie 3
  • Warum Private Equity? Strategische Asset Allocation Rendite- maximierung Risikominimierung Effizienzlinie 10% Private Equity 15% Private Equity 5% Private Equity Rendite PortfoliokennzahlenRisiko Klassisches Portfolio 35% Anleihen 30% Wohnimmob. 15% Aktien 20% Gewerbeimmob.
  • Folie 4
  • Folie 5
  • Folie 6
  • Warum Private Equity Dachfonds?
  • Folie 7
  • Daten von 1.157 Private Equity Fonds die in der Zeit 1978 2002 aufgelegt wurden Nur PE-Fonds ab US $ 50 Millionen; alle Phasen; gemeldete Multiplikatoren entscheidend Datenbasis umfat ca. US$ 300 Milliarden 25% des weltweiten PE-Marktes 1. Schritt: einzelne PE-Fonds wurden analysiert 2. Schritt: Zufallsgenerator stellt 1.120 Dachfonds mit je 10 PE-Fonds zusammen 3. Schritt: Professionelle Dachfonds werden simuliert Zufallsgenerator stellt 2 Fonds aus dem Top Quartil 4 Fonds aus dem 2. Quartil 2 Fonds aus dem 3. Quartil, und 2 Fonds aus dem unteren, 4.Quartil zusammen. Bei den Dachfonds wurden 22% Fondskosten (ber 10 Jahre) bercksichtigt Warum Private Equity Dachfonds? Risiko Analyse
  • Folie 8 3 Hufigkeit Verteilung der Multiplikatoren "zuflligen" Dachfonds G">
  • Multiplikatoren 0 200 400 600 800 1000 0 - 0,50,5 - 11 - 1,51,5 - 22 - 2,52,5 - 3>3 Hufigkeit Verteilung der Multiplikatoren "zuflligen" Dachfonds Gesamtverteilung der Multiplikatoren (1157) Verteilung der Multiplikatoren "professionell gemanagte" Dachfonds 40% 0,5 1,50 mit 66% 0,03 26,64 0,2% 1,0 2,5 mit 92% 0,99 4,06 Profes- sionelle Dachfonds 22% 1,0 1,5 mit 49% 0,61 4,03 Zufllige Dachfonds Kapitalver- lustrisiko Akku- mulation Streuung Multiplikat oren Einzelne Fonds Professionelle Dachfonds Zufllige Dachfonds Einzelne Fonds Ergebnis
  • Folie 9
  • Hohe Kosten sind ein zustzlicher Risikofaktor 0,99 4,06 Professionelle Dachfonds* 22% Fondskosten Professionelle Dachfonds* 27% Fondskosten 0,87- 3,01 1,00 - 2,50 mit 92% 1,00 - 2,50 mit 77% 0,2%12% * Unter den gegebenen Bedingungen Streuung der Multiplikatoren Akkumulation der Multiplikatoren Kapitalverlust -risiko
  • Folie 10
  • Warum PRIVATE EQUITY PARTNERS 1?
  • Folie 11
  • Merkmale des Private Equity Partners 1 - Anlagerichtlinien KriteriumMarktPRIVATE EQUITY PARTNERS 1 Bemerkung AllokationNur Buyout oder nur Venture Capital, Buyout mit bis zu 40% Venture Capital, Mezzanine Capital Schwerpunkt Buyout mit bis zu 30% Venture Capital RegionenEuropa (Dtld.), Schwerpunkt Europa und Nordamerika Europa und Nordamerika gleich gewichtet, bis zu 20% andere Regionen (insbes. Asien) BranchenSpezielle Brachenfonds, Mittelstandsfonds, keine Festlegung Keine Festlegung
  • Folie 12
  • Merkmale des Private Equity Partners 1 - Risikostreuung KriteriumMarktPRIVATE EQUITY PARTNERS 1 Bemerkung RisikostreuungDachfonds mit bis zu 25 Zielfonds, wenige Zielfonds (3 bzw. 4), Co-Investment Fonds Dachfondsbreite Risikostreuung durch mind. 8 Zielfonds im Dachfonds, max. 20% in einem Fonds Kapitalverlustrisiko (Simulation) 0,2% bei 10 Zielfonds und Datenbasis von 1978 bis 2002
  • Folie 13
  • Warum PRIVATE EQUITY PARTNERS 1? - Anlagekonzept 40%-60% Europa 40%-60% Nordamerika 10%-20% andere Regionen, insbesondere Asien 10%-30% Venture Capital Fonds 70%-90% Buyout Fonds Max. 20 % in einen Fonds Max. 20 % Sekundrmarkt Dachfonds mit mindestens 8 Fonds vermgensverwaltend konzipiert Feri-Rating fr Zielfonds A oder B Weitestgehend parallele Investitionen mit institutionellen Anlegern und anspruchsvollen Familienvermgen
  • Folie 14
  • Folie 15
  • Renditevergleich europischer Fonds: Durchschnitt versus Top Quartile Quelle: EVCA Pan-European Survey of Performance; per 31.12.2004; Performance since Inception 0 5 10 15 20 25 in % Alle FondsTop Quartile Private Equity
  • Folie 16
  • Vorheriger Dachfonds mit Feri als Investmentmanager Fundraising 1.1.2002-31.3.2003 Berenberg Private Capital Nr. 1 Bewertung: ca. 121% (Stand: 31.12.2005) 11 Zielfonds 129 Unternehmen 10 realisiert Realisiert: IRR 55% 8,2 Mio. gezeichnet 4,8 Mio. abgerufen 1,7 Mio. ausgeschttet (ca. 35%)
  • Folie 17
  • Merkmale des Private Equity Partners 1 - Pre-Investments KriteriumMarktPRIVATE EQUITY PARTNERS 1 Bemerkung Pre-InvestmentsZumeist Blind- Pool Konstruktionen oder nur wenige Fonds genannt ohne investiert zu sein bereits zwei gettigte Pre- Investments, identifiziert bereits 4 Harvest, Gresham, Waterland, New Venture Partners Initiatorenbeteiligung12.000 EUR 75.000 EUR Mind. 1 Mio. EUR, bis zu 2 Mio. EUR Beteiligung durch HANSA TREUHAND und Berenberg, Unterlegung Pre-Investments
  • Folie 18
  • Die ersten Zielfonds des PRIVATE EQUITY PARTNERS 1 Waterland, NL: Finanziert seit 1999 in mittelstndische Unternehmen mit einer Umsatzgre von 10 bis 150 Mio. EUR, die vor allem in den Niederlanden, Belgien und Deutschland sitzen Spezialisierung in Mrkte, die sich aufgrund von Trends strukturell verndern, wie Outsourcing & Effizienz, alternde Bevlkerung, Freizeit & Luxus Eine Beteiligung wurde beim Waterland III gezeichnet New Venture Partners, USA: 1997 als Geschftsbereich der Lucent Technologies gegrndet, seit 2001 unabhngig Einzigartiger Prozess zur Identifizierung bester Ergebnisse aus den Forschungslaboren fhrender Grounternehmen. Diese werden durch Ausgrndung zur Vermarktung gebracht. Exklusiver Partner fr Ausgrndungen der British Telecom und Phillips. Eine Beteiligung wurde beim New Venture Partners IV gezeichnet
  • Folie 19
  • Die ersten Zielfonds des PRIVATE EQUITY PARTNERS 1 Harvest, New York: Seit 1985 wurden Fonds mit einem Gesamtvolumen von ca. 1 Mrd. USD aufgelegt Investitionsfokus liegt auf nordamerikanischen, mittelstndischen Unternehmen aus dem Bereich verarbeitende Industrie, Spezialdienstleistungen und Vertrieb Eine Beteiligung an dem Harvest Partner V ist geplant, der mit einem voraussichtlichen Fondsvolumen von 600 Mio. USD die bisherige erfolgreiche Investitionsstrategie fortsetzt Gresham, London: Seit 1960 werden kleinere und mittelgroe britische Unternehmen mit einem Unternehmenswert bis zu 100 Mio. GBP finanziert Der Fonds investiert branchenbergreifend mit dem Schwerpunkt auf dem Bereich Konsumgter, Gesundheitswesen, Unternehmens- und Finanzdienstleistungen Es ist beabsichtigt, sich an dem neu aufgelegten Fonds Gresham IV zu beteiligen
  • Folie 20
  • Merkmale des Private Equity Partners 1 - Steuern KriteriumMarktPRIVATE EQUITY PARTNERS 1 Bemerkung Steuerliches KonzeptVermgens- verwaltend, gewerblich Vermgens- verwaltend Zinsen: voll Dividenden: Halbeinknfteverfahren Veruerungsgewinne: steuerfrei Gewerblichkeit: Ggf. ber Blocker-GmbH Theoretisch: wesentliche Beteiligung
  • Folie 21
  • Merkmale des Private Equity Partners 1 Kosten (% vom Fondsvolumen) KriteriumMarktPRIVATE EQUITY PARTNERS 1 Bemerkung Kosten Investitionsphase9,74% - 6%6%5% Agio Laufende Kosten p.a.1,2% - 2,85%1,45%Ab dem 7. Jahr Reduzierung um 10% p.a. Treuhandgebhren p.a.0,25%0,07% Lfd. Kundenbetreuung Vertrieb -0,20%Zustzliche 2% Bestandsprovision fr Vertrieb (bei 10 J.) weitere Gesellschaftskosten z.B. lfd. Steuer- /Rechtsberatung Kostenvorteil gegenber Marktdurchschnitt bei 10 Jahren Fondslaufzeit Marktdurchschnitt: Investitionsphase ca. 7,8% laufend22,5% Private Equity Partners:Investitionsphase 6,0% laufend15,9% inkl. Bestandsprovision Vertrieb von 2%
  • Folie 22
  • Merkmale des Private Equity Partners 1 - Kosten/Anlagekonzept KriteriumAm MarktPRIVATE EQUITY PARTNERS 1 Bemerkung Investitionsquote88% - 94%zunchst 94 %, steigend auf 100% Anlagekonzept: durch Reinvestition der Rckflsse Investitionsquote von 100% angestrebt
  • Folie 23
  • Typisches Konzept mit einer durch Kosten und Gebhren reduzierten Investitionsquote Anlagekonzept des PRIVATE EQUITY PARTNERS 1 mit einer 100%igen Investitionsquote Eingesetztes Kapital100.000 Sofortiger endgltiger Kostenabzug (6%) 6.0000 Tatschliches Investitionskapital = Volumen der Zeichnungen 94.000100.000 Rckfluss im Falle einer Verdoppelung des Investitionskapitals 188.000200.000 Abzug der Kosten (6%)0 (bereits erfolgt s.o.)6.000 Rckfluss an Anleger188.000194.000 Abzglich eingesetztem Kapital 100.000 Gewinn fr Anleger88.00094.000 Angaben in EUR, Quelle: Eigene Darstellung Vereinfachtes Beispiel zum Vorteil einer 100%igen Investitionsquote
  • Folie 24
  • Merkmale des Private Equity Partners 1 - Ergebnisverteilung KriteriumMarktPRIVATE EQUITY PARTNERS 1 Bemerkung Ergebnisverteilungteilweise Bonusverzinsung, Rckzahlung des EK, Hurdle Rate, Carry (mit Catch Up) Bonusverzinsung, Rckzahlung des EK, Hurdle Rate, Carry (mit Catch up) Bonuszins Frhzeichner 3,6% p.a. Hurdle Rate6% - 10%8% Carried Interest10% - 15%12%
  • Folie 25
  • Merkmale des Private Equity Partners 1 - Partner KriteriumMarktPRIVATE EQUITY PARTNERS 1 Bemerkung Unabhngiges Fondsmanagement Ja/neinjaFERI, fhrender Spezialist fr Rating und Auswahl von Private Equity Beteiligunge
Embed Size (px)
Recommended