Home >Spiritual >Das Schiff der Zeit (Version 2.0.4)

Das Schiff der Zeit (Version 2.0.4)

Date post:28-Nov-2014
Category:
View:889 times
Download:3 times
Share this document with a friend
Description:
Die astronomische Entzifferung der jüdischen Festtage zeigt, wer die wahre Gemeinde Gottes ist. Aber Gott hat auch für diese Gemeinde große Warnungen gegeben...
Transcript:
  • 1. Das Schiff der ZeitDie Groe-Sabbat-Listeund die Reinigung derSTA-GemeindeVersion 2.0.4

2. Eine Prophezeiung zum Sabbat Wie bereits die Orion-Studie, beginnen wir diese Studie mit einigenbekannten aber unverstandenen Zitaten des Geistes derWeissagung: Ich sah, da Gott Kinder hat, die noch nicht den Sabbat erkennenund halten; sie haben nicht das Licht darber verworfen. Und zuAnfang der Zeit der Trbsal werden wir mit dem Heiligen Geisterfllt werden, da wir ausgehen und den Sabbat noch vlligerverknden werden. Dies machte die Kirchen undNamensadventisten wtend, weil sie die Sabbatwahrheit nichtwiederlegen konnten. Zu dieser Zeit sahen alle Auserwhlten Gottesklar, da wir die Wahrheit hatten, und sie kamen heraus underduldeten die Verfolgung mit uns. Ich sah Schwert, Hunger,Pestilenz und groes Verderben im Lande. Die Gottlosen glaubten,da wir das Gericht ber sie gebracht htten; sie erhoben sich undhielten Rat, uns von der Erde zu vertilgen, weil sie dachten, dadann das bel aufhren wrde. {EG 24.2; EW.33.2} 3. Das gleiche Ereignis in einer anderen Vision Der Beginn der Trbsalszeit wurde in Ellen Whites ersterVision wie folgt beschrieben: Bald hrten wir die Stimme Gottes gleich vielen Wassern,welche uns Tag und Stunde von Jesu Kommen mitteilte.Die lebenden Heiligen, 144.000 an der Zahl verstanden dieStimme, whrend die Gottlosen sie fr Donner undErdbeben hielten. Als Gott die Zeit verkndete go er denHeiligen Geist auf uns aus, unsere Angesichter begannenzu leuchten, und die Herrlichkeit Gottes spiegelte sichdarauf, gleich wie bei Mose, als er vom Berge Sinaiherabkam. {EG 12.1; EW.14.1} 4. Ein Vergleich enthllt Als Gott die Zeit verkndete go er den HeiligenGeist auf uns aus [Ellen Whites erste Vision] Und zu Anfang der Zeit der Trbsal werden wirmit dem Heiligen Geist erfllt werden, da wirausgehen und den Sabbat noch vlligerverknden werden. [Ellen Whites Folgevision] dass die Zeitverkndigung bei der Ausgieungdes Heiligen Geistes (dem Sptregen) auf einemtieferen Verstndnis des SABBATS beruht!!! 5. Ein Hinweis in der Bibel Als ich die Schriften nach einem Hinweisdurchforschte, was dieser Ausdruck von EllenWhite ber ein tieferes Verstndnis des Sabbatsbedeuten knne, stolperte ich ber Johannes19,31 Die Juden nun baten den Pilatus, damit die Leibernicht am Sabbath am Kreuze blieben, weil esRsttag war (denn der Tag jenes Sabbaths wargro), da ihre Beine gebrochen und sieabgenommen werden mchten. Joh 19:31 6. Die groen Sabbate Definition: Ein groer Sabbattag ist ein Tag, an demein zeremonieller Sabbat mit einem Siebenten-Tags-Sabbat zusammenfllt! Im Kreuzigungsjahr 31 n. Chr., am 15. Nissan war der zeremonielleSabbat des ersten Tags der ungesuerten Brote EBENFALLS einSiebenten-Tags-Sabbat. Und am fnfzehnten Tage dieses Monats ist das Fest derungesuerten Brote dem Jahwe; sieben Tage sollt ihr Ungesuertesessen. Am ersten Tage soll euch eine heilige Versammlung sein,keinerlei Dienstarbeit sollt ihr tun. 3. Mos 23,6-7 7. Sind die zeremoniellen Sabbate eine Prophezeiung? Wenn wir uns an die Artikel ber die Opferschattenerinnern, stellen wir fest, dass die Anordnungen berdie Festtage im 3. Mose 23 die gleiche Struktur haben,wie die Anordnungen Gottes fr die Zahlen der Opferan diesen Tagen im 4. Mose 28, die schon einmal eineZeitprophezeiung offenbarten, nmlich die Dauer derPlagenzeit. Zuerst gibt Gott den Schlssel mit den Anzahlen dertglichen Opfer [4. Mose 28,3-8] und dann gibt Er dieProphezeiung mit den spteren Anordnungen imKapitel. 8. Ein Zeitschlssel: Der Siebenten-Tags-Sabbat Genau die gleiche Struktur finden wir im 3. Mose23. Zuerst gibt Gott den Schlssel fr dieZeitprophezeiung im 3. Mose 23,3: Sechs Tagesoll man Arbeit tun; aber am siebten Tage ist einSabbath der Ruhe, eine heilige Versammlung;keinerlei Arbeit sollt ihr tun; es ist ein Sabbathdem Jahwe in allen euren Wohnsitzen. Und dann gibt Er die Zeitprophezeiung selbst,indem Er detailliert die zeremoniellen Sabbate imRest des Kapitels erklrt. 9. Einige Hinweise mehr Christus selbst war Urheber der jdischenGottesdienstordnung, durch die geistlicheund himmlische Dinge vorausgeschattetwurden. Viele vergaen die wahre Bedeutungdieser Opfer, und die groe Wahrheit, daallein durch Christus Vergebung der Sndegeschieht, ging vielen verloren. Die Mengeblutiger Opfer, das Blut von Stieren undBcken konnte Snde nicht wegnehmen (ST, 2.Jan. 1893). 10. Einige Hinweise mehr Christen, die sich als Bibelstudenten erweisen, knnendie ganze Bedeutung der Anordnungen vlligerwertschtzen als es das antike Israel tat, von dem esgefordert war, dass es sie beachten sollte. Falls siewirkliche Christen sind, sind sie auch daraufvorbereitet, die Heiligkeit und Wichtigkeit derSchattentypen anzuerkennen, wenn sie die Erfllungder Ereignisse sehen, die diese reprsentieren. DerTod Christi gibt dem Christen ein korrektesVerstndnis des Zeremonialsystems und erklrtProphezeiungen, die fr die Juden immer noch imDunkeln liegen. RH, 6. Mai 1875 [dA] 11. Einige Hinweise mehr Was den Juden Vor- und Sinnbild war, das istuns Wirklichkeit. {CGl 313.5; COL.317.2} Der Herr Jesus war die Grundlage der ganzenjdischen Einrichtung, deren erhabenerGottesdienst von Gott angeordnet wordenwar und das Volk lehren sollte, da zu derbestimmten Zeit der kommen wrde, auf dendie Zeremonien hinwiesen. {CGl 34.3;COL.34.4} 12. Einige Hinweise mehr Alle Zeremonien des jdischen Gesetzes waren prophetisch undschatteten die Geheimnisse des Erlsungsplans voraus. BK.403.4(6BC.1095.6) Auf den alttestamentlichen Schattendienst gesttzteBeweisfhrungen verwiesen ebenfalls auf den Herbst, in dem das alsWeihe des Heiligtums bezeichnete Ereignis stattfinden msse. Dieszeigte sich sehr deutlich, als die Aufmerksamkeit auf die Art undWeise gelenkt wurde, in der sich die Kennzeichen des erstenErscheinens Christi erfllt hatten. {GK 401.4; GC.399.1} Diese Vorbilder erfllten sich nicht nur hinsichtlich des Ereignisses,sondern auch hinsichtlich der Zeit. {GK 402.1; GC.399.3} Auf gleiche Weise mssen die auf die Wiederkunft bezglichenVorbilder zu der im Schattendienst angedeuteten Zeit in Erfllunggehen. {GK 402.2; GC.399.4} 13. Einige Hinweise mehr Das Brauchtum und die Zeremonien hatte Christuseingesetzt, der, eingehllt in einer Wolkensule bei Tagund in einer Feuersule bei Nacht, der Fhrer Israelswar; und sein Gesetz sollte mit groer Achtungbehandelt werden, denn es ist heilig. Sogar nachdemdas Zeremonialgesetz nicht mehr gehalten zu werdenbrauchte, stellte Paulus es den Juden in seiner wahrenBedeutung und seinem wahren Wert dar, zeigte dieStellung dieses Gesetzes im Erlsungsplan und seineBeziehung zum Werk Christi; und der groe Apostelheit dieses Zeremonialgesetz herrlich und seinesgttlichen Urhebers wrdig. BK.403.4 (6BC.1095.6) 14. Einige Hinweise mehr Durch die Lehren des Opferdienstes sollteChristus vor allen Vlkern emporgehobenwerden, und alle, die zu ihm aufblickten,sollten leben. Christus war die Grundlage derjdischen Ordnung. Das gesamte System ausVorbildern und Symbolen war eine geraffteVorschau [eng. prophecy] auf dasEvangelium, eine Darstellung, mit der dieVerheiung auf Erlsung verknpft war. {WA13.2; AA.14.1} 15. Einige Hinweise mehr Wir verstehen nicht einmal zur Hlfte den Plan des Herrn, um dieKinder Israels aus der gyptischen Sklaverei zu befreien und siedurch die Wildnis nach Kanaan zu leiten. Sobald wir die gttlichenStrahlen, die vom Evangelium scheinen, auffangen, werden wireinen tieferen Einblick in das jdische System erhalten und einetiefere Wertschtzung seiner wichtigen Wahrheiten erlangen.Unsere Erforschung der Wahrheit ist noch unvollstndig. Wirhaben nur ein paar wenige Strahlen Lichts bisher eingefangen.Diejenigen, die nicht tglich das Wort studieren, werden dieProbleme des jdischen Gottesdienstes nicht lsen. Sie werden dieWahrheiten, die durch den Heiligtumsdienst gelehrt werden, nichtverstehen. Das Werk Gottes wird durch ein weltliches VerstndnisSeines groen Plans gehindert. Das zuknftige Leben wird dieBedeutung der Gesetze Gottes enthllen, die Christus verhlltdurch die Wolkensule Seinem Volk gegeben hatte. - Brief 156,1903, pp. 2, 3. (An P. T. Magan, 27. Juli 1903.) {3MR 259.1} E.G.White [dA] 16. Das Aufschlieen der Prophezeiung Wie benutzen wir nun den Siebenten-Tags-Sabbat alsSchlssel, um die Prophezeiung des Zeremonialgesetzesaufzuschlieen? Wenn die Siebenten-Tags-Sabbate Schlssel sind, sind dieZeremonialsabbate das Schloss [die Prophezeiung]! Aber nicht ALLE Siebenten-Tags-Sabbate passen in dasSchloss! Die korrekten Schlssel, die in die Prophezeiung derZeremonialsabbate passen, sind nur diejenigen Siebenten-Tags-Sabbate, die auf einen zeremoniellen Sabbat fallen:DIE GROSSEN SABBATE 17. Die Benutzung des Schlssels Nachdem ich im Januar 2010 den Orion entziffert hatte und danachden wahren jdischen Kalender wiederfand, kam mir die Idee inden Sinn, dass wenn die Geschichte der Adventgemeinde in dashimmlische Heiligtum geschrieben war (in die Orion-Konstellation),dass sie dann womglich auch in dessen Spiegelbild reflektiertwerden wrde im irdischen Heiligtum oder in anderen Worten:IM ZEREMONIALSYSTEM DER FESTTAGE. Um nachzuforschen, ob dies wahr wre, musste ich eine Liste allerGroen Sabbate der gesamten Adventgeschichte anfertigen undspter nachsehen, ob darin tatschlich eine Botschaft verstecktwre. Indem ich den wahren jdischen Kalender benutzte, der in denArtikeln Vollmond ber Gethsemane beschrieben ist, begann ich,astronomisch zu berechnen, welche zeremoniellen Sabbate derjdischen Festtage seit 1841 auf Siebenten-Tags-Sabbate gefallenwren. 18. Harte Arbeit Ich bentigte einige Wochen zwischen August undSeptember 2010, bis ich das Ergebnis in Form einerCodeliste vor meinen Augen hatte. Die astronomischen Berechnungen sind ziemlichschwer durchzufhren, aber bereits ausfhrlich in denArtikeln ber Gethsemane erklrt. Darber hinaus entdeckte ich spter ein sehr wichtigesKriterium fr die Sichtbarkeit des ersten wachsendenMondes, das durch die New Moon Society von Israelgegeben ist, das aber

Embed Size (px)
Recommended