Home >Documents >060 WhatsApp Pro und Kontra - app66. ¢â‚¬¢ WhatsApp warb: WhatsApp erlaubt...

060 WhatsApp Pro und Kontra - app66. ¢â‚¬¢ WhatsApp warb: WhatsApp erlaubt...

Date post:28-Oct-2019
Category:
View:4 times
Download:1 times
Share this document with a friend
Transcript:
  • 1

    060

    WhatsApp

    Pro und Kontra

  • 2

    "Bei WhatsApp sind doch alle"

    "Ich habe nichts zu verbergen"

    "Ich will doch nur …"

    WhatsApp - Pro und Kontra

  • 3

    WhatsApp macht Kommunikation

    WhatsApp • wird von vielen Nutzern als die "normale"

    Kommunikation wahrgenommen

    • hat viele "Jubelnutzer", die auch andere dafür begeistern wollen

    • hat fast eine monopolähnliche Verbreitung erreicht

    Telefon, SMS, Fotos mit Familie und Freunden

  • 4

    WhatsApp-Argumente

    WhatsApp-Nutzer behaupten:

    • "WhatsApp ist einfach"

    • "Bei WhatsApp sind alle"

    • "WhatsApp ist kostenlos"

    • "WhatsApp ist sicher"

    Stimmt das?

    Genügen diese Merkmale?

  • 5

    Behauptung: "WhatsApp ist einfach"

    • Vielseitig: Messenger transportieren geschriebenen Text, gesprochene Sprache, Audios, Fotos, Videos etc.

    • Einfach: – Alles in einer App, "aus einem Guss"

    – Nutzt gespeicherte Kontakte für bequeme Kommunikation

    – geringer (aber zusätzlicher) Lernaufwand

    Es gibt auch andere Messenger mit diesen Eigenschaften, z.B. Threema, Telegram, Signal u.a.

    Kommuni-

    kations-

    wege Te xt

    Sp ra

    ch e

    M u

    lt im

    ed ia

    Telefon P

    Anrufbeantw. P

    SMS P

    MMS P P

    E-Mail P P

    WhatsApp P P P

    Threema P P P

  • 6

    Behauptung: "Bei WhatsApp sind alle"

    Deutschland 2019

    Einwohner: ca. 83 Mio

    Smartphone-Nutzer: ca. 65 Mio

    WhatsApp-Nutzer: ca. 50 Mio

    https://www.horizont.net/tech/nachrichten/yougov-studie-drei-viertel-aller- smartphone-besitzer-nutzen-taeglich-messenger-dienste-171947

    1. Bei WhatsApp sind viele, aber nicht "alle" (nur 77% der Smartphone-Nutzer / 60% der Einwohner haben WhatsApp)

    2. Viele sind mit WhatsApp nicht erreichbar 3. WhatsApp ist nicht die einzige Kommunikation

    (ähnlich viele nutzen E-Mails)

  • 7

    Behauptung: "WhatsApp ist kostenlos"

    Telefon, SMS

    Sender Empfänger

    Gebühr pro Einheit z.B. 0,09 €/Min

    0

    Gebühr pro Datenmenge z.B. 3 MB/h

    Gebühr pro Datenmenge z.B. 3 MB/h

    Gebühr pro Datenmenge z.B. 120 MB/h

    Gebühr pro Datenmenge z.B. 120 MB/h

    App einmalig 2,99 € Gebühr pro Datenmenge

    z.B. 120 MB/h

    App einmalig 2,99 € Gebühr pro Datenmenge

    z.B. 120 MB/h

    E-Mail

    Threema

    WhatsApp

    Gebühr für Datenvolumen nach indiv. Vertrag, Flatrate ist nicht kostenlos

  • 8

    Man glaubt, was man lieber hört

    • WhatsApp warb: WhatsApp erlaubt es, "Nachrichten auszutauschen ohne für SMS zahlen zu müssen" und wirbt aktuell "WhatsApp Sprach- und Videoanrufe - Kostenlos telefonieren" 1)

    • "Jubelnutzer" und Presse verkürzen das zu " WhatsApp: Kostenlos chatten und telefonieren" 2) (die Presse sollte es besser wissen)

    • Das ist so "halbwahr" wie "Wer mit dem Taxi fährt, spart das Bus-Ticket" Ist das kostenlos?

    1) https://www.whatsapp.com/?l=de 2) http://beste-apps.chip.de/android/app/whatsapp-messenger-android-app,com.whatsapp/

    https://www.whatsapp.com/?l=de http://beste-apps.chip.de/android/app/whatsapp-messenger-android-app,com.whatsapp/

  • 9

    Behauptung: "WhatsApp ist sicher"

    Profil wer kommuniziert? Name, Status, Bild

    Inhalte was wird

    kommuniziert?

    Metadaten *) wer, mit wem, wann,

    wo, wie oft, wie lange?

    ID: Telefonnummer 

    unverschlüsselt 

    Ende-zu Ende-

    Verschlüsselung Telefonnummer  unverschlüsselt 

    ID: Threema-ID  nicht gespeichert 

    Ende-zu Ende- Verschlüsselung

    nicht gespeichert 

    *) Gesinnungen: Wer z.B. mit Kritikern chattet, könnte selbst Kritiker sein

    ()

  • 10

    Weitere Merkmale – im ungelesenen Kleingedruckten lässt sich viel verbergen

    1. Altersgrenze oft unbekannt und nicht berücksichtigt

    2. Urheberrecht *): Nutzer müssen vierstellige Eurobeträge bezahlen, wenn sie Pech haben.

    3. Privatsphäre Dritter *) Nutzer handeln deliktisch, wenn sie WhatsApp ohne schriftliche Zustimmungserklärung Zugriff auf gespeicherte Kontaktdaten erlauben.

    *) Abmahn-Risiko

  • 11

    Altersgrenze: 16 Jahre ist oft unbekannt

    Altersgrenze: 16 Jahre (gilt lt. DSGVO nicht nur für WhatsApp)

    • Sie akzeptieren diese Nutzungsbedingungen 1): "Wenn du in einem Land in der Europäischen

    Region lebst, musst du mindestens 16 Jahre alt

    sein, um unsere Dienste zu nutzen ... Wenn du

    nicht alt genug bist, ... muss dein

    Erziehungsberechtigter in deinem Namen unseren

    Bedingungen zustimmen."

    1) https://www.whatsapp.com/legal/?l=de#terms-of-service

    16  Authentifizierung / Prüfung ist nicht vorgesehen

     Methode für Zustimmung der Eltern ist nicht vorgesehen

     WhatsApp und Kinder haben kein Interesse an Altersgrenze

    https://www.whatsapp.com/legal/?l=de#terms-of-service

  • 12

    Urheberrecht: Inhalte verwerten

    • Sie akzeptieren diese Nutzungsbedingungen 2): "Damit wir unsere Dienste betreiben und

    bereitstellen können, gewährst du WhatsApp eine

    weltweite, nicht-exklusive, gebührenfreie,

    unterlizenzierbare und übertragbare Lizenz zur

    Nutzung, Reproduktion, Verbreitung, Erstellung

    abgeleiteter Werke, Darstellung und Aufführung

    der Informationen (einschließlich der Inhalte),

    die du auf bzw. über unsere/n Dienste/n

    hochlädst, übermittelst, speicherst, sendest oder

    empfängst."

    1) http://www.infodocc.info/die-whatsapp-falle-abmahnung-fuer-das-teilen-fremder-bilder 2) https://www.whatsapp.com/legal/?l=de#terms-of-service

    Juristischer Kommentar: "Abmahn-Risiko, wenn fremde, urheberrechtlich geschützte Bilder in der Werbung auftauchen, die … über WhatsApp "geteilt" wurden und von WhatsApp weiterverkauft wurden. Der Urheber des Bildes könnte nun auch gegen den WhatsApp- Nutzer vorgehen." 1)

    Widerspruch: Nutzung trotz Verschlüsselung?

    http://www.infodocc.info/die-whatsapp-falle-abmahnung-fuer-das-teilen-fremder-bilder https://www.whatsapp.com/legal/?l=de#terms-of-service

  • 13

    Privatsphäre Dritter: Kontakte abgreifen

    • Sie akzeptieren diese Nutzungsbedingungen 2): "Du stellst uns regelmäßig die Telefonnummern von

    WhatsApp-Nutzern und deinen sonstigen Kontakten in

    deinem Mobiltelefon-Adressbuch zur Verfügung.

    Du bestätigst, dass du autorisiert bist, uns solche

    Telefonnummern zur Verfügung zu stellen ..."

    1) https://www.heise.de/tr/blog/artikel/Kontakte-sind-keine-Privatsache-3757832.html 2) https://www.whatsapp.com/legal/?l=de#terms-of-service

    Wer die Daten seiner Kontakte WhatsApp überlässt, begeht ein Delikt und kann abgemahnt werden 1)

    WhatsApp verweigert weitere Details.

    https://www.heise.de/tr/blog/artikel/Kontakte-sind-keine-Privatsache-3757832.html https://www.whatsapp.com/legal/?l=de#terms-of-service

  • 14

    Privatsphäre Dritter: Kontakte abgreifen Urteil gegen WhatsApp-Mutter: AG Bad Hersfeld, 15.05.2017 - F 120/17 EASO

    • Ein 11-Jähriger Junge nutzt WhatsApp mit Erlaubnis seiner Mutter.

    • Der geschiedene Vater ist nicht einverstanden.

    • Der Familienrichter verurteilt die Mutter, weil sie das Sorgerecht hat und anführte, "dass die Kinder die Geräte ja zum Teil besser verstehen würden als die Eltern": – Sie muss schriftliche Zustimmungserklärungen aller

    Kontakte einholen zur Daten-Weitergabe an WhatsApp.

    – Sie muss sich persönlich regelmäßig mit detailliert vorgegebenen Maßnahmen weiterbilden.

    – Sie muss regelmäßig vor Gericht erscheinen und nachweisen, dass sie diese und weitere Auflagen erfüllt.

    §

    http://www.lareda.hessenrecht.hessen.de/lexsoft/default/hessenrecht_lareda.html#docid:7876045

    http://www.lareda.hessenrecht.hessen.de/lexsoft/default/hessenrecht_lareda.html#docid:7876045

  • 15

    Konflikt: Was kann meinem Kind mit oder ohne WhatsApp passieren?

    • Gruppendruck: Kinder und Jugendliche haben oft Angst, gewisse Diskussionen nicht mitzubekommen. Daher möchten sie nach Möglichkeit immer alle Nachrichten sofort lesen und darauf reagieren.

    • Einschüchternde Kettenbriefe ("Wenn du die Nachricht nicht an mind. 20 Personen schickst, bist du morgen tot.") verbreiten sich über WhatsApp rasch. Sie verunsichern und ängstigen gerade Jüngere.

    • Mobbing: Insbesondere in den Gruppenchats kommt es oft zu Beleidigungen, Übergriffen und Mobbingattacken. Die Gruppenkommunikation belastet Opfer besonders, wenn Anfeindungen und Attacken in der Gruppe systematisch gegen eine Person gehen.

    1) https://www.internet-abc.de/eltern/familie-medien/kommunikation-handy-whatsapp- facebook/sollten-kinder-whatsapp-nutzen-duerfen/

    https://www.internet-abc.de/eltern/familie-medien/kommunikation-handy-whatsapp-facebook/sollten-kinder-whatsapp-nutzen-duerfen/

  • 16

    Privatsphäre Dritter: Kontakte abgreifen

    • Ich bin immer "anständig" gewesen! – Ich habe mich immer an Recht und Gesetz gehalten – Ich habe alle Vereinbarungen und Verträge gehalt

Embed Size (px)
Recommended