Home >Documents >Boden - Eine Lehrerhandreichung - senckenberg.de · Experiment Bodenluft der Wiese AB Lückentext...

Boden - Eine Lehrerhandreichung - senckenberg.de · Experiment Bodenluft der Wiese AB Lückentext...

Date post:17-Sep-2018
Category:
View:219 times
Download:1 times
Share this document with a friend
Transcript:
  • Boden - Eine Lehrerhandreichung

    Teil VII: Arbeitsbltter Grundschule

    Von

    Katalin Roch

    Projektleitung und Redaktion:

    Prof. Dr. Willi Xylander

    Senckenberg Museum fr Naturkunde Grlitz

    2010

  • INHALTSVERZEICHNIS ARBEITSBLTTER UND LSUNGEN FR DIE GRUNDSCHULE

    Klasse 2 Frhling Lernbereich 3: Begegnungen mit Pflanzen und Tieren: Kennen jahreszeitlicher Vernderungen: Laub- und Nadelbume, Frhblher

    AB Laubbume- Nadelbume I: Vergleich und Lesetext AB Laubbume- Nadelbume II: Vergleich AB Laubbume- Nadelbume III: Lesetext Lsung: AB Laubbume- Nadelbume Untersuchung einer Frhblherzwiebel AB Verstehendes Lesen Lsung AB Verstehendes Lesen AB Verben und Substantive Lsung AB Verben und Substantive leicht AB Substantive, Verben und Adjektive Fr Experten Lsung AB Verben und Substantive Fr Experten AB Spiegeltext Lsung AB Spiegeltext AB Satzzeichen leicht AB Satzzeichen Fr Experten Lsung AB Satzzeichen AB Sachaufgaben Frhling Lsung AB Sachaufgaben Frhling AB Mathe-Reihe Lsung: AB Mathe-Reihe Experiment Minerale im Boden Experiment Wasser im Boden Experiment Humus im Boden Experiment Der Boden ist ein Filter AB Sachtext leicht Lsung AB Sachtext leicht AB Sachtext fr Experten AB Sachtext fr Experten AB Frhlingssuchsel Lsung AB Frhlingssuchsel AB Kreuzwortrtsel zum Frhling Lsung: Kreuzwortrtsel zum Frhling AB Das Schneeglckchen Lsung AB Das Schneeglckchen AB Konzentration Lsung: AB Konzentration AB Addition Lsung: AB Addition AB Rechenpuzzle AB Rechenpuzzle AB Sudoku Lsung: Sudoku AB Verstehendes Lesen

  • Name: Klasse: Datum:

    Lsung AB Verstehendes Lesen AB Bodentiere unter der Lupe Lsung AB Bodentiere unter der Lupe

    Klasse 3 Feld Kennen des Anbaus von Getreide und Kartoffel sowie deren Verwendung als Grundnahrungsmittel

    AB Bau einer Getreidepflanze Lsung AB Bau einer Getreidepflanze AB Entwicklung einer Getreidepflanze Lsung AB Entwicklung einer Getreidepflanze AB Verstehendes Lesen Lsung AB Verstehendes Lesen AB Wortfelder Lsung AB Wortfelder AB Spiegeltext Ackerboden Lsung AB Spiegeltext Ackerboden AB Zeitformen Lsung AB Zeitformen AB Sachaufgaben Feld AB Sachaufgaben Feld AB Feldsuchsel Lsung AB Feldsuchsel: AB Kreuzwortrtsel Feld Lsung: AB Feld- Kreuzwortrtsel AB Lckentext Lsung AB Lckentext AB Verstehendes Lesen Lsung AB Verstehendes Lesen

    Klasse 3 Lebensraum Wiese Lernbereich 3: Begegnungen mit Pflanzen und Tieren: Einblick gewinnen in den Lebensraum Wiese

    AB Vergleich Blumenwiese Rasen I: Vergleich und Lesetext AB Vergleich Blumenwiese Rasen II: Vergleich AB Vergleich Blumenwiese Rasen III: Lesetext Lsung AB Vergleich Blumenwiese - Rasen AB Wortarten Leicht AB Wortarten fr Experten Lsung AB Wortarten AB Spiegeltext Lsung AB Spiegeltext AB Satzzeichen leicht AB Satzzeichen leicht AB Satzzeichen Fr Experten Lsung AB Satzzeichen AB Sachaufgaben Wiese AB Sachaufgaben Wiese

  • Name: Klasse: Datum:

    AB Mathe-Reihe Lsung AB Mathe-Reihe Experiment Wasserspeichervermgen des Bodens Experiment Bodenluft der Wiese AB Lckentext Lsung AB Lckentext AB Kreuzwortrtsel Wiese Lsung AB Kreuzwortrtsel Wiese AB Mathe auf Englisch* Lsung AB Mathe auf Englisch AB Der Klee AB Rechenpuzzle AB Rechenpuzzle AB Verstehendes Lesen AB Verstehendes Lesen AB Addition Lsung AB Addition AB Sachkunde- Englisch* AB Sachkunde- Englisch AB Sachkunde Englisch* AB Sachkunde Englisch AB Sudoku Lsung AB Sudoku AB Lesestunde: Witze

    Klasse 3 Wasserkreislauf Lernbereich 4: Begegnung mit Phnomenen der unbelebten Natur: bertragen des Wissens ber Zustandsnderungen des Wassers auf den Kreislauf des Wassers in der Natur

    AB Wortarten Lsung AB Wortarten AB Lckentext Lsung AB Lckentext AB Rechtschreibung Lsung AB Rechtschreibung AB English Lsung AB English AB Sachaufgaben Lsungen AB Sachaufgaben

    Klasse 4 Wald und sein Boden Lernbereich3: Begegnungen mit Pflanzen und Tieren: Kennen des Waldes als Lebensgemeinschaft, Einblick gewinnen in die Bedeutung des Bodens

    AB Sachkunde AB Sachkunde AB Wortarten Lsung AB Wortarten AB Spiegeltext

  • Name: Klasse: Datum:

    Lsung AB Spiegeltext AB Sachkunde AB Sachkunde AB Rechenpuzzle AB Rechenpuzzle AB Wortfeld Lsung AB Wortfeld AB Koordinatensystem Lsung AB Koordinatensystem AB Sudoku fr Experten Lsung AB Sudoku fr Experten AB Ameisen- Logical Lsung AB Ameisen- Logical AB Konzentration Lsung AB Konzentration AB Mathematik

    Werkstatt-Regeln Werkstatt-Einschtzung

    *Vgl. Calabrese, I., Rampone, S. 2007: Cross-curricular Resources for Young Learners. Oxford University Press

  • KLASSE 2

    FRHLING

    LERNBEREICH 3: BEGEGNUNGEN MIT PFLANZEN UND TIEREN: KENNEN JAHRESZEITLICHER VERNDERUNGEN: LAUB- UND NADELBUME, FRHBLHER

  • Name: Klasse: Datum:

    AB LAUBBUME- NADELBUME I: VERGLEICH UND LESETEXT

    Vergleiche einen Laubbaum mit einem Nadelbaum!

    Merkmal, das verglichen wird Laubbaum Nadelbaum

    Gemeinsamkeiten:

    hat ..

    Wurzeln, S,

    , Laubbltter

    Gre

    Nutzung

    Holz fr M. und

    zum Heizen

    im Wald wohnen T.

    Unterschiede:

    - Laubblattform

    - Farbe

    - f - g, im

    Herbst

    b

    - n - immer

    g

    Wuchsform

    (Zeichne ein Schattenbild!)

    Blten

    b Z

    Lesetext1 ntig?

    Hier erfhrst du alles ber einen Laubbaum:

    Der Laubbaum hat starke Wurzeln und einen hohen Stamm. Darauf sieht man eine mchtige Krone aus sten mit Zweigen und grnen flachen Laubblttern. Die sind im Frhjahr noch ganz klein, wachsen bis zum Sommer. Dann hat der Laubbaum auch bunte Blten aus denen Frchte wie Eicheln oder Kastanien fr die Waldtiere werden. Im Herbst verfrben sich die Laubbltter bunt und fallen ab. Ein Laubbaum im Winter hat keine Bltter. Er ist kahl.

    1 nur notwendig, wenn keine Exkursion statt finden konnte

    Hier lernst du etwas ber den Nadelbaum:

    Auch der Nadelbaum hat groe Wurzeln und einen hohen Stamm. An ihm befinden sich in Kreisen die ste und Zweige. Jedes Jahr kommt einer dazu. An den Zweigen sitzen das gesamte Jahr die kleinen, immergrnen, nadelfrmigen Laubbltter, die Tannennadeln wie man sagt. Ein Nadelbaum hat keine farbigen Blten, aber die braunen Zapfen sind so etwas hnliches. Sie wachsen 2 Jahre. Darin wachsen die Flugsamen- Nahrung fr den Specht und andere Tiere.

  • Name: Klasse: Datum:

    AB LAUBBUME- NADELBUME II: VERGLEICH

    Vergleiche einen Laubbaum mit einem Nadelbaum!

    Merkmal, das verglichen wird Laubbaum Nadelbaum

    Gemeinsamkeiten:

    hat ..

    Wurzeln, S,

    , Laubbltter

    Gre

    Nutzung

    Holz fr M. und

    zum Heizen

    im Wald wohnen T.

    Unterschiede:

    - Laubblattform

    - Farbe

    - f - g, im

    Herbst

    b

    - n - immer

    g

    Wuchsform

    (Zeichne ein Schattenbild!)

    Blten

    b Z

  • Name: Klasse: Datum:

    AB LAUBBUME- NADELBUME III: LESETEXT

    Hier erfhrst du alles ber einen Laubbaum:

    Der Laubbaum hat starke Wurzeln und einen hohen Stamm. Darauf sieht man eine mchtige Krone aus sten mit Zweigen und grnen flachen Laubblttern. Die sind im Frhjahr noch ganz klein, wachsen bis zum Sommer. Dann hat der Laubbaum auch bunte Blten aus denen Frchte wie Eicheln oder Kastanien fr die Waldtiere werden. Im Herbst verfrben sich die Laubbltter bunt und fallen ab. Ein Laubbaum im Winter hat keine Bltter. Er ist kahl.

    Hier lernst du etwas ber den Nadelbaum:

    Auch der Nadelbaum hat groe Wurzeln und einen hohen Stamm. An ihm befinden sich in Kreisen die ste und Zweige. Jedes Jahr kommt einer dazu. An den Zweigen sitzen das gesamte Jahr die kleinen, immergrnen, nadelfrmigen Laubbltter, die Tannennadeln wie man sagt. Ein Nadelbaum hat keine farbigen Blten, aber die braunen Zapfen sind so etwas hnliches. Sie wachsen 2 Jahre. Darin wachsen die Flugsamen- Nahrung fr den Specht und andere Tiere.

  • Name: Klasse: Datum:

    LSUNG: AB LAUBBUME- NADELBUME

    Vergleiche einen Laubbaum mit einem Nadelbaum!

    Merkmal, das verglichen wird Laubbaum Nadelbaum

    Gemeinsamkeiten:

    hat ..

    Wurzeln, Stamm, ste, Laubbltter

    Gre

    mehrere Meter hoch

    Nutzung

    Holz fr Mbel und zum Heizen

    im Wald: Hier wohnen Tiere

    Unterschiede:

    - Laubblattform - Farbe

    flache Bltter

    grn, im Herbst bunt

    nadelfrmig

    immer grn

    Wuchsform

    (Zeichne ein Schattenbild!)

    Blten

    bunte Blten Zapfen

    Tiere (nur fr mich) Waldbaumlufer, Kleiber (luft Baum

    runter), Specht,

    Hirschkfer, Ameisen,

    Waldbaumlufer

    (bevorzugt Nadelbume,

    luft Stamm hinauf),

    Sperber, Tannenmeise,

    Specht, Ameisen

    (bevorzugt

    Nadelwlder),

  • Name: Klasse: Datum:

    UNTERSUCHUNG EINER FRHBLHERZWIEBEL

    Die Abbildung zeigt eine aufgeschnittene Blumenzwiebel.

    1. Schaue dir nun das Bild und eine echte aufgeschnittene Blumenzwiebel an. 2. Welche Teile entdeckst du?

  • Name: Klasse: Datum:

    1. Wie heit die berschrift?

    2. Warum muss ein Kompost in jeden Garten?

    3. Wo wird er angelegt?

    4. In welcher Textzeile erhlt man Informationen, was nicht auf den Kompost gehrt?

    5. berprfe dein Wissen mit dem Bodolino!

    AB VERSTEHENDES LESEN

    Der Kompost 1

    Pflanzen nehmen aus dem Boden Nhrstoffe auf. Wenn wir ernten, fehlen sie im Boden. 2 Durch Dngen helfen wir dem Boden und damit den Pflanzen. Im Schulgarten ist ein 3 Kompost daher sehr wichtig, weil viele kleine Tiere, Pilze und Bakterien aus Gartenabfllen 4 natrlichen Dnger, den Humus, herstellen. 5

    So wirds gemacht: 6

    Man sucht einen schattigen Platz im Norden des Schulgartens. Grobe Abflle (ste, Stngel) 7 zerkleinert man und legt damit die unterste Lage des Kompostes auf der Erde an. Dadurch 8 wandern weitere Bodentiere, wie zum Beispiel Regenwrmer, ein. Zwiebelschalen, 9 Schnittlauchreste, Kaffee- und Tee-Satz werden gut gemischt und etwa 20cm hoch 10 geschichtet. Wenn ntig, feuchtet man die 2 Kompostschichten an. Nun kann man 11 Gesteinsmehl, Kalk, Hornspne zur Frderung der Kompostierung darber streuen. Zum 12 Schluss streut man Grasschnitt, Laub oder Stroh darber und fertig ist der Komposthaufen! 13

    Auf den Kompost gehren: Laub, kleine ste, Rasenschnitt, Wildkruter, Gartenabflle, 14 Frchte, essbare Kchenabflle. Niemals drfen auf den Kompost Unkruter (wie Quecke, 15 Giersch, Vogelmiere, Melde, Knopfkraut), Scherben, Plastikabflle und Dosen auf den 16 Kompost gelangen. 17

  • Name: Klasse: Datum:

    1. Wie heit die berschrift?

    Zeilennummer 1

    Der Kompost

    2. Warum muss ein Kompost in jeden Garten?

    Zeilennummer 4 und 5

    Weil aus Gartenabflle durch Bodentiere Humus wird. Zum Dngen.

    3. Wo wird er angelegt?

    Zeilennummer 7

    An einem schattigen Platz im Norden des Gartens.

    4. In welcher Textzeile erhlt man Informationen, was nicht auf den Kompost gehrt?

    Zeile 17 und 18

    Unkruter (wie Quecke, Giersch, Vogelmiere, Melde, Knopfkraut), Scherben, Plastikabflle und Dosen drfen nicht auf den Kompost.

    5. berprfe dein Wissen mit dem Bodolino!

    LSUNG AB VERSTEHENDES LESEN

    Der Kompost 1

    Pflanzen nehmen aus dem Boden Nhrstoffe auf. Wenn wir ernten, fehlen sie im Boden. 2 Durch Dngen helfen wir dem Boden und damit den Pflanzen. Im Schulgarten ist ein 3 Kompost daher sehr wichtig, weil viele kleine Tiere, Pilze und Bakterien aus Gartenabfllen 4 natrlichen Dnger, den Humus, herstellen. 5

    So wirds gemacht: 6

    Man sucht einen schattigen Platz im Norden des Schulgartens. Grobe Abflle (ste, Stngel) 7 zerkleinert man und legt damit die unterste Lage des Kompostes auf der Erde an. Dadurch 8 wandern weitere Bodentiere, wie zum Beispiel Regenwrmer, ein. Zwiebelschalen, 9 Schnittlauchreste, Kaffee- und Tee-Satz werden gut gemischt und etwa 20cm hoch 10 geschichtet. Wenn ntig, feuchtet man die 2 Kompostschichten an. Nun kann man 11 Gesteinsmehl, Kalk, Hornspne zur Frderung der Kompostierung darber streuen. Zum 12 Schluss streut man Grasschnitt, Laub oder Stroh darber und fertig ist der Komposthaufen! 13

    Auf den Kompost gehren: Laub, kleine ste, Rasenschnitt, Wildkruter, Gartenabflle, 14 Frchte, essbare Kchenabflle. Niemals drfen auf den Kompost Unkruter (wie Quecke, 15 Giersch, Vogelmiere, Melde, Knopfkraut), Scherben, Plastikabflle und Dosen auf den 16 Kompost gelangen. 17

  • Name: Klasse: Datum:

    AB VERBEN UND SUBSTANTIVE

    Tiere im Frhling

    Ordne die Wrter in die Tabelle ein!

    Formuliere anschlieend sinnvolle, vollstndige Stze daraus!

    Substantive Verben

    Stze:

    Der S. f. auf den Baum.

    Die S... w. ein Netz.

    Das E. k.. in den sten.

    Die K. l.. auf dem Boden.

    Der F j.. Muse.

    weben Specht

    Eichhrnchen jagen

    Fuchs fliegen Kfer klettern

    Spinne laufen

  • Name: Klasse: Datum:

    LSUNG AB VERBEN UND SUBSTANTIVE LEICHT

    Tiere im Frhling

    Ordne die Wrter in die Tabelle ein!

    Formuliere anschlieend sinnvolle, vollstndige Stze daraus!

    Lsung leicht:

    Substantive Verben

    der Specht fliegen

    die Spinne weben

    das Eichhrnchen klettern

    die Kfer laufen

    der Fuchs jagen

    Stze: Lsung leicht Der Specht fliegt auf den Baum.

    Die Spinne webt ein Netz.

    Das Eichhrnchen klettert in den sten.

    Die Kfer laufen auf dem Boden.

    Der Fuchs jagt Muse.

    weben Specht

    Eichhrnchen jagen

    Fuchs fliegen Kfer klettern

    Spinne laufen

  • Name: Klasse: Datum:

    AB SUBSTANTIVE, VERBEN UND ADJEKTIVE FR EXPERTEN

    Tiere im Frhling

    1. Ordne die Wrter in die Tabelle ein! 2. Formuliere anschlieend sinnvolle, vollstndige Stze daraus!

    Substantive Verben Adjektive

    Stze:

    Der S f. auf den h Baum.

    Die S w. ein g.. Netz.

    Das E. k.. in den b.. sten.

    Die K.. l. auf den f.. Boden.

    Der F...... j.. k... Muse.

    weben gro Specht

    Eichhrnchen hoch jagen

    Fuchs fliegen klein Kfer klettern

    feucht.Spinne braun laufen

  • Name: Klasse: Datum:

    LSUNG AB VERBEN UND SUBSTANTIVE FR EXPERTEN

    Tiere im Frhling

    Ordne die Wrter in die Tabelle ein!

    Formuliere anschlieend sinnvolle, vollstndige Stze daraus!

    Lsung schwer:

    Substantive Verben Adjektive

    der Specht fliegen hoch

    die Spinne weben gro

    das Eichhrnchen klettern braun

    die Kfer laufen feucht

    der Fuchs jagen klein

    Stze: Lsung schwer:

    Der Specht fliegt auf den hohen Baum.

    Die Spinne webt ein groes Netz.

    Das Eichhrnchen klettert in den braunen sten.

    Die Kfer laufen auf dem feuchten Boden.

    Der Fuchs jagt kleine Muse.

    weben Specht

    Eichhrnchen jagen

    Fuchs fliegen Kfer klettern

    Spinne laufen

  • Name: Klasse: Datum:

    AB SPIEGELTEXT

    Im Frhjahr

    1. Hier stimmt doch etwas nicht! 2. Lies den Text und schreibe ihn richtig auf!

    Hast du mal einen

    Spiegel?

  • Name: Klasse: Datum:

    LSUNG AB SPIEGELTEXT

    Im Frhjahr

    1. Hier stimmt doch etwas nicht! 2. Lies den Text und schreibe ihn richtig auf!

    Im Frhjahr

    Wrmende Sonnenstrahlen erreichen den Waldboden.

    Aus den Zwiebeln der Frhblher wachsen erste grne Bltter.

    Bald ist eine schne Blte zu sehen.

    Hast du mal einen

    Spiegel?

  • Name: Klasse: Datum:

    AB SATZZEICHEN LEICHT

    Tiere im Frhjahr

    1. Finde heraus, welche Satzzeichen man einsetzen muss! 2. Schreibe den Text richtig ab!

    Tiere im Frhjahr

    Viele Tiere schlafen im Winter tief unter der Erdoberflche Warum krabbeln sie im Frhjahr nach oben Weil es wrmer wird Hier beginnen sie zu fressen

    Wo sind denn die

    Satzzeichen?

  • Name: Klasse: Datum:

    AB SATZZEICHEN FR EXPERTEN

    1. Finde heraus, welche Wrter man gro oder klein schreiben und welche Satzzeichen man einsetzen muss!

    2. Schreibe den Text richtig ab!

    Tiere im Frhjahr

    Viele Tiere schlafen im Winter tief unter der

    Erdoberflche Warum krabbeln sie im Frhjahr

    nach oben Weil es wrmer wird Hier beginnen sie zu

    fressen

    Wo sind denn die

    Satzzeichen?

  • Name: Klasse: Datum:

    LSUNG AB SATZZEICHEN

    Leicht und Fr Experten

    Tiere im Frhjahr

    1. Finde heraus, welche Satzzeichen man einsetzen muss! 2. Schreibe den Text richtig ab!

    Tiere im Frhjahr

    Viele Tiere schlafen im Winter tief unter der Erdoberflche Warum krabbeln sie im Frhjahr nach oben Weil es wrmer wird Hier beginnen sie zu fressen

    Tiere im Frhjahr

    Viele Tiere schlafen im Winter tief unter der Erdoberflche.

    Warum krabbeln sie im Frhjahr nach oben?

    Weil es wrmer wird!

    Hier beginnen sie zu fressen.

    Wo sind denn die

    Satzzeichen?

  • Name: Klasse: Datum:

    AB SACHAUFGABEN FRHLING

    1. Im Beet des Schulgartens stecken die Schler der Klasse 2a im Herbst 48 Zwiebeln von Frhblhern. Im Frhling wachsen 42 Blumen.

    Frage:

    Rechnung:

    48 - = 42

    Antwort:

    2. Die Schler der Klasse 2a beobachten,

    wie fleiige Hummeln an den Frhblhern naschen. Sie zhlen 11 Hummeln in den Blten der Narzissen und 8 an den Krokusblten.

    Frage:

    Rechnung:

    +

    =

    Antwort:

    3. Auf dem Beet entdecken die Schler der Klasse 2b viele kleine Bodentiere: Einen Regenwurm, eine Assel, einen Kfer und eine Spinne.

    Frage: Wie viele Beine haben die Schler bei den Bodentieren gezhlt? berlege gut! Rechne in Teilschritten.

    Rechnung 1:

    +

    =

    Rechnung 2:

    +

    =

    Antwort:

    Ist es mglich, dass die Ameise jeden Weg der Ameisenstrae nur einmal gehen kann?

    Antwort:

  • Name: Klasse: Datum:

    LSUNG AB SACHAUFGABEN FRHLING 1. Im Beet des Schulgartens stecken die

    Schler der Klasse 2a im Herbst 48 Zwiebeln von Frhblhern. Im Frhling wachsen 42 Blumen.

    Frage:

    Wie viele Blumen sind im Frhling

    nicht gewachsen? Rechnung:

    48 - 6 = 42

    Antwort:

    6 Blumen sind im Frhling nicht

    gewachsen. 2. Die Schler der Klasse 2a beobachten,

    wie fleiige Hummeln an den Frhblhern naschen. Sie zhlen 11 Hummeln in den Blten der Narzissen und 8 an den Krokusblten.

    Frage:

    Wie viele Hummeln naschen an den

    Blumen? Rechnung:

    1 1 + 8 = 1 9

    Antwort:

    Es naschen 19 Hummeln an den

    Blumen. 3. Auf dem Beet entdecken die Schler der

    Klasse 2b viele kleine Bodentiere: Einen Regenwurm, eine Assel, einen Kfer und eine Spinne.

    Frage: Wie viele Beine haben die Schler bei den Bodentieren gezhlt?

    berlege gut! Rechne in Teilschritten.

    Rechnung 1:

    1 4 + 6 = 2 0

    Rechnung 2:

    2 0 + 8 = 2 8

    Antwort:

    Die Kinder konnten 28 Beine zhlen.

    Ist es mglich, dass die Ameise jeden Weg der Ameisenstrae nur einmal gehen kann?

    Antwort:

    Ja, die Ameise kann die

    Ameisenstrae auf einmal ablaufen.

  • Name: Klasse: Datum:

    AB MATHE-REIHE

    Ein Winterschlfer

    Finde heraus, wer erst im Frhjahr wieder munter wird! Verbinde dazu die Zahlen in der richtigen Reihenfolge miteinander! Wie sind die Zahlen aneinander gereiht? Das ist ein ..

    Zahlen sind im Abstand aneinander gereiht.

    Zahlen sind im Abstand aneinander gereiht.

    56

  • Name: Klasse: Datum:

    LSUNG: AB MATHE-REIHE

    Ein Winterschlfer

    Finde heraus, wer erst im Frhjahr wieder munter wird! Verbinde dazu die Zahlen in der richtigen Reihenfolge miteinander! Wie sind die Zahlen aneinander gereiht? Das ist ein Igel..

    Zahlen sind im Abstand +2 aneinander gereiht.

  • Name: Klasse: Datum:

    EXPERIMENT MINERALE IM BODEN

    Vorberlegung:

    Warum experimentierst du jetzt?

    Der Boden enthlt Wasser mit Nhrstoffen (Humus) und Minerale fr die Pflanzen. Das Wasser wollen wir sichtbar machen.

    Aufgabe:

    Untersuche, ob der Boden Minerale enthlt.

    Was brauchst du?

    Erde ohne Lebewesen, Wasser, kleines Plastikgef (z.B. Fotodose), Plastiklffel, Objekttrger aus Glas, Pipette (oder Spritze), Teelicht, Alu- Aschenbecher, Lupe

    Was machst du?

    1. 1 Teelffel Erde mit Wasser so vermischen, das die Erde unter Wasser ist. 2. Dieses Wasser in Spritze saugen 3. 1 Tropfen aus der Spritze auf Glasobjekttrger tropfen 4. Wasser auf Objekttrger ber Teelicht verdunsten lassen 5. Objekttrger unter der Lupe ansehen.

    Was siehst du?

    Was schlussfolgerst du?

    Der Boden enthlt M.

  • Name: Klasse: Datum:

    EXPERIMENT WASSER IM BODEN

    Vorberlegung:

    Warum experimentierst du jetzt?

    Der Boden enthlt Wasser mit Nhrstoffen (Humus) und Minerale fr die Pflanzen. Das Wasser wollen wir sichtbar machen.

    Aufgabe:

    Untersuche, ob der Boden Wasser enthlt.

    Was brauchst du?

    verschieden Erdproben ohne Lebewesen (z. B. tonigen und sandigen Boden), verschraubbare durchsichtige Plastikgefe, Papiertrichter, warmer Platz

    Was machst du?

    1. Flle Erde in ein durchsichtiges Plastikgef 2. verschliee das Gef 3. lege es schrg an einen warmen Ort 4. warte ungefhr 10 Minuten (nutze die Zeit, um ein Buch anzusehen)

    Was siehst du?

    Was schlussfolgerst du? Der Boden enthlt W

  • Name: Klasse: Datum:

    EXPERIMENT HUMUS IM BODEN

    Vorberlegung:

    Warum experimentierst du jetzt?

    Der Boden enthlt Wasser mit Nhrstoffen (Humus) und Minerale fr die Pflanzen. Ob Humus im Boden ist, wollen wir herausfinden. Wir wissen, dass Wasser verdunstet und Humus verbrennen kann und dann sind die Minerale brig.

    Aufgabe:

    Untersuche, ob der Boden Humus enthlt.

    Was brauchst du?

    Erdproben, Tpfchen, Teelicht, Stfchen, Waage, kleines Plastikgef

    Was machst du?

    1. stelle ein kleines Plastikgef auf die Waage und stelle sie an. 2. flle trockene Erde ein bis du 7g abliest 3. schtte die abgewogene Erde in das Tpfchen 4. znde das Teelicht an und stelle das Tpfchen darauf 5. rhre gelegentlich um und beobachte, ob einige Erdteilchen schon rot glhen 6. wenn das Glhen aufgehrt hat, Teelicht auspusten und alles abkhlen lassen 7. die abgekhlte Erde wie bei 1. und 2. abwiegen 8. Was zeigt dir die Waage nun an? 9. Berechne den Humus, der in der Erde war.

    Was konntest du beobachten?

    Hast du es dampfen sehen? ja nein

    Hast du es Glhen sehen? ja nein

    Wie viel wog die Erde nach dem Abkhlen?

    7g - g = g g = Gramm

    Was schlussfolgerst du? Der Boden enthlt H..

  • Name: Klasse: Datum:

    EXPERIMENT DER BODEN IST EIN FILTER

    Vorberlegung:

    Warum experimentierst du jetzt? Wenn Wasser durch den Boden fliet (z.B. nach einem Regenguss), dann bleibt Schmutz an den Bodenkrumen hngen. So macht der Boden unser Wasser sauber.

    Aufgabe:

    Untersuche, ob der Boden wirklich ein Filter ist.

    Was brauchst du?

    Erde, Trichter, Glas, Tintenwasser, Pipette

    Was machst du?

    1. flle in den Trichter Erde 2. den Trichter auf das Glas stellen 3. nun tropfe mit der Pipette Tintenwasser auf die Erde, bis es unten wieder rauskommt

    Was konntest du beobachten?

    Welche Farbe hatte das Wasser vor dem Durchlaufen? .. Welche Farbe hatte das Wasser nach dem Durchlaufen?

    Was schlussfolgerst du?

    Der Boden ist ein F..

    Denk nach!

    Was wrde passieren, wenn bei der Fahrradreparatur l auf den Boden tropfen wrde? Wie geht es dann den vielen Bodentieren? Wie verhlt man sich richtig?

  • Name: Klasse: Datum:

    AB SACHTEXT LEICHT

    Frhling im Wald

    Im ..., wenn die ersten Sonnenstrahlen durch die ... Bume den Waldboden erwrmen und das Eis schmilzt, siehst du die .... Das sind der ..., die Mrzveilchen, die ..., Mrzenbecher oder die Schlsselblumen. Sie wachsen aus nhrstoffreichen Knollen, ..., Wurzeln und Erdsprossen.

    Einsetzbare Wrter:

    Huflattich, Frhblher, Zwiebeln, Buschwindrschen, kahlen, Mrz

  • Name: Klasse: Datum:

    LSUNG AB SACHTEXT LEICHT

    Frhling im Wald

    Frhling im Wald

    Im Mrz, wenn die ersten Sonnenstrahlen durch

    die kahlen Bume den Waldboden erwrmen und

    das Eis schmilzt, siehst du die Frhblher Das

    sind der Huflattich, die Mrzveilchen, die

    Buschwindrschen, Mrzenbecher oder die

    Schlsselblumen. Sie wachsen aus nhrstoffreichen

    Knollen, Zwiebeln, Wurzeln und Erdsprossen.

    Einsetzbare Wrter:

    Huflattich, Frhblher, Zwiebeln, Buschwindrschen, kahlen, Mrz

  • Name: Klasse: Datum:

    AB SACHTEXT FR EXPERTEN

    Frhling im Wald

    Im ..., wenn die ersten Sonnenstrahlen durch die ... Bume den Waldboden erwrmen und das Eis schmilzt, siehst du die .... Das sind der ..., die Mrzveilchen, die ..., Mrzenbecher oder die Schlsselblumen. Sie wachsen aus nhrstoffreichen Knollen, ..., Wurzeln und Erdsprossen.

    Einsetzbare Wrter:

    Samen, Huflattich, Rosen, Frhblher, grnen, Zwiebeln, Sommerpflanzen, August, Springkraut, Buschwindrschen, kahlen, Mrz

  • Name: Klasse: Datum:

    AB SACHTEXT FR EXPERTEN

    Frhling im Wald

    Im Mrz, wenn die ersten Sonnenstrahlen durch

    die kahlen Bume den Waldboden erwrmen und

    das Eis schmilzt, siehst du die Frhblher Das

    sind der Huflattich, die Mrzveilchen, die

    Buschwindrschen, Mrzenbecher oder die

    Schlsselblumen. Sie wachsen aus nhrstoffreichen

    Knollen, Zwiebeln, Wurzeln und Erdsprossen.

    Einsetzbare Wrter:

    Samen, Huflattich, Rosen, Frhblher, grnen, Zwiebeln, Sommerpflanzen, August, Springkraut, Buschwindrschen, kahlen, Mrz

  • Name: Klasse: Datum:

    AB FRHLINGSSUCHSEL

    Streiche die gesuchten Wrter ab. Sie knnen vorwrts, rckwrts in Zeile, Spalte oder schrg auftreten.

    S C H N E E G L C K C H E N O R

    P S U K O R K M N D B V M D W E F

    K U F I C H T E R T C A H J G S Z

    I X L D Q A N G Z K U P E L I D

    E H A S E L N U S S Y N T S E

    F G T N M E I C H E P W M E F M R

    E W T A U S E N D F U S S K D A I

    R J I K R S D O H R W U R M B O C

    X O C H A Q L M M G R E K R I B

    U T H C E P S T N U B A H O R N Y

    Gesuchte Wrte:

    Schneeglckchen, Huflattich, Fichte, Regenwurm, Haselnuss,

    Ohrwurm, Ameise, Buntspecht, Tausendfuss, Assel, Maus, Boden,

    Kiefer, Birke, Eiche, Ahorn, KROKUS

  • Name: Klasse: Datum:

    LSUNG AB FRHLINGSSUCHSEL

    Streiche die gesuchten Wrter ab. Sie knnen vorwrts, rckwrts in Zeile, Spalte oder schrg auftreten.

    S C H N E E G L C K C H E N O R

    P S U K O R K M N D B V M D W E F

    K U F I C H T E R T C A H J G S Z

    I X L D Q A N G Z K U P E L I D

    E H A S E L N U S S Y N T S E

    F G T N M E I C H E P W M E F M R

    E W T A U S E N D F U S S K D A I

    R J I K R S D O H R W U R M B O C

    X O C H A Q L M M G R E K R I B

    U T H C E P S T N U B A H O R N Y

    Gesuchte Wrte:

    Schneeglckchen, Huflattich, Fichte, Regenwurm, Haselnuss,

    Ohrwurm, Ameise, Buntspecht, Tausendfuss, Assel, Maus, Boden,

    Kiefer, Birke, Eiche, Ahorn, KROKUS

  • Name: Klasse: Datum:

    AB KREUZWORTRTSEL ZUM FRHLING

    Lse das Kreuzwortrtsel. Einige Buchstaben helfen dir dabei.

    Bei richtiger Lsung weit du, wer im Frhjahr auch wieder zu sehen ist.

    1. rotes Raubtier 2. immergrner Nadelbaum 3. Frhlingsmonat 4. rot- schwarzer Sonnenanbeter 5. Tiere, die im Frhjahr aus dem Sden zurck kommen 6. duftender Frhblher 7. fleiiger Nestbewohner

    F

    F

    P

    L

    I

    Lsung:______________________________________________

  • Name: Klasse: Datum:

    LSUNG: KREUZWORTRTSEL ZUM FRHLING

    Lse das Kreuzwortrtsel. Einige Buchstaben helfen dir dabei.

    Bei richtiger Lsung weit du, wer im Frhjahr auch wieder zu sehen ist.

    1. rotes Raubtier 2. immergrner Nadelbaum 3. Frhlingsmonat 4. rot- schwarzer Sonnenanbeter 5. Tiere, die im Frhjahr aus dem Sden zurck kommen 6. duftender Frhblher 7. fleiiger Nestbewohner

    R O T F U C H S

    F I C H T E

    A P R I L

    F E U E R W A N Z E

    Z U G V G E L

    M R Z V E I L C H E N

    A M E I S E

    Lsung: Ohrwurm

  • Name: Klasse: Datum:

    AB DAS SCHNEEGLCKCHEN

    Druckfehler? 1. Zeichne diesen Frhblher selber mit einem Bleistift zu Ende! 2. Wie heien die Pflanzenteile? 3. Male deine Pflanze nun mit bunten Stiften aus!

    Zwiebel, Laubblatt, Blte, Wurzeln

  • Name: Klasse: Datum:

    LSUNG AB DAS SCHNEEGLCKCHEN

    Druckfehler?

    1. Zeichne diesen Frhblher selber mit einem Bleistift zu Ende! 2. Wie heien die Pflanzenteile? 3. Male deine Pflanze nun mit bunten Stiften aus!

    Zwiebel, Laubblatt, Blte, Wurzeln

    Blte

    Laubblatt

    Zwiebel

    Wurzeln

  • Name: Klasse: Datum:

    AB KONZENTRATION

    Frhlingssuchbild

    Schau dir das Frhlingsbild genau an! Wer schlft da noch im Waldboden?

    Ameise Assel Kfer Milbe Ohrwurm Steinlufer

  • Name: Klasse: Datum:

    LSUNG: AB KONZENTRATION

    Frhlingssuchbild

    Ameise Assel Kfer Milbe Ohrwurm Steinlufer

    D F B C A E

  • Name: Klasse: Datum:

    AB ADDITION

    Der Tausendfer sucht seine Schuhe.

    Hilf ihm!

    Hier ist Platz fr deine Rechnungen:

    + + + =

    + + + =

    + + + =

    + + + =

    + + + =

    + + + =

  • Name: Klasse: Datum:

    LSUNG: AB ADDITION

    Der Tausendfer sucht seine Schuhe.

    Hilf ihm!

  • Name: Klasse: Datum:

    AB RECHENPUZZLE

    Rechne die Aufgaben und lege die richtigen Puzzleteile auf das entsprechende Kstchen.

    72+6= 50+9= 46+0=

    48-6= 67-7= 90-3=

    87+3= 26+7= 42+7=

    73-6= 34-8= 81-2=

    38+9= 74+6= 69+4=

  • Name: Klasse: Datum:

    AB RECHENPUZZLE

    Rechne die Aufgaben und lege die richtigen Puzzleteile auf das entsprechende Kstchen.

    78 59 46

    42 60 87

    90 33 49

    67 26 79

    47 80 73

  • Name: Klasse: Datum:

    AB SUDOKU

    In die Felder sind die Tiere einzuzeichnen, wobei in jeder Zeile und in jeder Spalte sowie in jedem 2x2 stark umrandeten Feld jedes Tier nur einmal vorkommt.

    Kfer Ameise

    Milbe Regenwurm

    LSUNG: SUDOKU

  • Name: Klasse: Datum:

    In die Felder sind die Tiere einzuzeichnen, wobei in jeder Zeile und in jeder Spalte sowie in jedem 2x2 stark umrandeten Feld jedes Tier nur einmal vorkommt.

    Kfer Ameise

    Milbe Regenwurm

  • Name: Klasse: Datum:

    AB VERSTEHENDES LESEN

    Wer ist es?

    Lies genau! Ordne jedem Steckbrief die richtige Pflanze zu!

    Nr. Nr. Nr. Nr.

    Steckbrief 1 - ich lasse mich im zeitigen Frhjahr sehen - du findest mich in lichten Laub- und

    Nadelwldern - denn ich bentige Licht zum Wachsen - ich werde 10- 25cm gro - ich bin giftig - mein Wurzelstock enthlt noch gengend

    Nhrstoffe fr erste Bltter - die sehen handfrmig aus - der Blattrand ist gesgt - meine weien Blten werden von Insekten

    gern besucht - mein Name ist dreiteilig

    B _ _ _ _ w _ _ _ r _ _ _ _ _ _

    Steckbrief 2 - ist das Jahr 3 Monate alt, kannst du mich

    sehen - in feuchten Wldern stehe ich gern - meine Bltter wachsen in einer Rosette um

    den blattlosen Stengel - sie sind eifrmig - ich dufte kaum - aber viele meiner blassgelben Blten bilden

    eine reiche Bltendolde - sie geben Insekten erste Nahrung - der Wind verbreitet meine Samen - ich bin eine Arzneipflanze - mein Name ist dreiteilig

    W _ _ _ s_ _ _ _ _ _ _ _ b _ _ _ _

    Steckbrief 3

    - mich sieht man an Wald- und Wegrndern an schattigen Stellen

    - vor allen im Mrz bis April - eine Verwandte ist das Stiefmtterchen - rosettenartig um die Bltenstiele wachsen

    die Bltter - mein Bltter sind herzfrmig - ich habe auch Nebenbltter, die sind an den

    Bltenstielen - meine violetten Blten duften und locken

    Ameisen an - Ameisen verteilen meine Samen in der

    Umgebung

    M _ _ _ v _ _ _ _ _ _ _

    Steckbrief 4

    - mich erblickt man manchmal schon im Februar

    - du musst an Wald- und Wegrndern suchen - von mir sieht man zuerst die Blten! - die sitzen auf einem schuppigen Stengel und

    sehen gelb aus - meine Bltter kommen erst nach der Blte - ich ernhre mich von den nhrstoffreichen

    Wurzelstock - die Bltter sind herzfrmig an einem Stiel - deren Unterseite ist behaart

    H _ _ _ _ _ _ _ _ _

  • Name: Klasse: Datum:

    LSUNG AB VERSTEHENDES LESEN

    Wer ist es?

    Lies genau! Ordne jedem Steckbrief die richtige Pflanze zu!

    Nr. 4 Nr. 1 Nr. 3 Nr. 2

    Steckbrief 1

    - ich lasse mich im zeitigen Frhjahr sehen - du findest mich in lichten Laub- und

    Nadelwldern - denn ich bentige Licht zum Wachsen - ich werde 10- 25cm gro - ich bin giftig - mein Wurzelstock enthlt noch gengend

    Nhrstoffe fr erste Bltter - die sehen handfrmig aus - der Blattrand ist gesgt - meine weien Blten werden von Insekten

    gern besucht - mein Name ist dreiteilig

    Buschwindrschen

    Steckbrief 2

    - ist das Jahr 3 Monate alt, kannst du mich sehen

    - in feuchten Wldern stehe ich gern - meine Bltter wachsen in einer Rosette um

    den blattlosen Stengel - sie sind eifrmig - ich dufte kaum - aber viele meiner blassgelben Blten bilden

    eine reiche Bltendolde - sie geben Insekten erste Nahrung - der Wind verbreitet meine Samen - ich bin eine Arzneipflanze - mein Name ist dreiteilig

    Wiesenschlsselblume

    Steckbrief 3

    - mich sieht man an Wald- und Wegrndern an schattigen Stellen

    - vor allen im Mrz bis April - eine Verwandte ist das Stiefmtterchen - rosettenartig um die Bltenstiele wachsen

    die Bltter - mein Bltter sind herzfrmig - ich habe auch Nebenbltter, die sind an den

    Bltenstielen - meine violetten Blten duften und locken

    Ameisen an - Ameisen verteilen meine Samen in der

    Umgebung

    Mrzveilchen

    Steckbrief 4

    - mich erblickt man manchmal schon im Februar

    - du musst an Wald- und Wegrndern suchen - von mir sieht man zuerst die Blten! - die sitzen auf einem schuppigen Stengel und

    sehen gelb aus - meine Bltter kommen erst nach der Blte - ich ernhre mich von den nhrstoffreichen

    Wurzelstock - die Bltter sind herzfrmig an einem Stiel - deren Unterseite ist behaart

    Huflattich

  • Name: Klasse: Datum:

    AB BODENTIERE UNTER DER LUPE

    1. Schau dir die Bilder genau an. 2. Ordne jeder Lupe das richtige Bodentier zu. 3. Hast du richtig zugeordnet, ergibt sich

    ein Lsungswort.

    N

    1

    2

    3

    4

    5

    B

    O

    D

    E

    Lsung: _ _ _ _ _

  • Name: Klasse: Datum:

    LSUNG AB BODENTIERE UNTER DER LUPE

    1. Schau dir die Bilder genau an. 2. Ordne jeder Lupe das richtige Bodentier zu. 3. Hast du richtig zugeordnet, ergibt sich

    ein Lsungswort.

    1

    2

    3

    4

    5

    B

    O

    D

    E

    N

    BODEN

    Lsung: _ _ _ _ _

  • Name: Klasse: Datum:

    KLASSE 3

    FELD

    KENNEN DES ANBAUS VON GETREIDE UND KARTOFFEL SOWIE DEREN VERWENDUNG ALS GRUNDNAHRUNGSMITTEL

  • Name: Klasse: Datum:

    AB BAU EINER GETREIDEPFLANZE

    einsetzbare Wrter: Wurzel S tn gel hr e B l t ter Krner Bau eines Getreidekorns:

    einsetzbare Wrter: Me hl krpe r , K leb eschi ch t , Ke i ml in g, Sc hale

  • Name: Klasse: Datum:

    LSUNG AB BAU EINER GETREIDEPFLANZE

    einsetzbare Wrter: Wurzel S tn gel hr e B l t ter Krner Bau eines Getreidekorns:

    einsetzbare Wrter: Me hl krpe r , K leb eschi ch t , Ke i ml in g, Sc hale

  • Name: Klasse: Datum:

    AB ENTWICKLUNG EINER GETREIDEPFLANZE

    Schneide aus und klebe die Entwicklung einer Getreidepflanze in der richtigen Reihenfolge auf! Welches Lsungswort ergibt sich?

  • Name: Klasse: Datum:

    LSUNG AB ENTWICKLUNG EINER GETREIDEPFLANZE

    Schneide aus und klebe die Entwicklung einer Getreidepflanze in der richtigen Reihenfolge auf! Welches Lsungswort ergibt sich?

    W EI Z E N

    Lsungswort

  • Name: Klasse: Datum:

    AB VERSTEHENDES LESEN

    Lies den Text aufmerksam und beantworte dazu Fragen!

    Seit mehr als 6000 Jahren wird Weizen schon angebaut. Brot, Brtchen und Kuchen werden aus Weizenmehl gebacken und Nudeln hergestellt. Aus Weizen gewinnt man auch Strke und Alkohol. Etwa die Hlfte der Weizenernte wird als Viehfutter verwendet. Mitte September bis Anfang Dezember wird der so genannten Winterweizen ausgest. Die Pflnzchen berwintern auf dem Feld und knnen im Frhjahr schnell weiter wachsen. In jeder hre reifen durchschnittlich 35 Krner. Im August wird der Weizen geerntet. Was hast du gelesen?

    1) Welche Nahrungsmittel werden aus Weizen hergestellt?

    2) Welche Weizenart wird bei uns ausgest?

    3) Wann wird er geerntet?

  • Name: Klasse: Datum:

    LSUNG AB VERSTEHENDES LESEN

    Lies den Text aufmerksam und beantworte dazu Fragen!

    Seit mehr als 6000 Jahren wird Weizen schon angebaut. Brot, Brtchen und Kuchen werden aus Weizenmehl gebacken und Nudeln hergestellt. Aus Weizen gewinnt man auch Strke und Alkohol. Etwa die Hlfte der Weizenernte wird als Viehfutter verwendet. Mitte September bis Anfang Dezember wird der so genannten Winterweizen ausgest. Die Pflnzchen berwintern auf dem Feld und knnen im Frhjahr schnell weiter wachsen. In jeder hre reifen durchschnittlich 35 Krner. Im August wird der Weizen geerntet. Was hast du gelesen?

    1) Welche Nahrungsmittel werden aus Weizen hergestellt?

    Brot, Brtchen, Kuchen und Nudeln werden aus Weizen hergestellt.

    2) Welche Weizenart wird bei uns ausgest?

    Winterweizen wird bei uns ausgest.

    3) Wann wird er geerntet?

    Der Weizen wird im August geerntet.

  • Name: Klasse: Datum:

    AB WORTFELDER

    Ein Tausendfer hat sich verirrt. Hilf ihm die Verben der Wortfelder gehen, sehen, fressen zu finden!

    Aber Vorsicht! Es gibt auf diesem Feld Unkruter Verben die nicht passen, aber dem Tausendfer gefallen. Kreise diese ein!

    t r i p p e l n g u c k e n z u s a m m e n r o l l e n b e t r a c h t e n e s s e n b l i c k e n e i l e n

    f i x i e r e n h u m p e l n k o s t e n e i l e n a n g l o t z e n r a s e n s u g e n w e i d e n

    e r s p h e n w a h r n e h m e n g r a s e n a n s t i e r e n s c h a u e n k n u s p e r n

    h a s t e n f l a n i e r e n t a f e l n d u r c h s e h e n s e n b e o b a c h t e n b o h r e n

    w a t e n b e s i c h t i g e n e r n h r e n s c h l e c k e n s c h l u r f e n r e n n e n

    v e r t i l g e n a n s t a r r e n g e h e n v e r s t e c k e n e i n n e h m e n s p a z i e r e n

    f h l e n b e g a f f e n e r b l i c k e n g r a b e n t r a m p e l n s c h l e n d e r n

    s c h m a u s e n s c h l e i c h e n a t z e n s c h l i n g e n t a u m e l n z e r s e t z e n

    w a n d e r n n a s c h e n f u t t e r n h e r u m s t r e i f e n b e u g e n v e r z e h r e n

    f l i t z e n s p e i s e n h i n k e n

    trippeln

  • Name: Klasse: Datum:

    LSUNG AB WORTFELDER

    Wortfeld gehen: trippeln eilen humpeln eilen rasen hasten flanieren waten schlurfen rennen gehen spazieren trampeln schlendern schleichen taumeln wandern herumstreifen flitzen hinken

    Wortfeld sehen: gucken betrachten beobachten fixieren anstarren anglotzen anstieren schauen ersphen blicken wahrnehmen beugen besichtigen durchsehen begaffen erblicken

    Wortfeld fressen: essen naschen futtern ernhren sen grasen knuspern einnehmen schlecken kosten verzehren speisen vertilgen tafeln schmausen zersetzen sugen weiden atzen schlingen

    Tausendfer: bohren graben verstecken zusammenrollen fhlen

  • Name: Klasse: Datum:

    AB SPIEGELTEXT ACKERBODEN

    Hier stimmt doch etwas nicht!

    Lies den Text aufmerksam.

    Wenn man viel ernten mchte

    Erklre nun das Schema:

    Hast du mal einen

    Spiegel?

    abgestorbene Tiere und Pflanzen

    neue Getreide-pflanzen

    Bodentiere

  • Name: Klasse: Datum:

    LSUNG AB SPIEGELTEXT ACKERBODEN

    Hier stimmt doch etwas nicht!

    Lies den Text aufmerksam.

    Wenn man viel ernten mchte

    Wenn man viel ernten mchte

    muss der Ackerboden humusreich sein, also viele Nhrstoffe fr

    Pflanzen enthalten. Viele kleine Hohlrume zwischen den Erdkrumen

    fr Luft und Wasser sind genauso wichtig. So knnen die

    Pflanzenwurzeln leichter ins Erdreich eindringen und die in Wasser

    gelsten Nhrstoffe mit ihnen aufnehmen. Kleine Bodentiere sorgen

    dafr: Sie graben Gnge, whlen den Boden um, fressen abgestorbene

    Pflanzen und Tiere und kacken Humus aus. Aus Alt wird Neu!

    Erklre nun das Schema:

    Bodentiere fressen abgestorbene Pflanzen und Tiere und stellen

    daraus Humus mit Nhrstoffen fr neue Getreidepflanzen her.

    abgestorbene Tiere und Pflanzen

    neue Getreide-pflanzen Bodentiere

    Hast du mal einen

    Spiegel?

  • Name: Klasse: Datum:

    AB ZEITFORMEN

    Feldbewohner Unterstreiche in den Stzen die Verben. Sieh dir das Beispiel an. Schreibe die Grundform (Infinitiv) auf. Bilde nun die 1. und 2. Vergangenheit (Prteritum und Perfekt) der Verben mit der richtigen Personalform (Personalpronomen). Beispiel: Der Hamster wohnt unter der Erde.

    1. Die Maus holt sich Krner. 2. Die Schnecke kriecht ber den Boden. 3. Der Regenwurm grbt lange Rhren. 4. Das Mauswiesel luft ber das Feld. 5. Die Asseln fressen abgestorbene Pflanzen. 6. Der Mistkfer beseitigt tote Tiere. 7. Der Springschwanz kann einen Salto.

    Infinitiv Grundform

    Personalpronomen + Prteritum

    1. Vergangenheit

    Personalpronomen + Perfekt

    2. Vergangenheit

    wohnen er wohnte er hat gewohnt

  • Name: Klasse: Datum:

    LSUNG AB ZEITFORMEN

    Feldbewohner Unterstreiche in den Stzen die Verben. Sieh dir das Beispiel an. Schreibe die Grundform (Infinitiv) auf. Bilde nun die 1. und 2. Vergangenheit (Prteritum und Perfekt) der Verben mit der richtigen Personalform (Personalpronomen). Beispiel: Der Hamster wohnt unter der Erde.

    1. Die Maus holt sich Krner. 2. Die Schnecke kriecht ber den Boden. 3. Der Regenwurm grbt lange Rhren. 4. Das Mauswiesel luft ber das Feld. 5. Die Asseln fressen abgestorbene Pflanzen. 6. Der Mistkfer beseitigt tote Tiere. 7. Der Springschwanz kann einen Salto.

    Infinitiv Personalpronomen +

    1. Vergangenheit Personalpronomen +

    2. Vergangenheit

    wohnen er wohnte er hat gewohnt

    holen sie holte sie hat geholt

    kriechen sie kroch sie ist gekrochen

    graben er grub er hat gegraben

    laufen es lief es ist gelaufen

    fressen sie fraen sie haben gefressen

    beseitigen er beseitigte er hat beseitigt

    knnen er konnte er hat gekonnt

  • Name: Klasse: Datum:

    AB SACHAUFGABEN FELD

    1. Der Hamster holt sich 3 hren. In jeder hre sind 60 Krner.

    Frage:

    Rechnung:

    Antwort:

    2. Der Maulwurf grbt in einer

    Minute einen Gang von 20cm Lnge.

    Frage:

    Wie lang ist der Gang, wenn der Maulwurf 5 Minuten gegraben hat?

    Rechnung:

    Antwort:

    3. Maria, Schlerin der Klasse 3b, soll 250g Erde fr einen Versuch

    abwiegen. Ihre Waage wiegt aber nur 50g ab.

    Frage:

    Wie oft muss Maria Erde abwiegen?

    Rechnung:

    Antwort:

    4. Aus wie vielen Dreiecken, Kreisen

    Ovalen und Vierecken besteht die Mathe- Biene?

    Anzahl der

    Dreiecke:

    Kreise:

    Ovale:

    Vierecke:

  • Name: Klasse: Datum:

    AB SACHAUFGABEN FELD

    1. Der Hamster holt sich 3 hren. In jeder hre sind 60 Krner.

    Frage:

    Wie viele Krner

    holt sich der Hamster?

    Rechnung: 6 0

    6 0

    + 6 0

    1 8 0

    Antwort:

    Der Hamster hat

    180 Krner gehamstert.

    2. Der Maulwurf grbt in einer

    Minute einen Gang von 20cm Lnge.

    Frage:

    Wie lang ist der Gang, wenn der Maulwurf 5 Minuten gegraben hat?

    Rechnung:

    2 0 cm 5

    1 0 0 cm

    Antwort:

    Der Maulwurf hat nun

    einen 100 cm groen Gang.

    3. Maria, Schlerin der Klasse 3b, soll 250g Erde fr einen Versuch abwiegen. Ihre Waage wiegt aber nur 50g ab.

    Frage:

    Wie oft muss Maria Erde abwiegen?

    Rechnung:

    1 5 0

    2 5 0

    3 5 0

    4 5 0

    5 + 5 0

    2 5 0

    Antwort:

    Maria muss 5-mal 50 g wiegen.

    4. Aus wie vielen Dreiecken, Kreisen

    Ovalen und Vierecken besteht die Mathe- Biene?

    Anzahl der

    Dreiecke: 6

    Kreise: 5

    Ovale: 7

    Vierecke: 8

  • Name: Klasse: Datum:

  • Name: Klasse: Datum:

    AB FELDSUCHSEL

    Streiche die gesuchten Wrter ab. Sie knnen vorwrts, rckwrts in Zeile, Spalte oder schrg auftreten.

    K A R T O F F E L S F G H J K G L

    W R E Z H U K N E G G O R Q A E P

    E D G E R R N V S C X S E L N R K

    R A E J W T A U S E N D F U S S U

    D I N S U F G R A D M J A P K T G

    B Y W M R R U H I W D O H A E R

    O S U A M A U L W U R F U H X

    D T R S G Z J W E I Z E N S L R S

    E F M A I S R V A C K E R Z H K E

    N Y B C T L F E L D H A M S T E R

    Gesuchte Wrte:

    Regenwurm, Ohrwurm, Ameise, Tausendfuss, Assel, Maus, Boden, MAIS;

    Hafer; Gerste, Weizen; Roggen; Feldhamster; Grser; Erdboden; ACKER;

    HRE

  • Name: Klasse: Datum:

    LSUNG AB FELDSUCHSEL:

    Streiche die gesuchten Wrter ab. Sie knnen vorwrts, rckwrts in Zeile, Spalte oder schrg auftreten.

    K A R T O F F E L S F G H J K G L

    W R E Z H U K N E G G O R Q A E P

    E D G E R R N V S C X S E L N R K

    R A E J W T A U S E N D F U S S U

    D I N S U F G R A D M J A P K T G

    B Y W M R R U H I W D O H A E R

    O S U A M A U L W U R F U H X

    D T R S G Z J W E I Z E N R S

    E F M A I S R V A C K E R Z H K E

    Y B C T L F E L D H A M S T E R

    Gesuchte Wrte:

    Regenwurm, Ohrwurm, Ameise, Tausendfuss, Assel, Maus, Boden, MAIS;

    Hafer; Gerste, Weizen; Roggen; Feldhamster; Grser; Erdboden; ACKER;

    HRE

  • Name: Klasse: Datum:

    AB KREUZWORTRTSEL FELD

    Lse das Kreuzwortrtsel. Einige Buchstaben helfen dir dabei.

    Bei richtiger Lsung weit du, wer im Ackerboden wohnt.

    1. Pferdefutter 2. Bodenverbesserer, der Rhren grbt 3. Krebstier, das auch im Untergeschoss eines Hauses wohnt 4. anderes Wort fr Boden 5. fleiiger Nestbewohner 6. Gras, das einen Kolben als Fruchtstand hat 7. nhrstoffreicher Bodenbestandteil 8. Getreide mit langen hren

  • Name: Klasse: Datum:

    LSUNG: AB FELD- KREUZWORTRTSEL

    Lse das Kreuzwortrtsel. Einige Buchstaben helfen dir dabei.

    Bei richtiger Lsung weit du, wer im Ackerboden wohnt.

    1. Pferdefutter 2. Bodenverbesserer, der Rhren grbt 3. Krebstier, das auch im Untergeschoss eines Hauses wohnt 4. anderes Wort fr Boden 5. fleiiger Nestbewohner 6. Gras, das einen Kolben als Fruchtstand hat 7. nhrstoffreicher Bodenbestandteil 8. Getreide mit langen hren

    H A F E R

    R E G E N W U R M

    K E L L E R A S S E L

    E R D R E I C H

    A M E I S E

    M A I S

    H U M U S

    G E R S T E

  • Name: Klasse: Datum:

    AB LCKENTEXT

    Der Feldhamster

    Setze in den Text folgende Begriffe ein!

    einsetzbare Wrter:

    Backentaschen, Feinde, Allesfresser, nackten, Nestkammern, Sugetier, Bau, Fell

    Der Feldhamster ist ein kleines.. mit weien Flecken auf dem braunen .., das im Ackerboden seinen groen ..hat. Der Bau besteht aus ....und Vorratskammern. Mit Hilfe seiner ..trgt er seine Wintervorrte ein. Er ist ein... Gern frisst er aber Krner. Hamster vermehren sich schnell. Die ..und blinden Jungen werden im Bau geugt. Ihre .. sind Greifvgel.

    Male den Feldhamster mit richtigen Farben aus!

    LSUNG AB LCKENTEXT

    Der Feldhamster

    Setze in den Text folgende Begriffe ein!

  • Name: Klasse: Datum:

    einsetzbare Wrter:

    Backentaschen, Feinde, Allesfresser, nackten, Nestkammern, Sugetier, Bau, Fell

    Der Feldhamster ist ein kleines Sugetier, mit weien Flecken auf

    dem braunen Fell, das im Ackerboden seinen groen Bau hat. Der

    Bau besteht aus Nestkammern und Vorratskammern. Mit Hilfe seiner

    Backentaschen trgt er seine Wintervorrte ein. Er ist ein

    Allesfresser. Gern frisst er aber Krner. Hamster vermehren sich

    schnell. Die nackten und blinden Jungen werden im Bau geugt. Ihre

    Feinde sind Greifvgel.

    Male den Feldhamster mit richtigen Farben aus!

  • Name: Klasse: Datum:

    AB VERSTEHENDES LESEN

    Der Hamsterbau

    Lies den Text und setze die Begriffe in die Abbildung richtig ein!

    Der Feldhamster lebt in einem unterirdischen, selbst gegrabenen Bau auf einem Acker. Seine Baue knnen bis 25 m lang und 2 m tief werden. Dazu schafft er bis zu 300 kg Erde an die Oberflche!

    Wenn er von der Nahrungssuche zurckkehrt, nutzt er die Fallrhren, um in seinen Bau zu gelangen. In seiner Vorratskammer huft er Nahrung an, um im Winter davon zehren zu knnen. Hier findet man mehrere Kilogramm Getreide, Beerenfrchte, Wurzeln und Insekten. Mit Haaren und Heu hat der Feldhamster sein Lager gepolstert. Einen Platz zum Koten ist in einer weiteren Erdgrube im Bau eingerichtet.

    einsetzbare Wrter:

    Vorratskammer, Lager, Fallrhre, Kotplatz

  • Name: Klasse: Datum:

    LSUNG AB VERSTEHENDES LESEN

    Der Hamsterbau

    Lies den Text und setze die Begriffe in die Abbildung richtig ein!

    Der Feldhamster lebt in einem unterirdischen, selbst gegrabenen Bau auf einem Acker. Seine Baue knnen bis 25 m lang und 2 m tief werden. Dazu schafft er bis zu 300 kg Erde an die Oberflche!

    Wenn er von der Nahrungssuche zurckkehrt, nutzt er die Fallrhren, um in seinen Bau zu gelangen. In seiner Vorratskammer huft er Nahrung an, um im Winter davon zehren zu knnen. Hier findet man mehrere Kilogramm Getreide, Beerenfrchte, Wurzeln und Insekten. Mit Haaren und Heu hat der Feldhamster sein Lager gepolstert. Einen Platz zum Koten ist in einer weiteren Erdgrube im Bau eingerichtet.

    einsetzbare Wrter:

    Vorratskammer, Lager, Fallrhre, Kotplatz

  • Name: Klasse: Datum:

    KLASSE 3

    LEBENSRAUM WIESE

    LERNBEREICH 3: BEGEGNUNGEN MIT PFLANZEN UND TIEREN: EINBLICK GEWINNEN IN DEN LEBENSRAUM WIESE

  • Name: Klasse: Datum:

    AB VERGLEICH BLUMENWIESE RASEN I: VERGLEICH UND LESETEXT

    Vergleiche eine Wiese mit einem Rasen!

    Merkmal, das verglichen wird Wiese Rasen

    Gemeinsamkeiten: Pflanzen

    Tiere

    Nutzung

    Unterschiede: Pflanzengemeinschaft

    - Vielfalt - Blhfhigkeit - Wurzeln

    Tiergemeinschaft

    Schichten

    Nutzung

    Pflege

    Hier erfhrst du alles ber eine Blumenwiese2: Im Aufbau unterscheidet sich eine Blumenwiese von einem Rasen sehr. Eine Blumenwiese zeigt einen typischen Stockwerkaufbau: Bodenschicht, Streuschicht, Krautschicht und Bltenschicht. Eine Blumenwiese hat daher eine groe Pflanzenvielfalt zu bieten: Viele verschiedene Arten, viele blhende Kruter. Die Pflanzen des Wiesenbodens haben groe, tiefe Wurzeln. Durch die groe Pflanzenvielfalt der Blumenwiese gibt es auch viele verschieden Tierarten, die hier zwischen den Pflanzen und im Boden viel Nahrung und Platz zum Leben finden. Eine Blumenwiese wird vom Menschen fr Viehfutter, zur Grndngung und als Bienenweide genutzt. Eine Blumenwiese muss nicht gedngt werden, oft wird sie nur 1-3mal im Jahr gemht. Hier lernst du etwas ber den Rasen:

    2 nur notwendig, wenn keine Exkursion stattfinden konnte

    Du kennst die groen, bltenlosen Grnflchen des Sportplatzes und der Liegeflchen im Freibad? Ein Rasen unterscheidet sich von einer Blumenwiese. Der Rasen hat folgenden Aufbau: Bodenschicht, Streuschicht, Krautschicht. Eine Bltenschicht fehlt. Auf einem Rasen findet man demnach eine geringere Pflanzenvielfalt: Wenige verschieden Arten, meist nur Gras, das auch nicht blht, weil der Rasen oft gemht wird. Die Pflanzen des Rasenbodens haben flache Wurzeln. Man findet auch nicht viele verschieden Tierarten auf einem Rasen, weil das Nahrungs- und Lebensraumangebot kleiner als auf einer Blumenwiese ist. Man spricht von einer geringeren Vielfalt. Einen Rasen nutzen wir gern als Liege-, Sport- und Spielflche. Ein Rasen erhlt 10-20 Rasenschnitte pro Jahr, muss gedngt und oft bewssert werden.

  • Name: Klasse: Datum:

    AB VERGLEICH BLUMENWIESE RASEN II: VERGLEICH

    Vergleiche eine Wiese mit einem Rasen!

    Merkmal, das verglichen wird Wiese Rasen

    Gemeinsamkeiten: Pflanzen

    Tiere

    Nutzung

    Unterschiede: Pflanzengemeinschaft

    - Vielfalt - Blhfhigkeit - Wurzeln

    Tiergemeinschaft

    Schichten

    Nutzung

    Pflege

  • Name: Klasse: Datum:

    AB VERGLEICH BLUMENWIESE RASEN III: LESETEXT

    Vergleiche eine Wiese mit einem Rasen! Hier erfhrst du alles ber eine Blumenwiese3: Im Aufbau unterscheidet sich eine Blumenwiese von einem Rasen sehr. Eine Blumenwiese zeigt einen typischen Stockwerkaufbau: Bodenschicht, Streuschicht, Krautschicht und Bltenschicht. Eine Blumenwiese hat daher eine groe Pflanzenvielfalt zu bieten: Viele verschiedene Arten, viele blhende Kruter. Die Pflanzen des Wiesenbodens haben groe, tiefe Wurzeln. Durch die groe Pflanzenvielfalt der Blumenwiese gibt es auch viele verschieden Tierarten, die hier zwischen den Pflanzen und im Boden viel Nahrung und Platz zum Leben finden. Eine Blumenwiese wird vom Menschen fr Viehfutter, zur Grndngung und als Bienenweide genutzt. Eine Blumenwiese muss nicht gedngt werden, oft wird sie nur 1-3mal im Jahr gemht.

    Hier lernst du etwas ber den Rasen: Du kennst die groen, bltenlosen Grnflchen des Sportplatzes und der Liegeflchen im Freibad? Ein Rasen unterscheidet sich von einer Blumenwiese. Der Rasen hat folgenden Aufbau: Bodenschicht, Streuschicht, Krautschicht. Eine Bltenschicht fehlt. Auf einem Rasen findet man demnach eine geringere Pflanzenvielfalt: Wenige verschieden Arten, meist nur Gras, das auch nicht blht, weil der Rasen oft gemht wird. Die Pflanzen des Rasenbodens haben flache Wurzeln. Man findet auch nicht viele verschieden Tierarten auf einem Rasen, weil das Nahrungs- und Lebensraumangebot kleiner als auf einer Blumenwiese ist. Man spricht von einer geringeren Vielfalt. Einen Rasen nutzen wir gern als Liege-, Sport- und Spielflche. Ein Rasen erhlt 10-20 Rasenschnitte pro Jahr, muss gedngt und oft bewssert werden.

    3 nur notwendig, wenn keine Exkursion stattfinden konnte

  • Name: Klasse: Datum:

    LSUNG AB VERGLEICH BLUMENWIESE - RASEN

    Vergleiche eine Wiese mit einem Rasen!

    Merkmal, das verglichen wird Wiese Rasen

    Gemeinsamkeiten: Pflanzen

    Gras, Klee, Gnseblmchen

    Tiere Ameisen, Regenwrmer, Kfer

    Nutzung Grundwasserneubildung, Staub- und Lrmminderung

    Unterschiede: Pflanzengemeinschaft

    - Vielfalt - Blhfhigkeit - Wurzeln

    viele verschiedene Arten,

    hoher Kruteranteil

    Bltenbildung

    tief durchwurzelter Boden

    wenige verschieden Arten,

    meist nur Gras

    kaum Bltenbildung

    flach durchwurzelter Boden

    Tiergemeinschaft

    viele verschiedene Arten,

    durch groe Nahrungs- und

    Lebensraumangebote

    wenige verschieden Arten,

    einseitiges Nahrungs- und

    Lebensraumangebot

    Schichten Bodenschicht, Streuschicht, Krautschicht, Bltenschicht

    nur Bodenschicht,

    Streuschicht, Krautschicht

    Nutzung Viehfutter, Grndngung, Bienenweide

    Liege-, Sport- und

    Spielflche

    Pflege 1-3 Wiesenschnitte pro Jahr oder Beweidung

    10- 20 Rasenschnitte pro

    Jahr, Dngung, bewssern

    Hier erfhrst du alles ber eine Blumenwiese4: Im Aufbau unterscheidet sich eine Blumenwiese von einem Rasen sehr. Eine Blumenwiese zeigt einen typischen Stockwerkaufbau: Bodenschicht, Streuschicht, Krautschicht und Bltenschicht. Eine Blumenwiese hat daher eine groe Pflanzenvielfalt zu bieten: Viele verschiedene Arten, viele blhende Kruter. Die Pflanzen des Wiesenbodens haben groe, tiefe Wurzeln. Durch die groe Pflanzenvielfalt der Blumenwiese gibt es auch viele verschieden Tierarten, die hier zwischen den Pflanzen und im Boden viel Nahrung und Platz zum Leben finden. Eine Blumenwiese wird vom Menschen fr Viehfutter, zur Grndngung und als Bienenweide genutzt. Eine Blumenwiese muss nicht gedngt werden, oft wird sie nur 1-3mal im Jahr gemht.

    4 nur notwendig, wenn keine Exkursion stattfinden konnte

    Hier lernst du etwas ber den Rasen: Du kennst die groen, bltenlosen Grnflchen des Sportplatzes und der Liegeflchen im Freibad? Ein Rasen unterscheidet sich von einer Blumenwiese. Der Rasen hat folgenden Aufbau: Bodenschicht, Streuschicht, Krautschicht. Eine Bltenschicht fehlt. Auf einem Rasen findet man demnach eine geringere Pflanzenvielfalt: Wenige verschieden Arten, meist nur Gras, das auch nicht blht, weil der Rasen oft gemht wird. Die Pflanzen des Rasenbodens haben flache Wurzeln. Man findet auch nicht viele verschieden Tierarten auf einem Rasen, weil das Nahrungs- und Lebensraumangebot kleiner als auf einer Blumenwiese ist. Man spricht von einer geringeren Vielfalt. Einen Rasen nutzen wir gern als Liege-, Sport- und Spielflche. Ein Rasen erhlt 10-20 Rasenschnitte pro Jahr, muss gedngt und oft bewssert werden.

  • Name: Klasse: Datum:

    AB WORTARTEN LEICHT

    Der Regenwurm Ordne die Wrter in die Tabelle ein!

    1. Formuliere anschlieend sinnvolle, vollstndige Stze daraus!

    Substantive Verben Adjektive

    Stze:

    Regenwurm entstehen

    graben

    Gnge gut Laub

    Boden wertvoll

    Sie Erdreich

    fressen alt

    durchlften

    lang Humus

  • Name: Klasse: Datum:

    AB WORTARTEN FR EXPERTEN

    Der Regenwurm 1. Ordne die Wrter in die Tabelle ein! 2. Formuliere anschlieend sinnvolle, vollstndige Stze daraus!

    Substantive Verben Adjektive

    Stze:

    Regenwurm entstehen

    graben

    Gnge gut Laub

    Boden wertvoll

    Sie Erdreich

    fressen alt

    durchlften

    lang Humus

  • Name: Klasse: Datum:

    LSUNG AB WORTARTEN

    Der Regenwurm Ordne die Wrter in die Tabelle ein!

    1. Formuliere anschlieend sinnvolle, vollstndige Stze daraus!

    Substantive Verben Adjektive

    Regenwurm entstehen gut

    Sie graben wertvoll

    Gnge fressen alt

    Boden durchlften lang

    Laub

    Erdreich

    Humus

    Stze:

    Regenwrmer graben lange Gnge im Erdreich

    und durchlften gut den Boden. Sie fressen altes Laub,

    dadurch entsteht wertvoller Humus.

    Regenwurm entstehen

    graben

    Gnge gut Laub

    Boden wertvoll

    Sie Erdreich

    fressen alt

    durchlften

    lang Humus

  • Name: Klasse: Datum:

    AB SPIEGELTEXT

    Die Blumenwiese

    Hier stimmt doch etwas nicht!

    Lies den Text und schreibe ihn richtig auf!

    Hast du mal einen

    Spiegel?

  • Name: Klasse: Datum:

    LSUNG AB SPIEGELTEXT

    Die Blumenwiese

    Hier stimmt doch etwas nicht!

    Lies den Text und schreibe ihn richtig auf!

    Auf einer Blumenwiese findet man viele verschieden Pflanzenarten.

    Sie bieten vielen unterschiedlichen Tieren Nahrung und Lebensraum.

    So sieht man Hummeln auf vielen Blten Nektar trinken.

    Danach kehren sie zu ihren Erdlchern zurck.

    Hast du mal einen

    Spiegel?

  • Name: Klasse: Datum:

    AB SATZZEICHEN LEICHT

    Die Ameisen

    1. Finde heraus, welche Wrter man gro oder klein schreiben und welche Satzzeichen man einsetzen muss!

    2. Schreibe den Text richtig ab!

    DIE AMEISEN

    EINE AMEISE LEBT MIT VIELEN ANDEREN AMEISEN IN EINEM ERDNEST ZUSAMMEN JEDER AMEISENSTAAT HAT EINE AMEISENKNIGIN DIE VIELE EIER LEGT EINE AMEISE HAT VIEL ZU TUN SIE FTTERT DIE LARVEN BAUT DAS NEST ODER BESCHAFFT ENTLANG DER AMEISENSTRAE NAHRUNG FR DIE NESTBEWOHNER AMEISEN VERNDERN DURCH IHREN NESTBAU UND LEBENSWEISE DEN BODEN

  • Name: Klasse: Datum:

    AB SATZZEICHEN LEICHT

    Die Ameisen

    1. Finde heraus, welche Wrter man gro oder klein schreiben und welche Satzzeichen man einsetzen muss!

    2. Schreibe den Text richtig ab!

    DIE AMEISEN

    EINE AMEISE LEBT MIT VIELEN ANDEREN AMEISEN IN EINEM ERDNEST ZUSAMMEN JEDER AMEISENSTAAT HAT EINE AMEISENKNIGIN DIE VIELE EIER LEGT EINE AMEISE HAT VIEL ZU TUN SIE FTTERT DIE LARVEN BAUT DAS NEST ODER BESCHAFFT ENTLANG DER AMEISENSTRAE NAHRUNG FR DIE NESTBEWOHNER AMEISEN VERNDERN DURCH IHREN NESTBAU UND LEBENSWEISE DEN BODEN

    Die Ameisen

    Eine Ameise lebt mit vielen anderen Ameisen in einem Erdnest zusammen.

    Jeder Ameisenstaat hat eine Ameisenknigin, die viele Eier legt.

    Eine Ameise hat viel zu tun: Sie fttert die Larven, baut das Nest oder

    beschafft Futter entlang der Ameisenstrae Nahrung fr die Nestbewohner.

    Ameisen verndern durch ihren Nestbau und ihre Lebensweise den Boden.

  • Name: Klasse: Datum:

    AB SATZZEICHEN FR EXPERTEN

    Die Ameisen

    1. Finde heraus, welche Wrter man gro oder klein schreiben und welche Satzzeichen man einsetzen muss!

    2. Schreibe den Text richtig ab!

    DIEAMEISEN

    EINEAMEISELEBTIMBODENSIEWOHNTMITVIELENANDERENAMEISENINEINEMERDNESTZUSAMMENDASNENNTMANAMEISENSTAATJEDESNESTHATEINEAMEISENKNIGINDIEVIELEEIERLEGTEINEAMEISEHATVIELZUTUNSIEFTTERTDIELARVENBAUTDASNESTODERBESCHAFFTENTLANGDERAMEISENSTRAENAHRUNGFRDIENESTBEWOHNERAMEISENVERNDERNDURCHIHRENNESTBAUUNDLEBENSWEISEDENBODEN

  • Name: Klasse: Datum:

    LSUNG AB SATZZEICHEN

    Die Ameisen

    1. Finde heraus, welche Wrter man gro oder klein schreiben und welche Satzzeichen man einsetzen muss!

    2. Schreibe den Text richtig ab!

    DIEAMEISEN

    EINEAMEISELEBTIMBODENSIEWOHNTMITVIELENANDERENAMEISENINEINEMERDNESTZUSAMMENDASNENNTMANAMEISENSTAATJEDESNESTHATEINEAMEISENKNIGINDIEVIELEEIERLEGTEINEAMEISEHATVIELZUTUNSIEFTTERTDIELARVENBAUTDASNESTODERBESCHAFFTENTLANGDERAMEISENSTRAENAHRUNGFRDIENESTBEWOHNERAMEISENVERNDERNDURCHIHRENNESTBAUUNDLEBENSWEISEDENBODEN

    Die Ameisen

    Eine Ameise lebt mit vielen anderen Ameisen in einem Erdnest zusammen.

    Jeder Ameisenstaat hat eine Ameisenknigin, die viele Eier legt.

    Eine Ameise hat viel zu tun: Sie fttert die Larven, baut das Nest oder

    beschafft Futter entlang der Ameisenstrae Nahrung fr die Nestbewohner.

    Ameisen verndern durch ihren Nestbau und ihre Lebensweise den Boden.

  • Name: Klasse: Datum:

    AB SACHAUFGABEN WIESE

    1. Auf einer groen Wiese sitzen 126 Hummeln auf den Blten. Jetzt fliegen 58 in den Erdbau zurck.

    Frage:

    Rechnung:

    Antwort:

    2. Es laufen aus einem Erdnest 367Ameisen auf der Ameisenstrae, 241 kommen ihnen entgegen.

    Frage:

    Rechnung:

    Antwort:

    3. Ein Maulwurf frisst tglich die Hlfte seines Krpergewichtes in Form von Insekten, Spinnen und Larven. Der Maulwurf wiegt 82g.

    Frage: Wie viel frisst der Maulwurf tglich? Rechnung:

    Antwort:

    4. Eine Marienkferlarve frisst tglich 48 Blattluse. Sie verpuppt sich nach 31 Tagen.

    Frage:

    Rechnung:

    Antwort:

  • Name: Klasse: Datum:

    AB SACHAUFGABEN WIESE

    1. Auf einer groen Wiese sitzen 126 Hummeln auf den Blten. Jetzt fliegen 58 in den Erdbau zurck.

    Frage:

    Wie viele Hummeln blieben auf

    Den Blten sitzen?

    Rechnung:

    1 2 6 - 5 8

    6 8

    Antwort:

    Auf der groen Wiese sammelten

    noch 68 Hummeln Nektar.

    2. Es laufen aus einem Erdnest 367 Ameisen auf der Ameisenstrae, 241 kommen ihnen entgegen.

    Frage:

    Wie viel Ameisen sind auerhalb des

    Nestes unterwegs?

    Rechnung:

    3 6 7 + 2 4 1

    6 0 8

    Antwort:

    Auf der Ameisenstrae sind 608

    Ameisen unterwegs.

    3. Ein Maulwurf frisst tglich die

    Hlfte seines Krpergewichtes in

    Form von Insekten, Spinnen und Larven. Der Maulwurf wiegt 82g.

    Frage: Wie viel frisst der Maulwurf tglich? Rechnung:

    8 2 g : 2 = 4 1

    Antwort:

    Dieser Maulwurf frisst tglich 41 g

    Insekten, Spinnen und Larven.

    4. Eine Marienkferlarve frisst tglich 48 Blattluse. Sie verpuppt sich nach 31 Tagen.

    Frage:

    Wie viele Blattluse frisst eine

    Marienkferlarve bis zur Verpuppung?

    Rechnung: 4 8 3 1 1 4 4 4 8

    1 4 8 8

    Antwort:

    Eine Marienkferlarve frisst bis

    zur Verpuppung 1488 Blattluse.

  • Name: Klasse: Datum:

    AB MATHE-REIHE

    Ein Insekt

    Verbinde die Zahlen in der richtigen Reihenfolge miteinander! Wie sind die Zahlen aneinander gereiht?

    Das ist ein ..

    Zahlen sind im Abstand .. aneinander gereiht.

  • Name: Klasse: Datum:

    LSUNG AB MATHE-REIHE

    Ein Insekt

    Verbinde die Zahlen in der richtigen Reihenfolge miteinander! Wie sind die Zahlen aneinander gereiht?

    Das ist ein Kfer..

    Zahlen sind im Abstand 8 aneinander gereiht.

  • Name: Klasse: Datum:

    EXPERIMENT WASSERSPEICHERVERMGEN DES BODENS

    Aufgabe: Untersuche, wie viel Wasser ein Wiesenboden und ein Rasenboden speichern knnen! Material:

    2 Schraubglser, 2 kleine Blumentpfe, 1 Messgef, Filterpapier rund, Stoppuhr Wasser 1 Blumenwiesen Erde, 1 Rasen - Erde

    Durchfhrung:

    1. lege Filterpapier in jeden Blumentopf 2. flle so einen Blumentopf mit Wiesenboden und einen mit Rasenboden, dass vom

    Topf 1cm Rand noch zu sehen ist 3. kennzeichne den WiesenbodenTopf und den Rasenboden-Topf, damit du sie nicht

    verwechselst 4. stelle die Blumentpfe nun auf das Schraubglas 5. miss 50 ml Wasser mit dem Messgef ab 6. giee nun jeweils gleich viel Wasser in die Blumentpfe 7. Bettige die Stoppuhr und beobachte, wie schnell und wie viel Wasser jeweils ins

    Schraubglas fliet! Beobachtung: Wiesenboden Rasenboden

    Zeit in Sekunden

    Wassermenge in ml

    Auswertung: Das Wasser fliet durch .. schneller als durch .. Der Zeitvergleich zeigt dies: Sekunden < Sekunden Beim .. ist eine kleinere Menge von Wasser im Glas als .. Der Mengenvergleich zeigt dies: ml < ml. Der ..speichert also mehr Wasser als der ..

  • Name: Klasse: Datum:

    EXPERIMENT BODENLUFT DER WIESE

    Aufgabe: Untersuche, wie viel Luft ein Wiesenboden und ein Waldboden enthalten! Material:

    2 Messgefe Wasser 1 Blumenwiesen-Erde, 1 Rasen-Erde

    Durchfhrung:

    1. Flle 100ml BlumenwiesenErde in ein Messgef und kennzeichne es 2. Flle 100ml RasenErde in ein Messgef und kennzeichne es 3. Giee nun jeweils 100ml Wasser auf die Erde in den Messzylinder 4. Lies an der Skala an den Messzylindern ab, wie viele ml bis zur 200ml Marke fehlen

    (der fehlende Betrag ist die Bodenluft) Beobachtung: Wiesenboden Rasenboden

    Wasserstand in ml

    < 200ml oder > 200ml

    Rechnung: 200ml Wasserstand in ml = Bodenluftvolumen in ml 200ml - .. ml = ml Auswertung: In der WiesenbodenErde befand sich ml Luft und in der Rasen-Erde waren ml. Der .. enthlt mehr Bodenluft als der .. Je . Luft ein Boden enthlt, umso Platz haben Pflanzenwurzeln und Bodenlebewesen.

  • Name: Klasse: Datum:

    AB LCKENTEXT

    Bodentiere der Wiese

    Der .. ist fr eine Wiese ganz wichtig. Alle Pflanzen haben durch ihre .. Halt in der Erde und knnen aus kleinen .. zwischen den Bodenkrumen .. und Mineralstoffe aufnehmen. Pflanzen .. besonders gut, wenn der Boden humusreich ist. Der .. entsteht durch die Lebensttigkeit vieler kleiner .., die im Erdreich leben. Dazu gehren .., Asseln, Ameisen, .., Milben, Kfer und Schnecken.

    Einsetzbare Wrter:

    Lebewesen Hohlrumen Boden Regenwrmer Humus wachsen Wurzeln Tausendfer - Wasser

  • Name: Klasse: Datum:

    LSUNG AB LCKENTEXT

    Bodentiere der Wiese

    Der .. ist fr eine Wiese ganz wichtig. Alle Pflanzen haben durch ihre .. Halt in der Erde und knnen aus kleinen .. zwischen den Bodenkrumen .. und Mineralstoffe aufnehmen. Pflanzen .. besonders gut, wenn der Boden humusreich ist. Der .. entsteht durch die Lebensttigkeit vieler kleiner .., die im Erdreich leben. Dazu gehren .., Asseln, Ameisen, .., Milben, Kfer und Schnecken.

    Einsetzbare Wrter:

    Lebewesen Hohlrumen Boden Regenwrmer Humus wachsen Wurzeln Tausendfer - Wasser

    Der Boden ist fr eine Wiese ganz wichtig. Alle Pflanzen haben durch

    ihre Wurzeln Halt in der Erde und knnen aus kleinen Hohlrumen

    zwischen den Bodenkrumen Wasser und Mineralstoffe aufnehmen.

    Pflanzen wachsen besonders gut, wenn der Boden humusreich ist. Der

    Humus entsteht durch die Lebensttigkeit vieler kleiner Lebewesen,

    die im Erdreich leben. Dazu gehren Regenwrmer, Asseln, Ameisen,

    Tausendfer, Milben, Kfer und Schnecken.

  • Name: Klasse: Datum:

    AB KREUZWORTRTSEL WIESE

    1. hpft mit dem Hinterende 2. Krebstier, das im Untergeschoss eines Hauses lebt 3. groes Gnseblmchen 4. achtbeiniges Tier mit Muster auf dem Rcken 5. anderer Name fr Butterblume 6. aus gelber Blte wird Pusteblume 7. Tier mit unzhlig vielen Beinen 8. Rasenpflanze 9. fleiiger Nestbewohner

    W

    = AE, =OE, =UE

  • Name: Klasse: Datum:

    LSUNG AB KREUZWORTRTSEL WIESE

    1. hpft mit dem Hinterende 2. Krebstier, das im Untergeschoss eines Hauses lebt 3. groes Gnseblmchen 4. achtbeiniges Tier mit Muster auf dem Rcken 5. anderer Name fr Butterblume 6. aus gelber Blte wird Pusteblume 7. Tier mit unzhlig vielen Beinen 8. Rasenpflanze 9. fleiiger Nestbewohner

    S P R I N G S C H W A N Z

    K E L L E R A S S E L

    M A R G E R I T E

    K R E U Z S P I N N E

    H A H N E N F U S S

    L O E W E N Z A H N

    T A U S E N D F U E S S E R

    G R A S

    A M E I S E

    = AE, =OE, =UE

  • Name: Klasse: Datum:

    AB MATHE AUF ENGLISCH

    My colorful grassland Meine bunte Wiese

    Berechne die richtigen Farben und male deine Wiese aus!

    5 7 = = blue 27 : 9 = = black

    24 : 2 = = red 9 8 = = yellow

    7 9 = = orange 8 6 = = beige

    6 3 = = green 3 9 = = brown

    8 7 = = purple 36 : 2 = = grey

    5

    5 Bildquelle: http://www.prepolino.ch

  • Name: Klasse: Datum:

    LSUNG AB MATHE AUF ENGLISCH

    My colorful grassland Meine bunte Wiese

    Berechne die richtigen Farben und male deine Wiese aus!

    5 7 = 35 = blue 27 : 9 = 3 = black

    24 : 2 = 12 = red 9 8 = 72 = yellow

    7 9 = 63 = orange 8 6 = 48 = beige

    6 3 = 18 = green 3 9 = 27 = brown

    8 7 = 56 = purple 36 : 2 = 18 = grey

    6

    6 Bildquelle: http://www.prepolino.ch

  • Name: Klasse: Datum:

    AB DER KLEE

    Druckfehler?

    4. Zeichne die Wiesenpflanze selber mit einem Bleistift zu Ende! 5. Wie heien die Pflanzenteile? 6. Male deine Pflanze nun mit bunten Stiften aus!

    Wurzel, Sprossachse, Laubblatt, Blte

  • Name: Klasse: Datum:

    AB RECHENPUZZLE

    Rechne die Aufgaben und lege die richtigen Puzzleteile auf das entsprechende Kstchen.

    456 + 295 751

    214 + 684 898

    366 - 155 211

    987 - 654 333

    122 + 754 876

    687 + 241 928

    432 + 185 617

    951 - 620 331

    548 - 312 236

    846 - 356 490

    463 - 210 253

    910 - 852 58

    416 + 517 933

    614 + 325 939

    546 - 374 172

    936 - 812 124

    138 + 153 291

    753 - 42 711

    675 - 324 351

    198 + 777 975

    246 + 468 714

  • Name: Klasse: Datum:

    AB RECHENPUZZLE

    Rechne die Aufgaben und lege die richtigen Puzzleteile auf das entsprechende Kstchen.

    751

    898

    211

    333

    876

    928

    617

    331

    236

    490

    253

    58

    933

    939

    172

    124

    291

    711

    351

    975

    714

  • Name: Klasse: Datum:

    AB VERSTEHENDES LESEN

    Wer ist es? Lies genau! Ordne jedem Steckbrief das richtige Tier oder Pflanze zu!

    Steckbrief 2

    - vor mir erschrecken sich viele - habe dabei 8 wunderschne kleine Augen - ich habe 2 Beine mehr als ein Insekt - ich kann sogar an dnnen Fden durch

    die Luft fliegen - dann fertige ich ein Netz - im Netz verfngt sich meine Beute - ich habe Insekten zum Fressen gern - mit Tautropfen sieht mein Netz

    wunderschn aus - trage manchmal ein Kreuz auf dem

    Rcken

    Steckbrief 1

    - ich habe einen festen Panzer, bin aber keine Schildkrte

    - mein grauer Panzer besteht aus mehreren Gliedern

    - ich kann mich auch ganz flach machen und passe in viele Ritzen

    - zusammen rollen kann ich mich auch - mit meinen 14 Beinen laufe ich gern in

    dunkle, feuchte Verstecke - unter meinem Bauch trage ich manchmal

    Eier - am liebsten fresse ich Lcher in alte

    Bltter - unter altem Laub und in morschen

    Baumstmmen findest du mich - oder in deinem Keller?

    Steckbrief 3

    - mein Krper ist wurmfrmig, aber ich bin kein Wurm

    - aus vielen kleinen Gliedern besteht mein Krper

    - ich kann mich zusammen rollen - am liebsten fresse ich altes Laub - mich findet man unter Steinen, Laub und

    Holz - man muss aber genau hinsehen, denn ich

    bin unscheinbar braun oder schwarz gefrbt

    - an jedem Krperglied sind 2 Paar Beine - ich habe unzhlig viele Beine - aber nicht so viele, wie mein Name

    vorgibt

    Steckbrief 4

    - ich bin fr einen Bodenbewohner sehr gro

    - mein schlanker Krper sieht aus, als bestnde er aus Ringen

    - ich sehe nackig aus, habe aber an jedem Ring 2 Paar Borsten

    - bei Klte rolle ich mich tief im Boden zusammen

    - obwohl ich keine Augen habe, wei ich, wo die Erdoberflche ist

    - ich mag es aber lieber dunkel und feucht - meine dnne Haut wrde auch sonst von

    der Sonne verbrannt werden - ich esse gern modernde Pflanzenteile und

    kacke humusreiche Erde aus

  • Name: Klasse: Datum:

    AB VERSTEHENDES LESEN

    Wer ist es? Lies genau! Ordne jedem Steckbrief das richtige Tier oder Pflanze zu!

    Steckbrief 2

    - vor mir erschrecken sich viele - habe dabei 8 wunderschne kleine Augen - ich habe 2 Beine mehr als ein Insekt - ich kann sogar an dnnen Fden durch

    die Luft fliegen - dann fertige ich ein Netz - im Netz verfngt sich meine Beute - ich habe Insekten zum Fressen gern - mit Tautropfen sieht mein Netz

    wunderschn aus - trage manchmal ein Kreuz auf dem

    Rcken

    Steckbrief 1

    - ich habe einen festen Panzer, bin aber keine Schildkrte

    - mein grauer Panzer besteht aus mehreren Gliedern

    - ich kann mich auch ganz flach machen und passe in viele Ritzen

    - zusammen rollen kann ich mich auch - mit meinen 14 Beinen laufe ich gern in

    dunkle, feuchte Verstecke - unter meinem Bauch trage ich manchmal

    Eier - am liebsten fresse ich Lcher in alte

    Bltter - unter altem Laub und in morschen

    Baumstmmen findest du mich - oder in deinem Keller?

    Steckbrief 3

    - mein Krper ist wurmfrmig, aber ich bin kein Wurm

    - aus vielen kleinen Gliedern besteht mein Krper

    - ich kann mich zusammen rollen - am liebsten fresse ich altes Laub - mich findet man unter Steinen, Laub und

    Holz - man muss aber genau hinsehen, denn ich

    bin unscheinbar braun oder schwarz gefrbt

    - an jedem Krperglied sind 2 Paar Beine - ich habe unzhlig viele Beine - aber nicht so viele, wie mein Name

    vorgibt

    Steckbrief 4

    - ich bin fr einen Bodenbewohner sehr gro

    - mein schlanker Krper sieht aus, als bestnde er aus Ringen

    - ich sehe nackig aus, habe aber an jedem Ring 2 Paar Borsten

    - bei Klte rolle ich mich tief im Boden zusammen

    - obwohl ich keine Augen habe, wei ich, wo die Erdoberflche ist

    - ich mag es aber lieber dunkel und feucht - meine dnne Haut wrde auch sonst von

    der Sonne verbrannt werden - ich esse gern modernde Pflanzenteile und

    kacke humusreiche Erde aus

  • Name: Klasse: Datum:

    AB ADDITION

    Der Tausendfer sucht seine Schuhe.

    Hilf ihm!

    Hier ist Platz fr deine Rechnungen:

  • Name: Klasse: Datum:

    LSUNG AB ADDITION

    Der Tausendfer sucht seine Schuhe. Hilf ihm!

    Hier ist Platz fr deine Rechnungen:

  • Name: Klasse: Datum:

    All these animal have NO LEGS All these animal have TWO LEGS

    All these animal have FOUR LEGS All these animal have SIX LEGS

    All these animal have MORE THAN SIX LEGS

    AB SACHKUNDE- ENGLISCH

    How many legs?

    Read and draw some animals in each group.

  • Name: Klasse: Datum:

    All these animal have NO LEGS All these animal have TWO LEGS

    All these animal have FOUR LEGS All these animal have SIX LEGS

    All these animal have MORE THAN SIX LEGS

    AB SACHKUNDE- ENGLISCH

    How many legs?

    Read and draw some animals in each group.

  • Name: Klasse: Datum:

    ANIMALS

    PLANTS

    PLANTS and ANIMALS

    AB SACHKUNDE ENGLISCH

    Plants or animals?

    can make their own food

    can produce seeds

    cant make a

    noise

    can move towards the light

    have leaves

    cant hear

    grow

    need food

    need water

    can move

    can reproduce

    can eat

    can run

    have babies or

    lay eggs

    can hear

    can make noise

    have legs

    ? ?

    ?

  • Name: Klasse: Datum:

    ANIMALS

    ANIMALS

    PLANTS and ANIMALS

    PLANTS

    PLANTS

    PLANTS and ANIMALS

    AB SACHKUNDE ENGLISCH

    Plants or animals?

    can eat

    can run

    have babies or

    lay eggs

    can hear

    can make noise

    have legs

    can make their own food

    can produce seeds

    cant make a

    noise

    can move towards the light

    have leaves

    cant hear

    grow

    need food

    need water

    can move

    can reproduce

  • Name: Klasse: Datum:

    AB SUDOKU

    In die Felder sind die Tiere einzuzeichnen, wobei in jeder Zeile und in jeder Spalte sowie in jedem 2x2 stark umrandeten Feld jedes Tier nur einmal vorkommt.

    Kfer Ameise

    Milbe

    Regenwurm

  • Name: Klasse: Datum:

    LSUNG AB SUDOKU

    In die Felder sind die Tiere einzuzeichnen, wobei in jeder Zeile und in jeder Spalte sowie in jedem 2x2 stark umrandeten Feld jedes Tier nur einmal vorkommt.

    Kfer Ameise

    Milbe

    Regenwurm

  • Name: Klasse: Datum:

    AB LESESTUNDE: WITZE

    Ein Kuhfladen platscht auf eine Ameise.

    Sie arbeitet sich mhsam hervor und schimpft: Natrlich genau ins Auge!

    5000 Ameisen berfallen einen Elefanten. Als sie an ihm hngen, schttelt er

    sich und 3000 Ameisen fallen herab. Er schttelt sich ein zweites Mal, und

    weitere 1999 Ameisen fallen herunter.

    Da rufen die 4999 Ameisen am Boden ihrem Kollegen zu: Los, Erwin, mach ihn

    fertig, wrg ihn!!

    Was ist das: macht 999mal klipp und einmal klapp?

    Wei ich nicht.

    Ein Tausendfssler mit einem Holzbein.

    Die Frischvermhlten verbringen die Hochzeitsnacht in einem Hotel. Die Braut

    begibt sich ins Badezimmer. Da hrt der Brutigam wie sie zhlt:

    1..2..3.....52..53.. Er glaubt an ein geheimes Ritual und wartet geduldig.

    Eine Viertelstunde vergeht.

    Dann hrt er: 997..998..999.. Hiilfe, ein Tausendfssler!

    "Was? Du willst deine Fe gewaschen haben?" Fhlt die Tausendflermutter

    ihrem Sohn auf den Zahn. Der Sohn antwortet kleinlaut: "Naja, wenigstens 300."

    "Maulwrfe sind sehr ntzlich", erklrt der Lehrer. "Ein einziger Maulwurf frisst

    am Tag so viele Schdlinge, wie er wiegt." Das kann klein Erna nicht glauben und

    wirft mit zweifelndem Ton ein: "Und woher wei denn so ein Maulwurf, wie viel er

    wiegt?"

    Zwei Regenwurmfrauen treffen sich im Beet.

    "Wo ist eigentlich ihr Mann?", will die eine wissen.

    "Den habe ich schon so lange nicht mehr gesehen."

    "Ach", sthnt die andere, "der ist wahrscheinlich beim Angeln."

    Eine Schnecke kriecht im Winter einen Kirschbaum hoch. Kommt ein Vogel vorbei

    und fragt: "Was machst Du denn da?".

    Die Schnecke: "Ich will Kirschen essen."

    "Aber da hngt doch nichts dran!" sagt da der Vogel.

    "Wenn ich oben bin, schon." antwortet die Schnecke.

    Eine Blondine ertappt einen hungrigen Maulwurf, der soeben den ganzen Garten

    verwstet hat. Daraufhin wird sie von ihrem Mann gebeten, das Vieh

  • Name: Klasse: Datum:

    umzubringen, und zwar mitleidslos. Nach einer Viertelstunde kommt die Blondine

    zurck mit einem blutrnstigen Grinsen.

    "Hast Du den Maulwurf ersoffen?" fragt sie ihr Mann neugierig.

    "Nein, ich habe mir etwas viel Grausameres einfallen lassen! Ich habe ihn bei

    lebendigem Leibe vergraben."

    Zwei Zahnstocher treffen sich.

    Da kreuzt ein Igel ihren Weg.

    Sagt der eine: "Schau mal, da kommt ein Bus vorbei."

    Der besorgte Schneckenvater warnt seinen Sohn: Das du mir ja nicht ber die

    Strasse rennst, in zwei Stunden kommt der Bus!

    Eine Fliege fliegt haarscharf an einem Spinnennetz vorbei. Da ruft die Spinne

    verrgert: Warte man, morgen kriege ich dich! Lacht die Fliege: Denkste, ich

    bin eine Eintagsfliege!

    Fragt ein Tausendfler den anderen: Sag mal, deine Frau schwankt so, ist sie

    etwa betrunken? Nein, das nicht, aber sie musste ja heute unbedingt

    hochhackige Schuhe anziehen!

    Eine Schlange, eine Schnecke und ein Tausendfler verabreden sich bei der

    Schlange zu Hause. Die Schnecke kommt pnktlich um drei Uhr, der

    Tausendfler aber erst um acht. Fragt die Schlange: Warum kommst du erst

    jetzt? Antwortet der Tausendfler: Konnte ich denn wissen, das drauen an

    der Tr steht: > Bitte die Fe abtreten!

  • Name: Klasse: Datum:

    Woran erkennt man, wo der Wurm seinen Kopf hat? Antwort: Man kitzelt ihn in

    der Mitte und beobachtet dann, welche Seite grinst!

    Zwei Musekinder gehen spazieren. Pltzlich fliegt eine Fledermaus vorbei. Da

    sagt die eine Maus zur anderen: Wenn ich gro bin werde ich auch Pilot!

    Kommt ein Glhwrmchen Kind weinend nach Hause. Aber warum weinst du denn

    mein Kind?, fragt die Glhwrmchen Mutter besorgt. Ach Mami, meine

    Mathematiklehrerin hat heute gesagt, dass ich nie eine groe Leuchte werde!

    Was ist der Unterschied zwischen dem Tabellenletzten in der Bundesliga und

    einem Marienkfer? Der Marienkfer hat mehr Punkte.

    Was wnscht sich ein Tausendfler zum Geburtstag? Ein Fahrrad mit tausend

    Pedalen.

  • Name: Klasse: Datum:

    KLASSE 3

    WASSERKREISLAUF

    LERNBEREICH 4: BEGEGNUNG MIT PHNOMENEN DER UNBELEBTEN NATUR: BERTRAGEN DES WISSENS BER ZUSTANDSNDERUNGEN DES WASSERS AUF DEN KREISLAUF DES WASSERS IN DER NATUR

  • Name: Klasse: Datum:

    AB WORTARTEN Eigenschaften des Wassers

    Ordne die Wrter in die Tabelle ein!

    Substantive Verben Adjektive

    flieen, strmen, Meer, rauschen, eiskalt, Wasser, warm, Eis, tropfen, sprudeln, lau, schmutzig, See,

    gurgeln, Dampf, erfrischend, klar, Bach, perlen, eisig, rieseln, Regen, nass, sauber, Grundwasser, rinnen,

    regnen, Ozean, rein, stinkend, Trinkwasser, schneien, pltschern, Teich, reiend, sprudelnd, Niederschlag,

    wirbeln, nieseln, Pftze, hei, kochend, Tmpel, frieren, Quelle

  • Name: Klasse: Datum:

    LSUNG AB WORTARTEN Eigenschaften des Wassers

    Ordne die Wrter in die Tabelle ein!

    Substantive Verben Adjektive

    Meer flieen eiskalt

    Wasser strmen warm

    Eis rauschen lau

    See tropfen schmutzig

    Dampf sprudeln erfrischend

    Bach gurgeln klar

    Regen perlen, eisig

    Grundwasser rieseln nass

    Ozean rinnen sauber

    Trinkwasser regnen rein

    Teich schneien stinkend

    Niederschlag pltschern reiend

    Pftze wirbeln sprudelnd

    Tmpel nieseln hei

    Quelle frieren kochend

    flieen, strmen, Meer, rauschen, eiskalt, Wasser, warm, Eis, tropfen, sprudeln, lau, schmutzig, See,

    gurgeln, Dampf, erfrischend, klar, Bach, perlen, eisig, rieseln, Regen, nass, sauber, Grundwasser, rinnen,

    regnen, Ozean, rein, stinkend, Trinkwasser, schneien, pltschern, Teich, reiend, sprudelnd, Niederschlag,

    wirbeln, nieseln, Pftze, hei, kochend, Tmpel, frieren, Quelle

  • Name: Klasse: Datum:

    AB LCKENTEXT

    Eigenschaften des Wassers

    Bilde aus den Wrtern sinnvolle Stze!

    Lsungswrter alphabetisch angeordnet:

    Bche, beginnt, Boden, Gestein, Grundwasser, Meer, Pflanzen, Regenwolken, regnet, Tiere, Wassertropfen

    1. Wenn es wird der nass. 2. Das ist wichtig fr und die kleinen

    , die in der Erde leben. 3. Aber auch fr das Wasser selber: Es versickert im und

    kommt sauber zum . 4. Dieses fliet in Rinnsale, und durch die Flsse ins

    . 5. Die Sonnenwrme verwandelt unzhlige aus dem Meer in

    Wasserdampf. 6. Deshalb bilden sich am Himmel die schweren , die der

    Wind voran treibt bis sie sich leichter regnen. 7. So alles wieder von vorn.

  • Name: Klasse: Datum:

    LSUNG AB LCKENTEXT

    Eigenschaften des Wassers

    Bilde aus den Wrtern sinnvolle Stze!

    Lsungswrter alphabetisch angeordnet:

    Bche, beginnt, Boden, Gestein, Grundwasser, Meer, Pflanzen, Regenwolken, regnet, Tier

of 155/155
Boden - Eine Lehrerhandreichung Teil VII: Arbeitsblätter Grundschule Von Katalin Roch Projektleitung und Redaktion: Prof. Dr. Willi Xylander Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz 2010
Embed Size (px)
Recommended