Home >Documents >Ein Argument gegen die Evidenz bzgl. Prinzip A in Belletti ...home.uni- .Ein Argument gegen die...

Ein Argument gegen die Evidenz bzgl. Prinzip A in Belletti ...home.uni- .Ein Argument gegen die...

Date post:27-May-2019
Category:
View:213 times
Download:0 times
Share this document with a friend
Transcript:

Ein Argument gegen die Evidenz bzgl. Prinzip A in

Belletti & Rizzi (1988) bei Pesetsky (1995, 43-45)

Gereon Muller

Institut fur Linguistik

29. November 2005Universitat Leipzig

www.uni-leipzig.de/muellerg

Gereon Muller (Institut fur Linguistik) Pesetskys Gegenargument Universitat Leipzig 1 / 15

Literatur

Pesetsky (1995): Zero Syntax

Gereon Muller (Institut fur Linguistik) Pesetskys Gegenargument Universitat Leipzig 2 / 15

Kernaussage

Behauptung:Es gibt denselben Effekt auch in anderen Konstruktionen, wo das denanaphorischen Ausdruck enthaltende Element unmoglich an einemfruheren Zeitpunkt der Derivation von einem koindizierten Ausdruckc-kommandiert worden sein kann.

(1) Thema1 [VP [V V t1 ] Experiencer ]

Gereon Muller (Institut fur Linguistik) Pesetskys Gegenargument Universitat Leipzig 3 / 15

Daten und Analyse von Belletti & Rizzi

(2) a. Questi pettegolezzi su di se1 preoccupano Gianni1 piu di ognialtra cosaDiese Geruchte uber sich1 beunruhigen Gianni1 mehr als allesandere

b. I propri1 sostenitori preoccupano Gianni1Seine eigenen1 Unterstutzer beunruhigen Gianni1

(3) Each others1 remarks annoyed [ John and Mary ]1

Gereon Muller (Institut fur Linguistik) Pesetskys Gegenargument Universitat Leipzig 4 / 15

Daten und Analyse von Belletti & Rizzi

(2) a. Questi pettegolezzi su di se1 preoccupano Gianni1 piu di ognialtra cosaDiese Geruchte uber sich1 beunruhigen Gianni1 mehr als allesandere

b. I propri1 sostenitori preoccupano Gianni1Seine eigenen1 Unterstutzer beunruhigen Gianni1

(3) Each others1 remarks annoyed [ John and Mary ]1

(4) Annahme (Belletti und Rizzi (1988)) (anywhere condition):Prinzip A kann an einem beliebigen Punkt der Derivation erfulltwerden.

Gereon Muller (Institut fur Linguistik) Pesetskys Gegenargument Universitat Leipzig 4 / 15

Problemdaten, Italienisch

(5) a. ?Questi pettegolezzi su di se1 hanno reso Gianni1 feliceDiese Geruchte uber sich haben Gianni glucklich gemacht

b. Questi pettegolezzi su di se1 hanno persuaso Gianni1 a partireDiese Geruchte uber sich haben Gianni uberzeugt, zu gehen

Gereon Muller (Institut fur Linguistik) Pesetskys Gegenargument Universitat Leipzig 5 / 15

Problemdaten, Englisch

(6) a. Each others remarks made John and Mary angryb. Pictures of each other make us happyc. These stories about herself made Mary nervousd. Pictures of himself give John the creeps

Gereon Muller (Institut fur Linguistik) Pesetskys Gegenargument Universitat Leipzig 6 / 15

Problemdaten, Englisch

(6) a. Each others remarks made John and Mary angryb. Pictures of each other make us happyc. These stories about herself made Mary nervousd. Pictures of himself give John the creeps

(7) a. ?Each others stupid remarks eventually killed John and Maryb. ?Each others criticisms harmed John and Maryc. ?Those pictures of himself ultimately destroyed Bill

Gereon Muller (Institut fur Linguistik) Pesetskys Gegenargument Universitat Leipzig 6 / 15

Problemdaten, Englisch

(6) a. Each others remarks made John and Mary angryb. Pictures of each other make us happyc. These stories about herself made Mary nervousd. Pictures of himself give John the creeps

(7) a. ?Each others stupid remarks eventually killed John and Maryb. ?Each others criticisms harmed John and Maryc. ?Those pictures of himself ultimately destroyed Bill

(8) a. *Each others stupid friends eventually killed John and Maryb. ?Each others parents harmed John and Maryc. ?Each others teachers insulted John and Mary

Gereon Muller (Institut fur Linguistik) Pesetskys Gegenargument Universitat Leipzig 6 / 15

Moglicher Ausweg 1

(9) Eine mogliche Struktur von (6-a):[ Each other1s remarks ]j [ made tj [ John and Mary ]1 angry ]

Gereon Muller (Institut fur Linguistik) Pesetskys Gegenargument Universitat Leipzig 7 / 15

Moglicher Ausweg 1

(9) Eine mogliche Struktur von (6-a):[ Each other1s remarks ]j [ made tj [ John and Mary ]1 angry ]

Problem:Wg. Burzios Generalisierung kann bei Non-Theta-Status derSubjektposition kein struktureller Objektkasus zugewiesen werden. Alsomuss der Objektkasus inharent (lexikalisch) sein, d.h., an die Vergabe einer-Rolle gebunden.

Gereon Muller (Institut fur Linguistik) Pesetskys Gegenargument Universitat Leipzig 7 / 15

Moglicher Ausweg 1

(9) Eine mogliche Struktur von (6-a):[ Each other1s remarks ]j [ made tj [ John and Mary ]1 angry ]

Problem:Wg. Burzios Generalisierung kann bei Non-Theta-Status derSubjektposition kein struktureller Objektkasus zugewiesen werden. Alsomuss der Objektkasus inharent (lexikalisch) sein, d.h., an die Vergabe einer-Rolle gebunden. Wenn das so ist, ist ganz unklar, wie made in (9) an John and MaryObjektkasus zuweisen kann (wo es doch keine -Rolle an John and Maryvergibt).

Gereon Muller (Institut fur Linguistik) Pesetskys Gegenargument Universitat Leipzig 7 / 15

Moglicher Ausweg 1

(9) Eine mogliche Struktur von (6-a):[ Each other1s remarks ]j [ made tj [ John and Mary ]1 angry ]

Problem:Wg. Burzios Generalisierung kann bei Non-Theta-Status derSubjektposition kein struktureller Objektkasus zugewiesen werden. Alsomuss der Objektkasus inharent (lexikalisch) sein, d.h., an die Vergabe einer-Rolle gebunden. Wenn das so ist, ist ganz unklar, wie made in (9) an John and MaryObjektkasus zuweisen kann (wo es doch keine -Rolle an John and Maryvergibt).

Vgl. auch (10) (-Zuweisung durch angry):

(10) Each others remarks made John and Mary seem to be angry

Gereon Muller (Institut fur Linguistik) Pesetskys Gegenargument Universitat Leipzig 7 / 15

Moglicher Ausweg 1

(9) Eine mogliche Struktur von (6-a):[ Each other1s remarks ]j [ made tj [ John and Mary ]1 angry ]

Problem:Wg. Burzios Generalisierung kann bei Non-Theta-Status derSubjektposition kein struktureller Objektkasus zugewiesen werden. Alsomuss der Objektkasus inharent (lexikalisch) sein, d.h., an die Vergabe einer-Rolle gebunden. Wenn das so ist, ist ganz unklar, wie made in (9) an John and MaryObjektkasus zuweisen kann (wo es doch keine -Rolle an John and Maryvergibt).

Vgl. auch (10) (-Zuweisung durch angry):

(10) Each others remarks made John and Mary seem to be angry

Gereon Muller (Institut fur Linguistik) Pesetskys Gegenargument Universitat Leipzig 7 / 15

Moglicher Ausweg 2

(11) Eine zweite mogliche Struktur:[ Each other1s remarks ]j [ made tj [SC [ John and Mary ]1angry ]]

Beobachtung:Hier ist Bindung von vornherein ganz unmoglich.

Gereon Muller (Institut fur Linguistik) Pesetskys Gegenargument Universitat Leipzig 8 / 15

Losungsskizze: Grundlagen

Annahmen bei Pesetsky (1995):

Syntaktische Strukturen sind dual kodiert: geschichtete Syntax(layered syntax) vs. Kaskadensyntax (cascade syntax).

Gereon Muller (Institut fur Linguistik) Pesetskys Gegenargument Universitat Leipzig 9 / 15

Losungsskizze: Grundlagen

Annahmen bei Pesetsky (1995):

Syntaktische Strukturen sind dual kodiert: geschichtete Syntax(layered syntax) vs. Kaskadensyntax (cascade syntax).

Die beiden Strukturen sind durch Abbildungsregeln auf einanderbezogen.

Gereon Muller (Institut fur Linguistik) Pesetskys Gegenargument Universitat Leipzig 9 / 15

Losungsskizze: Grundlagen

Annahmen bei Pesetsky (1995):

Syntaktische Strukturen sind dual kodiert: geschichtete Syntax(layered syntax) vs. Kaskadensyntax (cascade syntax).

Die beiden Strukturen sind durch Abbildungsregeln auf einanderbezogen.

Kaskadensyntax ist binar verzweigend, geschichtete Syntax nicht.

Gereon Muller (Institut fur Linguistik) Pesetskys Gegenargument Universitat Leipzig 9 / 15

Losungsskizze: Grundlagen

Annahmen bei Pesetsky (1995):

Syntaktische Strukturen sind dual kodiert: geschichtete Syntax(layered syntax) vs. Kaskadensyntax (cascade syntax).

Die beiden Strukturen sind durch Abbildungsregeln auf einanderbezogen.

Kaskadensyntax ist binar verzweigend, geschichtete Syntax nicht.

Bewegung (Konstituenz): Strukturen der geschichteten Syntax.

Gereon Muller (Institut fur Linguistik) Pesetskys Gegenargument Universitat Leipzig 9 / 15

Losungsskizze: Grundlagen

Annahmen bei Pesetsky (1995):

Syntaktische Strukturen sind dual kodiert: geschichtete Syntax(layered syntax) vs. Kaskadensyntax (cascade syntax).

Die beiden Strukturen sind durch Abbildungsregeln auf einanderbezogen.

Kaskadensyntax ist binar verzweigend, geschichtete Syntax nicht.

Bewegung (Konstituenz): Strukturen der geschichteten Syntax.

Bindung: Strukturen der Kaskadensyntax.

Gereon Muller (Institut fur Linguistik) Pesetskys Gegenargument Universitat Leipzig 9 / 15

Variablenbindung in Doppelobjekt-Konstruktionen 1

(12) Sue talks to everyone about his problems

Gereon Muller (Institut fur Linguistik) Pesetskys Gegenargument Universitat Leipzig 10 / 15

Variablenbindung in Doppelobjekt-Konstruktionen 1

(12) Sue talks to everyone about his problems

(13) Larsonsche Struktur:

VP

NP V

Sue Vi VP

talks PP V

P NP V PP2

to everyone1 ti P NP

about his1 problems

Problem:Keine Bindung des Variablenpronomens durch den Quantor.

Gereon Muller (Institut fur Linguistik) Pesetskys Gegenargument Universitat Leipzig 10 / 15

Variablenbindung in Doppelobjekt-Konstruktionen 2

(14) Pesetskys Kaskadenstruktur:

VP

NP V

Sue V VP

talks P PP

to NP P

everyone1 P NP

Embed Size (px)
Recommended