Home >Documents >Gesicherte Qualität in der ambulanten Versorgung ... ?· Die KV R lP prüft diese Voraussetzungen...
Gesicherte Qualität in der ambulanten Versorgung ... ?· Die KV R lP prüft diese Voraussetzungen...
Date post:29-Mar-2019
Category:Documents
View:213 times
Download:0 times
Share this document with a friend
Transcript:

Kassenrztliche VereinigungRheinland-Pfalz

www.kv-rlp.de

Gesicherte Qualitt in der ambulanten Versorgung

Qualittsbericht fr 2010

Qualittssicherung

Qualittsmanagement

Qualittszirkel

Fortbildungsverpflichtung

E i n l E i t u n g

2 0 1 0 :M E h r V o r s o r g E f r K i n d E r

Q u a l i t t s s i c h E r u n g

G e n e h m i G u n G s b e R e i c h e V o n A - Z

Q u a l i t t s M a n a g E M E n t

Q u a l i t t s z i r K E l

f o r t b i l d u n g s V E r p f l i c h t u n g

| 3

| 5

| 6

| 1 0 - 5 2

| 5 3

| 5 6

| 5 8

inhAlt

E i n l E i t u n g | 3

Zur beurteilung der Gte von behandlungen wird der begriff Qualitt in drei Kriterien

kategorisiert:

Die strukturqualitt umfasst die strukturellen Voraussetzungen einer Praxis, um genehmi-

gungspflichtige leistungen erbringen zu drfen. Zu diesen Voraussetzungen zhlen die fach-

lichen Qualifikationen ebenso wie die apparativ-technischen, rumlichen, personellen und

organisatorischen Anforderungen. Die KV RlP prft diese Voraussetzungen und erteilt im An-

schluss die Genehmigung zur Ausfhrung und Abrechnung dieser leistungen. leitgedanke

ist, dass eine gesicherte struktur die basis fr eine qualitativ hochwertige behandlung ist.

Die Prozessqualitt beschreibt die Qualitt der Ablufe in der Praxis. sie umfasst alle ma-

nahmen, die im laufe einer Patientenversorgung ergriffen oder nicht ergriffen werden. Zent-

rale Fragen zur Prozessqualitt sind beispielsweise: Wie wird diagnostiziert und therapiert?

Wie ist die terminvergabe in der Praxis geregelt? Wie wird fr hygienische Verhltnisse ge-

sorgt? und vor allen Dingen: Wie ist der Patient in den behandlungsprozess einbezogen?

Die ergebnisqualitt ist das schwierigste Kriterium zur Qualittsbeurteilung und bezieht

sich auf die Resultate rztlicher behandlung. sie beschreibt, inwieweit leistungsziele tat-

schlich erreicht wurden. hier setzt die Aufgabe der KV RlP an. in verschiedenen leistungs-

bereichen wurden Kriterien entwickelt, wonach die ergebnisse der rztlichen untersuchung

und behandlung in stichproben berprft werden. sicher ist, dass struktur-, Prozess- und

ergebnisqualitt in einem engen wechselseitigen beziehungsgeflecht stehen und voneinan-

der abhngen.

In Rheinland-Pfalz versorgen tglich rund 7.000 niedergelassene rzte und

Psychotherapeuten ihre Patienten medizinisch auf hohem Niveau. Dafr

sorgen bundesweit und regional vereinbarte Qualittsstandards fr die

Erbringung rztlicher und psychotherapeutischer Leistungen. Denn: Jeder

Patient soll sicher sein, dass fr ihn alles Notwendige, Zweckmige und

Ausreichende an medizinischen Manahmen getan wird und das mit einer

berprfbaren Qualitt.

Qualittsbericht fr 2010

GesicheRte QuAlitt in DeR AmbulAnten VeRsoRGunG

4 | E i n l E i t u n g

strukturqualitt

Ausbildung des Arztes

Anzahl/Qualifikation

der mitarbeiter

Praxiseinrichtung

Dokumentations-

mglichkeiten

z. b. Praxis-eDV

prozessqualitt

Anamnese- und

untersuchungstechnik

therapie

indikationsstellung

bei berweisungen

Zusammenarbeit

mit Kollegen

Ergebnisqualitt

Art, inhalt und umfang

der Dokumentation

Diagnostische informationen

nachvollziehbarkeit der

indikation und befundung

Diese Qualitt zu prfen, weiterzuentwickeln und nachhaltig zu sichern, ist eine der wichtigsten

Aufgaben der Kassenrztlichen Vereinigung Rheinland-Pfalz. Dazu setzt sie auf ein dichtes Netz aus

Qualittssicherungsmanahmen, passgenauem Fortbildungskonzept, Frderung von praxisindividu-

ellem Qualittsmanagement sowie die intensive Zusammenarbeit mit Qualittszirkeln, Qualitts-

sicherungskommissionen, rzte- und Psychotherapeutenkammern.

E i n l E i t u n g | 5

Techniker Krankenkasse und Knappschaft bieten U10, U11 und J2

2010: Mehr Vorsorge fr Kinder

bereits wenige stunden nach der Geburt sollte jedes Kind seine erste prventivmedizinische

manahme erhalten die sogenannte u1. sie ist die erste von insgesamt neun Frherken-

nungsuntersuchungen, die der Gesetzgeber fr Kinder und Jugendliche beschlossen hat. im

Rahmen der untersuchungen u1 bis u9 sowie J1 wird der krperliche und geistige entwick-

lungsstand des Kindes entsprechend des Alters beurteilt, um frhzeitig mgliche entwick-

lungsstrungen erkennen und ihnen entgegenwirken zu knnen. Dieser leistungskatalog

wurde zum 1. Juli 2010 fr Versicherte der techniker Krankenkasse (tK) und der Knappschaft

um die u10, u11 und J2 erweitert. basis ist eine Vereinbarung der tK und der Knappschaft

mit der Arbeitsgemeinschaft Vertragskoordinierung vertreten durch die KbV berlin und

der bvkj service Gmbh Kln. Ziel dieser Vereinbarungen ist es, die entwicklung von Kindern

und Jugendlichen in Zusammenarbeit mit den eltern und der Familie frhzeitig und nach-

haltig zu frdern. mit dieser leistungserweiterung wird die lcke zwischen der u9 ein Jahr

vor der einschulung bis zur J1 im Alter von 12 bis 15 Jahren geschlossen.

Das sind die bestandteile der neuen Frherkennungsuntersuchungen:

u10 bei Kindern von 7 bis 8 Jahren: schulleistungsstrungen | sozialisations- und Verhal-

tensstrungen | Zahn-, mund- und Kieferanomalien | medienverhalten

u 11 bei Kindern von 9 bis 10 Jahren: schulleistungsstrungen | sozialisations- und Verhal-

tensstrungen | Zahn-, mund- und Kieferanomalien | medienverhalten | Puberttsentwick-

lung

J2 bei Jugendlichen von 16 bis 17 Jahren: medizinische Risiken: schilddrsenerkrankungen

und Diabetes | Krperhaltung und Fitness | sozialisations- und Verhaltensstrungen | ent-

wicklung der sexualitt | medienverhalten | umgang mit Drogen

An den Vertrgen knnen Kinder- und Jugendrzte sowie hausrzte teilnehmen. hausrzte

knnen jedoch nur die u10 und die u11 durchfhren, wenn sie ein Jahr vor Antrag zur teil-

nahme an dem Vertrag durchschnittlich 30 Kinderfrherkennungsuntersuchungen pro

Quartal belegen knnen. Fr die J2 mssen hausrzte jhrlich sechs Fortbildungspunkte auf

dem Gebiet der Jugendmedizin belegen. Die KV RlP prft diese Voraussetzungen und er-

teilt die Genehmigung zur Durchfhrung und Abrechnung dieser leistungen im Rahmen der

gesetzlichen Krankenversicherung. in Rheinland-Pfalz haben im Jahr 2010 insgesamt 238

rzte die Genehmigung fr die Durchfhrung der u10, u11 und J2 erhalten.

6 | Q u a l i t t s s i c h E r u n g

Diabetes

magnetresonanz-

tomographie (mRt)

labor-spezial

Psychotherapie

Rntgen

ultraschall

Zytologie

Ambulante operationen

Arthroskopie

chirotherapie

Dialyse

lDl-Apherese

onkologie

onkologische nachsorge

schmerztherapie

sozialpsychiatrie

substitution

ultraschall

Diabetes

herzschrittmacher-Kontrolle

mRt

labor-spezial

langzeit-eKG

Psychotherapie

Rntgen

schlafapnoe

ultraschall

Zytologie

Ambulante

operationen

invasive Kardiologie

lithotripsie

magnetresonanz-tomogra-

phie der mamma (mRm)

otoakustische emissionen

Psychotherapie

stressechokardiographie

Ambulante operationen

Arthroskopie

chirotherapie

Diabetes

Dialyse

herzschrittmacher-Kontrolle

mRt

labor-spezial

langzeit-eKG

lDl-Apherese

lithotripsie

onkologie

onkologische nachsorge

otoakustische emissionen

Psychotherapie

Rntgen

schlafapnoe

schmerztherapie

sozialpsychiatrie

substitution

ultraschall

Zytologie

Apheresen

DmP Diabetes mellitus

typ 2 (Dm2)

Dialyse

mammographie

Koloskopie

photodynamische

therapie (PDt)

soziotherapie

substitution

Ambulante operationen

Arthroskopie

chirotherapie

Diabetes

Dialyse

herzschrittmacher-Kontrolle

invasive Kardiologie

mRt/mRm

labor-spezial

langzeit-eKG

lDl-Apherese

lithotripsie

onkologie

onkologische nachsorge

otoakustische emissionen

Psychotherapie

Rntgen

schlafapnoe

schmerztherapie

sozialpsychiatrie

substitution

ultraschall

Zytologie

bis 1991

1992 1994

1995 2001

2002 2003

mehr als ein Drittel aller leistungen in der ambulanten Versorgung sind genehmigungspflichtig. Das heit: um diese

leistungen erbringen und zu lasten der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnen zu drfen, mssen rzte und Psy-

chotherapeuten fest definierte fachliche, apparative und organisatorische mindestanforderungen erfllen. um in diesen

Fllen die Genehmigung auch dauerhaft zu erhalten, werden teilweise in regelmigen Abstnden Prfungen vorge-

nommen. Durch dieses Verfahren wird ein dauerhaft hohes ma an Qualitt garantiert. basis dafr sind bundesweit und

regional geltende Qualittssicherungsver

Embed Size (px)
Recommended