Home >Documents >ENTSCHEIDUNG 01/2009

ENTSCHEIDUNG 01/2009

Date post:29-Jul-2015
Category:
View:82 times
Download:2 times
Share this document with a friend
Transcript:

Die Unionsteht frWirtschaft!01/02 | 57. Jahrgang | Januar/Februar 2009DLT|08Rust imRckblickFrankHenkelJger vonRot-RotDebatteBrgergeld in ErfurtMichael Glos im GesprchinhaltENTSCHEIDUNGMagazin der Jungen Union Deutschlands2 ENTSCHEIDUNG 01/02 2009Dc dcuLschc nLcrhaLungsauLcnaLcnwrLschaL haL hcrcLs g8g ruhzcLg und rcwg vcrcnharL, n dc rcnLschchcn acr n SpcsLaLLcn und GasLsLaLLcn augcsLcLcn Gcd-Gcwnn-Spc-GcraLc unaus-wcchschar kLcgrannc cnzudruckcn. SpaLcsLcns scL : snd dc kLcgrannc uckcncs an acn nchr as zoo.ooo Gcd-Spc-GcraLcn n Spc- und GasLsLaLLcn zu hndcn: akaLv wrd dcrL au dc 8csLnnungcn dcs !ugcndschuLzgcscLzcs hngcwcscn: Kein Ge|dspie| unter 8 !ahren! Dcs wrd wrksan ungcscLzL. Dc |nfo-1e|efonnummer o8o-)z)oo sL hc dcr zun 8undcsnnsLcrun ur GcsundhcL gchcrcndcn 8undeszentra|e fr gesundheit|iche Aufk|arung augcschaLcL. Spccr cdcr dcrcn ^ngchcrgc kcnncn hc nLcrcssc nL gcschuLcn 8craLcrn n KcnLakL LrcLcn hzw. crhaLcn Hnwcsc au 8craLungs- und ThcrapcangchcLc n hrcr kcgcn.Dc dcuLschc nLcrhaLungsauLcnaLcnwrLschaL sL sch hrcr vcranLwcrLung hcwussL und dahc vcach vcrrcLcr und hcspcgchcnd.Das Piktogramm wurde in Zusam-menarbeit mit dem Bundesministerium fr Jugend, Familie, Frauen und Gesund-heit entwickelt.Eine Information der deutschen Unterhaltungsautomatenwirtschaft.Verantw.: AWI Automaten-Wirtschaftsverbnde-Info GmbH, Dircksenstrae 49, 10178 Berlin, www.awi-info.de.AWI Automaten-Wirtschaftsverbnde-Info GmbHVerband der Deutschen Automatenindustrie e. V.Deutscher Automaten-Grohandels-Verband e. V.Bundesverband Automatenunternehmer e. V.FORUM fr Automatenunter-nehmer in Europa e. V.20 Jahre Selbstveranwortung!SPIELERSCHUTZ UND JUGENDSCHUTZ IN GEWERBLICHEN SPIELSTTTENAnzeigeENTSCHEIDUNG 301/02 2009DAS FOTOMit guten Wnschen in das Wahljahr 2009: Beim CDU-Parteitag war die JU-Lounge passend zur Adventszeit geschmckt. Die Bundeskanzlerin freute sich auf die nach der Bundestagswahl zu erwartenden JU-Gaben unter dem Weihnachtsbaum: Schwarz-Gelb, Weg mit der kosteuer, Demogra-fiefeste Reformen, Abschaffung der Bundesagentur fr Arbeit, Entlastung durch Steuersenkung, Erbschaftsteuer abschaffen und Neue Kernkraftwerke.Wnsch Dir was!Weiss-Verlag GmbH & Co.KG, PF. 30, 52153 MonschauPVST., Dt. Post, Entgelt bezahlt G 2672ENTSCHEIDUNG 301/02 20094 ENTSCHEIDUNG 01/02 2009gabderlinkeLaiendarstellerjngstim NDRbekannt,vollerGrauen,wennje-mandnebenmirzumBeispieldieFAZ liestoderwiesiealleheien,diesegan-zenZeitungen.ObSodannalsBundes-prsident stattdessen die DDR-Staatslinie Interflug wiederbeleben und das Neue DeutschlandzurPflichtlektreanBord machenwrde,istindesnochnichtbe-kannt. DDR 2.0|Er nennt seine Idole Marx, Lenin und Ulbricht gern beim Vornamen und nimmt auch sonst kein Blatt vor den Mund.DieRedeistvonManfredSohn, demFraktionsvorsitzendenderLinks-parteiimniederschsischenLandtag. Schrieber2005,dieDDRseiderbes-te Staat auf deutschem Boden gewesen, schwrmteernunaufderInternetseite seinesKreisverbandesHannoverber Ulbrichts Wirtschaftsreformenundgei-elte den Fall der Mauer als Niederlage von1989.Internen Widerspruchern-teteSohnnicht,schlielichliegtermit seinen Aussagen voll und ganz auf Partei-linie. Sodannabgesoffen|SoeinBun-desprsidentschaftswahlkampfkannganz schnanstrengendsein,besondersfr denZhlkandidatenderSED-Fortset-zungsparteiDieLinke: Whrendeiner gesponsertenKreuzfahrtvonSydney nach Hongkong wollte sich deshalb Peter Sodann Anfang2009vonseinemKampf fr die kleinen Leute erholen. Gemein-sam mit Norbert Blm sollte er in seiner ParaderollealsPolit-Clownglnzenund als Gegenleistung die Reisekosten in H-he von 10.435 Euro erlassen bekommen. DochausderKabarettnummerwird nichts,dieAstorialiegtmitMotor-schaden im Hafen. Verwunderlich ist das nicht, gehrt doch das Schiff frher un-ter dem Namen Arkona fr den DDR-GewerkschaftsbundFDGBunterwegs genauso wie der pensionierte Tatort-Kommissarzuden Auslaufmodellendes Sozialismus. FliegenderKlassenkmpfer|Pe-terSodannreistjedochnichtnurgerne mitSchiffen,sondernistauchhufigin Flugzeugenunterwegs.Daseierdann, Linke Antisemiten| In einem Punkt waren sich Links- und Rechtsextremisten immer besonders nah in ihrem Hass auf Israel.DiesbelegteerneuteineHorde linker Chaoten, die whrend einer Sch-lerdemoindieHumboldt-Universittin Berlin eindrangen, eine Ausstellung ber dieVerfolgungjdischerUnternehmer inderNS-Zeitverwstetenundantiis-raelischeParolenbrllten. Wasvonder Ausstellungbrigblieb,sindmutwillig zerstrte Schautafeln und die Erkenntnis, dass linker Antifaschismus nur eine hohle Phrase ist.Braune Umgangsformen| Sprach-licheSchlagfertigkeitgehrtbekanntlich nicht zu den Strken der NPD. Aus diesem Grund lassen die Vertreter der rechtsext-remen Partei auch im Umgang miteinan-der lieber Fuste als Argumente sprechen. SoliefertensicheinAbgeordneterder NPDundeinFraktionsmitarbeiterder braunen TruppeeineveritableSchlgerei aufdenFlurenimschsischenLandtag. Offizieller Auslser der Extremisten-Kei-lerei: Ein Streit ber politische Fragen.Was es nicht alles gibtVon linken Klassenkmpfern und rechtsextremen Boxeinlagen: Die Radikalinskis und ihre antidemokratischen Provokationen.POLITSPIEGELFr den roten PolitclownLinksvordenker Ulbricht.Durch linken Protest zerstrt: Eine Erinnerung an jdische NS-Opfer.SODANN AIRLINES geht es so dann im Sturzflug nach unten.ENTSCHEIDUNG 501/02 2009ernsthafte Wahlwerbung der SPD Mar-burg fr den Ypsilanti-Nachfolger belegt. Nurgut,dassdasUS-Originalunddie hessischeFlschungklarzuunterschei-den sind.Clementvs.SPD|Fralle,dieim FallWolfgangClementgegenderRest der SPD den berblick verloren haben: Clement ist nun freiwillig aus der Partei ausgetreten,derer38Jahrelangange-hrte. Der Linksrutsch der SPD geht nun also ohne den profilierten Wirtschaftsex-perten weiter.Projekt Abstieg| Apropos SPD-Stra-tegie die Wahlkampf-Bros im Berliner Willy-Brandt-Haus werden in Nordkur-ve umbenannt. Wenn da mal 2009 nicht derpolitische AbstiegindiezweiteLiga droht.SchweresErbe|JU-ChefinBaden-Wrttemberg,Generalsekretrder CDU, Bundesminister, Mitglied bei Attac Heiner Geiler blickt auf ein bewegtes LebeninderPolitikzurck.Seinpoliti-schesArchiv,daservorkurzerZeitan dieKonrad-Adenauer-Stiftungbergab, istdementsprechendumfangreich.Dass man fr den Transport der 4.000 Akten-ordner allerdings einen Vierzigtonner be-ntigenwrde,httebeiderKASwohl niemand erwartet.Hauptsachedagegen|Anlsslich derNovellezumBKA-Gesetzkames jngstzurBildungeiner Volksfrontder linkenpolitischenJugendorganisatio-nen.EinmtigerklrtenJungsozialisten, GrneJugendundsolid,dasGesetzsei mitihremRechtsstaatsverstndnisnicht vereinbar. Ob Jusos und junge Grne das GleicheuntereinemRechtsstaatverste-henwiedieFDJ-NachfolgerderLinks-partei?No,hecant!|DenSPD-Notnagel ThorstenSchfer-Gmbelalsgrafischen Obama-Verschnittzuprsentieren,liegt eigentlichfern.Dochversuchenkann manesja,wiediemehroderweniger von Sidney PfannstielHerzlichen Glckwunsch, liebes Kartellamt! Danke, dass Du unseren Freunden von der ProSieben/Sat.1Medien AG das kommende Jahr vermiest den Verkauf an den Springer-Konzern hast Du ja leider verhindert. Nur bei globalen Finanzjongleuren, den jetzigen Besitzern der Senderkette, wirst Du ganz sicher wohlgelitten bleiben.Whrend es z.B. in Kln mit Express, Stadt-Anzeiger, Rundschau und diversen lokalen Erscheinungsformen derselben Bltter eigentlich eine einzige Zeitung gibt (dem NevenDuMont-Verlagshaus fehlt nur noch die vernichtend kleine BILD Kln), wird in Berlin der komplette Sendebetrieb von ProSieben/Sat.1 zum Sommer 2009 eingestellt. Die 450 betroffenen Mitarbeiter haben dann die Wahl: Entweder mit nach Mnchen. Oder in Berlin bleiben und fr die Zeitungen und TV-Sender arbeiten, die nach der Finanzkrise noch be-richten werden. Hm. Vielleicht gibt es bald auch den ein oder anderen freien Posten im Bun-deskartellamt neu zu besetzen konsequent wre essidney@entscheidung.deDen Senf dazukOLumnEZwei SPDler weniger: Nach Lafontaine geht auch Clement.Fotos: ddp, dpa (2)Im Dagegensein einig.Tiefschlag fr die Braunen.6 ENTSCHEIDUNG 01/02 2009buchTIPPSUnbedingt lesen!Weihnachten steht bevor Zeit, sich umzuschauen, welches gute Buch auf dem Gabentisch liegen knnte. miegel/Petersen: Der programmierte Stillstand Olzog Verlag, 12,90 EuroLuftDeutschlandGefahr,nachJahr-zehnten des Aufschwungs den wirtschaft-lichen Wachstumspfadzuverlassenund damit seine Zukunftschancen zu verspie-len?DiekonomenMeinhardMiegel undThomasPetersenuntersuchenin ihrer Studie, inwieweit die Brger bereit sind, den bislang erreichten Wohlstand zu mehrenoderzumindestzusichern.Ihr Befund fllt eindeutig aus: Die Menschen mssen wieder strker in die Verantwor-tungfrihreigenesunddamitauchdas Wohl des Gemeinwesen genommen wer-den. Wohlstand sichernkauder/ von beust (hrsg.): chancen fr alleHerder Verlag, 12,- EuroAngesichtsderglobalenFi-nanzkrisesindvieleMenschen verunsichertundhabenbegrndet oder unbegrndet Angst vor dem sozi-alen Abstieg. Daher ist es nicht zuletzt die Aufgabe der Politik, wieder Sicherheit zu vermitteln. Einen positiven Blick auf die Zukunftzubieten,istauchdas Anliegen vonUnionsfraktionschefVolkerKauder undHamburgsBrgermeisterOlevon Beust.InihremBuchChancenfralle erlutern WissenschaftlerundPraktiker wie Renate Kcher, Paul Nolte oder Mi-chaelOtto,dassAufstiegAnstrengung undLeistungdesEinzelnenvoraussetzt, derStaatmitseinenInstitutionenaber auch fr die richtigen Rahmenbedingun-gen sorgen muss.AufstiegGruber: Der Weg nach ganz oben VS Verlag, 39,90 EuroWieverlaufenKarrierewegeinderPo-litik? Gibt es ein Aufstiegsmuster, ist der Sprung an die Spitze womglich planbar? AndreasGruber,selbstalsKreisvor-sitzenderinderJUaktiv,hatinseiner Dissertationuntersucht,wiePolitikerin hohen Funktionen auf Bundes- und Lan-desebenewurden,wassiesind.DasBe-rufsziel Spitzenpolitiker daher muss kein Wunschtraum bleiben. Politische KarrierenGrafe: Die Grenze durch Deutsch-land Pantheon Verlag, 16,95 EuroAm 9. November 2009 jhrt sich der Fall der Mauer zum 20. Mal. Damit die Op-ferderTeilungunddasverbrecherische Grenzregime der DDR nicht in Vergessen-heit geraten, beschreibt Roman Grafe in

Embed Size (px)
Recommended