Home >News & Politics >DIS AG Bewerben heißt überzeugen

DIS AG Bewerben heißt überzeugen

Date post:01-Nov-2014
Category:
View:1,684 times
Download:0 times
Share this document with a friend
Description:
 
Transcript:
  • 1. Bewerben heit berzeugen.Zukunftsperspektiven mit der DIS AG.
  • 2. Fr den ersten Eindruckgibt es keine zweite Chance. 2
  • 3. Peter Blersch,Vorstand der DIS AGDer Beruf ist ein wichtiger Bestandteil eineserfllten Lebens. Doch wie alles, was imLeben erstrebenswert ist, erfordert auchder Einstieg in den Traumjob ein gewissesMa an Eigeninitiative. Denn neben derberuflichen Qualifikation ist es vor allemdie Bewerbung, mit der man den Wunsch-arbeitgeber berzeugen muss.Mit dieser Broschre geben wir Ihnen einenLeitfaden an die Hand, der Ihnen dabei hel-fen wird, den Sprung von der Bewerbungzum Arbeitsvertrag zu meistern. ProfitierenSie von unserer jahrzehntelangen Erfahrungals einer der fhrenden Personaldienst-leister. Vielleicht sind Sie nur einen Schrittdavon entfernt, in eine erfllte Karrierezu starten.Wir wnschen Ihnen viel Erfolg! 3
  • 4. In Zeiten internationalen Wettbewerbs und globa-lisierter Mrkte heit es auch fr Jobsuchende,sich den wachsenden Herausforderungen zustellen und stets am Ball zu bleiben, wenn es umdie persnliche und berufliche Entwicklung geht.Die fachliche Qualifikation allein reicht dafraber lngst nicht mehr aus. Entscheidend ist derGesamteindruck, und den bestimmen ganz unter-schiedliche Faktoren wie z. B. die richtige Selbst-einschtzung sowie eine sorgfltige Vorbereitungauf anstehende Bewerbungsgesprche.Wie aber unterstreicht man die eigenen Strken?Welche Fehler gilt es zu vermeiden und welcheRegeln gelten bei einem Bewerbungsgesprch?Wie hebt man sich von anderen ab, ohne dabeiabgehoben zu wirken?Diese und andere Fragen beantworten wir Ihnenin dieser Broschre. Dabei geben wir wertvolleTipps rund um einen perfekten Einstieg in Ihrenneuen Job. Denn Ihre Zukunft ist uns wichtig. 4
  • 5. Marketing in eigener Sache. Mit derDIS AG zum Traumjob.Wahrscheinlich kennen Sie das: Auf der Suche nach Ihrem Traumjob stoen Sie auf eineStellenanzeige, die genau die Position beschreibt, nach welcher Sie gerade suchen.Aufgabengebiet, Anforderungsprofil und alles andere decken sich zu 100 % mit Ihren eigenenWnschen und Erwartungen. Und dann klappt es auch noch mit Ihrer Bewerbung: Sie werdenzum Gesprch eingeladen.Damit jetzt auch alles nach Plan luft, bedarf es einiger, leicht zu befolgender Regeln. Schlielichmarkiert das erste Bewerbungsgesprch ja Ihren ersten Schritt in eine neue berufliche Zukunft.Und diese Chance will optimal genutzt werden.Hierfr gibt es unterschiedliche Methoden und Herangehensweisen. Allen gemeinsam ist aber:Es bedarf einer grndlichen Vorbereitung, ehrlichen Interesses fr das Unternehmen, das die Stelleausschreibt, einer realistischen Einschtzung der eigenen Werte und Qualifikationen sowie einessouvernen und authentischen Auftretens. Dinge, die man lernen und trainieren kann damit esnicht beim Traum vom Job bleibt.Immer einen Schritt voraus. Warumeine gute Vorbereitung sich auszahlt.Machen Sie sich zunchst eins bewusst: Genauso sehnlich, wie Sie einen Traumjob suchen, ist Je besser die Vor-das betreffende Unternehmen auf der Suche nach dem Traumkandidaten. Gesucht wird unter bereitung, desto grer die Chancenallen Bewerbern die oder der eine, der genau das mitbringt, was verlangt wird. Dabei ist sicher, dasses den Traumkandidaten gar nicht gibt, denn hufig hat das Unternehmen bei der Stellenausschrei-bung noch gar keine klare Vorstellung, wie der perfekte Bewerber sein soll also nutzen Sie dieseChance und machen Sie sich einfach zum Traumkandidaten!Um Traumkandidat zu werden, ist es entscheidend, die drei folgenden Fragen zu beantworten: Wensucht das Unternehmen? Was muss die Person knnen? Passen meine eigenen Erfahrungen undFhigkeiten zu diesem Wunschbild? Je ausfhrlicher Sie diese Fragen beantworten knnen, destoeher kommen Sie Ihrem Ziel nher und knnen sich selbst im Sinne des Unternehmens und in Bezugauf die Aufgaben vermarkten. Um die Fragen beantworten zu knnen, brauchen Sie vor allem dreiDinge: Informationen ber das Unternehmen, Informationen ber die Stelle und Kenntnisse bersich selbst.Was Sie im Gesprch alles erwartet, knnen Sie im Vorfeld nicht wissen. Sie knnen sich jedochbestmglich vorbereiten, indem Sie die folgenden Themen bearbeiten. Die Experten der DIS AGhelfen Ihnen gerne dabei. 5
  • 6. Ihr Wissen ber das Unternehmen Sammeln Sie im Vorfeld so viele Informationen wie mglich ber das Unternehmen. Ihr Gesprchspartner wird es Ihnen hoch anrechnen, wenn Sie sich mit seinem Unternehmen auseinandergesetzt haben das sorgt von Anfang an fr eine respektvolle Gesprchsatmosphre. Verschaffen Sie sich einen berblick ber die wichtigsten Informationen und legen Sie ein Dossier mit diesen Fakten an: Welche Historie hat das Unternehmen, wie viele Mitarbeiter gibt es, was sind die wichtigsten Ttigkeitsfelder und wie sieht die aktuelle Situation des Unternehmens aus? Fr die Recherche knnen Sie verschiedene Quellen nutzen: Internet (Homepage des Unternehmens etc.), Magazine und Zeitschriften, Jahresberichte. Vielleicht haben Sie auch Freunde und Bekannte, die jemanden aus dem Unternehmen kennen? Fragen Sie diese! Ihr Wissen ber die Stelle Detaillierte Kenntnisse ber die Stelle erhalten Sie oft erst im Bewerbungsgesprch, doch auch im Vorfeld knnen Sie eine entscheidende Informationsquelle nutzen die Stellenanzeige. Sie gibt Ihnen wertvolle Hinweise ber die Aufgaben, die Sie erwarten, und darauf, welche Erwartungen das Unternehmen an die neue Mitarbeiterin/ den neuen Mitarbeiter hat. Verinnerlichen Sie die Stellen- anzeige, denn im Gesprch werden Sie auf dieses Wissen zurckgreifen knnen das gibt Ihnen Sicherheit. berlegen Sie sich bei allen aufgefhrten Punkten, warum Sie der Idealkandidat sind: Haben Sie bereits hnliche Aufgaben erledigt? Wann und wo? Das Unternehmen sucht einen teamorientierten Mitarbeiter? Sind Sie das, und wenn ja, wann konnten Sie Ihre Teamfhigkeit schon einmal unter Beweis stellen? Indem Sie den Abgleich zwischen den Stellenanfor- derungen und Ihren Erfahrungen bzw. Ihrer Persnlichkeit vornehmen, erfolgt ein nahtloser bergang zum Wissen ber Sie selbst.6
  • 7. Den eigenen Wert erkennen.Souvernitt durch Selbsteinschtzung.Ich kenne mich doch, werden Sie jetzt sagen. Das stimmt, aber sicherlich gibt es Punkte, ber Zeigen Sie Profildie Sie sich noch keine tief gehenden Gedanken gemacht haben. Diese Punkte knnten aber demInterviewer helfen, ein klares Bild von Ihnen zu bekommen. Und das ist eines der wichtigstenZiele des Gesprchs: Sie kennenzulernen, um mglichst gut beurteilen zu knnen, ob Sie zumUnternehmen und der Stelle passen. Ihr Gegenber mchte etwas ber Ihre frheren Leistungenerfahren, denn er geht davon aus, dass Sie Ihr Leistungsniveau halten oder sogar noch steigernknnen. Hierbei ist nicht nur Ihre Fachkenntnis entscheidend, sondern auch Ihre Persnlichkeit.Was Sie brauchen, ist ein klares Profil. Und genau dieses knnen Sie im Vorfeld erarbeiten:KennenSieIhrenLebenslauf?WannwarenSiewo,welchePositionhattenSie,waswarenIhre Hauptaufgaben und welche Bereiche haben Sie verantwortet? Machen Sie sich bei jeder Station Ihres beruflichen Werdegangs bewusst, welchen Mehrwert Sie dem damaligen Unternehmen gebracht haben. Das hilft Ihnen, Ihre Strken zu erkennen und darzustellen.BereitenSiekonkreteBeispieleIhrerLeistungenvor.StimmenSiedieseimIdealfallaufdie Stellenbeschreibung ab. Wann haben Sie das, was in der Stellenanzeige steht, schon einmal gemacht? Nennen Sie dabei nicht nur Schlagworte, sondern stellen Sie Ihre Leistungen so dar, dass Ihr Gesprchspartner sich diese bildlich vorstellen kann. Das Unternehmen sucht z. B. jemanden, der unternehmerisch handelt? Eine konkrete Antwort wre: In meiner Ttigkeit bei der Firma Soundso konnte ich das Umsatzvolumen in einem Zeitraum von vier Monaten um 20 % steigern.LernenSieIhreStrkenkennen,aberauchmglicheSchwchen!IhrGesprchspartnerwirdSie danach fragen direkt oder indirekt. Neben konkreten Erfolgen und Misserfolgen sind insbeson- dere Ihre Persnlichkeitsmerkmale fr den Gesprchspartner von Interesse. Benutzen Sie keine leeren Hllen wie teamfhig, kommunikativ, zielstrebig etc., sondern zeigen Sie anhand von Beispielen, dass Sie sich durch diese Attribute auszeichnen.Finden Sie zunchst jene positiven Eigenschaften heraus, die Sie besonders an sich schtzen. Gehen Sie mit gutemKreuzen Sie in der folgenden bung die drei Eigenschaften an, die bei Ihnen am strksten Beispiel voranausgeprgt sind, und berlegen Sie sich fr jede ein konkretes Beispiel aus Ihrer Vergangenheit.Danach stellt sich die Frage nach Ihren Schwchen. Die Besonderheit ist, dass prinzipiell allepositiven Eigenschaften zugleich auch negative sein knnen: Sie sind ehrgeizig vielleicht sind Siedeshalb auch egoistisch und stechen andere gern aus? Finden Sie daher im Vorfeld zwei bis dreisympathische Schwchen, die auf Sie zutreffen, dann werden Sie nicht in diese Falle tappen. ZeigenSie, dass Sie sich selbst und Ihre kleinen Schwchen gut kennen und nennen Sie auch hier Beispiele.So vermeiden Sie Stolperfallen und Rckfragen.
Embed Size (px)
Recommended