Home >Documents >Dummy Redesign

Dummy Redesign

Date post:29-Mar-2016
Category:
View:237 times
Download:3 times
Share this document with a friend
Description:
Projekt von Ravena Hengst und Verena Schneider, Darstellungsmethoden I unter der Leitung von Sandra Doeller
Transcript:
  • berarbeitete Ausgabe 19 . Winter 2011 . 9. Jahrgang Deutschland 6,00 Euro . EU 8,00 Euro . Schweiz 12,50 CHF

    Andere 15,00 Euro

    DUMMYUnabhngiges gesellschaftsMagazin

    schweiz

  • MiR

    DOOfe

    Dtsche

  • Mir doofe Dtsche dnke ja, wenn e schwiizer Dtsch redt mit schwiizer lischlag, de sigi das schwiizerdtsch. Wenn r aber wrklech schwiizerdtsch redt, de verschth mir gar nt meh. U weme als Dtsche z'zri oder z'brn oder z'basel jammeret, dass me gar nt meh verschteit, de bechunnt me ppis z'ghre, nmlech: me sigi en arrogante Depp (wl die Dtsche d'schwiiz sowieso fr ne teil vo Dtschland halte). U weme de bim Wiiterschwtze meint, das chnn ja jede: so ne blehigi Wirtschaft uf d'bei stelle mit emene huufe Milli-arde, wo me nid wot wsse, wohr si chme de isch dr tag z'zri oder z'basel oder z'brn gloffe.

    Mir Dtsche sige weni international, arrogant u z'bld, fr allne e Vollziitbeschftigung z'bringe. D'schwiizer sige bie-der, brav u mit ihrem komische bankgheimnis d'handlanger vo Kriminelle. eso tne hie u dert d'Vorurteil, wo bsunders i

    de vergangnige Jahr ds Verhltnis belaschtet hei. Uf aui fll isch es es gfundnigs frsse fr d'Medie.

    Derbii isch das, wo mir zme hei, vil grsser als das, wo s trennt. Vil isch gschribe worde ber die dtsche gaschtar-beiter, wo i chrankehser u Redaktione de schwiizer d'Jobs wgnh u sich i de zrcher bars uffehre, als sige si hie de-hei. zvil isch ber settigs gschribe worde. i dm Magazin l-set dir nt zum chindische schtriit ber dtschi emigrante ir schwiiz u schlchts Dtsch vo de schwiizer. fr ds Magazin hie hei schwiizer u Dtschi zmegschaffet. Wl d'schwiizer ja nid id eU wei, messe mir se wenigschtens i ds heft hole.

    Vil spass bim lse u luege!

    inhalt

    4 scheine system8 schriftsache - Warum arial nehmen

    10 california Dreaming14 Wir wollen auch einen zustupf!

    20 guter Plan

    3DUMMY schWeiz

  • scheinesYs

    teMDie Schweizer horten Geld aus aller Welt

    aber noch viel mehr davon exportieren sie. Bei den Gelddruckern von Zrich und Lausanne

    von Johanna lhr

  • in zrich, Kreis 3, im Viertel Wiedikon, in der Dietzinger-strasse 3 wird das geld der halben Welt gemacht. in einem haus ohne schild und fahne, bei Orell fssli sicherheits-druck. Das fort Knox der schweiz liegt nicht auf freiem fel-de, sondern in einer Wohnstrasse, und die Unaufflligkeit ist seine tarnung.

    Der club der privaten gelddruckereien besteht aus zehn oder zwlf Mitgliedern auf der ganzen Welt. ihr geschft ist das geld und ihr Kapital die Diskretion. zrich gilt als eine der ersten adressen fr alle staaten ohne eigene notendruckerei. ber 15 lnder aus europa, afrika und asien bestellen bei Orell fssli. transporter voll von banknoten fahren von hier los zu den flughfen, und von dort geht es weiter zu den na-tionalen zentralbanken. einer kauft sich eine Kuh davon, der andere einen flachbildschirm, und der nchste handelt mit Waffen.

    Orell fssli ist ein Unternehmen, das Wert darauf legt, lokal zu sein. Die zrcher conrad Orell und hans Rudolf fssli bernahmen die Druckerei im 18. Jahrhundert, 1780 druck-ten sie die erste zrcher zeitung, die 40 Jahre spter zur neu-en zrcher zeitung wurde. seit den 70er Jahren war dann auch die ganze schweizer Whrung in ihren hnden. heute ist Orell fssli eine holding, zu der buchhandel, Verlag und sicherheitsdruck gehren. Wer heute in zrich Orell fssli sagt, spricht normalerweise von der buchhandlung. ich geh schnell zu Orell fssli heisst ich kauf mir ein buch. an banknoten denkt keiner.

    Fragen an den Chef der Druckerei von Orell Fssli: Wie viel Geld wird bei Ihnen tglich gedruckt? Dazu kann ich keine Auskunft geben. Drucken Sie auch die israelische Whrung? Dazu kann ich keine Auskunft geben. Wie viel kostet es, einen Schein zu drucken? Dazu kann allenfalls die Zentralbank Aus- kunft geben.

    intern luft alles ganz einfach. in der Welt der privatwirt-schaftlichen notendruckereien druckt jeder fr jeden. Wer das beste angebot macht, bekommt den auftrag. Politik spielt keine Rolle. so soll der litauische lita in los angeles entstan-

    den sein, genauso wie die scheine von Malaysia, haiti und Venezuela irgendwo in amerika gedruckt werden. in sim-babwe soll der chef der zentralbank angeblich vor der Wahl noch einmal schnell in Mnchen bei der Druckerei giesecke & Devrient auch eine grosse nummer im club der geld-drucker neue banknoten geordert haben, um bestechende Wahlgeschenke aus der staatskasse bezahlen zu knnen. Die Druckerei macht auch einen teil der euronoten fr Deutsch-land, der andere teil wird von der bundesdruckerei in berlin hergestellt, die im Jahr 2000 privatisiert wurde. ein tochter-unternehmen von giesecke & Devrient ist die Papierfabrik louisenthal, die ber 100 Unternehmen in der ganzen Welt mit banknotenpapier beliefert.

    Die grnde, das geld nicht im eigenen land zu drucken, sind vor allem wirtschaftliche. Meist lohnt es sich mehr, einem privaten Unternehmen im ausland den auftrag zu geben, als selbst eine Druckerei mit der neuesten technik aufzubauen. selbst wenn man dafr die sicherheitskosten fr den trans-port zahlt.

    fr die geldmacher ist jede inflation ein gewinn. Je mehr das geld ihrer Kunden entwertet wird, desto mehr knnen sie nachdrucken. in Venezuela hat staatschef chavez das neue Jahr mit einer Whrungsreform begonnen und kurzerhand drei nullen gestrichen. ein fnfzigtausend-bolivar-schein musste durch einen fnfziger ersetzt werden. gute arbeit fr die gelddruckerei in amerika, die fr Venezuela druckt. aber auch Revolutionen und staatsgrndungen sind nicht schlecht fr das geschft. Die Ukraine soll, nachdem sie 1991 unab-hngig wurde, ihre neue Whrung in Kanada bestellt haben.

    Die schweizer franken gelten als eine der sichersten Whrun-gen weltweit. grund dafr sind auch ein paar kleine lcher, eine ovale Perforation in einer ecke des scheines. schwer

    6DUMMY schWeiz

  • zu flschen und schwer zu bersehen. Wenn man durch den franken nicht hindurchschauen kann, weiss man sehr schnell, dass etwas nicht stimmt. Die europer entschieden sich da-mals gegen die Perforation im euroschein. skeptiker meinten, dass das ovale loch zu schnell verdrecken knnte. es gehe ja nicht berall so reinlich zu wie in den schweizer geldbr-sen. Der gute Ruf der schweizer in sachen gelddruckerei liegt aber auch noch an zwei anderen Unternehmen. Denn die schweizer drucken nicht nur viele gute scheine, sie stellen auch noch die farbe und die Druckmaschinen dazu her.

    ber 80 Prozent aller Whrungen werden mit tinte der fir-ma sicpa aus lausanne gedruckt. fr euro, Us-Dollar und schweizer franken liefert sicpa eine sicherheitsfarbe, die gegen Dutzende von chemikalien, licht und das Kochpro-gramm einer Waschmaschine resistent ist. Die Mischung, die auf dem Dollar je nach licht von bronzegrn zu schwarz wechselt, ist eine hochgeheime Mixtur, die nur sicpa kennt. Der Kunde weiss: Wenn der schein bei licht nicht die farbe wechselt, ist etwas faul. Die andere grosse nummer im geld-geschft ist die Druckmaschinen-firma De la Rue giori, auch mit sitz in lausanne. Das Unternehmen beherrscht fast 90 Prozent des Weltmarktes, ohne sie wrde nicht viel geld gedruckt auf der Welt. aber darber redet der diskrete chef der firma, Roberto giori, natrlich niemals.Keine interviews, keine fotos, keiner kennt ihn (zu seinem glck brigens, als er auf dem Weg nach indien in einem entfhrten flugzeug sass, acht tage mit ber 100 Passagieren in der gewalt von Kaschmir-Rebellen, und keiner wusste, was fr eine gold-quelle darunter war).

    Das gewerbe der gelddruckerei ist ein closed shop, und jeder Versuch, etwas ber sie zu erfahren, endet vor der tr. Die Mitarbeiter der gelddruckereien drfen nichts ber ihre arbeit erzhlen. nachbarn, freunde, Verwandte ahnen nicht, was der gelddrucker tut, nur die engste familie weiss, wohin er jeden Morgen geht, wenn er das haus verlsst. in der Dru-ckerei tragen die Mitarbeiter jedes Pausenbrot in durchsichti-gen Plastiktten mit sich herum. nirgendwo darf ein Papier-korb stehen. Damit nichts abhanden kommt.

    Jeder schein ist registriert, gibt es fehler bei der Produktion, wird er zerschreddert und in das Vernichtungsprotokoll ein-getragen.

    Denn geld kostet. in der schweiz sind das 30 Rappen pro banknote, egal ob es ein hundert- oder tausend-franken-schein ist. Whrungen auf Papier sind billiger, banknoten aus Kunststoff, Polymer, kosten mehr, halten aber lnger. bezahlt wird vom Kunden immer mit Kreditbrief und nicht in harter Whrung. banknoten seien die Visitenkarte eines landes, hat John coleman, der chef von Orell fssli sicherheitsdruck und internationaler guru des gelddruckens, einmal in einem interview gesagt. Die nchste serie schweizer franken soll 2010 in Umlauf gebracht werden und die schweiz als unver-wechselbares und innovatives land darstellen.

    auch israel gehrt zu den Kunden in zrich. Die bank of is-rael wird bald fr neue Kpfe auf ihren schekel zahlen. zur-zeit prangen auf den new israeli scheqel die Kpfe zweier Prsidenten, Jitzchak ben tzwi und salman schasar, dem des Ministerprsidenten Mosche scharet und des literaturnobel-preistrgers samuel agnon. Die zukunft soll zeitgenssischer aussehen. Man denkt ber den astronauten ilan Ramon, die songschreiberin naomi shemer oder Jerusalems brgermeis-ter teddy Kollek nach. Wofr sich israel entscheidet, das weiss nur Orell fssli.

    in zrich, im Kreis 3, im Wiedikon, ist auch das Viertel der orthodoxen Juden. im koscheren laden bezahlt man in fran-ken. Wie nah der schekel eigentlich ist, drften die wenigsten wissen. nur einmal um die ecke, bei Orell fssli, dort, wo das geld gemacht wird.

    7DUMMY schWeiz

  • arial ist berall. Wer arial nicht kennt, hat mit grosser Wahr-scheinlichkeit noch nie in seinem leben einen computer be-dient. Die populre schriftart hat sich wie ein Virus verbreitet und demonstriert dabei den einfl

Embed Size (px)
Recommended