Home >Business >Daimler Nachhaltigkeitsbericht 2012
Daimler Nachhaltigkeitsbericht 2012
Date post:13-Sep-2014
Category:Business
View:1,671 times
Download:2 times
Share this document with a friend
Description:
 
Transcript:
<ul><li><p>Umsatz</p><p>Operating Profit/EBIT</p><p>Ergebnis vor Ertragssteuern</p><p>Konzernergebnis</p><p>Gesamtabsatz Fahrzeuge</p><p>Absatz Mercedes-Benz Cars</p><p>Absatz Daimler Trucks</p><p>Absatz Mercedes-Benz Vans</p><p>Absatz Daimler Buses</p><p>Vertragsvolumen Daimler Financial Services</p><p>114.297</p><p>8.615</p><p>7.718</p><p>6.495</p><p>2,2</p><p>1.451.569</p><p>461.954</p><p>252.418</p><p>32.088</p><p>80,0</p><p>106.540</p><p>8.755</p><p>8.449</p><p>6.029</p><p>2,1</p><p>1.381.416</p><p>425.756</p><p>264.193</p><p>39.741</p><p>71,7</p><p>97.761</p><p>7.274</p><p>6.628</p><p>4.674</p><p>1,9</p><p>1.276.827</p><p>355.263</p><p>224.224</p><p>39.118</p><p>63,7</p><p>Anzahl Mitarbeiter (weltweit)</p><p>Anzahl Auszubildende (weltweit)</p><p>Durchschnittsalter Belegschaft (weltweit)</p><p>Kosten Personalaufwand (weltweit)</p><p>Durchschnittliche Fort- und Weiterbildungstage (pro Jahr/Mitarbeiter)</p><p>Kosten fr Aus- und Weiterbildung</p><p>Frauenanteil (Daimler AG)</p><p>Frauenanteil Fhrungspositionen Ebene 4 (Daimler AG)</p><p>Fluktuationsquote (weltweit)</p><p>Teilzeitquote (Daimler AG)</p><p>Unfallhufigkeit1</p><p>Krankenquote</p><p>Rckstellungen fr Alters- und Gesundheitsvorsorge </p><p>275.087</p><p>8.267</p><p>41,9</p><p>18,0</p><p>4,0</p><p>241,0</p><p>14,4</p><p>13,8</p><p>4,9</p><p>7,1</p><p>16,3</p><p>5,4</p><p>3,0</p><p>271.370</p><p>8.499</p><p>41,9</p><p>17,4</p><p>3,8</p><p>231,4</p><p>13,9</p><p>12,9</p><p>4,2</p><p>6,9</p><p>14,4</p><p>5,3</p><p>3,2</p><p>260.100</p><p>8.841</p><p>41,9</p><p>16,5</p><p>2,3</p><p>201,6</p><p>13,5</p><p>12,4</p><p>4,9</p><p>6,4</p><p>15,0</p><p>4,9</p><p>4,3</p><p>Energieverbrauch (gesamt) </p><p>davon Strom</p><p>davon Erdgas</p><p>CO2-Emissionen (gesamt, Scope 1 und 2)</p><p>CO2-Emissionen gesamt (je produziertes Fahrzeug, Mercedes-Benz Cars Pkw)</p><p>CO2-Emissionen gesamt (je produziertes Fahrzeug, Daimler Trucks)</p><p>CO2-Emissionen gesamt (je produziertes Fahrzeug, Mercedes-Benz Vans)</p><p>CO2-Emissionen gesamt (je produziertes Fahrzeug, Daimler Buses)</p><p>Lsemittel (VOC) gesamt</p><p>Lsemittel (VOC) (je produziertes Fahrzeug, Mercedes-Benz Cars Pkw)</p><p>Lsemittel (VOC) (je produziertes Fahrzeug, Daimler Trucks)</p><p>Lsemittel (VOC) (je produziertes Fahrzeug, Mercedes-Benz Vans)</p><p>Lsemittel (VOC) (je produziertes Fahrzeug, Daimler Buses)</p><p>Abfall-Verwertungsquote</p><p>Wasserverbrauch (gesamt)</p><p>10.878</p><p>4.865</p><p>4.397</p><p>3.165</p><p>1.003</p><p>2.701</p><p>988</p><p>2.499</p><p>6.462</p><p>1,04</p><p>8,16</p><p>3,78</p><p>9,43</p><p>93</p><p>15.293</p><p>10.256</p><p>4.590</p><p>4.108</p><p>3.148</p><p>1.062</p><p>2.708</p><p>912</p><p>2.245</p><p>6.342</p><p>1,02</p><p>8,25</p><p>3,60</p><p>8,56</p><p>93</p><p>15.294</p><p>10.114</p><p>4.363</p><p>4.037</p><p>3.164</p><p>1.235</p><p>2.973</p><p>1.070</p><p>2.299</p><p>5.504</p><p>0,97</p><p>7,75</p><p>3,68</p><p>14,91</p><p>91</p><p>14.031</p><p>Forschungs- und Entwicklungsleistungen im Umweltschutz</p><p>CO2-Emissionen der europischen Flotte (Mercedes-Benz Cars Pkw)</p><p>2.369</p><p>140</p><p>2.159</p><p>150</p><p>1.876</p><p>158</p><p>Ausgaben fr Stiftungen, Spenden und Sponsoring 58,0</p><p>j</p><p>l</p><p>l</p><p>j</p><p>j</p><p>j</p><p>j</p><p>l</p><p>l</p><p>j</p><p>j</p><p>l</p><p>R</p><p>j</p><p>j</p><p>j</p><p>j</p><p>j</p><p>j</p><p>j</p><p>j</p><p>j</p><p>l</p><p>j</p><p>j</p><p>j</p><p>j</p><p>l</p><p>l</p><p>j</p><p>j</p><p>j</p><p>j</p><p>l</p><p>j</p><p>j</p><p>R</p><p>l</p><p>j</p><p>l</p><p>l 59,0 51,1</p><p>in Mio. </p><p>in Mio. </p><p>in Mio. </p><p>in Mio. </p><p>in Mio. </p><p>in Mrd. </p><p>in Jahren</p><p>in Mrd. </p><p>in Tagen</p><p>in Mio. </p><p>in Prozent</p><p>in Prozent</p><p>in Prozent </p><p>in Prozent </p><p>in Fllen</p><p>in Prozent</p><p>in Mrd. </p><p>in GWh</p><p>in GWh</p><p>in GWh</p><p>in 1.000 t</p><p>in kg/Fahrzeug</p><p>in kg/Fahrzeug</p><p>in kg/Fahrzeug</p><p>in kg/Fahrzeug</p><p>in t</p><p>in kg/Fahrzeug</p><p>in kg/Fahrzeug</p><p>in kg/Fahrzeug</p><p>in kg/Fahrzeug</p><p>in Prozent</p><p>in Mio. m</p><p>in Mio. </p><p>in g CO2/km</p><p>in Mio. </p><p>201020112012Einheit</p><p>1 Durchgangsarzt-Flle mit mindestens einem Ausfalltag pro 1 Million Anwesenheitsstunden, bezogen auf Mitarbeiter in der Produktion oder produktionsnahen Bereichen an den Produktionsstandorten der Daimler AG, Evobus GmbH und Mercedes-Benz Ludwigsfelde GmbH in Deutschland</p><p>Interaktiver Kennzahlenvergleich: Online 001Daimler AG, Stuttgart, Deutschland</p><p>http://nachhaltigkeit.daimler.comUnser interaktiver Onlinebericht</p><p>Nachhaltigkeitsbericht 2012.http://nachhaltigkeit.daimler.com</p><p>Geschftsttigkeit</p><p>Produktverantwortung</p><p>Betrieblicher Umweltschutz (Zahlen fr 2012 vorlufig)</p><p>Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter</p><p>Gesellschaftliches Engagement</p><p>Kennzahlen des Geschftsjahres 2012Unsere Marken</p><p>Daimler im berblick. Die Daimler AG ist eines der erfolgreichsten Automobilunternehmen der Welt. Mit den Geschftsfeldern Mercedes-Benz Cars, Daimler Trucks, Mercedes-Benz Vans,Daimler Buses und Daimler Financial Services gehrt der Fahrzeughersteller zu den grten Anbietern von Premium-Pkw und ist der grte weltweit aufgestellte Nutzfahrzeug-Hersteller. Daimler Financial Services bietet Finanzierung, Leasing, Flottenmanagement, Versicherungen und innovative Mobilittsdienstleistungen an. </p><p>www.daimler.com </p><p>ISSN</p><p> 219</p><p>4-52</p><p>68D</p><p>aim</p><p>ler N</p><p>achh</p><p>alti</p><p>gkei</p><p>tsbe</p><p>rich</p><p>t 201</p><p>2.</p><p>001-004_D_Umschlag_2012 21.03.13 10:15 Seite 1</p></li><li><p>Umsatz</p><p>Operating Profit/EBIT</p><p>Ergebnis vor Ertragssteuern</p><p>Konzernergebnis</p><p>Gesamtabsatz Fahrzeuge</p><p>Absatz Mercedes-Benz Cars</p><p>Absatz Daimler Trucks</p><p>Absatz Mercedes-Benz Vans</p><p>Absatz Daimler Buses</p><p>Vertragsvolumen Daimler Financial Services</p><p>114.297</p><p>8.615</p><p>7.718</p><p>6.495</p><p>2,2</p><p>1.451.569</p><p>461.954</p><p>252.418</p><p>32.088</p><p>80,0</p><p>106.540</p><p>8.755</p><p>8.449</p><p>6.029</p><p>2,1</p><p>1.381.416</p><p>425.756</p><p>264.193</p><p>39.741</p><p>71,7</p><p>97.761</p><p>7.274</p><p>6.628</p><p>4.674</p><p>1,9</p><p>1.276.827</p><p>355.263</p><p>224.224</p><p>39.118</p><p>63,7</p><p>Anzahl Mitarbeiter (weltweit)</p><p>Anzahl Auszubildende (weltweit)</p><p>Durchschnittsalter Belegschaft (weltweit)</p><p>Kosten Personalaufwand (weltweit)</p><p>Durchschnittliche Fort- und Weiterbildungstage (pro Jahr/Mitarbeiter)</p><p>Kosten fr Aus- und Weiterbildung</p><p>Frauenanteil (Daimler AG)</p><p>Frauenanteil Fhrungspositionen Ebene 4 (Daimler AG)</p><p>Fluktuationsquote (weltweit)</p><p>Teilzeitquote (Daimler AG)</p><p>Unfallhufigkeit1</p><p>Krankenquote</p><p>Rckstellungen fr Alters- und Gesundheitsvorsorge </p><p>275.087</p><p>8.267</p><p>41,9</p><p>18,0</p><p>4,0</p><p>241,0</p><p>14,4</p><p>13,8</p><p>4,9</p><p>7,1</p><p>16,3</p><p>5,4</p><p>3,0</p><p>271.370</p><p>8.499</p><p>41,9</p><p>17,4</p><p>3,8</p><p>231,4</p><p>13,9</p><p>12,9</p><p>4,2</p><p>6,9</p><p>14,4</p><p>5,3</p><p>3,2</p><p>260.100</p><p>8.841</p><p>41,9</p><p>16,5</p><p>2,3</p><p>201,6</p><p>13,5</p><p>12,4</p><p>4,9</p><p>6,4</p><p>15,0</p><p>4,9</p><p>4,3</p><p>Energieverbrauch (gesamt) </p><p>davon Strom</p><p>davon Erdgas</p><p>CO2-Emissionen (gesamt, Scope 1 und 2)</p><p>CO2-Emissionen gesamt (je produziertes Fahrzeug, Mercedes-Benz Cars Pkw)</p><p>CO2-Emissionen gesamt (je produziertes Fahrzeug, Daimler Trucks)</p><p>CO2-Emissionen gesamt (je produziertes Fahrzeug, Mercedes-Benz Vans)</p><p>CO2-Emissionen gesamt (je produziertes Fahrzeug, Daimler Buses)</p><p>Lsemittel (VOC) gesamt</p><p>Lsemittel (VOC) (je produziertes Fahrzeug, Mercedes-Benz Cars Pkw)</p><p>Lsemittel (VOC) (je produziertes Fahrzeug, Daimler Trucks)</p><p>Lsemittel (VOC) (je produziertes Fahrzeug, Mercedes-Benz Vans)</p><p>Lsemittel (VOC) (je produziertes Fahrzeug, Daimler Buses)</p><p>Abfall-Verwertungsquote</p><p>Wasserverbrauch (gesamt)</p><p>10.878</p><p>4.865</p><p>4.397</p><p>3.165</p><p>1.003</p><p>2.701</p><p>988</p><p>2.499</p><p>6.462</p><p>1,04</p><p>8,16</p><p>3,78</p><p>9,43</p><p>93</p><p>15.293</p><p>10.256</p><p>4.590</p><p>4.108</p><p>3.148</p><p>1.062</p><p>2.708</p><p>912</p><p>2.245</p><p>6.342</p><p>1,02</p><p>8,25</p><p>3,60</p><p>8,56</p><p>93</p><p>15.294</p><p>10.114</p><p>4.363</p><p>4.037</p><p>3.164</p><p>1.235</p><p>2.973</p><p>1.070</p><p>2.299</p><p>5.504</p><p>0,97</p><p>7,75</p><p>3,68</p><p>14,91</p><p>91</p><p>14.031</p><p>Forschungs- und Entwicklungsleistungen im Umweltschutz</p><p>CO2-Emissionen der europischen Flotte (Mercedes-Benz Cars Pkw)</p><p>2.369</p><p>140</p><p>2.159</p><p>150</p><p>1.876</p><p>158</p><p>Ausgaben fr Stiftungen, Spenden und Sponsoring 58,0</p><p>j</p><p>l</p><p>l</p><p>j</p><p>j</p><p>j</p><p>j</p><p>l</p><p>l</p><p>j</p><p>j</p><p>l</p><p>R</p><p>j</p><p>j</p><p>j</p><p>j</p><p>j</p><p>j</p><p>j</p><p>j</p><p>j</p><p>l</p><p>j</p><p>j</p><p>j</p><p>j</p><p>l</p><p>l</p><p>j</p><p>j</p><p>j</p><p>j</p><p>l</p><p>j</p><p>j</p><p>R</p><p>l</p><p>j</p><p>l</p><p>l 59,0 51,1</p><p>in Mio. </p><p>in Mio. </p><p>in Mio. </p><p>in Mio. </p><p>in Mio. </p><p>in Mrd. </p><p>in Jahren</p><p>in Mrd. </p><p>in Tagen</p><p>in Mio. </p><p>in Prozent</p><p>in Prozent</p><p>in Prozent </p><p>in Prozent </p><p>in Fllen</p><p>in Prozent</p><p>in Mrd. </p><p>in GWh</p><p>in GWh</p><p>in GWh</p><p>in 1.000 t</p><p>in kg/Fahrzeug</p><p>in kg/Fahrzeug</p><p>in kg/Fahrzeug</p><p>in kg/Fahrzeug</p><p>in t</p><p>in kg/Fahrzeug</p><p>in kg/Fahrzeug</p><p>in kg/Fahrzeug</p><p>in kg/Fahrzeug</p><p>in Prozent</p><p>in Mio. m</p><p>in Mio. </p><p>in g CO2/km</p><p>in Mio. </p><p>201020112012Einheit</p><p>1 Durchgangsarzt-Flle mit mindestens einem Ausfalltag pro 1 Million Anwesenheitsstunden, bezogen auf Mitarbeiter in der Produktion oder produktionsnahen Bereichen an den Produktionsstandorten der Daimler AG, Evobus GmbH und Mercedes-Benz Ludwigsfelde GmbH in Deutschland</p><p>Interaktiver Kennzahlenvergleich: Online 001Daimler AG, Stuttgart, Deutschland</p><p>http://nachhaltigkeit.daimler.comUnser interaktiver Onlinebericht</p><p>Nachhaltigkeitsbericht 2012.http://nachhaltigkeit.daimler.com</p><p>Geschftsttigkeit</p><p>Produktverantwortung</p><p>Betrieblicher Umweltschutz (Zahlen fr 2012 vorlufig)</p><p>Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter</p><p>Gesellschaftliches Engagement</p><p>Kennzahlen des Geschftsjahres 2012Unsere Marken</p><p>Daimler im berblick. Die Daimler AG ist eines der erfolgreichsten Automobilunternehmen der Welt. Mit den Geschftsfeldern Mercedes-Benz Cars, Daimler Trucks, Mercedes-Benz Vans,Daimler Buses und Daimler Financial Services gehrt der Fahrzeughersteller zu den grten Anbietern von Premium-Pkw und ist der grte weltweit aufgestellte Nutzfahrzeug-Hersteller. Daimler Financial Services bietet Finanzierung, Leasing, Flottenmanagement, Versicherungen und innovative Mobilittsdienstleistungen an. </p><p>www.daimler.com </p><p>ISSN</p><p> 219</p><p>4-52</p><p>68D</p><p>aim</p><p>ler N</p><p>achh</p><p>alti</p><p>gkei</p><p>tsbe</p><p>rich</p><p>t 201</p><p>2.</p><p>001-004_D_Umschlag_2012 21.03.13 10:15 Seite 1</p></li><li><p>123</p><p>4 62</p><p>534 35</p><p>36 37</p><p>30 31 32 71 7233 </p><p>84</p><p>85 2223 24 </p><p>25 86 </p><p>26</p><p>27</p><p>69 </p><p>70</p><p>28 29</p><p>38 39 40 87</p><p>88</p><p>47</p><p>4849 52 55 56</p><p>50</p><p>53 5457</p><p>58 73 77</p><p>59</p><p>60 92</p><p>4142</p><p>7475 76</p><p>4346</p><p>91</p><p>93</p><p>90</p><p>89</p><p>4445</p><p>61</p><p>51 </p><p>Standorte Daimler-Konzern</p><p>1.200 Mitarbeiter</p><p>Chennai, Indien</p><p>Unternehmens-zentrale</p><p>Deutschland Stuttgart- Untertrkheim </p><p>Produktion</p><p>Argentinien1 Buenos Aires</p><p>Brasilien2 Juiz de Fora 3 So Bernardo </p><p>do Campo </p><p>China4 Beijing5 Fuzhou </p><p>Deutschland6 Affalterbach7 Berlin8 Bremen9 Dortmund</p><p>10 Dsseldorf11 Gaggenau12 Hamburg13 Kassel14 Klleda15 Ludwigsfelde16 Mannheim17 Neu- Ulm18 Rastatt 19 Sindelfingen20 Stuttgart- </p><p>Untertrkheim 21 Wrth</p><p>Frankreich22 Hambach 23 Ligny-en- Barrois 24 Molsheim </p><p>Grobritannien25 Brixworth </p><p>Indien26 Chennai27 Pune </p><p>Indonesien28 Jakarta 29 Wanaherang </p><p>Japan30 Aikawa </p><p>Nakatsu Plant 31 Ebina </p><p>Sagami Plant 32 Kawasaki33 Toyama </p><p>Mexiko34 Monterrey 35 Saltillo 36 Santiago </p><p>Tianguistenco 37 Toluca</p><p>Portugal38 Tramagal </p><p>Spanien39 Smano40 Vitoria</p><p>Sdafrika41 East London 42 Kapstadt </p><p>Tschechien43 Holov</p><p>Trkei44 Aksaray45 Istanbul- Ho dere </p><p>Ungarn46 Kecskemt</p><p>USA47 Cambridge, Ohio 48 Charleston, </p><p>South Carolina 49 Cleveland, </p><p>North Carolina 50 Emporia, Kansas 51 Gaffney, </p><p>South Carolina 52 Gastonia, </p><p>North Carolina 53 Grand Rapids, </p><p>Michigan 54 Hibbing, Minnesota55 High Point, </p><p>North Carolina56 Mount Holly, </p><p>North Carolina57 Portland, Oregon58 Redford, Michigan59 Tooele, Utah60 Tuscaloosa, </p><p>Alabama</p><p>Vietnam61 Ho-Chi-Minh-Stadt</p><p>Forschung und Entwicklung</p><p>China 62 Beijing</p><p>Deutschland63 Berlin64 Bblingen65 Nabern66 Sindelfingen67 Stuttgart68 Ulm</p><p>Indien69 Bangalore</p><p>Italien70 Como</p><p>Japan71 Kawasaki72 Yokohama</p><p>USA73 Ann Arbor, Michigan74 Carlsbad, Kalifornien75 Long Beach, Kalifornien76 Palo Alto, Kalifornien77 Redford, Michigan</p><p>Logistik</p><p>Deutschland78 Germersheim79 Hannover80 Kln81 Mainz82 Nrnberg83 Reutlingen</p><p>Frankreich84 Etoile-sur-Rhne85 Valenciennes</p><p>Grobritannien86 Milton Keynes</p><p>Italien87 Capena</p><p>Polen88 Warschau</p><p>Schweiz89 Wetzikon</p><p>Singapur90 Singapur</p><p>Spanien91 Miralcampo</p><p>USA92 Mercedes-Benz U.S. </p><p>InternationalVance, Alabama</p><p>Vereinte Arabische Emirate93 Dubai</p><p>Im neuen Werk Chennai mit einemInvestitionsvolumen von 700 Mio. Eurowerden Fahrzeuge der schweren BharatBenz Lkw-Baureihe produziert (siehe S. 26 ff.).</p><p>6.500 Mitarbeiter</p><p>Rastatt, Deutschland</p><p>Fr die Produktion der neuen Gene-ration von Mercedes-Benz Premium-Kompaktwageninvestierte Daimlerinsgesamt rund 1,2 Mrd. Euro in dasWerk Rastatt. Zuknftig sollen hier fnf Modelle im Produktionsverbundmit dem neuen Werk in Kecskemtproduziert werden.</p><p>2.500 Mitarbeiter</p><p>Kecskemt, Ungarn</p><p>Im neuen Werk Kecskemt mit einemInvestitionsvolumen von 800 Mio. Eurowerden im Produktionsverbund mitdem Werk Rastatt Fahrzeuge der Mercedes-Benz B-Klasse produziert.2013 kommt der neue CLA dazu.</p><p>Daimler gehrte 2000 zu den Erstunterzeichnern des UN Global Compact. Wir bekennen uns zuden zehn universell anerkannten Prinzipien der internationalen Initiative. Zudem zhlen wir zu denersten Teilnehmern der LEAD-Gruppe des UN Global Compact, die sich im Januar 2011 gegrndet hat.</p><p>In den letzten Jahren haben wir unser Engagement auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit weiter-entwickelt und dabei auch unsere Berichterstattung transparenter und verstndlicher gestaltet.</p><p>Der gedruckte wie der interaktive Daimler Nachhaltigkeitsbericht 2012 orientieren sich an den Richtlinien der Global Reporting Initiative (GRI). Sie wurden 1997 unter Beteiligung der UN ins Leben gerufen, um einen weltweit anerkannten Leitfaden fr die Berichterstattung von Organisationen und Unternehmen in den Bereichen Umwelt, Soziales und konomie zu schaffen. Die 2011 berarbeiteten Richtlinien (G3.1) bilden das Grundgerst fr die Nachhaltigkeitsbericht-erstattung von Daimler. </p><p>Die ausfhrliche Version des GRI-Index finden Sie im interaktiven Onlinebericht. Um dort direkt zum GRI-Index zu gelangen, geben Sie bitte einfach in der Suchmaske die Nummer 006 ein: </p><p>http://nachhaltigkeit.daimler.com </p><p>GRI-Index und UN Global Compact</p><p>03 Standorte Daimler-Konzern 04Standorte Daimler-Konzern 101 GRI-Index und UN Global Compact 102GRI-Index und UN Global Compact</p><p>2.800 Mitarbeiter</p><p>Tuscaloosa, USA</p><p>Ab 2014 wird im Werk Tuscaloosa alseinem von vier globalen Standorten dieNachfolgegeneration der aktuellen C-Klasse fr den nordamerikanischenMarkt produziert.</p><p>20 676</p><p>7 63</p><p>8</p><p>910</p><p>12</p><p>16</p><p>80</p><p>81</p><p>82</p><p>79</p><p>13</p><p>17 68</p><p>1118 </p><p>21</p><p>14</p><p>15</p><p>78 </p><p>836519 64 66 </p><p>Prinzip 1 Untersttzung der Menschen-rechtePrinzip 2Ausschluss von Menschen-rechtsverletzungenPrinzip 3 Wahrung der VereinigungsfreiheitPrinzip 4Abschaffung aller Formen von ZwangsarbeitPrinzip 5Abschaffung der Kinderarbeit</p><p>Der Achtung und Wahrung der Menschenrechte in unserem Unternehmen und seinem Umfeldmessen wir hchste Bedeutung zu. Fr uns als Automobilhersteller stehen die Arbeitnehmer-rechte, gerechte Arbeitsbedingungen sowie die Absage an jede Form der Diskriminierung und an Zwangs- und Kinderarbeit im Vordergrund. Die Verantwortlichkeit fr Menschenrechtsfragenhaben wir in unserem Konzernvorstand im Ressort Integritt und Recht verankert und legen auchin unserer Governance-Struktur fr Nachhaltigkeit ein besonderes Gewicht auf dieses Thema.</p><p>Prinzip 1S. 58, 65, 89</p><p>Prinzip 2S. 58, 7980, 89</p><p>Prinzip 3S. 33, 58, 60, 89</p><p>Prinzip 4S. 58, 89</p><p>Prinzip 5S. 58, 89</p><p>Prinzip 6 Vermeidung von Diskriminierung</p><p>Um in Einstellungsprozessen eine geschlechtsspezifische oder andere Diskriminierung auszu-schlieen, orientiert sich die fixe Grundvergtung an der Funktion und Ebene. Dem gleichen Ziel dienen bei der regelmigen Einkommensberprfung Dokumentationspflicht, Mehraugen-prinzip und ein zentrales HR-System, das fr Transparenz sorgt. Unsere internen Einkommens-berprfungen haben gezeigt, dass die individuelle Vergtungshhe bei vergleichbaren Ttig-keiten durch Faktoren wie individuelle Performance sowie Erfahrung in der Funktion bestimmtwird, nicht aber durch das Geschlecht.</p><p>Prinzip 6S. 6061, 63, 89, 90</p><p>Prinzip 7 Vorsorgender Umweltschutz</p><p>Eine besondere Bedeutung kommt dem Vorsorgeprinzip in Bezug auf die Steuerung der lokalen Auswirkungen unserer Unternehmensttigkeit zu. Das gilt zum Bespiel fr den Umweltschutz in der Produktion: In unserem Umweltmanagementsystem haben wir Strukturen und Prozesse definiert, die fr unsere Produktionssttten rund um die Welt ein transparentes Reporting und klare Verantwortlichkeiten auf allen Ebenen sicherstellen. ber 98 Prozent unserer Beleg-schaft arbeitet an Standorten mit einem nach ISO14001 auditierten und zertifizierten Umwelt-managementsystem. Zudem fhren wir regelmig Umweltrisikoanalysen (Environmental Due Dilligence) an unseren Standorten durch.</p><p>Prinzip 7S. 1925, 4546, 9293, 95</p><p>Prinzip 8 Initiativen fr greres Verantwortungsbewusstsein fr die Umwelt</p><p>Seit dem Jahr 1992 erhebt Daimler systematisch die wichtigsten Umweltdaten aus den deut-schen Werken. 1997 und 1998 wurde die Erfassung schrittweise auf die auslndischen Werke ausgedehnt. Seit dem Jahr 2002 wird zur Erfassung und Analyse der Daten eine Datenbankgenutzt. Den Daten dieses Berichts liegt die Konzernstruktur des Bericht...</p></li></ul>
Popular Tags:

of 104

Embed Size (px)
Recommended