Home >Documents >Blumen auf der Wiese - vs-material.wegerer.at · Blumen auf der Wiese © Jürgen Duffner Kartei...

Blumen auf der Wiese - vs-material.wegerer.at · Blumen auf der Wiese © Jürgen Duffner Kartei...

Date post:17-Sep-2018
Category:
View:215 times
Download:0 times
Share this document with a friend
Transcript:
  • http://vs-material.wegerer.at

    Blumen auf der Wiese

    Jrgen Duffner

    Kartei Vera Deutsch

    Wiesenschaumkraut

    Uwe Lochstampfer FloraFoto

    Das Wiesenschaumkraut wchst auf feuchtem Boden. Die Farbe der Blten kann verschieden sein: wei, zart lila bis rosa. Ende April sind feuchte Wiesen mit blhendem Wiesenschaumkraut berst. Am Stngel der Pflanze sind hufig die speichelartigen Schaumflocken der Schaumzikade zu finden. Das Wiesenschaumkraut ist ein Kreuzbltengewchs. Es wird bis 60 cm hoch.

  • http://vs-material.wegerer.at

    Margerite

    Alois Grundner

    Die Margerite wird auch Wucherblume genannt. Sie tritt oft massenweise auf. Die weien Zungen am Rande und die gelben Rhren in der Mitte des Krbchens sind lauter kleine Blten. Die Margerite ist ein Korbbltengewchs. Sie wird 30 bis 60 cm hoch.

    Gamander-Ehrenpreis

    Uwe Lochstampfer FloraFoto

    Der Ehrenpreis stammt ursprnglich aus Kleinasien. Im Volksmund wird er auch Mnnertreugenannt. Seine Blten sind auffallend leuchtend blau und fallen sehr rasch wieder ab. Heute ist der Ehrenpreis eines der hufigsten Gartenunkrutern. Die Pflanze wird 10 bis 40 cm hoch.

  • http://vs-material.wegerer.at

    Lwenzahn

    Uwe Lochstampfer FloraFoto

    Der Lwenzahn wird auch Gemeine Kuhblume genannt. Seine gelben Bltter sind lauter Blten, die in einem Krbchen stehen. Der Stngel ist hohl und enthlt einen weien Milchsaft. Er hat seinen Namen wegen der Form seiner Bltter. Der Lwenzahn wchst auf allen Wiesen und Weiden. Er gehrt zur Familie der Korbblten-gewchse. Die Pflanze wird bis 30 cm hoch.

    Weiklee

    Alois Grundner

    Der Weiklee ist auf allen Wiesen (auch im Park und im Garten) zu sehen. Die weien, eifrmigen Kpfchen bestehen aus vielen kleinen Blten. Der Weiklee duftet sehr stark. Er wird von Bienen besucht, weil seine Blten reich an Nektar sind. Der Weiklee ist ein Schmetterlingsbltengewchs. Er wird 20 bis 50 cm hoch.

  • http://vs-material.wegerer.at

    Rotklee

    Uwe Lochstampfer FloraFoto

    Der Rotklee oder Wiesenklee genannt, wchst auf Wiesen und Weiden, an Wegrndern und Straenbschungen. Er war die erste Kleesorte, die auch als Futterpflanze angebaut wurde. An einem Stngel stehen zumeist zwei Bltenkpfe, die nacheinander aufblhen. Die Farbe der Blten kann dunkelrot oder rosa sein. Der Rotklee ist ein Schmetterlingsbltengewchs. Er wird bis 30 cm hoch.

    Esparsette

    Uwe Lochstampfer FloraFoto

    Die Esparsette hat Bltentrauben aus rosaroten, zart gestreiften Blten. Die Blten sind reich an Nektar. Dennoch mssen Bienen ca. 5 Millionen Blten befliegen, um 1 kg Honig eintragen zu knnen. Die Esparsette ist eine beliebte Futterpflanze. Sie ist ein Schmetterlingsbltengewchs. Die Pflanze wird 30 bis 60 cm hoch.

  • http://vs-material.wegerer.at

    Klatschmohn

    Jrgen Duffner

    Der Klatschmohn hat groe, auffallend rote Bltenbltter und dunkle Staubgefe. Die Bltter und der Stngel sind mit abstehenden Borsten besetzt. Die Pflanze enthlt einen weien Milchsaft. Aus den trockenen Fruchtkapseln werden die Samen durch den Wind herausgeschttelt. Der Klatschmohn ist einMohngewchs. Mohnblumen werden bis 80cm hoch.

    Wiesenwitwenblume

    Uwe Lochstampfer FloraFoto

    Die Wiesenwitwenblume wird auch Ackerwitwenblume genannt. Die ueren Blten des blauvioletten Kpfchens sind meist grer als die inneren. Der Stngel und die Bltter der Pflanze sind behaart. Sie wchst auf Wiesen und Weiden. Die Witwenblume ist ein Kardengewchs. Sie wird 30 bis 70 cm hoch.

  • http://vs-material.wegerer.at

    Groe Flockenblume

    Jrgen Duffner

    Die Groe Flockenblume hat groe, kugelige Bltenkrbe mit vielen Einzelblttern. Die ueren Blten sind grer als die inneren. Sie dienen nur zur Anlockung von Insekten. In hohen Wiesen hat die Flockenblume einen langen Stngel. Auf Weiden wchst der Stngel oft in einem Bogen. Sie gehrt zu den Korbblten-gewchsen. Die Pflanze wird 30 bis 100 cm hoch.

    Hirtentschelkraut

    Das Hirtentschelkraut hat seinen Namen von seinen Frchten. Sie sind dreieckig und herzfrmig. Frher hatten Hirtentaschen diese Form. Es hat unscheinbare, weie Blten und kleine Bltter. Man findet diese Pflanze vor allem an Wegrndern. Das Hirtentschelkraut gehrt zu den Kreuzbltengewchsen. Es wird bis 70 cm hoch.

  • http://vs-material.wegerer.at

    Mittlerer Wegerich

    Uwe Lochstampfer FloraFoto

    Der Mittlere Wegerich ist wie der Spitzwegerich eine alte Heilpflanze. Man erkennt ihn an den ovalen Blttern und an der walzenfrmigen hre. Er gehrt zur Familie der Wegerichgewchse. Wegerichgewchse wachsen in Grten, auf Wiesen und ckern. Die Pflanze wird 15 bis 30 cm hoch.

    Kartusernelke

    Uwe Lochstampfer FloraFoto

    Die Kartusernelke wird auch Steinnelke genannt. Ein Stngel trgt ein bis vier rosa Blten. Sie wchst vor allem auf steinigen Wiesen. Ihren Namen hat die Kartusernelke angeblich von den Pflanzenkundlern J. und F. Kartuser. Sie gehrt zu den Nelkengewchsen. Die Pflanze wird 15 bis 50 cm hoch.

  • http://vs-material.wegerer.at

    Kuckuckslichtnelke

    Uwe Lochstampfer FloraFoto

    Die Kuckuckslichtnelke hat rosarote, groe Blten mit tiefgespaltenen Bltenblttern. Sie hat ihren Namen vom speichelhnlichen Schaum ("Kuckucks-Speichel"), der oft am Stngel zu finden ist. Dieser Schaum stammt von der Schaumzikade. Die Kuckuckslichtnelke gehrt zu den Nelkengewchsen. Sie wird 30 bis 70 cm hoch.

    Wiesenstorch-schnabel

    Uwe Lochstampfer FloraFoto

    Der Wiesenstorchenschnabel ist gut an der Form seiner Frchte zu erkennen. Sie sehen wie der Schnabel eines Storches aus. Die Samen des Storchenschnabels werden ausgeschleudert, wenn sie reif sind. Er hat prchtige, blauviolette Blten. Bei Sonnenschein stehen diese waagrecht, bei Regen oder in der Nacht nicken die Blten. Er ist ein Storchenschnabelgewchs. Die Pflanze wird 30 bis 60 cm hoch.

  • http://vs-material.wegerer.at

    Wiesensalbei

    Uwe Lochstampfer FloraFoto

    Der Wiesensalbei fllt durch die krftige, blauviolette Farbe seiner Blten auf. Die Form der Blten erinnert an einen geffneten Mund. Man findet die Pflanze auf sonnigen Wiesen, an Wegrndern und an lichten Waldpltzen. Aus den getrockneten Blten und Blttern kann man einen Tee zum Gurgeln herstellen. Der Wiesensalbei ist ein Lippenbltengewchs. Er wird bis zu 60 cm hoch.

    Wundklee

    Andreas Mathis

    Die groen, gelben Blten des Wundklees stehen in Kpfchen dicht beisammen. Jede Blte steckt in einem filzigen, bauchigen Kelch. Wundklee wchst auf Wiesen und Weiden. Frher wurde er als Mittel gegen schlecht heilende Wunden verwendet. Wundklee ist ein Schmetterlingsbltengewchs. Er wird 10 bis 30 cm hoch.

  • http://vs-material.wegerer.at

    Scharfer Hahnenfu

    Uwe Lochstampfer FloraFoto

    Der Scharfe Hahnenfu hat leuchtendgelbe, fettglnzende Bltenbltter. Die geteilten Bltter erinnern in ihrer Form an einen Vogelfu. Die Pflanze enthlt ein scharf schmeckendes Gift und wird daher vom Weidevieh nicht gefressen. Wenn er jedoch im Heu getrocknet ist, verliert er seine Giftigkeit. Er gehrt zu den Hahnenfu-gewchsen. Er wird 30 bis 100 cm lang.

    Wiesenglockenblume

    Uwe Lochstampfer FloraFoto

    Die Glockenblume hat ihren Namen wegen der Form ihrer Bltenbltter. Sie hat glockige, meist nickende Blten und einen unbehaarten Stngel. Die Wiesenglockenblume (Bild) hat blauviolette Blten mit ausgebreiteten Zipfeln. Bei schnem Wetter stehen die Glckchen aufrecht. Die Wiesenglockenblume gehrt zu den Glockenblumengewchsen. Sie wird bis zu 50 cm hoch.

  • http://vs-material.wegerer.at

    Groer Wiesenknopf

    Uwe Lochstampfer FloraFoto

    Der Groe Wiesenknopf kommt auf nassen Wiesen vor. Die braunroten bis schwarzpurpurnen Bltenkpfchen sind aus kleinen Einzelblten ohne Bltenbltter zusammengesetzt. Er gehrt zu den Rosengewchsen.

    Wiesenbocksbart

    c Alois Grundner

    Der Wiesenbocksbart ist ein enger Verwandter des Lwenzahns. Seine Blte ist gelb. Der Wiesenbocksbart zeigt nur am Vormittag offene Bltenkrbchen, die sich zu Mittag schlieen. Aus den verblhten Krbchen ragen die Haare der Fruchtknoten in schmalen Bscheln heraus. Daher kommt der Name: Bart. Der Wiesenbocksbart gehrt zu den Korbbltengewchsen. Er wird 30 bis 60 cm hoch.

  • http://vs-material.wegerer.at

    Impressum Die Fotos wurden mir von folgenden Fotografen zur Verfgung gestellt: Alois Grundner http://www.land.salzburg.at/vs-uttendorf Annelie Staudt http://www.sonnen-bogen.de Andreas Mathis http://andreasmathis.ch/html/blumen.html Jrgen Duffner http://www.natur-um-triberg.de/Startrahmen.html Uwe Lochstampfer FloraFoto http://www.pflanzenbuch.de Herzlichen Dank! Textquellen: Gertrude Maurer, Pflanzen und Tiere um uns 1+2 Lippert/Podlech, GU Naturfhrer Blumen

of 12/12
http://vs-material.wegerer.at Blumen auf der Wiese © Jürgen Duffner Kartei Vera Deutsch Wiesenschaumkraut Uwe Lochstampfer FloraFoto Das Wiesenschaumkraut wächst auf feuchtem Boden. Die Farbe der Blüten kann verschieden sein: weiß, zart lila bis rosa. Ende April sind feuchte Wiesen mit blühendem Wiesenschaumkraut übersät. Am Stängel der Pflanze sind häufig die speichelartigen Schaumflocken der Schaumzikade zu finden. Das Wiesenschaumkraut ist ein Kreuzblütengewächs. Es wird bis 60 cm hoch.
Embed Size (px)
Recommended