Home >Documents >Facharbeit in der Jahrgangsstufe 12 (Abiturjahrgang 2012)

Facharbeit in der Jahrgangsstufe 12 (Abiturjahrgang 2012)

Date post:05-Apr-2015
Category:
View:104 times
Download:0 times
Share this document with a friend
Transcript:
  • Folie 1
  • Facharbeit in der Jahrgangsstufe 12 (Abiturjahrgang 2012)
  • Folie 2
  • Grundlagen
  • Folie 3
  • Eine Facharbeit, die in Jahrgangsstufe 12 eine Klausur in einem der selbst gewhlten Klausurfcher ersetzt, gehrt zu den Be- dingungen des erfolgreichen Durchlaufens der Jahrgangsstufe 12 und damit zu den in der Ausbildungs- und Prfungsordnung fr die Gymnasiale Oberstufe (APO-GOSt ) festgelegten Zugangsvoraussetzungen fr das Abitur.
  • Folie 4
  • Die Facharbeit ist ein Nachweis selbststndigen und eigenverantwortlichen Arbeitens in der Sekundarstufe II. Selbststndigkeit und Eigenverantwortung der Schlerinnen und Schler sind einzubringen bei der Planung, Vorbereitung und Durchfhrung dieser Arbeit. Die Schule leistet Untersttzung durch Beratung in allen drei Phasen. Konzeption
  • Folie 5
  • Handouts
  • Folie 6
  • Folie 7
  • Folie 8
  • Verfahren: Alle Fachlehrerinnen / Fachlehrer betreuen maximal 5 Klausurkandidatinnen/-kandidaten aus ihrem Kurs (bzw. ihren Kursen). Betroffen sind sowohl LK als auch GK. Schler/innen, die den Fachlehrerinnen / Fachlehrern ein eigenes Thema vorschlagen, werden bevorzugt dem gewnschten Fach zugewiesen, d.h. sie werden vom Fachlehrer/von der Fachlehrerin persnlich angenommen. Organisation
  • Folie 9
  • Die Anzahl der Facharbeiten pro Kurs muss begrenzt wer- den. Diese Anzahl liegt je nach Belastung der jeweiligen Fachlehrerin / des Fachlehrers zwischen 4 und 6 Fach- arbeiten. Wenn sich in einem Kurs zu viele Schlerinnen oder Schler fr eine Facharbeit gemeldet haben, entscheiden die Bera- tungslehrer nach Rcksprache mit den betroffenen Fach- lehrerinnen und Fachlehrern, welche Schlerinnen oder Schler eines der auf dem Wahlzettel angegebenen Ersatz- fcher in Anspruch nehmen mssen. Wenn kein Ersatzfach angegeben wird, kann die Facharbeit von den Beratungslehrern einem der schriftlichen Fcher des Schlers oder der Schlerin zugeordnet werden. Verteilung der Kandidatinnen und Kandidaten auf die Kurse Es gibt kein Windhundverfahren. (Ausnahme : ein Schler/eine Schlerin hat von sich aus ein akzeptables Thema vorgeschlagen)
  • Folie 10
  • Die Lehrerin Frau X hat 5 Themen auf Lager. Das wird den Schlerinnen und Schlern allgemein mitgeteilt. 10 Schlerinnen wrden gerne bei ihr ihre Facharbeit schreiben. Die Beratungslehrer sichten daraufhin die abge- gebenen Wahlzettel und entscheiden, welche 5 Schlerinnen in welche anderen Fcher ausweichen mssen es sei denn, Frau X nimmt freiwillig mehr als 5 Kandidaten. Beispiel:
  • Folie 11
  • Thema der Facharbeit Deutsch: Die schlesischen Weber und deren Situation im Spiegel der Lyrik des Vormrz Christiane Vulpius ihr Einfluss auf Goethes Werk Schreibende Frauen in der Romantik Lotte und Gretchen die Analyse zweier Goethischer Frauenfiguren Das Venusmotiv bei Eichendorff und in der Mode und Werbung Ein Vergleich poetologischer Gestaltungsformen in Lessings "Minna von Barnhelm" und Zuckmayers "Hauptmann von Kpenick Englisch: Malta: Influences of different cultures on the island The chances und problems of political development in South Africa Nick Hornby: High fidelity a comparison of the novel and the film Franzsisch: La Reunion Madagaskar La Provence refletee dans deux oeuvres de van Gogh et Cezanne Kunst : Romanik im Erftkreis die Pfarrkirche St. Remigius in Bergheim, ein bedeutender romanischer Kirchenbau Die Gestaltungsprinzipien der chinesischen Malerei und ihr Einfluss auf europische Knstler des 19. Jahrhunderts
  • Folie 12
  • Musik: Grenzgnge zwischen Pop, Rock und Jazz am Beispiel von Miles Davis Die Toten Hosen zwischen Mainstream und Punk Die Todesthematik in der Musik von Kurt Cobain und der Gruppe Nirwana Starkult frher und heute: Franz Liszt und Michael Jackson im Vergleich Vergleich der Schauspielmusik zu "Peer Gynt" von Edvard Grieg und Heinz Pauels am Beispiel von "Solveigs Lied Mathematik: Numerische Verfahren zur Nullstellenberechnung Die Anwendung der Analysis in der Physik Physik: - Der Linearbeschleuniger -Die Braunsche Rhre Chemie: - Antifaltencremes wie wirken sie wirklich? - Margarine oder Butter was ist gesnder? - Strke eine Alternative zu Kunststoff? - Ist die Solar Wasserstofftechnologie zukunftsweisend?
  • Folie 13
  • Biologie: Gentherapie gegen Krebs Schlafwandeln Epilepsie Wirkung von Alkohol auf das Nervensystem Erbkrankheiten und genetische Beratung Angeborene Immunschwche und Gentherapie - Wirkung von Antibiotika -Die Schweinepest bei Wildschweinen in der Eifel Philosophie: Liebe und Freundschaft bei Platon und Aristoteles Katholische Religion: Maria Magdalena eine Frauengestalt des Neuen Testaments Karitative Einrichtungen in der Gemeinde Quadrath Die christliche Interpretation der Feindesliebe und ihre Realisierung im Leben von Martin Luther King - Die Bedeutung der Engel bei der Geburt Jesu -Ministrantendienst frher und heute Pdagogik: - Waldorfschulen. Theorie und Praxis - Stottern bei Kindern und Jugendlichen Probleme von Scheidungskindem Magersucht Kriminalitt von Kindern und Jugendlichen
  • Folie 14
  • Geschichte: Was hinterlieen die alten Perser an geistig kulturellem Erbe? Kubas Weg in das sozialistische Lager und die Kuba Krise als Konfrontation der Gromchte im Kalten Krieg - Die Rolle der Sansculotten in der franzsischen Revolution - Grnde fr das Ende der Rmischen Republik -Der Einfluss der orientalischen Kulturen auf die griechische Kultur Sozialwissenschaften: Frauen bei der Bundeswehr Mit der Waffe in der Hand zur Emanzipation? Was bedeutet das Ablegen der Burka fr die Emanzipation? Ist Ladendiebstahl eine Mutprobe? Positive konomische Aspekte der Wiedervereinigung Gibt es ein Weltwirtschaftswachstum ohne die USA? Sollte die Trkei der EU beitreten drfen? Probleme der EU Erweiterung am Beispiel Maltas Das Wahlverhalten von Erst und Jungwhlern Zunahme von Politikverdrossenheit? Erdkunde: Konflikte bei der Wassernutzung im Nahen Osten Windenergie in Deutschland Kln die heutige Verkehrsstruktur und ihre historischen Wurzeln
  • Folie 15
  • uere Form Format: DIN A 4, einseitig beschrieben Schrift: sauber korrigierte Maschinenschrift / PC Satzspiegel - ca. 40 Zeilen zu ca. 60 Anschlgen (bei Verwendung eines Computers ist der Schriftgrad entsprechend einzustellen; blich ist: Times New Roman, 12P) - Zeilenabstand: 1 - zeilig (lngere Zitate einzeilig) - Linker Rand (Heftrand): ca. 4 cm - Rechter Rand: ca. 2 cm Heftung: Schnellhefter
  • Folie 16
  • Bewertungskriterien
  • Folie 17
  • Handout, 4. Seite
  • Folie 18
  • Folie 19
  • Terminplan
  • Folie 20
  • Folie 21
  • www.gugy.de
  • Folie 22

Click here to load reader

Embed Size (px)
Recommended