Home >Documents >1 Ressorteinführung Öffentlichkeitsarbeit Kirchlicher Informationsdienst kid .

1 Ressorteinführung Öffentlichkeitsarbeit Kirchlicher Informationsdienst kid .

Date post:05-Apr-2015
Category:
View:108 times
Download:0 times
Share this document with a friend
Transcript:
  • Folie 1
  • 1 Ressorteinfhrung ffentlichkeitsarbeit Kirchlicher Informationsdienst kid www.zh.ref.ch/kid
  • Folie 2
  • 2 Ziele der Ressorteinfhrung Handlungsspielrume erkennen Facetten der ffentlichkeitsarbeit entdecken Kommunikationskonzept planen Medienarbeit nutzen Internetauftritt der Kirchgemeinde analysieren Beratungs- und Weiterbildungsangebote nutzen
  • Folie 3
  • 3 Programm 18.40 Uhr: Impuls zur ffentlichkeitsarbeit 19.00 Uhr: Workshop 1: Internet 19.30 19.55: Pause und Imbiss 20.00 Uhr: Workshop 2: Medienarbeit 20.30 Uhr: Workshop 3: Kommunikationskonzept 21:00 Uhr: Fragen/Diskussion 21:15 Uhr: Beratungsangebote und Kurse 21.30 Uhr: Ende der Veranstaltung
  • Folie 4
  • 4
  • Folie 5
  • 5 Bringen Sie Ihre Botschaft auf den Punkt!
  • Folie 6
  • 6 Erste bersicht Was ist ffentlichkeitsarbeit? Was gehrt alles dazu? Was sind die Ziele der ffentlichkeitsarbeit? Was ist ihr Stellenwert in der Landeskirche? Wie soll man vorgehen?
  • Folie 7
  • 7 Corporate Identity Corporate Communications interne und externe Kommunikation Corporate Identity Selbstverstndnis Werte / Ziele Image Corporate Design visuelles Erscheinungs- bild Corporate Culture Betriebskultur Normen Verhalten
  • Folie 8
  • 8 Kommunikation in der Kirchgemeinde Interne Kommunikation: Informationsfluss zwischen Behrden, Mitarbeitenden, internen Anspruchsgruppen Externe Kommunikation: Information fr und Dialog mit Mitgliedern und ffentlichkeit = ffentlichkeitsarbeit
  • Folie 9
  • 9 ffentlichkeitsarbeit ist die Pflege der Beziehungen zu Mitgliedern und ffentlichkeit
  • Folie 10
  • 10 Prsenz in der ffentlichkeit (KO) Art. 89 1Kirchgemeinden und Landeskirche sorgen fr die Prsenz der Landeskirche in der ffentlichkeit. 2Sie nutzen die Mglichkeiten zeitgemsser Kommunikationsmittel. 3Sie bezeichnen ihre amtlichen Publikationsorgane.
  • Folie 11
  • 11 ffentlichkeitsarbeit auf verschiedenen Ebenen national und international (SEK www.sek-feps.ch) sprachregional (Reformierte Medien www.ref.ch) kantonal (Kirchlicher Informationsdienst kid www.zh.ref.ch/kid) lokal (Kirchgemeinde)
  • Folie 12
  • 12 Was wollen wir bewirken? Vertrauen schaffen Identifikation aufbauen und verstrken Gemeinschaft frdern Bereitschaft zur konstruktiven Mitarbeit wecken Interesse an Veranstaltungen steigern Dienstleistungen bekannt machen Austritte, Unklarheiten, Vorurteile verhindern Transparenz schaffen bezglich der Verwendung der Mittel
  • Folie 13
  • 13 Stellenwert der ffentlichkeitsarbeit Der grosse Kampf um Aufmerksamkeit Keine Angst vor den Medien! Tue Gutes und sprich darber Skepsis in der Kirche grsser In schwierigen Zeiten besonders wichtig Man kann nicht nicht kommunizieren. (P. Watzlawik)
  • Folie 14
  • 14 ffentlichkeitsarbeit planen Was wollen wir bewirken? Wer sind unsere Zielgruppen? Wo und mit welchen Medien erreichen wir sie? Mit welchen Botschaften sprechen wir sie an? Mit welcher Sprache erreichen wir sie?
  • Folie 15
  • 15 Gesamte ffentlichkeitsarbeit Kommunikationskonzept Interne Kommunikation Krisenkommunikation Leitbild Erscheinungsbild Internet E-Mail Newsletter sms-Kontakte Film, Ton Reformiert lokal Beilagen Lokalpresse Lokalradio evtl. Lokal-TV Broschren fr Eltern, Neuzugezogene Freiwillige Hausbesuche Mund zu Mund Visitenkarte Telefon Briefe (Halb)-jahresprogramme, Flyer, Postkarten, Plakate, Inserate, Schaukasten Bedingungen fr Freiwillige Gastfreundschaft Jahresbericht Vernetzung Marktstand, Event, Bhaltis
  • Folie 16
  • 16 Systematik ist die halbe Miete Konzept und Planung strukturiert und institutionalisiert Integrierte Kommunikation: alle Register ziehen Know how aneignen
  • Folie 17
  • 17 Vernetzen Sie sich! Das ffentliche Leben am Ort durchdringen Vereine, Schulen, Parteien, soz. Einrichtungen u.a. Zusammenarbeit frdern Synergien schaffen Beziehungen pflegen
  • Folie 18
  • 18 Wir das Gesicht der Kirche! Wenn man der Kirche begegnet, begegnet man Menschen Kirche glaubwrdig vertreten Der Teil steht fr das Ganze Betriebskultur pflegen Probleme aktiv angehen, Konflikte lsen
  • Folie 19
  • 19 Untersttzung durch kid Feedback auf Texte, Flyer, Konzepte, Internetseiten Layout von Plakaten, Broschren, Flyern, Internetseiten Postkarten bestellen: www.fabrikkirche.ch Ideen fr Bilder, www.refbild.ch Kurse: www.zh.ref.ch Beratung, Schreibwerkstatt in der Gemeinde oder im kid Retraite in der Gemeinde
  • Folie 20
  • 20 Viel Freude an der ffentlichkeitsarbeit!
of 20/20
1 Ressorteinführung Öffentlichkeitsarbeit Kirchlicher Informationsdienst kid www.zh.ref.ch/kid
Embed Size (px)
Recommended