Home >Design >Éditions du Tapir déchaîné - Berlin

Éditions du Tapir déchaîné - Berlin

Date post:11-Nov-2014
Category:
View:573 times
Download:0 times
Share this document with a friend
Description:
Freie Gestaltung - die effiziente, ansprechende und zeitgenössische Entwicklung Ihrer Print- und Digitalwerbung.http://www.ptmayer.com
Transcript:
  • 1. ditions du Tapir dchanKlare Formen, klare Typograe, klare Farbgebung: das sind meine Gestaltungsprinzipien.Der Reiz des berraschenden Einfalls, die Freude an der spontanen Mitteilung durch dieIllustration in Verbindung mit sachlicher, klarer Grak verbinden sich, einprgsame undwirkungsvolle Mitteilungen werden geschaffen und somit die erwnschte Wirkung erzielt.Von der zeitgemen und individuellen visuell-konzeptionellen Entwurfsarbeit zum fertigenProdukt wird bei mir auf den Dialog mit dem Kunden groer Wert gelegt.Im Angebot:> Gestaltung von Einladungskarten, Katalogen, Plakaten, Pressemappen, Briefpapier, Logos, Internetauftritten, DVDs etc.> bersetzungen, Textbearbeitung (Deutsch, Englisch, Franzsisch, Italienisch)> Korrekturlesen, Gestaltung von Lebenslufen, Portofolios, Prsentationen etc.Dabei eingesetzte Computer-Programme:Photoshop, InDesign, Illustrator, Dreamweaver, Shake, LogicPro, Final Cut Pro, Flash, DVDStudio Pro, Apple Motion, DirectorPreise auf Anfrage.Peter Th. Mayer, Elholzstrae 15, 10781 Berlin, 030-216.97.81 Q, peter-th.mayer@web.de
  • 2. 1. Einladungskarte VBK / Gnie de la Bastille 2010Erschienen zur Berliner Ausstellung des Austauschprojektes mit dem Pariser Knstlerverein Gnie dela Bastille.Durch den spielerischen Umgang mit den Logos des Vereins Berliner Knstler und des Gnie de laBastille sowie den Nationalfarben der beiden Lnder, wird das Verbindende des Austauschesunterstrichen.Wegen der Menge an Informationen wurde ein greres Format notwendig als blich. In Zusammenarbeit mit Jrgen Kellig21 x 44,5 cm, 6 Seiter Wickelfalz, Digitaldruck, Auflage 2000 ExemplareAuen,- und Innenseite der Einladungskarte
  • 3. 2. Einladungskarte CIS&TRANS 2011Erschienen zur Gruppen-Ausstellung CIS&TRANS in der Galerie Verein Berliner Knstler.In Kontrast zu den Katalogen (siehe 3) wurde bei der Einladungskarte eine betont einfacheFarbversion gewhlt.10,5 x 21 cm, Offsetdruck, Auflage 2000 ExemplareVorder,- und Rckseite der Einladungskarte
  • 4. 3. Kataloge CIS&TRANS 2011Erschienen zur Gruppen-Ausstellung CIS&TRANS in der Galerie Verein Berliner Knstler.Das durch den Titel vorgegebene &-Zeichen kehrt als gestaltendes Element in der gesamtenAusstellung wieder.Die verschiedenen Farben der Kataloge wurden per Photoshop-Pimpette erstellt: dadurch gebensie individuell die vorherrschende Farbpalette der Knstler wieder. &&21 x 21 cm, 28 Seiten + Umschlag, Offsetdruck, Auflage je 750 Exemplare CIS & SNART Reinhard Bitter CIS & SNART Marianne Gielen && CIS &SNART Peter Th. Mayer CIS & SNART Sabine Schneider
  • 5. 3. Kataloge CIS&TRANS 2011Erschienen zur Gruppen-Ausstellung CIS&TRANS in der Galerie Verein Berliner KnstlerDas Layout der Kataloge fr CIS&TRANS illustriert mein Drang nach Klarheit und Luftigkeitin der Gestaltung.Die Seitenzahlen, Titel etc. benden sich grundstzlich auf der linken Seite um die Abbildungennicht zu stren. I. Ach! und Weh! Mord! Zeter! Jammer! II. Angst! Kreuz! Marter! Wuerme! Plagen! III. Pech! Folter! Hencker! Flamm! IV. Stanck! Geister! Kaelte! Zagen! Andreas Gryphius 1819 Ach! und Weh! ... , 2011 Heliogravre, 45 x 60 cm Auflage 30, signiert und nummeriertDoppelseite aus dem Katalog von Peter Th. Mayer. Was ist die Welt? Was ist die Welt? Nichts. Wenn sie aber nichts ist, warum dann die Welt? Das Nichts ist wie die Welt. San Maggiore, Neapel Quidomnia ..., 2011 Heliogravren, 23 x 41 cm Auflage 30, signiert und nummeriert - work in progress ......... Wenn ich die Totenschdel alle so betrachte, I. Ach! und Weh! Mord! Zeter! Jammer! Die hier im Beinhaus ruhn, zu Haufen aufgeschichtet, II. Angst! Kreuz! Marter! Wuerme! Plagen! Und berlege, was ein jeder trieb und machte, III. Pech! Folter! Hencker! Flamm! Als er noch lebend war und nicht so zugerichtet, IV. Stanck! Geister! Kaelte! Zagen! So dnkt es mich, sie waren Mnner allesamt Von hohem Stande, wohlversehn mit Ehren, Wrde, Amt. Andreas Gryphius Ob Bischof einer war, Landstrzer oder Schmied, Hier gibt es zwischen hoch und niedrig keinen Unterschied. Franois Villon (dt. bertr. von Walter Widmer) 14 17 Quand je considre ... , 2011 Heliogravre, 45 x 60 cm Auflage 30, signiert und nummeriert 1819 Ach! und Weh! ... , 2011 Heliogravre, 45 x 60 cm Auflage 30, signiert und nummeriertDie Einfhrung einer ausfaltbaren Seite mittig des Kataloges wurde textlich wie bildlich konsequentrealisiert.
  • 6. 3. Kataloge CIS&TRANS 2011Erschienen zur Gruppen-Ausstellung CIS&TRANS in der Galerie Verein Berliner Knstler.Weitere Beispiele der Gestaltung der div. Kataloge.21 x 21 cm, 28 Seiten + Umschlag, Offsetdruck, Auflage je 750 Exemplare Die Vergangenheit der Erde, ob von Wissenschaftlern oder von Schamanen erzhlt, ist immer die Geschichte heftiger Vernderungen, die ihre Spuren auf der Oberflche des Planeten hinterlassen haben. Fr Gesell- schaften mit ausgeprgtem Sinn fr das Heilige ist jedes Gebiet lebendig und beseelt. Viele Kulturen beziehen ihre Lebenskraft aus der Landschaft um sich herum, und fhlen sich hierdurch geheiligt. Ich habe dies beim Shintoismus in Japan oder bei dem Dogon-Volk in Mali / Afrika erlebt. Earths past, whether told by scientists or by shamans, is always the story of severe changes that have left their mark on the surface of the planet. For societies with a pronounced sense for the sacred, each territory is vivid and inspired. Many cultures draw their vitality from the landscape around them and thus feel sanctified. I have witnessed this while observing Shintoism in Japan or the Dogon people in Mali / Africa. Marianne Gielen rechte Seite: Initiation 1 und 2 Kraftfeld / Field of Force 2011 2011 Acryl / Stifte auf Tiefdruckpapier Mischtechnik auf Pappe 10 11 je 56,2 x 50,1 cm 40 x 40 cmEin anderes Katalogbeispiel von CIS&TRANS, in diesem Falle von Marianne Gielen, veranschaulichtden Umgang mit lngeren Textpassagen. Sabine Schneider, geboren 1956 in Berlin 1975 - 1983
Popular Tags:
Embed Size (px)
Recommended